Morocco
Béni Mellal-Khénifra

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Béni Mellal-Khénifra
Show all
52 travelers at this place
  • Day25

    Cascades Ouzoud

    January 18, 2020 in Morocco ⋅ ☀️ 19 °C

    Heute die Wasserfällen in Ouzoud besucht... auch ganz nett die vielen Berber Affen die rundherum wuseln... Tequila und Quara waren begeistert 😜🤪🐕🐾
    Wir wollten unsereTour eigentlich in richtung Osten zur Sahara fortsetzen, aber ein kleines technisches Problem zwingt uns jetzt zuerst nach Agadir wo wir ein Ersatzteil aus Deutschland zugeschickt bekommen... dort ist die Chance am größten das es auch ankommt.Read more

    Hermann Theobald

    Ich drücke euch die Daumen, das das Ersatzteil wirklich ankommt.

    1/18/20Reply
    KH Ennens

    Ich beneide Euch

    1/19/20Reply

    Weiterhin gute Fahrt

    1/20/20Reply
    4 more comments
     
  • Day6

    Prachtig Marokko

    January 11, 2020 in Morocco ⋅ ☀️ 12 °C

    Nadat we vrijdag de woestijn achter ons hebben gelaten maken we een verre trek naar het noorden van het land, met als bestemming Azrou. Deze stad ligt 382 kilometer verderop en we zullen hier meer dan zes uur over doen.
    Gelukkig vervelen we ons geen moment, want de route is ontzettend mooi. Het landschap verandert langzaamaan compleet: van dorre droogte gaan we naar een vallei voor palmbomen en glooiende, groene heuvels. We rijden over het platteland, veel boerderijen, kleine akkertjes en kuddes schapen en geiten met herders. Het is duidelijk dat de mensen hier niet veel hebben en eenvoudig leven in kleine, platte huizen.
    In een stadje stoppen we om bij een koffiezaakje wat te drinken. Er zijn hier geen andere toeristen te bekennen en de mensen vinden het duidelijk leuk dat we er zijn. De prijzen zijn ook een stuk eerlijker, want we drinken een cappuccino voor een prima prijs.
    Wanneer we nog ruim een uur moeten rijden begint er opeens een oranje lampje te branden in de auto: er is iets aan de hand. We hebben het idee dat het niets ernstigs is en we hoeven ook niet per direct te stoppen. We besluiten om door te rijden naar Azrou en daar even te bellen voor assistentie. Het is uiteindelijk al helemaal donker als we Azrou, lichtelijk gespannen, toch zonder problemen bereiken.
    In het hotel worden we geholpen om te bellen naar het autoverhuurbedrijf, en zij bevestigen gelukkig dat het geen ernstig probleem is en dat we door kunnen rijden met de auto.

    Zaterdagmorgen besluiten we om naar het ceder bos, vlak bij Azrou, te gaan. We rijden door het stadje en zijn nog met net opweg als een politieagent ons aanhoudt bij een controle. Het blijkt dat we een stopbord (in het Arabisch geschreven) over het hoofd hebben gezien. We trekken een verontschuldigend gezicht op en vertellen hem dat het ons heel erg spijt en dat het niet meer zal gebeuren. De man is erg vriendelijk en besluit om het door de vingers te zien. Gelukkig maar, want dit grapje zou ons zo'n €40 hebben gekost.
    In het bos aangekomen lopen we een rondje. Er staan Cederen en er lopen aapjes in het wild rond. Het is hier erg koud en we staan zelfs nog even met onze voeten in de sneeuw. Aan het eind van de wandeling drinken we een glaasje thee met een koekje erbij. De apen komen direct op ons af en springen naar onze handen om het koekje weg te grissen. We moeten goed opletten, want ze zijn ontzettend brutaal.
    Hierna zetten we onze reis weer voort; we gaan naar het westen, langzaamaan weer terug in de richting van Marrakech. Langs de weg eten we bij een eenvoudig restaurant. We krijgen hier de heerlijkste Tajine van de vakantie voor een hele goede prijs.
    Het is weer een schitterende rit en we verwonderen ons over de schoonheid van het land. We rijden over slingerende bergwegen en passeren grote meren. Langs de kant van de weg zitten kinderen die zelfgeplukte bessen te koop aanbieden. Onze bestemming is Bin El Ouidane, gelegen aan een prachtig meer. We rijden door tunnels en over een grote stuwdam. Onze accomodatie bevindt zich aan de rand van het meer en biedt een schitterend uitzicht over het blauwe water met de bergen op de achtergrond. We komen heerlijk tot rust en genieten van de natuurpracht.
    We raken in gesprek met een Marokkaans gezin die hier ook een nachtje verblijven. De zoon spreekt redelijk Engels en met mijn steenkolen Frans kunnen we met elkaar praten. We krijgen snacks van ze en ze vertellen dat ze in Casablanca wonen en nu tijdens het weekend even het rustige binnenland in zijn getrokken. Ze zijn erg vriendelijk en ze bevelen ons vele plekken aan om te bezoeken. Wie weet voor een volgende keer, in dat geval zijn we zelfs bij hen thuis uitgenodigd.
    Read more

  • Day24

    Zentraler mittlerer Atlas II

    January 17, 2020 in Morocco ⋅ ☀️ 19 °C

    Heute wollten wir über Beni-Mellal zu den Ouzoud Wasserfällen fahren😎war aber ein heftiger, anstrengender Bergfahrt.... so sind wir bis zu den Bin-El-Ouidane Stausee gekommen und SCHLUSS für heute😎
    Toller Stellplatz direkt an See für heute Nacht... morgen geht’s weiter zu den Wasserfällen
    Read more

    KH Ennens

    Solche Plätze lieben wir auch

    1/19/20Reply
     
  • Day1

    Marokko - Erste Eindrücke

    November 6, 2019 in Morocco ⋅ ☀️ 20 °C

    ...aber eins nach dem anderen.
    Unser Roadtrip startete und zunächst war der Verkehr in Marrakesch absolut verrückt und pures Chaos. Aber Chris meisterte das mehr als perfekt und je weiter wir uns von der Stadt entfernten, desto entspannter wurde es.

    Unser nächstes Ziel war zunächst unsere erste Unterkunft in der Nähe der Ouzoud-Fälle.
    Auf dem Weg hielten wir einige Male, um die geile Landschaft zu genießen und diese auch fest zu halten.

    Der erste Eindruck war fast wie erwartet, dennoch irgendwie überraschend.
    Marokko ist ein armes Land und das sah man auch direkt an der Umgebung. Viele kleine Stände, wo alles mögliche verkauft wurde, viele alte, kleine Häuser, alte Autos, Laster die so hoch bepackt waren, wie es grade noch ging etc...
    Aber doch schon beeindruckend alles.

    Jedoch wurden wir denke ich gleich am ersten Tag direkt übers Ohr gehauen. Wir hielten an einer Tanke, um uns was zu trinken zu kaufen und zahlten für eine Dose Cola und 1,5 Liter Wasser fast 6€...
    Da passte irgendwas nicht. Aber als "Neuling" in einem fremden Land, sagt man nichts.
    Nächstes Mal wird uns das aber definitiv nicht passieren!
    Read more

  • Day1

    Traumschiff Walhalla

    November 6, 2019 in Morocco ⋅ ☀️ 20 °C

    Die Unterkunft zu finden war dann ein wenig komplizierter, da sie auf einem Berg liegt und nur über einen Schotterweg zu erreichen ist.

    Zunächst etwas skeptisch, aber dann voll und ganz begeistert!
    Wir schlafen in einer Finnhütte. Das ist sozusagen eine Holzhütte auf Stelzen, wo nur ein "Bett" drin ist.
    Die Gastgeberin ist deutsch und kommt gebürtig aus Dresden.
    Vor 15 Jahren war sie 9 Monate auf Weltreise und ist hier in Marokko hängen geblieben.
    Mittlerweile managed sie hier alles alleine, hat 2 kleine Mädchen (4 und 8 Jahre alt), die beide hier zur Schule gehen und gefühlt 5-sprachig aufwachsen.
    Außerdem noch einen älteren Sohn und eine ältere Tochter, die beide grade mit ihrem Abi fertig sind.
    Super spannend und echt beeindrucken, was sie sich hier aufgebaut hat! Sie hat 3 Hektar Land hier und baut nach und nach weiter kleine Hütten etc.
    Super spannend!
    Natürlich haben wir auch ein paar Tipps bekommen und sie betonte nochmal, dass alle Vorurteile nicht wirklich stimmen, sondern die Marrokaner die deutschen sehr mögen.
    Mal sehen wie es weiter geht...
    Read more

  • Day1

    Erster Abend in Afrika

    November 6, 2019 in Morocco ⋅ 🌙 13 °C

    Nun lassen wir den Abend noch entspannt in dem Gemeinschaftsraum ausklingen.
    Morgen früh bekommen wir dann ein traditionelles Berber-Frühstück und wir werden mit der Familie zum Markt fahren.
    Das wird bestimmt sehr interessant!Read more

  • Day2

    Berber Frühstück

    November 7, 2019 in Morocco ⋅ ☀️ 8 °C

    Die Nacht war entspannt, es wurde aber doch schon kalt irgendwann, was aber auszuhalten war.
    Am Morgen testete ich dann erst einmal die Dusche, welche sehr einfach gehalten war, aber reicht und auch gut war.
    Das werden wir auch noch ein paar Mal merken, dass es einfach andere Lebensstandards sind.

    Das Frühstück war dann mal richtig geil! Super leckeres Brot mit Marmelade, Erdnussbuttercreme etc.
    Sehr lecker.
    Read more

  • Day2

    Souk Azilal

    November 7, 2019 in Morocco ⋅ ☀️ 12 °C

    Danach ging es dann in unserem kleinen Auto zu 5. zum Markt.
    Unsere Gastgeberin Jane, ihre 4-jährige Tochter Lif und ihr 20-jähriger Sohn Albert begleiteten uns bzw wir begleiteten sie zum Souk (traditioneller Markt) nach Azilal. Eine kleine Stadt 20 Minuten entfernt von unserer Unterkunft.

    Alleine auf dem Weg dorthin lernten wir noch super viel, wie es z.B. mit Taxis funktioniert etc.
    Und immer wieder wurden alle Befürchtungen und Vorurteile über dieses Land widerlegt!

    Auf dem Souk angekommen, schlossen wir uns einfach an und "bummelten" etwas über den Markt. Die Familie machte Besorgungen, wie z.B. Holz, was dann von einem Fahrer hier her gebracht wird und natürlich auf Vertrauensbasis beruht.

    Man hat ja schon viel über die Souk's gehört, dennoch war es echt beeindruckend was dort abging.
    Man bekommt dort einfach alles, über Klamotten und Schuhen aus Altkleiderspenden bis hin zu diversen Plastikartikeln und Essen.
    Man muss sich mal vorstellen, das sind alles Sachen, die wir wegschmeißen!
    Dennoch gibt es auch einen Bereich, wo es "neue" Sachen gibt, was natürlich alles Made in China ist.

    Am Bereich der Lebensmittel angekommen, haute es einen förmlich um.
    Ein absolut geiler Geruch stieg einen immer wieder in die Nase. Gewürze, Obst, Früchte...einfach alles.
    Und natürlich alles lose auf dem Boden usw.
    Wir holten uns dann ein paar Nüsse und am Ende noch Hähnchen-Spieße im Brot, welche echt geil und lecker waren!
    Alleine wie da Popcorn gemacht wird. Mega cool!

    Theoretisch hätte man danach schon nachhause gekonnt, da es bis dato schon ein mega geiler Tag war.

    Man kann sich solche Märkte einfach nicht vorstellen, man muss drüber laufen!
    Read more

  • Day2

    Azilal

    November 7, 2019 in Morocco ⋅ ☀️ 15 °C

    Als nächstes ging es für uns dann nach Azilal rein, da Lif kurz zum Arzt musste und auch Jane und Albert noch ein paar Besorgungen machen mussten.
    In der Zeit deckten wir uns dann mit Wasser ein und holten noch Geld, da es hier eher weniger ist mit Kreditkarte zahlen usw...

    Danach ging es dann für uns und glücklicherweise auch für Albert Richtung Ouzoud-Fälle. Auf dem Weg dorthin kamen wir auch noch an echt geilen Fotospots vorbei und gingen auch noch kurz "Wandern" um einen Geocache zu finden.
    Am interessantesten war aber das Gespräch mit Albert, der uns echt viel erzählte und auch erklärte.

    Die Natur ist einfach mal wieder Wahnsinn und atemberaubend!
    Read more

  • Day2

    Ouzoud-Fälle

    November 7, 2019 in Morocco ⋅ ⛅ 21 °C

    In Ouzoud angekommen ging es dann mit unserem "privaten Guide" Albert direkt zu den Wasserfällen.
    Doch bevor wir uns auf die kleine Wanderung machten, klärte er noch unser Abendessen bei einem Kumpel ab, wo wir traditionell marrokanisch speisen werden.

    Die Wasserfälle sind schon eine Touristenattraktion, was man schon daran merkt, dass dort super viele Verkaufsstände etc sind.
    Aber sie sind auch einfach beeindruckend und wunderschön. Ein Anblick zum Genießen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Béni Mellal-Khénifra, Beni Mellal-Khenifra