Myanmar
Nyaung-U

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day8

    The Regency Hotel

    November 22, 2019 in Myanmar ⋅ ☀️ 28 °C

    Das Hotel, 2 Sternchen, in einem Entwicklungsland (!!!), entpuppt sich als absolute Luxusbehausung (immer im Verhältnis betrachtet)...wir wohnen nun 3 Tage lang weit ab vom Schuss aber dafür direkt neben dem Flughafen, dafür aber sogar mit Pool!!!
    Hinterm Hotel gibt es quasi einen Busbahnhof und eben wieder diese kleinen Verkaufsstellen in den üblichen Baracken. Weit nach Sonnenuntergang trauten wir uns in absoluter Dunkelheit (mein Dank geht hier an die Entwickler der Taschenlampenfunktion am Handy) auf die Straße und wackelten direkt zu den Verkaufbaracken, denn wir hatten unsere Wasservorräte aufgebraucht und sind natürlich typisch deutsch zu geizig, um uns im Hotel welches zu kaufen.
    Das Licht war auch um und an den Verkaufsständen sehr schummerig und wir blieben dich beieinander, um nicht aus Versehen verloren zu gehen. Nach einer kurzen Erkundungstour und einigen merkwürdigen Blicken von zwilichtigen Gestalten, kauften wir schnell ein paar Snacks und Wasser und wollten das Gelände gerade wieder durch eine der Schranken verlassen, als uns ein Burmese aufhält und, so vermuteten wir, fragte wo wir hin wollen. Wir zeigten auf die andere Seite der Schranke und sagten dass wir raus wollen. Da zeigte er uns an ihm zu folgen und wir marschierten einen Schleichweg hinter ihm hinterher, bis er in einem Laden stehen blieb, in dem es Hosen, Taschen, Snacks usw. gab. Er zeigte in den Laden hinein und Lea und ich mussten echt ziemlich dämlich aus der Wäsche geguckt haben, wir fragten uns beide, wie wir durch den Laden wieder nach draußen auf die Hauptstraße kommen sollen, da war doch kein Durchgang?!?! Da zeigte er auf Lea's nackte Füße und dann auf ein Regal, an denen Flip Flops hingen (scheinbar hier der Nationalschuh)....OH GOOOOOTT da ging uns ja das Herz auf, spontaner Milcheinschuss!!! Er war besorgt, dass die arme Lea barfuß laufen musste und wollte ihr Schuhe besorgen!!! Wir klärten die Situation auf, bedankten uns tausendmal und gingen dann Richtung dunkle Hauptstraße...da kam er nochmal wild mit den Armen wedelnd hinter uns her und fragte wo wir hin müssen...wir zeigten in Richtung Hotel und er verstand sofort, wünschte uns erleichtert einen schönen Abend und schritt wieder von dannen.
    Die Menschen sind einfach so unglaublich freundlich hier...wirklich kaum zu glauben!!!

    Erwähnte ich bereits, dass wir von unserem Zimmer aus beobachten konnten, wie 2 ( in Worten: ZWEI ) Reisebusse mit Chinesen hier ankam?? Z W E I !!! Hilfeeee!!! :/

    Aber wir freuen uns schon auf morgen, da geht es mit dem Fahrrad durch die Tempelstadt Bagan....wir sind schon sehr gespannt :)
    Read more

    F W

    Ja wo sind denn Lea‘s Schuhe ? 😀

    11/22/19Reply
    Cärolein

    Zu Hause/ im Hotel natürlich 😋 Wer versteckt sich eigentlich hinter F W?!

    11/22/19Reply
    F W

    Ein interessierter Verfolger eurer Reise 😀

    11/22/19Reply
    10 more comments
     
  • Day10

    Poolspaß am Vormittag

    November 24, 2019 in Myanmar ⋅ ⛅ 26 °C

    ...nur leider haben wir gar kein Wasserspielzeug. Ein kleiner Ball würde uns schon reichen...
    Dafür macht uns der Poolboy die Sprudeldüsen an und wir lassen uns ein wenig durch das brusttiefe, saubere und angenehm temperierte Wasser treiben. So lässt es sich doch aushalten bis zum Nachmittag.
    Dann steht ein erneuter Besuch der Tempelstadt Bagan an, dieses Mal auf eigene Faust und nur mit Roller, GPS, Google Maps und einer Taschenlampe bewaffnet....
    Read more

    Sabine Möller

    Wie chillig... ihr habt es auch richtig gut😍 Viel spass beim entspannen😘

    11/24/19Reply
    Petra A.

    Ich wollte nur bemerken, hab heute die Weihnachtsdekoration aufgebaut......knallt euch nur in die Sonne, hab ich gar keinen Bock drauf, pfffhhhh👿

    11/24/19Reply
    Cärolein

    😂🥴 sorry...ich hab ja auch schon ein bisschen Bammel vor dem Kulturschock, wenn wir wieder zurück kommen....Temperaturen wie in einer Kühlkammer und überall hängt Weihnachtsdeko...das wird ne Umstellung 🤷‍♀️

    11/24/19Reply
    3 more comments
     
  • Day51

    Meditative Ruhe

    October 18, 2019 in Myanmar ⋅ ☀️ 28 °C

    Auch vom dritten Tag an diesem besonderen Ort möchten wir noch berichten. Morgens um 5:00 Uhr ist es hier noch angenehm kühl. Mit immer wieder ausfallendem Frontlicht (Hecklicht oder Blinker werden ohnehin in ihrer Leuchtkraft überbewertet) geht es zunächst auf einer ordentlich auch von Bussen und LKW befahrenen Straße los. Hupen hilft aber auch hier. Dann ab in die Schleichwege.
    Neben den beschriebenen Ballons kann man einen Aussichtsturm besteigen... Nicht unser Ding. Immer wieder versuchen dich Locals auf Rollern abzugreifen, die sagen, dass sie einen geheimen Ort kennen, an dem man auf eine Pagode klettern kann.
    An einem dieser Orte war Pia am Vortag und wir suchten diesen noch einmal auf. Leider hat das mittlerweile die Polizei spitz bekommen und alle weggeschäucht.
    Aber bei der riesen Anzahl der Türme konnten wir nach der Durchquerung eines Feldes einen herrlichen Spot selber finden und sind einige Meter auf ein Bauwerk geklettert. Wirklich einzigartig.
    Read more

    Alexander Roth

    DANKE das ihr das mit und teilt!!! Wundervoller Second-Hand-Urlaub!!

    10/20/19Reply
     
  • Day7

    Sunset im Pagoden-Paradies

    January 6, 2020 in Myanmar ⋅ ⛅ 23 °C

    Bagan - das asiatische Mexiko.

    Wohin man fährt und guckt: überall gibt es neue Tempel und Pagoden zu entdecken. Manche sehen tatsächlich ein bisschen aus wie die Pyramiden in Mexiko.
    Und ein Konstrukt jagt in seiner Schönheit das nächste.Read more

  • Day49

    2.200 Türme

    October 16, 2019 in Myanmar ⋅ ☁️ 22 °C

    Wenn man sich Reiseführer über Myanmar mal zu Gemüte führt, gibt es eigentlich genau zwei Bilder, die immer wieder auftauchen. Das eine ist der einbeinige Fischer auf dem Inle Lake, und das andere sind die Heißluftballons über Bagan. Da wir das eine schon hatten, mussten wir wohl den Touristenströmen in den Nordwesten folgen. Bei Sonnenauf- und Untergang herrscht hier zwischen den über 2.000 Pagoden eine unglaubliche Stimmung.

    Den Rundflug mit einem Heißluftballon haben wir uns nicht gegönnt. Dieser wäre knapp so teuer, wie alle unsere bisher gebuchten Flüge zusammen. Außerdem glauben wir da gar nicht so viel zu verpassen.

    Den größten Spaß hat man eh, wenn man mit den überall verfügbaren Elektrorollern auf Trampelpfaden querfeldein um die wunderschönen Pagoden fährt. Diese werden übrigns trotz Unesco Weltkulturerbe nur bedingt restauriert, sondern auch häufig neu aufgebaut. Dies entspricht der buddhistischen Vorstellung einer steten Erneuerung.
    Read more

    Inga Roth

    Sandra, cool!!

    10/17/19Reply
    Alexander Roth

    Tolle Bilder- super schöne Eindrücke!

    10/18/19Reply
     
  • Day66

    Bagan

    January 1, 2020 in Myanmar ⋅ ⛅ 24 °C

    Ich hab gehofft die Rückfahrt wird angenehmer, aber in der ersten Stunde hat der halbe Bus schon seine Kotztüte gefüllt. Das packt mein Körper leider nicht so und so hab ich echt gekämpft, damit ich nicht auch über der Tüte häng! Nach einem Tag in Yangon im Hostel erholen ging es dann nochmal zehn Stunden weiter nach Bagan. Dann war ich erst mal durch und den ersten Sonnenaufgang hab ich verschlafen und lieber in der Früh mit einer Yogastunde begonnen. Das erste Mal, dass Yoga angeboten wurde! Bevor ich die erste Erkundungstour gestartet habe, hab ich noch ausgiebig den Pool und die Liegen getestet. So ein Hostel kann schon fast luxuriös sein! In Bagan findet man über 2000 sehr alte Tempel, Pagoden und Klöster die über mehrere Jahrhunderte von den burmesischen Königen erbaut wurden. Besonders schön ist es zum Sonnenaufgang, wenn auch noch hunderte Heißluftballon fast gleichzeitig starten und natürlich zum Sonnenuntergang. Nach zwei schweren Erdbeben (das letzte 2016) wurden sehr viele Tempel zerstört oder sind Einsturz gefährdet. Deshalb ist es fast überall verboten auf die Tempel zu klettern. Also ist es wie eine kleine Challenge für die Touristen geworden den perfekten Spot für Sonnenauf und -untergang zu finden und vielleicht noch irgendwo einen kleinen Tempel, der noch nicht geschlossen ist und gute Aussicht bietet. Ich bin dann auch irgendwann mit meinem E-Scooter los und einfach zwischen all den schönen Tempel umhergefahren. Dabei konnte ich wieder von meinem größten Talent profitieren: keine Orientierung haben. Irgendwann war ich plötzlich auf einem Acker mit fiesen Löchern und vielen Dornenbüschen. Warum schon wieder!?🤦🏻‍♀️ Leicht zerschundenen hab ich es dann doch noch zum Sunset-Point, der vom Hostel empfohlen wurde, geschafft. Ich weiß, langsam ist es langweilig. Aber es war wieder ein perfekter Sonnenuntergang mit den Tempeln und Pagoden im Hintergrund. Abends ging es dann mit zwei anderen aus dem Hostel los. Bis wir zurück kamen waren wir eine riesige Gruppe und hatten den Plan am nächsten Tag zum Sonnenaufgang zu fahren. Also echt früh aufstehen und um fünf ging’s los. Wie eine kleine Rollergang waren wir unterwegs. Mission: perfekter Sonnenaufgangsspot! Es war so schön! Besonders wenn dann die Heißluftballons starten. Der letzte Tag des Jahres muss was besonderes sein, deswegen hab ich ihn natürlich vollgestopft mit Aktivitäten. Nach dem Frühstück ging es gleich weiter zu einer Rollertour durch Bagan. Und damit es schön stressig wird noch zur Sunset-Bootstour mit den zwei deutschen Mädels, die ich kennengelernt habe. Nicht so schlecht um ein aufregendes Jahr zu beenden.Read more

    Janice Trummer

    Huhu Heike, wir wünschen dir ein erlebnisreiches Neues Jahr!!!!!!!! Die Kulisse sieht aus wie im Jungelbuch bei King Lui!!!! echt geil!!!!!!

    1/4/20Reply
    Regina Pröbstl

    😍

    1/4/20Reply
    Regina Pröbstl

    😘

    1/4/20Reply
    Heike Zafuta

    Das wünsche ich euch auch! 😬🤗 liebe Grüße

    1/5/20Reply
     
  • Day93

    Bagan - Day 2

    January 8, 2020 in Myanmar ⋅ ☀️ 15 °C

    Les choses sérieuses commencent !
    Aujourd'hui, réveil aux aurores pour prendre un petit déjeuner devant les montgolfières qui sont plus proches de nous qu'hier. Le spectacle est vraiment époustouflant !
    Et hop, location d'un e-bike (enfin scooter électrique plutôt !!) pour partir à la découverte du royaume de Bagan. Le coin s'étend sur 42km2, il y a donc de quoi faire ! Après un début en scoot un peu laborieux (comment on fait déjà !!), les réflexes reviennent quand même. Nous revoilà de retour en road trip mais plutôt a 30kmh cette fois 😆

    Les temples sont plus ou moins grand, plus ou moins dorés, plus ou moins intéressant. Tous différents !
    On peut parfois rentrer à l'intérieur, pour voir des peintures ou des statues de Bouddha. Bien entendu il faut enlever ses chaussures autour et dans les temples.

    Il y a assez peu d'occidentaux par ici, ce qui nous étonne quand même un peu. Du coup, on est un peu l'attraction parfois, et les enfants aiment beaucoup nous (surtout Lucie) prendre en photo 😎📷
    Les locaux sont très gentils, mais un peu insistants pour qu'on achète des souvenirs.
    Read more

    Meilleure photos du monde 😂

    1/10/20Reply
     
  • Day8

    Auf dem Roller durch Bagan

    January 7, 2020 in Myanmar ⋅ ☀️ 26 °C

    Ein spannender Tag geht zu Ende...

    Nachdem wir uns innerhalb von zwei Tagen von Roller-Angsthasen zu Profi-Rollerfahranfängern entwickelt haben, haben wir einen kleinen Teil der über 2000 Pagoden auf eigene Faust erkundet.

    Tatsächlich haben wir hier auch noch zwei gefunden, die man heute doch noch besteigen kann.
    Was früher nämlich zum Alltag gehört hat, wurde im letzten Jahr leider für alle Pagoden verboten. Umso schöner war es, den Ausblick von oben doch noch genießen zu können. 🤗
    Read more

    derhanauer

    Alles ohne Helm 🤕🤕🤕

    1/7/20Reply
    Nine

    Ja... Helme werden hier nicht so groß geschrieben... 🤔

    1/8/20Reply
     
  • Day78

    Bagan - noch mehr Pagoden...

    November 17, 2019 in Myanmar ⋅ ☀️ 30 °C

    Da der Sonnenaufgang am Tag zuvor so schön war, gingen wir wieder früh los auf der Suche nach einem schönen Spot für die Morgensonne. Betti und Ines gingen zur Ruine des Vorabends, wohingegen wir zu einem Hügel fuhren, den wir am Vortag entdeckt hatten.
    Nach dem super schönen Sonnenaufgang, fuhren wir wieder zurück zum Hotel für das Frühstück. Danach packten wir und fuhren erneut mit unseren kleinen Flitzern durch die Gegend und erkundeten verschiedene Pagoden... wir erkletterten sogar eine (obwohl dies eigentlich nicht mehr erlaubt ist), wurden dabei von einem Touristen überrascht und versteckten uns. Das war wirklich ein super lustiges Erlebnis. 😝
    Natürlich bekommt man bei so vielem Sightseeing auch Hunger. Daher gingen wir zum Mittagessen in ein typisches, lokales Restaurant namens „Tharapar 3“, wo es nur ein Gericht mit Beilagen und Suppe für alle gibt. Leider war das Curry aus, es gab jedoch leckeres, frittiertes Hähnchen (extrem knusprig!)... Danach gönnten wir uns auch noch einen typischen Kaffee mit gesüßter Kondensmilch und dazu frische Früchte im angrenzenden Restaurant „The Moon“. Das Obst ist, entgegen unseren Erwartungen (tropisches Klima), leider nicht sehr lecker.
    Für den Sonnenuntergang suchten wir natürlich auch wieder einen super Spot. Aber nach einer Irrfahrt ohne Ergebnis, entscheiden wir uns für den Hügel des Morgens und genossen einen entspannten, sehr schönen Sonnenuntergang. 😊
    Am Abend saßen wir dann noch im Hotel bei Snacks und Bier und warteten auf die Busfahrt.
    Pünktlich wurden wir vom Sammeltaxi abgeholt und dann ging es los zur nächsten Station Yangon...
    Read more

    Katja Mlinarič

    Pozdravljeni Bettina in tebi ter ostalim uzivajte

    11/22/19Reply
    Stefanie Riedl

    Es ist bei euch so warm und bei uns so kalt 🥶

    11/22/19Reply
     
  • Day43

    Bagan

    October 9, 2019 in Myanmar ⋅ ⛅ 30 °C

    Bagan et ses 2.834 temples...
    Régulièrement rénovés grâce aux donations des fidèles.

    Endroit féerique ou nous passons la journée en e-bike en quête du meilleur spot pour les lever/coucher de soleil !

    Debout 5h, lever de soleil, petit dej, repos, visites et déjeuner, repos, visites et coucher de soleil : voilà comment se résument nos journées !
    Read more

    Benoît Le Bastard

    La vie de photographe n'est pas facile !!😂😂😘😘

    10/10/19Reply
    Morgane Laguette

    Trop stylé !!

    10/10/19Reply
    Veronique Cariou

    Ah les merveilleux couchers de soleil sur les temples de Bagan🌕🌘

    10/10/19Reply
    7 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Nyaung-U, NYU

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now