Namibia
Hardap

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Hardap:

Show all

122 travelers at this place:

  • Day13

    On the road again - temperaturaufwärts

    November 7, 2019 in Namibia ⋅ ⛅ 26 °C

    Heute war wieder ein Reisetag. Nachdem es gestern abend wirklich richtig stürmisch war und wir mächtig gegen den frischen Wind laufen mussten, ist es heute wieder wesentlich wärmer 👍 Gegen halb neun machten wir uns auf den Weg Richtung Schloss Duwisib, ca. 365 km Strecke lagen vor uns, der größte Teil Schotterstraße.
    Kurz vor Aus hielten wir bei den Wilden Pferden an, drei von Ihnen grasten gemütlich neben der Straße.🐎.
    In Helmeringshausen, einem Ort bestehend aus Hotel, Campingplatz und Tankstelle machten wir Mittagspause. Beine vertreten, Toilette und ne Kleinigkeit essen und trinken. Ein wirklich erstaunend idyllisches Örtchen.Hier waren es auch schon wieder 30 Grad ☀️😅.
    Am Nachmittag erreichten wir unser Ziel, die Duwisib Guestfarm, gleich nebenan befindet sich das Schlösschen, welches wir morgen besichtigten werden.
    Nach der anstrengenden Fahrt unternahmen wir nichts mehr.
    Wir lernten Jochen, den Farmbesitzer kennen, unterhielten uns und saßen mit ihm und sechs weiteren Gästen zusammen beim hervorragendenAbendessen. Vorher wurden wir noch mit einem schönen Sonnenuntergang verwöhnt.
    Read more

  • Day4

    Noch zwei Kurven, dann sind wir da

    October 29, 2019 in Namibia ⋅ 🌙 22 °C

    Abschied von der Kalahari. Die Lodge war schön, das Essen gut und der Sundowner Gamedrive hat unsere Erwartungen übertroffen 😍. Nun ging es weiter südwärts nach Keetmanshoop. Auf dem Weg - die ersten 40 km Schotterpiste mit etlichen Tierbegegnungen, wie eine größere Gruppe Giraffen, Strauße, Kudus, Springböcken usw. - lag auch unser erster Halt,: der Hardap Stausee. Laut Reiseführer der zweitgrößte Stausee Namibias mit ca. 28 km2 Fläche. Er staut den Fish River auf einer Länge von 30 km mit einer 860 m langen und fast 40 m hohen Staumauer. Er ist nicht nur von landwirtschaftlicher Bedeutung, es schließt sich auch ein etwa 20.000 Hektar großes Wild- und Naturschutzgebiet an. Wir konnten Pelikane auf dem Wasser beobachten und in der Luft, wie sie sich von der Thermik treiben ließen.
    Nach einer gslben Stunde fuhren wir weiter, hielten nochmal kurz an, um Fotos von Köhlerstellen zu machen. Die dampfenden Köhleröfen am Straßenrand waren schon kurios.
    Dann ging es 250 km auf asphaltierter Straße fast kerzengerade nach Keetmanshoop. Die Landschaft wurde nach einer letzten Kalahari-Düne eintönig und karg. Bei einer Fahrerwechsel-Pause sagte Sören : "Noch zwei Kurven, dann sind wir da!😇". Wir hatten noch 150 km vor uns, und das Gefühl, nur zwei bis drei kurvenähnliche Biegungen bisher passiert zu haben.
    15 Uhr hatten wir unser Ziel, die B&B-Pension Gessert in Keetmanshoop, erreicht.
    Nachdem wir die Zimmer bezogen und uns in dem idyllischen Gärtchen umgeschaut hatten, erkundeten Renate und Annette die Stadt, während wir mit einem kühlen Bierchen und Lesestoff entspannten.
    Zum Abendessen gingen wir ins Schützenhaus. Das Menü konnten wir uns schon vorher aussuchen und die Wirtin reservierte den Tisch und bestellte das Dinner. Es war ein Fußweg von ca. 15 bis 20 min. Das Essen war super und wir werden wohl morgen hier wieder hingehen. Viel Möglichkeiten gibt es auch in dieser Stadt nicht🤨.
    Mit Taschenlampe und Handylicht traten wir den Rückweg an. Nicht alle Wege sind beleuchtet....
    Mit einem guten Rotwein und Bier ließen wir den Abend wieder gemütlich ausklingen.
    Read more

  • Day14

    Duwisib Castle

    November 8, 2019 in Namibia ⋅ ☀️ 27 °C

    Nach dem Frühstück unternahmen wir eine kleine Wanderung zum nahegelegenen skurrilen Schloss.
    'Seine Entstehung verdankt der Bau dem sächsischen Artillerie-Offizier Hansheinrich von Wolf. Während des Hererokriegs als Schutztruppen-Offizier war er mit der Absicht nach Südwest-Afrika gekommen, sich auf Dauer im damaligen Deutsch-Südwestafrika niederzulassen um ein Pferdegestüt zu gründen, nachdem er 1907 während eines Heimaturlaubs eine vermögende Amerikanerin geheiratet hatte. Er erwarb die Farm Duwisib und ließ auf ihr 1908 ... das Schloss nach historischem Vorbild bauen. Von Wolf betrieb in den Folgejahren eine durchaus erfolgreiche Zucht mit Vollblutpferden.
    Während einer Schiffsreise nach Europa im Jahr 1914 erreichte von Wolf die Nachricht vom Ausbruch des Ersten Weltkrieges. Während seiner Internierung in Südamerika gelang ihm die Flucht nach Deutschland. Hier meldete er sich zum Kriegsdienst; er fiel 1916 in Frankreich. Seine Frau kehrte nicht wieder nach Südwest-Afrika zurück.'
    (Wikipedia)
    Heute wird das Schloß als Museum sowie auch als Hotel genutzt.
    Read more

  • Day110

    15.05.2019 - Sesriem Canyon

    May 15, 2019 in Namibia ⋅ ☀️ 28 °C

    In der Nähe von unserem Camp im Namib Desert befand sich außerdem noch der Sesriem Canyon, den wir uns am Nachmittag angeschaut haben. Er ist ca. 27 tief und 3km lang und wir konnten in den Canyon runterklettern. Zur Regenzeit fließt dort sogar ein kleiner Fluss durch.

  • Day5

    Sossusvlei

    October 18, 2019 in Namibia ⋅ ⛅ 34 °C

    Heute hat unser Auto gezeigt, dass es auch im Tiefsand eine gute Figur macht. :)

  • Day14

    Sossusvlie to Lüderitz

    November 17, 2019 in Namibia ⋅ ⛅ 29 °C

    A long and tiring drive.

    Started with a fuel and tyre rotation stop at Sesriem where a very busy young local guy did a complete tyre rotation on our 4x4 to make sure we had the best tyres on front and the crappy scrubbed out one as spare. Cost a whole $51 AUD including a reasonable tip.

    Drove over 450km and all but the last 100km on dirt. Some OK but most spine shattering. Whoever said the roads in Namibia were very good (damn you TripAdviser) was soooo lying 🤥. The last 30 odd km was through very high cross winds with sand blasting across the road.

    One more flat tyre enroute and another was flat when we went out this morning. Tyre count now 3. Yay.

    Thankfully after a long shower we discovered the hotel has a bar that has Glenlivet, which Phil and I enjoyed a wee dram of. It also has an excellent restaurant with seafood and roast buffet. Yum. There may also have been a glass of red and some amazing desserts. We retreated to our rooms as much happier campers.
    Read more

  • Day10

    No not more desert dirt roads

    November 13, 2019 in Namibia ⋅ ⛅ 30 °C

    Wow. Huge day. Drove from Swakopmund to Sussousvlei. Hard drive over some shocking roads. 350km took from 9.15 to 4.15 with only brief stops. About 300k on dirt most very corrugated. Amazing landscapes from totally flat desert with no flora to rugged hills and red sand.

    Pool and scotch were required for resuscitation now shower and dinner.

    Dinner with the sun setting over the Namibian desert. Very cool.
    Read more

  • Day12

    Breakfasting with oryx

    November 15, 2019 in Namibia ⋅ ☀️ 30 °C

    Quiet morning this morning. Could not face another 4.15 wake up. Three of us Claus, Cordelia and I opted for a sleep in and lazy breakfast at the lodge.

    Beautifully cool last night so slept well and didn’t get up till 7.00. What a treat. Cool morning so enjoyed a sit down breakfast (rather than a pack in a paper. Bag provided by the lodge) overlooking this crazy desert landscape.

    There is a tiny waterhole just near the lodge and watched Oryx (Hemsbok) come in and drink. One with a young calf but didn’t come close enough to see or photograph.

    Headed out at about 10 in search of fuel and an ATM. Found them both in the middle of absolutely nowhere then managed to find a pub with really quite good food, cider and even a reasonable coffee. Prices are generally pretty good even though you do a double take when you see the price as the conversion rate is 10-1. Which also makes it very easy to convert. Diesel is only $1.37AUD per litre. Here in the middle of the desert and 300 km on dirt from anywhere, which is really nowhere much.

    I am finding the heat really challenging and can’t wait to get to Luderitz our next stop, which is on the coast and much cooler. Have spend most of the afternoon in and out of the pool just trying to stay cool.
    Read more

  • Day13

    Final dinner and sunset.

    November 16, 2019 in Namibia ⋅ ⛅ 22 °C

    Well our last night at Sossus Dune Lodge. No evening photography expedition tonight instead a drink before dinner then yet another 4 course meal looking over the desert. The sun put on a nice display as it set and a small herd of Wilderbeast came to the water hole to drink.

    Temperatures have dropped significantly and it has been attempting to rain but not managing to. They have not had rain here since 2011.Read more

  • Day4

    Sesriem

    October 17, 2019 in Namibia ⋅ ☁️ 32 °C

    Heute Morgen wurden wir von den Affen geweckt, sind dann im "Sandsturm" über Wellblech in die Namib. Es ist verrückt, aber wahr: Gewitter in der Wüste mit Platzregen und duzenden Blitzen.

You might also know this place by the following names:

Hardap

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now