Myanmar
Nyaung Shwe

Here you’ll find travel reports about Nyaung Shwe. Discover travel destinations in Myanmar of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

52 travelers at this place:

  • Day252

    Knoblauch bringt Glück....

    March 28 in Myanmar

    ....nunja, das war jedenfalls früher das Motto von mir und meinen Mädels & nachdem ich heute morgen mit einer ordentlichen Knoblauchfahne aufgewacht bin, vertrau ich da mal weiterhin drauf 😉

    Gestern haben wir einen Kochkurs gemacht. Morgens ging es dafür zunächst auf den Markt. Super Sache, wenn man nicht nur viel sieht, sondern darüber hinaus auch alles erklärt bekommt. Dinge, die ich immer für Suppenbasis gehalten habe, stellen sich so als natürliches Shampoo heraus & gegrillte Ratten am Stiel hätte ich selbst auch nicht gefunden (Bild 2).

    Zum Abendessen haben wir uns dann wieder getroffen. Die Küche besteht aus mehreren Eimern glühender Kohle & wir bereiten zusammen verschiedene Currys, Salate (Tealeaf Salat), Suppe und Appetizer zu.

    Yummy!!! Kurz vorm Platzen & mit einem massiven Foodbaby im Bauch war es jeden Cent wert. Ich hoffe ich bekomme das Nachkochen zuhause auch mal hin.
    Read more

  • Day250

    Inle lake

    March 26 in Myanmar

    Nach 3 Tagen, 59 km, viel Schweiß und Mühe erreichen wir den Inle Lake. So wie es sich gehört, fahren wir das letzte Stück im Langboot.

    Wir genießen die Fahrt und beobachten traditionellen Fischfang mit größen Körben, Seegrasbauer und kleine Dörfer am Wegesrand.

    Jetzt freue ich mich erstmal auf eine Dusche! Die gab es tatsächlich nicht auf unserem Trek. Lediglich einmal konnten wir zur Erfrischung (und Reinigung) in einen Fluss springen.Read more

  • Day128

    Inle Lake

    January 25, 2017 in Myanmar

    Een fietstochtje rond het meer bracht ons langs op palen gebouwde dorpen, een natuurlijk zwembad en een wijngaard waar we de slechtste wijnen ooit proefden! Uiteraard kon ook een boottocht niet ontbreken :).

  • Day80

    Mingalarba Nyaung Shwe

    January 15 in Myanmar

    ...morgens gegen 05.00 Uhr bei ca. 11 Grad Celsius, bei absoluter Dunkelheit, verschlafen und übermüdet mussten wir von unserem Nachtbus in ein offenes Taxi für die letzten 15 km nach Nyaung Shwe umsteigen.....Angekommen in unserem schönen Hotel,

    http://www.hotelemperorinle.com/photos.htm

    konnten wir nach einem frühen Frühstück mit Blick auf den Sonnenaufgang aus dem Nebel von der tollen Dachterasse des Hotels schon früher einchecken. Und dann war erst einmal Schlafen angesagt.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nyaung_Shwe

    Einigermaßen ausgeschlafen riefen wir dann unsere Bekanntschaft aus Bago Eagle Uthein Lin an. Und wie der Zufall es wollte, gehört der kleine "Baumarktshop" neben unserem Hotel seinem Sohn At To und seiner Schwiegertochter Shaw.
    Nach unserer Unterhaltung bei mehreren Tassen Tee, wollte Shaw uns unbedingt noch ihr Haus zeigen und uns ihrem Mann vorstellen.....was folgte, war der Wunsch gemeinsam mit Marc morgen ein Chickencurry und eine Kürbissuppe für Abends zum Dinner zu kochen und vorher dafür im Oceancenter, einem neuen Einkaufskomplex in Taunggyi, einzukaufen...
    Natürlich bekamen wir auch jede Menge Tipps, was wir alles am Inlesee machen sollen, Shaw organisierte uns für Donnerstag auch ihren Vater, der Taxifahrer ist und wir wussten jetzt auch, dass morgen keine Märkte am See sind, da Neumond ist.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Inle-See
    Read more

  • Day98

    Trekking Kalaw to Inle Lake III

    October 20, 2016 in Myanmar

    Today was the final day of my three day hike as I reached Inle Lake. If it were up to me, I'd have kept going for a few more days! The simple life here has been very inspiring and I loved meeting new friends and learning about customs and nature.

    The tour guide Momo has been fantastic! He grew up in one of the towns we passed through and knows plants, animals and of course the people here better than anyone. With all the things we got to eat off the trees and fields, freshly picked, I collected a little vegetable basket for the others who missed the trekking. Will be awesome to share it with them along with many stories!

    Crazy to say, but I will miss bucket showers, sleeping on the floor, eating simple meals of rice and vegetables, getting up at 6, and hiking in strong heat all day, sweating like a pig ;-)
    Read more

  • Day50

    Inle Lake

    September 8, 2017 in Myanmar

    We saw our first Myanmar rocket launcher today. There's no need for the US to be scared of this country's missile ambitions but have a search on YouTube for these homemade rockets.

    We finished our 60km trek with a boat ride along Inle Lake. The fisherman were balancing quite spectacularly one legged and whacking the water to catch fish. It'd been a good three days exploring the hills and disconnecting from the internet.Read more

  • Day14

    Boattour uf em Inle See

    January 27, 2017 in Myanmar

    Hüt hemmer de ganz taag e boottur uf em see gmacht. Am beschte hend mir d dörfer uf em see gfalle. D lüt sind deht nur mit böötli underwegs und d hüser stönd uf stelze weg de regeziit. Morn gangi mit em Bus uf Mandalay!

  • Day78

    Bootstour auf dem Inle-See

    November 13, 2016 in Myanmar

    Heute morgen unternahmen wir eine Bootstour auf dem Inle-Lake. Morgens um 8 wurden wir im Hotel abgeholt und los gings. Die Bote werden hier am Ufer an Grashalmen festgebunden, was erstaunlicherweise hält. Wir sahen auf dem See wie die Leute leben, waschen, ihre Lebensmittel einkaufen, wie die Kinder mit ihren Drachen am Hausanleger spielen, die Fischer mit einem Bein rudern während sie die Netze einholen und vieles mehr.Read more

  • Day77

    Nyaung Shwe

    November 12, 2016 in Myanmar

    Ein kleiner Ort von grünen Bergen umgeben, den wir mit dem Nachtbus von Bagan aus erreichten. Der kleine Ort erinnerte mich sehr an Pai und ich fühlte mich direkt wohl. Es gibt hier einen tollen kleinen Markt, den wir leider erst kurz vor der Schließung fanden. Beim Essen verließen wir uns auf TripAdvisor und brachen so jede Regel. 😁 Ich gönnte mir einen selbstgemachten Ingwer-Zitronen-Tee mit EIS, einen FRISCHEN Tomatensalat mit Erdnüssen und einem tollen Dressing und ein FISCHCURRY. Es ging aber alles gut. Die Tomaten werden auf dem Inle-See in schwimmenden Gärten angebaut. Bei dem Fisch handelte es sich um einen großen Fisch aus dem See, dem Thunfisch ähnlich, aber ganz saftig und zart ist (Inle-Lake Butterfisch). Das Essen war einfach großartig.
    Am Abend liefen wir die Straße entlang und Lydia kam auf die Idee, in einem 5 Sterne Hotel auf der Dachterrasse den Sonnenuntergang zu genießen. Perfekt. Der Hotel Chef war super freundlich und bei zwei Bierchen ließ es sich super aushalten. 😊 Die Aussicht über die Berge und den kleinen Ort. Super schön. Ich bin wirklich gespannt wie sich der Ort die nächsten Jahre entwickeln wird, schon jetzt wird hier eine Menge gebaut und es sind viele kleine Boote mit Touristen unterwegs.
    Read more

  • Day13

    Geocachen, überall in Myanmar

    November 11, 2016 in Myanmar

    Wir werden oft gefragt, warum wir Geocachen gehen. Genau wegen den Dingen, die uns heute beim Geocachen passiert sind. Wir haben Orte entdeckt, an die wir sonst nie gekommen wären. Und haben Menschen kennengelernt, denen wir sonst nie begegnet wären.

    Zuerst heute Vormittag. Wir besichtigten die Shwe Ou Min Höhlen bei Pindaya, wo zwischen 8000 und 9000 Buddha-Statuen stehen. Jede mit einem Schild des Spenders versehen. Nachdem wir die Statuen mit unserem Guide besichtigt hatten und die besonderen Statuen erklärt bekommen hatten machten wir uns auf die Suche nach dem Buddha des kanadischen Spenders. Beim Lesen der unendlichen Spendertafeln haben wir viel über Absichten, die Kosten und die Herkunft der Spender erfahren. Sehr spannend, wie viele Buddhas von Deutschen oder Schweizern gespendet wurden.
    Endlich fanden die den von Kanadiern gespendeten Buddha - aber es war der falsche, denn es gibt zwei Buddhas, welche von Kanadiern gespendet wurden. Also weitergesucht und noch viele andere Seitengänge entdeckt bis wir endlich den richtigen Buddha mit dem Cache-Logbuch dahinter fanden.

    Und heute Abend sind wir in Nyaung Shwe beim Einbrechen der Dunkelheit zum Ywa Thit Kloster gefahren, wo ebenfalls ein Geocache versteckt sein soll. Als wir ankamen würden wir von einem Mönch begrüsst, der genau wusste, was wir wollten. Wir bekamen Obst, erzählten aus unserem
    leben, hörten Geschichten über den Mönch (er ist 77 Jahre), das Kloster (komplett aus Teakholz, 127 Jahre alt) und sprachen mit ihm über die deutsche Wiedervereinigung, die Flüchtlinge in Deutschland und die Muslime in Myanmar. Es war eine faszinierende Zeit im Kloster. Ach ja, dan Cache durften wir auch noch loggen...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Nyaungshwe, Nyaung Shwe, ညောင်ရွှေမြို့

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now