Montenegro
Petrovac na Moru

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
48 travelers at this place
  • Day13

    Grüße aus Montenegro!

    September 8, 2019 in Montenegro ⋅ ⛅ 28 °C

    Hallo an alle! Seit baška sind wir schon wieder ein bisschen rumgekommen☺️.
    Nächste station war der krka-nationalpark. Da das ein stückchen zu fahren war, haben wir uns entschlossen, die strecke bis abends zu fahren, zu übernachten und dann morgens in den nationalpark zu gehn. Unterwegs haben wir dann noch ersatzteile für die Servolenkung in dubrovnik bestellt, da der keilriemen sich mittlerweile nicht mehr spannen ließ. Son mist, aber kein hinderungsgrund, unsere Reise fortzusetzen.👍
    Der Übernachtungsplatz (Wildcampen) lag traumhaft am Kanal vor Sibenik, aber der Platz war wohl doch kein Geheimtipp: als wir ankamen, war der Platz schon fast voll besetzt😂. Egal, schön gegrillt und in die heia, um nächsten morgen fit zu sein. Der nationalpark krka, ums kurz zu machen, sauteuer (28€ pro person) und hoffnungslos überfüllt. Eines der bilder dokumentiert das ganz gut. Landschaftlich großartig, aber leider nicht genießbar. Bäh, nix wie weg, weiter nach dubrovnik!☝️
    Nach 6h fahrt und mittlerweile angenervt, haben wir tatsächlich unsere bestellten Teile bei Tokič ( kroatischer ersatzteile-händler) abholen können! Krass, dass das einfach so geklappt hat!☺️ Danach direkt auf den einzigen campingplatz in dubrovnik für sagenhafte 48€ (spinnen die eigentlich??). Aber Immerhin sollte der Platz auch als freie Werkstatt dienen☺️. Und auf freie Übernachtungsplätze suchen, hatten wir einfach keinen bock mehr.
    Nächsten morgen also untern bus gelegt, teile eingebaut und noch 1 schwachstelle beseitigt, alles nachgezogen, fertig! Was soll ich sagen, bis jetz hälts👍👍👍. Ein weiteres Highlight war für uns dubrovnik! Wunderschöne altstadt und dank Touristenführer haben wir auch viel über die Geschichte der Stadt erfahren. Krass, der bürgerkrieg in jugoslawien ist erst 25 jahre her!😕 Begeistert traten wir dann unseren trip über nächste grenze an. In Montenegro sind wir erst spät angekommen, deswegen einen campingplatz benutzt. Frisch und gestärkt sind wir heute um die Mittagszeit los nach Kotor! Auch tolle Altstadt! Wir sind zu einer Festung hochgelaufen, was super anstrengend, aber auch sehr schön war. Heute nacht wieder wildcampen am schönsten Strand Montenegros! Schauts Euch an, wirklich schön!☺️. Morgen, am strandtag, wird einfach mal nix gemacht👍😉!
    Read more

    Elke Simon

    Ist das ein Wasserfall hinter Euch?

    9/8/19Reply
    Silke Schmutz

    wenn es nicht gerade so stark regnet, ist das eine normale treppe 😉

    9/8/19Reply
    Stephan Mueller

    🤔 ziemlich vergrießknaddelt

    9/9/19Reply
    3 more comments
     
  • Day136

    Panorama Road bis Buljarica

    December 23, 2020 in Montenegro ⋅ ⛅ 13 °C

    Die Panorama Road No. 1 in Montenegro verdient ihren Namen. Sie schlängelt sich durch wunderschöne Landschaften, vorbei an imposanten Bergen und entlang tiefer Schluchten mit kristallklarem Wasser. 🏞️ Wir kamen aus dem Staunen nicht heraus. 🤩
    Die Straße führt durch die Hauptstadt Podgorica. Kurz die Vorräte in einer Mall auffüllen und weiter zum "Skadar See' und auch hier überzeugte Montenegro mit einer beeindruckenden Natur. 🍀

    Das Endziel für heute liegt (wer hätte es gedacht) am Meer. 🌅 Heute ist das Glück wieder auf unserer Seite und wir verbringen den Rest des Tages in der Sonne. ☀️
    Kuchen hat heute sein Seepferdchen im mittlerweile doch etwas kühlem Mittelmeer erhalten. 😆🥽

    Die Fahrt, wie auch viele andere, haben wir mit der an der Front installierten Kamera gefilmt und werden diese (wenn alles geschnitten ist) mit euch teilen. 😊
    Read more

    D.O.T

    Die Dehnübungen machen sich ganz offensichtlich bezahlt 😅😅😅!

    12/23/20Reply
    Kaktuscamper

    Ja. 😆

    12/23/20Reply
     
  • Day58

    Polizeieskorte und Klärungskaffee

    August 27, 2019 in Montenegro ⋅ ⛅ 32 °C

    Heute ging es für mich an die Küste Montenegros..der shkoder See hat sich nochmal denkwürdig verabschiedet, bevor ich auf kürzesten Weg Maria treffen wollte..Nachdem ich links abbog und den ersten 500m Tunnel passierte, fing mich die "Autobahnpolizei" ab, um mir zu erklären, ich darf nicht mit dem Rad durch diese Tunnel fahren und müsse umdrehen..Denn da kommt gleich noch ein Tunnel..
    Da stand ich also, guckte wie ein Waschbär und erörterte den netten Herren mein Dilemma: Ich bin ja jetzt mit dem Rad hier und ich darf offensichtlich weder in die eine noch die andere Richtung..Ich muss also in jedem Fall nochmal durch einen Tunnel - dann kann ich ja auch den nehmen, den ich noch nicht kenne..😅..Nachdem sie mir erklärten, dass der nächste aber 4,6km lang ist und ich hier jetzt unbedingt umdrehen müsste, zog ich Karte Nummer Zwei: "Ich hab eine Freundin, die wartet in Sutomore und es geht ihr nicht gut und ich muss da jetzt auf schnellstem Weg hin.!"..Die Polizisten schauten sich tief in die Augen, nickten sich pflichtbewusst zu und hatten Kevin schneller auf die Ladefläche vom pick up gewieft als ich irgendwas sagen konnte..Mir wurde mit einem charmanten Lächeln die Tür geöffnet und ich wurde just hinter Tunnel Nummer Zwei wieder entladen..Auch eine angenehme Art Berge zu überqueren..😅..Auf jeden Fall mein Tageshighlight..
    Auf der anderen Seite treffe ich Maria auf einen Klärungskaffee..Heute Abend schlafen wir gemeinsam in Sveti Stefan im Zelt..Ab morgen geht es erstmal lose alleine weiter, bis wir uns in ein paar Tagen wieder zusammentexten..Es ist zu früh um zu sagen ob wir den Heimweg gemeinsam oder getrennt bestreiten..Das Verständnis über Miteinander und auch Reisestil ist an vielen Ecken und enden dann offensichtlich doch zu unterschiedlich..
    Read more

  • Day11

    Fahrt nach Montenegro

    July 13 in Montenegro ⋅ ☀️ 31 °C

    Grüne Versicherungskarte ist ein Muss für die Einreise nach Montenegro. Wir hatten keine und mussten sie dann an der Grenze für 15€ nachkaufen. Da der Herr dort keine 5€ zurück geben konnte , kostete die Karte gleich mal 20€.
    Schöne Küstenstraße.
    Auf der Fahrt lasen wir das genau am 13. und 14. Juli Nationalfeiertag ist und dementsprechend waren die Strände komplett voll was man schon auf der Fahrt gut zu sehen bekam .
    Am Kamp angekommen gingen wir an den Strand. Wir mussten leider ganz schön weit laufen da anfangs viel los war und dort ein Zeichen war für Hunde verboten am Strand. Wenn es nicht explizit ausgeschildert ist, gibt es keine klare Regeln mit Hunden am Strand. Wenn es die anderen nicht stört dann is gut, wenn jemand was sagt sollte man weiter gehen .
    Wir hatten aber Glück und es hat sich keiner beschwert, sondern viele waren eher positiv interessiert am Hund.

    46€ Camping Maslina 2 Nächte
    Read more

  • Day29

    Feiertag in Montenegro

    July 13 in Montenegro ⋅ ☀️ 29 °C

    Heute und morgen wird hier die Befreiung vom Osmanischen Reich gefeiert, dementsprechend voll ist es an den Stränden und überall und wir sind mal wieder mittendrin…!
    Wir lungern bis 17 Uhr nur rum, träumen von Echtglasfenstern, dann machen wir uns auf die Socken nach Petrovac, dem nächsten Dorf, um dort idyllisch am Wasser zu essen. 👍
    Nicht gewusst haben wir, dass wir auf dem Weg dahin richtig ins schwitzen kommen, weil der Fels zwischen Petrovac und uns recht hoch ist und die Sonne sich immer noch nicht erbarmt…
    Read more

  • Day31

    A different kind of arrival

    August 31, 2019 in Montenegro ⋅ ⛅ 32 °C

    What's the best you can actually do, when you don't have anything planned? Let things flow! And that's what we did.

    After entering Montenegro by bus and on our way to Herceg Novi, we met 2 nice guys from Radio Dubrovnik sitting next to us. They were on their way to the famous Sea Dance Festival and they invited us to join them. It had been a while since we had a great party, so we couldn't refuse.
    So after our short stop in Herceg Novi we went straight to the beach of Buljarica, pitched our tent close to the festival and party on :-)

    It was an incredible, unique experience to celebrate with thousands of crazy people from the Balkans at the beach. And the "explosive" shows of Robin Schulz and David Guetta even let us forget that House, Dance and Techno aren't really our first choice of music.

    Check out for more information:
    https://www.seadancefestival.me/ulaznice/
    Read more

  • Day6

    Petrovac

    August 31, 2012 in Montenegro ⋅ ☀️ 27 °C

    I romani dimostrarono di sapere il fatto loro quando costruirono le loro ville su questa baia incantevole ....una volta scesi sul grazioso lungomare troverete lussureggianti piante mediterranee che profumano l'aria e una fortezza cinquecentesca che fa la guardia a un piccolo porto di pietra.Read more

  • Day7

    Petrovac

    September 21, 2018 in Montenegro ⋅ ☀️ 29 °C

    Danach ging es für mich zur Stadt Petrovac. Und endlich konnte man dort auch mal als Tagesgast vernünftig parken! Vorab hatte ich schon paar Mal im Internet gelesen, dass es von dort aus günstige Bootstouren gibt.
    Zunächst aber führte mich der Weg zu einem kleinen abgelegenen Strand.
    Danach ging es dann an die Strandpromenade in der Stadt. Und tatsächlich gab es dort Touren. Leider gibt es die nächste erst um 16 Uhr und 3 Stunden warten, hatte ich absolut keine Lust zu. Also plane ich ein wenig um und fahre nun schon direkt weiter nach Bar, um Morgen dann zum Skadarsee und nach Petrovac zu fahren für eine kleine Bootstour.
    Ich bin sehr gespannt, ob das alles so klappt, wie ich es mir denke. Wenn noch etwas Zeit bleibt, werde ich mich an den Strand legen und mich etwas sonnen. Aber da ich ausser Budva dann so gut wie alles auf meiner To-do-Liste abgehakt habe, bekomme ich dazu bestimmt noch genügend Zeit. Vielleicht finde ich ja auch noch irgendwo etwas, wo ich schnorcheln kann. Bisher gab es dort leider nichts von.
    Read more

  • Day8

    Bootstour Petrovac

    September 22, 2018 in Montenegro ⋅ ☀️ 28 °C

    Danach ging es dann weiter Richtung Petrovac. Kommt einem bekannt vor. Genau, da war ich gestern schon, aber ich wollte unbedingt noch eine der Bootstouren mitmachen, Also fuhr ich wieder in das ca. 30 Minuten entfernte Petrovac. Da ich noch ein wenig Zeit hatte, ging es für mich zunächst noch kurz an dem Strand. Ein wenig Sonne abgreifen und ab ins Meer! Das Wasser ist echt ein Traum hier.

    Vor der Bootstour gab es dann noch eine Kleinigkeit zu essen und dann ging es auch schon los. Für knapp 2 Stunden 6€ kann man absolut nichts zu sagen.
    Man bekam einen coolen Ausblick vom Wasser auf die Küste bis hoch nach Budva. Außerdem bekam ich so nochmal die Insel Sveti Stefan besser zugesicht.
    Neben der tollen Aussicht, konnte ich auch noch ein wenig entspannen und fasste schlussendlich noch einen Entschluss bzw. traf eine Entscheidung.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Petrovac na Moru, Петровац