Mexico
Xilitla

Here you’ll find travel reports about Xilitla. Discover travel destinations in Mexico of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

7 travelers at this place:

  • Day158

    Xilitla - Blüten

    July 30, 2017 in Mexico

    ... und da finden sich wieder jede Menge farbenprächtige Blüten ...

    Mehr Bilder gibt es hier:
    https://www.facebook.com/hinterdemhorizontmedia/photos/a.1685386178179050.1073741836.484485831602430/1685386274845707/?type=3&theater

  • Day158

    Xilitla - Tropischer Wald

    July 30, 2017 in Mexico

    … und im Wald entdecken wir so manche ungewöhnliche Pflanze.

    Mehr Bilder gibt es hier:
    https://www.facebook.com/pg/hinterdemhorizontmedia/photos/?tab=album&album_id=1685393988178269

  • Day37

    Jardín Surrealista und Golondrina

    February 12, 2017 in Mexico

    An unserem zweiten Tag ging es in die berühmten Gärten der Region Huasteca Potosina. Dies ist eine Anlage mit verschiedenen Skulpturen und einer atemberaubenden Vegetation. Da wir die Gärten ohne Führung besuchten, habe ich ihre Entstehung mal recherchiert:

    "Die Geschichte von Las Pozas, wo sich der surrealistische Garten befindet, geht bis ins Jahr 1947 zurück, als Edward James, im Halbexil lebend, die Kaffeeplantage „Xilitla“ erwarb. James verbrachte viele Jahre mit der Pflanzung von Orchideen und Sammlung exotischer Tiere. Erst 1962 kam er auf die Idee eines Gartens mit surrealistischen Skulpturen, inspiriert von seinen Orchideen und der typischen Pflanzenwelt der Huasteca Potosina. James gab ein Vermögen für Arbeiter und Kunsthandwerker aus, um seine kunstgerechte Fantasie in die Wirklichkeit umzusetzen. Als er im Jahr 1984 verstarb, hatte er 36 Skulpturen, die auf fast 81.000 qm Wald verteilt sind, geschaffen. Die von gotischem und ägyptischem Einfluss geprägten Skulpturen stellen Treppen dar, die ins Nichts führen, Schlösser, Häuser und eine Reihe von Säulen, die ihre traumhafte Schönheit mit dem Überschwang der Huasteca verbinden." (visitmexico.com)

    Weiterhin haben wir uns eine der zwei Golondrinas der Region angeschaut. Hierbei handelt es sich um riesige, über 400m tiefe Löcher in den Felsen, in denen man tauchen, Fallschirmspringen oder sich abseilen lassen kann. (Ein Bild habe ich aus dem Internet genommen, um die Vorstellungskraft ein wenig anzukurbeln.)
    Gegen Sonnenuntergang sind zehntausende (!) Papageien von ihrem Beutezug nach Hause gekehrt und boten uns ein einmaliges Naturschauspiel: Mit circa 180km/h sind die Vögel im wahrsten Sinne des Wortes in die Höhle geschossen. Man konnte nicht mal eine Silhouette der Tiere ausmachen, der Lärm war unglaublich und wir hatten das Gefühl, dass es "Vögel regnet"!
    Read more

  • Day75

    Surrealer Garten des Edward James

    October 21, 2017 in Mexico

    Am nächsten Tag sind wir dann zum "Las Pozas- Castillo de Edward James" gefahren.
    Da habe ich gehofft ich kann bei jemand die Kamera leihen, damit ich mein Uni-Projekt vollenden kann. Gott sei Dank, sind alle so verständnisvoll und mega mega nett, sodass ich einer spontan ihre Kamera für ne Stunde mopsen konnte. War dann so glücklich :) Mein Projekt und damit meinen Kurs, konnte ich damit vollenden :)
    DANKE!! :) An alle die mir ihre Kamera jeweils netterweise mal ausgeliehen haben :)

    Die Gärten des Edward James.. Naja der Typ war schon en ziemlich Vogel. Hat mitten im Wald einfach irgendwelche Steingebilde aufgebaut. Er hat Gebäude/Werke/Gebilde viel nach Bildern von Dalí einfach mitten in den Wald gestellt. Dazu Pflanzen die grün aussehen, aber wenn man die Unterseite ihrer Blätter in die Sonne hält, lila werden.
    ABER alles, was er gebaut hat ist nicht vollendet, weil er geglaubt hat, dass wenn er eins der Werke vollendet wird er sterben.

    "Die spinnen die Briten" :D :D

    Mittendrin darf natürlich ein Wasserfall nicht fehlen, in dem man aber als Besucher baden darf, wenn man möchte. Lässt man sich natürlich nicht entgehen!!
    Aber auch hier, wie den Tag zuvor, war's Wasser ganz schön frisch, aber total klar, sauber und rein.

    Nachdem wir dann den Garten gesehen hatten, auch mit all den schönen bunten Schmetterlingen und Pflanzen und unser Verlangen nach kaltem Wasser gestillt war, sind wir dann weitergefahren zu einer Attraktion etwas weiter entfernt.
    Und zwar zur "Sótano de Golondrinas".
    Read more

You might also know this place by the following names:

Xilitla

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now