Myanmar
Kalaw

Here you’ll find travel reports about Kalaw. Discover travel destinations in Myanmar of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

42 travelers at this place:

  • Day249

    Im Land der Drachenkinder

    March 25 in Myanmar

    Der Sage nach geboren aus einer Liaison zwischen einem Schamanen und einem Drachen, leben die Pa-o in den Bergen des Shan Staates. Der Drache legte demnach zwei Eier. Eines weiß und eines schwarz. Das Weiße wurde Richtung Bagan gebracht und aus dem Schwarzen wurde der Pa-o Stamm geboren. Die traditionelle schwarze Kleidung soll an den Drachenleib und der farbenfrohe Turban an den Drachenkopf erinnern.

    Knoblauch- & Ingweranbau zählt zu den Haupteinnamen der Dorfbewohner und die Bambushäuser stehen auf Stelzen.

    Hier dürfen wir unsere erste Nacht, nach einer 19 km langen Wanderung, verbringen und werden herzlich begrüßt und richtig gut bekocht!
    Read more

  • Day249

    Bei den Mönchen

    March 25 in Myanmar

    Unsere zweite Nacht führt uns ins Kloster. Abgelegen und still, möchte man meinen. Aber hier im Kloster gibt es viele junge Novizen und es ist nicht unüblich, dass die noch sehr kleinen Kinder nur für ein paar Tage in Kloster leben und dann wieder zu ihren Familen zurückkehren.

    Als wir ankamen, spielten die jungen Mönche Fußball und ein paar unserer Gruppe klinkte sich prompt ein.
    Danach versammelten sich die Kinder im Tempel, um zu chanten/singen und zu lernen. Das Essen hier war mal wieder ein Traum, aber an erholsamen Schlaf war nicht zu denken.

    Eigentlich die ganze Nacht durch hörte man verschiedenste Wecker. Wahrscheinlich hat jeder Mönch unterschiedliche Gebetszeiten. Mir hat es aber die Nacht geraubt 🙈.

    Did you know:
    1989 wurde aus Burma Myanmar. Da die Burmesen lediglich die größte ethnische Gruppe darstellen, wollte man auch allen anderen Stämmen gerecht werden.
    Read more

  • Day84

    Abschied vom Inlesee

    January 19 in Myanmar

    Vier Tage voller Eindrücke liegen hinter uns....und doch haben wir noch längst nicht alles gesehen und erlebt am Inlesee.

    http://www.reisen-von-us.net/Myanmar-Inle Lake Kloster und Pagoden.htm

    So waren wir nicht bei den weißen Pagoden im Inlesee und auch nicht bei den Kakkupagoden.

    http://myanmartravelinformation.com/around-inle/kakku-pagodas.html

    Ein Sonnenuntergang beim Red Mountain Vinyard soll auch ein Erlebnis sein.

    http://www.redmountain-estate.com/

    https://vakantio.de/welovetheworld/myanmar-singin-in-the-rain

    Und ich kann mir vorstellen, dass ein Bad in den heißen Quellen von Khaung Tang sehr wohltuend ist.

    Für uns heißt es aber heute Abschied nehmen. Noch ein paar Postkarten geschrieben ( die gar nicht so einfach zu bekommen waren) und dann ging es ab zum kleinen übersichtlichen Airport nach Heho. Wir fliegen heute nach Bagan und erfahren am Flughafen, dass wir einen Zwischenstopp in Mandalay haben und 1,5 Stunden später losfliegen.
    Am Ende des Tages sind wir aber gut in Bangan angekommen, wo wir gleich am Airport 20 US Dollar je Person Eintritt für die archäologische Zone zahlten
    Und dann ging es nur noch zum Hotel

    http://www.baganemeraldhotel.com/?m=1
    Read more

  • Day130

    Irgendwo im Nirgendwo

    February 18 in Myanmar

    Los ging es also mit einer 12-köpfigen Gruppe plus mega netten Local Guide auf unsere Trekkingtour. Unsere Gruppe bestand aus (alles Zufall!):
    ▪2 Briten, die wir schon im Bus von Bagan nach Kalaw vor uns sitzen hatten
    ▪1 Südafrikaner + 1 Argentinierin, die beim Sonnenuntergang in Bagan neben uns saßen
    ▪1 Australier + 1 Venezolaner (schwules Paar)
    ▪und 3 Chinesen, die gerne mal einfach so mit lauter Musik unterwegs waren (wie sollte es auch anders sein 😂)
    Aber alle waren mega cool drauf und wir hatten unterwegs tolle Gesprächsthemen und sehr viel Spaß zusammen. 😊 Unterwegs sind wir dann an vielen Dörfern und Feldern vorbei gekommen und konnten das "wirkliche" Leben in Myanmar hautnah miterleben.
    Nach 20 km sind wir dann in unserem Homestay im Nirgendwo angekommen und konnten mit einem wirklich leckeren Abendessen im Bauch endlich auf den (nicht sehr bequemen) "Matratzen" schlafen. Gehört aber dazu, wenn man die komplette Local-Erfahrung mitmachen möchte. 😄
    Am nächsten Tag ging es dann mit wunden Füßen weitere 16 km durch die Landschaft, bis wir endlich am Inle Lake angekommen sind. 😍
    Alles in allem war diese Erfahrung ein dickes Highlight auf unserer Reise, welches wir niemals vergessen werden!
    Read more

  • Day96

    Trekking Kalaw to Inle Lake I

    October 18, 2016 in Myanmar

    After 10 hours in an amazingly comfortable night bus and at least 5 hours of sleep, I found my trekking group at Sam's Trekking Services with our guide Momo. Momo was born in the area and knows the places, plants, history and best trails by heart. He showed us all the plants being grown here, visits the local tribes and farmers on the way and interprets with the locals. We saw and trief green tea, papayas, tumeric, ginger, herbs and rice that the tribes grow here.

    The group is an interesting mix of French, Spanish and Israeli fellow hikers and we get along perfectly!

    After a short night and 24km of hiking, I'm in bed (=a blanket on the wooden floor of a family house) already before 9pm today ;)
    Read more

  • Day97

    Trekking Kalaw to Inle Lake II

    October 19, 2016 in Myanmar

    Waterbuffalos have been a big theme of this trip! Back in California, I sing the waterbuffalo song with my friends Logan and Aria (5 and 7 years old :) ) all the time. In Cambodia, we saw many and here in Myanmar, there are even more waterbuffalos. Yesterday I saw so many, I asked our guide Momo if I could ride one. He said yes, but only a friendly one with its owner. So obviously, that was my prayer when I went to bed ;)

    I woke up at 6am and in front of our guest house was an extra friendly huge water buffalo, and the owner laughed at me - but let me ride it anyways. Yippee, what a moment!!!

    The hike today was absolutely beautiful! I picked pees, chilies, egg plant, ginger, citronella, tomatoes and elderflower on the side of the road. I'm also adopting to the culture and bought a bamboo rice picker's hat and tried their famous chewing tabacco, chili and a sauce rolled up in a betel leaf (which I spit out after 3 seconds, but at least I tried).
    Read more

  • Day48

    Somewhere in the Myanmar hills

    September 6, 2017 in Myanmar

    We started a new trek towards Inle Lake. With the help of Khin Khin (a local university student), the guide, our group set of through the fields. We were joined by Thibot and Justine (France) and Carla (London).

    We are staying in a small village tonight. Our accommodation is basic but comfortable. Lights out at sunset.

You might also know this place by the following names:

Kalaw, ကလောမြို့

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now