Myanmar
Nyaung Shwe

Here you’ll find travel reports about Nyaung Shwe. Discover travel destinations in Myanmar of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

63 travelers at this place:

  • Day252

    Knoblauch bringt Glück....

    March 28 in Myanmar

    ....nunja, das war jedenfalls früher das Motto von mir und meinen Mädels & nachdem ich heute morgen mit einer ordentlichen Knoblauchfahne aufgewacht bin, vertrau ich da mal weiterhin drauf 😉

    Gestern haben wir einen Kochkurs gemacht. Morgens ging es dafür zunächst auf den Markt. Super Sache, wenn man nicht nur viel sieht, sondern darüber hinaus auch alles erklärt bekommt. Dinge, die ich immer für Suppenbasis gehalten habe, stellen sich so als natürliches Shampoo heraus & gegrillte Ratten am Stiel hätte ich selbst auch nicht gefunden (Bild 2).

    Zum Abendessen haben wir uns dann wieder getroffen. Die Küche besteht aus mehreren Eimern glühender Kohle & wir bereiten zusammen verschiedene Currys, Salate (Tealeaf Salat), Suppe und Appetizer zu.

    Yummy!!! Kurz vorm Platzen & mit einem massiven Foodbaby im Bauch war es jeden Cent wert. Ich hoffe ich bekomme das Nachkochen zuhause auch mal hin.
    Read more

  • Day180

    Rund um den Inle-See

    August 4 in Myanmar

    Nach dem 3-tägigen Trekking erholten wir uns ein paar Tage in Nyaung Shwe, dem kleinen Städtchen direkt am Inle See. In der Region rund um den See findet das alltägliche Leben auf dem Wasser statt. Der See ist an seiner tiefsten Stelle 3 Meter tief und die Uferregionen sind über weite Distanzen weniger als 1 Meter unter Wasser. Die Häuser in den Dörfern in Ufernähe sind auf Holzpfählen gebaut und nur per Boot erreichbar. So besitzt hier jede Familie anstatt einem Auto oder Motorbike mehrere Boote. Auch Gemüse und Früchte gedeihen wunderbar im seichten Wasser.

    Unser kleines Homestay war nur 10 Gehminuten vom Ufer entfernt. Die herzliche Gastgeberin half uns beim Organisieren der Ausflüge und sorgte sich rührend um uns. Die beiden Hunde waren anfangs sehr schüchtern, tauten aber mit der Zeit auf und erwarteten uns jeweils freudig bei jeder Rückkehr.

    Ein absolutes MUSS am Inle See ist eine Bootstour über den See, bei welcher die verschieden Dörfer und Handwerkskünste bestaunt werden können. So verbrachten auch wir einen interessanten Tag im kleinen Boot und schipperten den See auf und ab und fühlten uns (wiedereinmal) um Jahre zurück versetzt. Ausser dem Bootsmotor (klang eher wie ein Helikopter) traffen wir an diesem Tag auf keine anderen Maschinen. Kleider schneidern, Messer schmieden, Holzboote bauen, Zigarren rollen, fischen oder Gemüsefelder bewirtschaften: alles gute, alte Handarbeit ohne jegliche maschinelle Hilfe - wow!!

    Am nächsten Tag ging es mit dem Fahrrad auf Entdeckungstour rund um die Stadt. Wir besuchten ein Kloster und radelten anschliessend auf einen kleinen Rebberg und genossen die Aussicht bei einem Glas burmesischen Wein. Die Red Mountain Estate Winery macht durchaus passable Weine, aus den nicht unbedingt besten Gegebenheiten.

    Je mehr südwärts wir kommen, desto mehr macht sich die Regenzeit bemerkbar. Unsere Ziele im Süden (Bago, Hpa An, Kyaikthiyo) sind zum Teil überflutet und die Unwetter lassen keine Reisen dorthin zu. Deshalb geht es mit dem Nachtbus vom Inle See direkt nach Yangon.
    Read more

  • Day250

    Inle lake

    March 26 in Myanmar

    Nach 3 Tagen, 59 km, viel Schweiß und Mühe erreichen wir den Inle Lake. So wie es sich gehört, fahren wir das letzte Stück im Langboot.

    Wir genießen die Fahrt und beobachten traditionellen Fischfang mit größen Körben, Seegrasbauer und kleine Dörfer am Wegesrand.

    Jetzt freue ich mich erstmal auf eine Dusche! Die gab es tatsächlich nicht auf unserem Trek. Lediglich einmal konnten wir zur Erfrischung (und Reinigung) in einen Fluss springen.Read more

  • Day128

    Inle Lake

    January 25, 2017 in Myanmar

    Een fietstochtje rond het meer bracht ons langs op palen gebouwde dorpen, een natuurlijk zwembad en een wijngaard waar we de slechtste wijnen ooit proefden! Uiteraard kon ook een boottocht niet ontbreken :).

  • Day80

    Mingalarba Nyaung Shwe

    January 15 in Myanmar

    ...morgens gegen 05.00 Uhr bei ca. 11 Grad Celsius, bei absoluter Dunkelheit, verschlafen und übermüdet mussten wir von unserem Nachtbus in ein offenes Taxi für die letzten 15 km nach Nyaung Shwe umsteigen.....Angekommen in unserem schönen Hotel,

    http://www.hotelemperorinle.com/photos.htm

    konnten wir nach einem frühen Frühstück mit Blick auf den Sonnenaufgang aus dem Nebel von der tollen Dachterasse des Hotels schon früher einchecken. Und dann war erst einmal Schlafen angesagt.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nyaung_Shwe

    Einigermaßen ausgeschlafen riefen wir dann unsere Bekanntschaft aus Bago Eagle Uthein Lin an. Und wie der Zufall es wollte, gehört der kleine "Baumarktshop" neben unserem Hotel seinem Sohn At To und seiner Schwiegertochter Shaw.
    Nach unserer Unterhaltung bei mehreren Tassen Tee, wollte Shaw uns unbedingt noch ihr Haus zeigen und uns ihrem Mann vorstellen.....was folgte, war der Wunsch gemeinsam mit Marc morgen ein Chickencurry und eine Kürbissuppe für Abends zum Dinner zu kochen und vorher dafür im Oceancenter, einem neuen Einkaufskomplex in Taunggyi, einzukaufen...
    Natürlich bekamen wir auch jede Menge Tipps, was wir alles am Inlesee machen sollen, Shaw organisierte uns für Donnerstag auch ihren Vater, der Taxifahrer ist und wir wussten jetzt auch, dass morgen keine Märkte am See sind, da Neumond ist.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Inle-See
    Read more

  • Day26

    Wanderung zum Inle See - Tag 1

    October 26 in Myanmar

    Endlich mal nicht ganz so früh aufstehen... Um 8:30 werden Carmen, Theresa und ich von unserem Hostel abgeholt, denn heute startet unsere 2-tägige Trekkingtour von Kalaw zum Inle See.

    Nachdem unsere Gruppe mit 2 weiteren Mädels, einer Spanierin und einer Bulgarin, vollzählig war, wurden wir zu unserem Guide etwas außerhalb der Stadt gefahren. Von nun an sollten wir bis zum nachfolgenden Tag nur zu Fuß unterwegs sein.

    Wir durchquerten Mais-, Auberginen-, Chili- und Tomatenfelder, bis wir 2h später zum Mittag Halt machten. Gerade rechtzeitig, um nicht nass zu werden. Ich hätte es nach dem Mittagessen fast doch noch geschafft, da eines der Kinder in dem Moment, als ich vor die Tür getreten bin, eine Schüssel Wasser aus dem Fenster des Obergeschosses gekippt hat. 🙈😅

    Naja, der Regen, der uns 1h später für den restlichen Tag begleiten sollte war schlimmer. Es regnete zwar nicht doll, aber der Boden war stellenweise so rutschig und aufgeweicht, dass wir unsere Mühe hatten...
    Dennoch sind wir um 17:30 Uhr, kurz vor Sonnenuntergang gut, aber völlig erschöpft und mit durchweichten Schuhen in einem Mönchskloster in den Bergen angekommen, wo wir die Nacht verbracht haben. Alles sehr sehr basic, mit Plumpsklo inkl. netter, nicht gerade kleiner Spinnen, hinter dem Kloster. 🕷 👀

    Aber: Wir konnten im Trockenen schlafen und haben eine nette Geschichte zu erzählen. 😄
    Read more

  • Day27

    Wanderung zum Inle See - Tag 2

    October 27 in Myanmar

    Ich werde wach, weil der Boden bebt. Für den Bruchteil einer Sekunde bin ich verwirrt, registriere aber schnell das Getrappel kleiner Kinderfüße. Die kleinen Mönche sind allen Ernstes schon wach und bringen das Kloster zum Beben. Es ist noch nicht mal 6!!! 🤦🏻‍♀️😳

    Nachdem wir uns dann auch so langsam aus unseren “Betten” geschoben und ein leckeres Crêpe-Frühstück mit Bananen, Mandarinen und Melone genossen haben, ging es weiter Richtung Inle See. Laut unserem Guide sollte der Tag heute nicht so anstrengend werden wie der gestrige. Das stimmte prinzipiell, allerdings erforderte der Abstieg durch eine Felsenschlucht ebenfalls vollste Aufmerksamkeit, um nicht auszurutschen und bös’ auf den Steinen zu landen. Wir blieben zwar heute von Regen verschont, weil wir rechtzeitig aufgebrochen sind, dafür setzte uns die Sonne ziemlich zu. Am Ende der Etappe in einem netten Dorf mit Stelzenhäusern angekommen, wartete noch eine erholsame Bootsfahrt auf dem Inle See zurück nach Nyaungshwe auf uns 5 Mädels.

    Schmutzig, völlig verschwitzt und erledigt, freuten wir uns alle nur noch auf eine heiße Dusche. 🚿💕
    Read more

  • Day50

    Inle Lake

    September 8, 2017 in Myanmar

    We saw our first Myanmar rocket launcher today. There's no need for the US to be scared of this country's missile ambitions but have a search on YouTube for these homemade rockets.

    We finished our 60km trek with a boat ride along Inle Lake. The fisherman were balancing quite spectacularly one legged and whacking the water to catch fish. It'd been a good three days exploring the hills and disconnecting from the internet.Read more

  • Day98

    Trekking Kalaw to Inle Lake III

    October 20, 2016 in Myanmar

    Today was the final day of my three day hike as I reached Inle Lake. If it were up to me, I'd have kept going for a few more days! The simple life here has been very inspiring and I loved meeting new friends and learning about customs and nature.

    The tour guide Momo has been fantastic! He grew up in one of the towns we passed through and knows plants, animals and of course the people here better than anyone. With all the things we got to eat off the trees and fields, freshly picked, I collected a little vegetable basket for the others who missed the trekking. Will be awesome to share it with them along with many stories!

    Crazy to say, but I will miss bucket showers, sleeping on the floor, eating simple meals of rice and vegetables, getting up at 6, and hiking in strong heat all day, sweating like a pig ;-)
    Read more

  • Day14

    Boattour uf em Inle See

    January 27, 2017 in Myanmar

    Hüt hemmer de ganz taag e boottur uf em see gmacht. Am beschte hend mir d dörfer uf em see gfalle. D lüt sind deht nur mit böötli underwegs und d hüser stönd uf stelze weg de regeziit. Morn gangi mit em Bus uf Mandalay!

You might also know this place by the following names:

Nyaungshwe, Nyaung Shwe, ညောင်ရွှေမြို့

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now