Auf dem E1 längs durch Europa wandern
Message
  • Day6

    Pause am Canale Scolmatore di NordOvest

    March 8, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 8 °C

    E1-Tag 145 | Karte: https://www.komoot.de/tour/160863128/zoom
    Als ich starte, liegt noch Reif auf den Feldern. Der E1 mäandert von Hof zu Hof, dazwischen Wiesen und Felder. Alte E1-Wegmarkierungen weisen mir den Weg, doch sie stehen nicht immer da, wo man sie braucht. Meist auf der Geraden, selten an Weggabelungen. Nach sechs Kilometern stoße ich auf den Ticinio, wo der Canale Scolmatore di NordOvest in den Fluss mündet. Hier ist DIE Gelegenheit für eine ausgiebige Pause im Sitzen. Endlich einmal gibt es Bänke und Tische in ausreichender Zahl. Dazu einen schönen Blick über den breiten Fluss. In der Sonne zu sitzen, über den Strom zu schauen, einen heißen Kaffee zu genießen - einfach herrlich. Doch den Platz habe ich nicht für mich alleine. Acht Biker nutzen die Gelegenheit ebenfalls für eine Rast.Read more

  • Day6

    Prima Calazione nel La Molina

    March 8, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 4 °C

    Zum Frühstück habe ich noch keinen rechten Hunger, das überreichliche Abendessen liegt mir noch im Magen. Dabei sind ausreichend Kalorien zum Verbrennen doch wichtig, wenn Michael wandert. Vor allem, wenn es unterwegs kaum eine Einkehr geben wird. So wie vermutlich heute. Eine erste Chance wird es vermutlich erst nach 24km in Besate geben. Bis zum Etappenziel ist es dann auch nicht mehr weit. Doch vielleicht ergibt sich ja unterwegs an einer Agricoltura eine Gelegenheit. Ich lasse mir heißes Wasser in meinen Thermosbecher füllen lassen für den Kaffee unterwegs und nehme mir etwas Zwieback vom Buffet. Das hat sich in den letzten Tagen für die Pause zwischendurch bestens bewährt.Read more

  • Day5

    La Barcella

    March 7, 2020 in Italy ⋅ 🌙 9 °C

    Das Restaurant 'La Barcella' bedeutet 'Das Boot' und meine Unterkunft 'La Barcella al Mulino' ist 'Das Boot zur Mühle'. Beides gehört zusammen und einem Eigentümer, den ich im Restaurant kennen lerne. Als ich komme, bin ich der erste Gast, werde sogar auf Deutsch empfangen. Ich nehme das Menü zu 35€, bestehend aus Amuse-Gueule, Vor-, Zwischen- und Hauptgang, Dessert, Espresso, Grappa, 1/2 Flasche Rotwein und Wasser. Es mundet vorzüglich und das nicht nur, weil ich Hunger habe. Zwei Stunden später breche ich zufrieden, das Restaurant ist mittlerweile gerammelt voll. Als mir der Proprietario zum Abschied eine Flasche Wein mitgeben möchte, die ich Gewichtsgründen aber ablehnen muss, frage ich ihn, wie es möglich sei, dass sein Restaurant angesichts der ungewissen Corona-Zeiten und der Tatsache, dem Krisengebiet doch nahe zu sein, so gut besucht sei. "It's Saturday", meint er nur. Naja, hier scheint die Welt an diesem Tag noch im Lot zu sein.Read more

    Volker Schultz

    .... eben Italiener , geboren um zu leben und um dieses zu genießen 😊🍷

    3/8/20Reply
    f-wipf.ch

    Liebe, gemütliche Leute und ein feines Essen, das ist Genuss wenn man alleine wandert. Dein Bild "Alpenpanorama hinter mir", nur für das hat sich die Wanderung schon gelohnt. Weiterhin viel Sonnenschein, Fredy.

    3/8/20Reply
    Michael-wandert

    Das stimmt, lieber Volker und Fredy.

    3/8/20Reply
     
  • Day5

    Schnitzeljagd

    March 7, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 12 °C

    Es geht runter zum Ticinio. Aber erst einmal ist die Wegmarke weg, ich gehe zu weit. Also einen Bogen um ein Feld gemacht, dann bin ich wieder auf Spur. Kurz darauf stehe ich am Ticinio. Für einen Kilometer geht's direkt am reißenden Strom entlang, dann unter der A4 hindurch. Auch hier keine Wegmarke, mein Weg führt mich direkt in die Brombeeren. Also zurück, bei Brombeerdornen hört der Spaß auf. Ich finde einen anderen Weg, ebenfalls ohne Markierungen. Die finde ich erst ein Stück weiter, wo man sie eigentlich nicht braucht. Es ist wie auf einer Schnitzeljagd. Hin und wieder wird aufgezeigt: ja, hier bist Du auf dem richtigen Weg. Dann zeigt eine andere Marke an einer weiteren Weggabelung nach links, ich folge ihr. Ist irgendwie komisch. Und stimmt auch nicht. Wieder zurück, dem eigenen Plan folgen. Es erscheinen E1-Marken dort, wo sie nichts nützen. so richtig verlassen kann man sich auf sie heute nicht. Doch der Weg am Ticinio entlang ist schon toll. Reckt man etwas den Hals, kann man im Norden noch die schneebedeckten Alpen ausmachen. Ein grandioses Panorama! Kurz vor dem Ziel weist eine E1-Marke noch einmal in die falsche Richtung - ich merke es erst, nachdem ich wieder falsch abgebogen bin. Merkwürdig nur, dass ein paar hundert Meter weiter eine Marke in die richtige Richtung weist. Die spinnen, die Römer! Hätte ich die Route nicht auf dem Mobile gespeichert, würde ich sicherlich immer noch draußen herum irren. So aber entspanne ich mich seit 16 Uhr in der Barcella Al Molino kurz vor Casterno. Beatrice, die mich an der Rezeption empfängt, spricht so viel Englisch wie ich Italienisch. Aber wofür gibt's Google Translater? Gleich ist die Verständigung flüssiger. Ich frage sie, wo ich essen gehen kann, denn die heutige Unterkunft liegt außerhalb. 800m zurück gibt es das Restaurant La Barcella, ich bin da schon vorbei gekommen. Feine Küche, nix Pizzeria. Beatrice reserviert mir für 20 Uhr einen Tisch. Vorher sei nicht geöffnet. Eine Taschenlampe wird nötig sein, um hin- und zurück zu finden, meint Beatrice. Ich bin gespannt und werde es mir munden lassen. Ich hab aber auch einen Hungerast!Read more

    M S

    https://youtu.be/1hyyg_c5fW4 ;-)

    3/7/20Reply
    Michael-wandert

    Das Video kann ich auch nicht abspielen. 😒

    3/7/20Reply

    Bild 5 ist einfach ein ganz tolles Panorama, wunderschön.

    3/7/20Reply
     
  • Day5

    Naviglio Grande

    March 7, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 12 °C

    E1-Tag 144 | https://www.komoot.de/tour/160585039/zoom
    Die ersten acht Kilometer führen am Naviglio Grande entlang, einem weiteren Kanal in diesem verzweigten Bewässerungssystem. Zur Zeit führt er wegen Baggerarbeiten aber kein Wasser. Ich habe bei Wikipedia mal geschnüffelt und stieß auf Folgendes: der Kanal wurde schon vor 800 Jahren erbaut. Er verbindet Mailand mit dem Lago Maggiore. Also muss ich schon gestern an ihm entlang geschlendert sein. Das Kanal war sogar schiffbar. In den 60'ger Jahren wurde der Transport eingestellt. Ein Radweg führt heutzutage den Kanal entlang. Er wird nicht nur von mir genutzt, sondern auch von zahlreichen Radlern. Das Wetter ist ja auch prächtig. In Rubine verlässt der E1 nun den Kanal.Read more

    Sehr gute Berichte und Bilder, da bekommt man sofort richtig Lust selber loszulegen. Wünsche Dir weiterhin gutes Wetter und viel Spass auf Deinem E1 Weg. Arno

    3/7/20Reply
    Michael-wandert

    Danke, Arno. Was hält Dich auf?

    3/7/20Reply
     
  • Day5

    Colazione in B&B L'Aloe

    March 7, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 6 °C

    Als ich meine Unterkunft gestern abend suchte, konnte ich sie erst nicht finden. Ein hoher Zaun umgibt das Anwesen, das Tor war versperrt. Hier soll ein B&B sein? Ein Anruf bei Francesca klärte mich auf. Das Tor öffnete sich vollautomatisch, meine Wirtin kam mir entgegen und geleitete mich bis in den dritten Stock in ihr Appartement. Denn das B&B ist eine zwei Zimmer Wohnung. Nur für mich! Nach einer kurzen Einweisung zog sie sich zurück; sie wohnt wohl um die Ecke.
    Das Frühstück steht fix und fertig auf dem Küchentisch, nur den Kaffee muss ich mit einer italienischen Espresso Maschine selber machen. Ich sitze am Küchentisch,durch die Scheiben blinzelt die Sonne herein. Es gibt sogar einen Balkon, doch zum draußen frühstücken ist es noch zu frisch.
    Read more

  • Day4

    Pizzeria So

    March 6, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 7 °C

    In der Pizzeria So ist nicht viel los. Die meisten Gäste kommen nur schnell herein und nehmen eine Pizza to go mit.
    Weil es hier WiFi for free gibt, gibt es das Tourplan-Video schon jetzt, denn in meiner Unterkunft geht das Internet nicht.Read more

    M S

    https://youtu.be/6fIVnY9reY8

    3/6/20Reply
    Michael-wandert

    Dieses Video ist nicht verfügbar 🤔

    3/7/20Reply
    Volker Schultz

    Top Video, schöne Strecke 👍 aber musste es „ deutsches Bier „ sein Michi ? Ein Glas Rosé wäre doch auch ganz schön gewesen 😉

    3/7/20Reply
    Michael-wandert

    Gut aufgepasst Volker. Ich hatte das "Menü". Da gehörte es dazu.

    3/7/20Reply
     
  • Day4

    Canale Industriale + Villoresi

    March 6, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 10 °C

    Mit so etwas Spektakulärem habe ich nicht gerechnet! Kilometerlang geht es an diesen paarallel verlaufenden Kanälen entlang. Das Wasser, das am Panperduto-Damm vom Ticinio in die zwei Betonbetten abgezweigt wird. fließt schnell, Es gibt weitere Wehre, die das Wasser in andere Kanäle verteilen. Auch ein kleines Kraftwerk gibt es. Absolut interessant! Nur schade, das ich immer weiter muss und keine Zeit habe, um mir alles ganz genau anzuschauen. Zwischendurch führt der E1 auch zum Ticino zurück. Es ist ein imposantes Stück E1, ein absolutes Highlight! Die Strömung hat mich sozusagen mitgerissen, die 30km bis Turbigo sind nur so verflogen.
    Mehr hier: https://it.m.wikipedia.org/wiki/Canale_Industriale
    Read more

  • Day4

    Panperduto Damm

    March 6, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 7 °C

    E1-Tag 143 | Karte: https://www.komoot.de/tour/160424279/zoom
    Panperduto bedeutet: "Futsch, das Brot" und ist der Name dieses tollen Wehrs. Wer hier mit einem Boot kenterte, dessen Pan war perdutto (wenn nicht Schlimmeres). Hier beginnt ein gewaltiges Kanalsystems, das offenbar der Bewässerung der Region dient. (https://it.m.wikipedia.org/wiki/Diga_del_Panperduto). Von meiner Unterkunft in Sesto Calende bis hierher bin ich bereits zehn Kilometer unterwegs. Aber das ist nicht so erwähnenswert wie das, was nun folgt.Read more

  • Day4

    Frühstück im Coco Loco

    March 6, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 4 °C

    Coco Loco hat irgendwas mit Katzen zu tun. Eine streicht zwischen meinen Beinen herum. Die Nacht war ruhig, obwohl das B&B direkt an einer Einfallstraße nach Sesto Calende liegt. Als ich zum Frühstück über den Hof gehe, hängt bleischwer feuchter Nebel über der nahen, sehr belebten Straße. Nun, nach einem guten Frühstück scheint die Sonne in den Frühstücksraum. Es wird wohl ein sonniger Frühlingstag, so dass das Wandern am Ticinio entlang zur Wonne werden wird. Bella Italia!Read more

    f-wipf.ch

    Lieber Michael, ich staune über deine Leistung und freue mich auf jede neue Zeile. Ich wünsche dir Entspannung, Freude und viele schöne Momente! Herzliche Grüsse Fredy

    3/6/20Reply
    Michael-wandert

    Danke Fredy. Super, dass Du dabei bist und bleibst. Über Kommentare freue ich mich immer sehr.

    3/6/20Reply
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android