Monaco
Port Hercule

Here you’ll find travel reports about Port Hercule. Discover travel destinations in Monaco of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

17 travelers at this place:

  • Day7

    Monaco

    May 15 in Monaco

    Heute waren wir im zweit kleinsten Land der Welt - in Monaco. Wir sind mit unserem Bus bis ins Zentrum (Monaco-Ville) gefahren, denn hier gibt es eine Tiefgarage extra für Wohnmobile. Danach ging es zu Fuß durch die Stadt. Wir haben uns den Palast, die Kathedrale und die Formeleinsstrecke angeschaut. Mittagessen gab es dann bei McDonald's. Eine beeindruckende Stadt mit vielen reichen Leuten, teuren Autos und großen Yachten. Jetzt sind wir an einem Campingplatz hinter Nizza.Read more

  • Day407

    Day 408: Monaco

    March 29 in Monaco

    Up and out quite early, heading eastwards along the coast towards Monaco. It's actually quite close to Nice, only about 30 kilometres, but it's a fairly slow road. Wanted to stop in a cute little village about halfway along but couldn't find parking!

    Drove across into Monaco and struggled again to find somewhere to park! There are several parking lots underground, but the specific one we were looking for was really difficult to find, and in the end we just parked in a different one, underneath the Old Town.

    It's an interesting little place, Monaco, since there are separate districts within the town and they're all quite different. We started underneath the Old Town where the streets are quite narrow and small, though obviously the buildings aren't actually that old. Had a look at the royal palace and watched the changing of the guard ceremony (much smaller than the one at Buckingham Palace!), and had a look at the cathedral too. Found out later that this is where Princess Grace is buried.

    Walked down the hill from the old town to the main harbour, where we wandered a bit and had a look at the main straight of the grand prix track. Was mildly amused to see a Volkswagen dealership almost directly opposite the start-finish line! Choked a bit on seeing restaurant prices in the area, so ended up with supermarket sandwiches for lunch instead!

    Walked around the foreshore through the grand prix tunnel and eventually up to the Casino, where lots of tourists were hanging around but not much was happening. You can poke your head in for a look at the foyer without paying several hundred euros, so we did that one at a time since dogs aren't permitted inside!

    Wandered a little more in this area before deciding it was time to head back to the car. Struggled again to navigate our way out of the city since our phones weren't working (underground + no network since it's a different country!), but we managed and took the coastal road back to Nice.

    Rather than head straight back to our apartment, we headed for the centre of town instead. There's a huge long promenade and beachfront which was quite nice, and by now it was lovely and sunny so we rather enjoyed it and spent a bit of time just sitting around enjoying the warmth.

    Later in the evening we met up with a blogger friend of Shandos's who lives here in Nice. Had a couple of drinks and some dinner with her which was fun. She also showed us around a bit of the old town as well - there's a beautiful large garden area set back from the waterfront that's also very lovely!

    Finally headed home around 9pm, very late for us!
    Read more

  • Day103

    Monaco

    November 6, 2016 in Monaco

    Heute haben wir Italien verlassen. Fast 7 Wochen haben wir hier verbracht.
    Weiter geht es nach Monaco. Ich war bereits 3 mal hier zur Formel 1 und war daher ganz gespannt wie Monte Carlo ohne Tribünen aus. Dort wo am Formel 1 Wochenende das Fahrerlager steht war jetzt ein Rummel. Kathi und ich haben hier an einigen Buden gespielt und ich habe für Ella einen Dinosaurier beim Bogenschießen gewonnen. Nach einem ausgedehnten Spaziergang durch die Stadt/das Land sind wir weiter nach Nizza gefahren und haben hier zu Abend gegessen. Auf einem Parkplatz in Antibes mit Blick auf das Meer ging es zu Bett.

    Ich würde mich ab und an sehr über Feedback zu diesem Blog freuen. Oder gerne auch Reisetipps von euch hören, wenn ihr seht, dass wir in einer Gegend sind wo ihr etwas empfehlen könnt.
    Gerne über Facebook oder roland.wiethe@googlemail.com
    Ansonsten möchte ich euch für euer Interesse an unserer Reise danken und würde mich freuen, wenn Ihr uns treu bleibt.
    Read more

  • Day9

    Monaco - Monte Carlo

    July 12, 2017 in Monaco

    Der erste Grimaldi (eigentlich ein Pirat) hat bereits 1297 als Mönch verkleidet die Burg über dem Meer erobert. Mit gerade mal 2 Quadratkilometern (Hamburg hat 750!) ist Monaco eigentlich auch heute nicht viel mehr als ein Felsen. Die Stadt hat sich aufgrund des Platzmangels eher in die Vertikale entwickelt als in die Breite. Jedes Fleckchen ist terrassenartig ausgenutzt. Zu Fuß ist das Städtchen recht beschwerlich zu begehen, da es immer bergauf die engen Straßen oder Treppen geht. Die größeren Straßen gehen häufig als Tunnel durch ganze Häuser durch, der Bahnhof zusammen mit einem riesigen Parkhaus sind komplett unter der Erde. Auch aufgrund des Wachstums und dem Zuzug an Ausländern (nicht nur Einkommenssteuerflüchtlinge, sondern auch viele Arbeitsplätze, insb. im Bankensektor) wird immer wieder Platz benötigt. Dementsprechend schlecht und diesig kam uns auch die Luft vor. Alles in allem interessant, was man so auf 2 qmk unterbringen kann (Yachthafen, Casino, Ozeonographisches Museum, Tropenhaus, Prinzenpalast, etc.) aber schön kann man das Fleckchen - insbesondere im Vergleich zu Nizza - eigentlich nicht nennen, eher einzigartig...Read more

  • Day2

    Schweiz - Italien - Frankreich

    December 25, 2016 in Monaco

    ...alles an einem Tag.
    Mit dem Autozug sind wir von Kandersteg durch den Lötschbergtunnel ins Wallis auf den Schienen, runter vom Zug, auf die Straße, über den Berg, durch den Schnee und ab ins Tal bis uns breitbeinig mit verschränkten Armen ein italienischer Zollbeamter zur Notbremsung zwang.
    "Du können weiterfahren" - hieß es, zum Glück.
    Durch Domodossala entlang dem Lago Maggiore über Alessandria und Genua, Richtung Monaco.
    Polizeikontrolle bei Ankunft mit Bravour gemeistert und mit dreckigem Auto vom schweizer Schnee, vor dem Hotel geparkt und dieses aufgrund der zentralen Lage am Jachthafen für gut befunden.
    Read more

  • Day6

    Monaco

    March 15, 2017 in Monaco

    Danach ging es zunächst mit dem Auto zur Grenze. Von da aus machten wir uns zu Fuß auf den Weg zum 1 Kilometer entfernten Bahnhof Menton Garavan. Dort wurde der Zug nach Monaco genommen!
    Heftig was da abgeht. Nur fette und teure Autos. Im Hafen liegen Yachten - holla die Waldfee!
    Und die Leute laufen auch rum, als wenn sie nicht die Ärmsten wären..

  • Day2

    Tagestrip nach Monaco

    June 11, 2016 in Monaco

    Tagesausflug mit dem Bus von Nizza nach Monaco: Teure Läden, Casino mit teuren Luxusschlitten, Yachten im Hafen, Besichtigung des Fürstenpalastes (von außen), Essen in den kleinen Gassen am Palast, dann mit dem vollkommen überklimatisierten Bus zurück.

You might also know this place by the following names:

Port Hercule, Port de Mònaco

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now