Namibia
Hardap

Here you’ll find travel reports about Hardap. Discover travel destinations in Namibia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

46 travelers at this place:

  • Day11

    Sesriem Camp

    September 7, 2017 in Namibia

    On the way to our camp at Sesriem we passed through only one very small settlement called Solitaire. It oddly had a collection of old used cars, great for photo opportunities. Past Sesriem we continued on to Sossusvlei where we went on a very hot, ruggid 5km midday walk across the dunes to get to Dead Vlei, a large ephemeral pan set amongst 200m red sand dunes. The tress have died many years ago from too much clay in the sand but will never really rot because of the dry climate. It was quite a site to see amongst the red dunes. After camp was set up we went to Sesriem Canyon to see the sun set, so after a walk through it we set on top of the truck for sun downers over looking the canyon.Read more

  • Day25

    Sesriem Oasis Camp - Tag 2

    May 19, 2017 in Namibia

    In aller Herrgottsfrühe (um 5:30 Uhr) hat heute morgen der Wecker geklingelt um zu den ersten zu gehören, die in den Namib Naukluft Park fahren konnten.
    In Park führt eine Strasse ein ehemaliges Flussbett hinunter bis in einen ausgetrockneten See hinein. Der letzte Teil darf, aus gutem und sandigem Grund, nur mit Allradfahrzeug befahren werden. Das Sossuvlei und das Dead Vlei ("Vlei" steht vermutlich für Tal oder Becken) sind die Ausflugsziele, die einen nach der 4x4-Tour erwarten und inmitten einer wahnsinnigen Dünenlandschaft liegen. Während das Sossuvlei eher unspektakulär wirkt ist das Dead Vlei hingegen ein echter Hammer. Auch aufgrund des unmittelbaren Nachbarn, der größten Düne im Park und eine der größten Weltweit, genannt "Big Daddy". Diese Düne wollte nach Lion's Head und Tafelberg vor allem von den Mädels erklommen werden. 🙃 Ein heisser (begonnen wurde der Aufstieg um 09:00 Uhr) einstündiger Austieg wurde mit einem atemberaubenden Blick über Park und Vleis belohnt (siehe Bilder). Um es in den Worten der uns nachfolgenden Amis zu sagen:"Big Daddy is now your bitch!"
    Den weitaus kürzeren Weg hinunter ging es den Dünenhang von Big Daddy bis in Dead Vlei - und Dünen kann man im Sprint herunterrennen da der Sand einen bei jedem Schritt bremst👌
    Das Dead Vlei bescherte dann noch diverse Instagram-Vorlagen, ehe es bei mittlerweile ordentlicher Mittagshitze zurück ins Camp ging - wo der Schatten, Eis und das ein oder andere Kaltgetränk genossen wurde🍺.
    Zum Abendessen ging es ans Buffet der benachbarten Lodge. Zum Durchprobieren von allerlei heimischen Wild ein Gaumenschmaus. Gnu, Kuhantilope, Vogelstrauss, Springbok und und und an der Live-Kochstation. Dazu Fisch, Asia-Wok und ein breites Beilagen- und Dessertbuffet. Yammi!
    Im Foodkoma gefangen geht es jetzt ins Bettchen. Morgen steht eine Lange Fahrt gen Fish River Canyon bevor🌵😅
    Read more

  • Day9

    Weg zum Desert Camp

    December 30, 2016 in Namibia

    Auf dem Weg zu unserem gemütlichen Zelt im Desert Camp am Sossusvlei sind wir schon durch einen Teil der Namibwüste gefahren. Unser nun endlich funktionierendes Thermometer zeigte 42 Grad 🤒
    Dort haben wir endlich unsere ersten freilebenden Steppenzebras gesehen 🤠

  • Day10

    Silvester im Sossusvlei Lodge

    December 31, 2016 in Namibia

    Da unser Camp nicht bewirtet ist, sind wir zum Silvesterdinner ins benachbarte Sossusvlei Lodge gefahren. Hier hat man keine Kosten und Mühen gescheut, die ganze Anlage dekoriert und ein riesiges Buffet aufgebaut. 😋 Wir saßen draußen mit Blick auf ein beleuchtetes Wasserloch voller Oryxe.
    An den Live-Cooking-Stationen konnten wir zwischen Oryx, Springbock, Zebra, Impala, Blesbock und einigen anderen wählen und sogar ein Spanferkel gab es. Wir haben uns natürlich einmal durch die Palette probiert. ☺
    Mitternacht waren wir dann wieder in unserem Camp ⛺️ und unser Feuerwerk war dieses Jahr ein Gewitter am Horizont.
    Wir wünschen euch allen ein frohes neues Jahr 🎊
    Read more

  • Day11

    Desert Camp

    January 1, 2017 in Namibia

    Den Rest des Tages verbrachten wir im Camp und am Pool, da der Tag im Reiseplan zur Erholung zur Verfügung stand 🤗
    Besonders schön ist hier die einsame Lage der Zelte und, dass man vom Pool aus öfter Oryxe beobachten kann 😳

  • Day11

    Sesriem Canyon

    January 1, 2017 in Namibia

    Gestern hatten wir es nicht mehr geschafft den Sesriem Canyon zu besuchen, deshalb haben wir das heute nachgeholt und sind ein bisschen in seinem ausgetrockneten Flussbett gewandert.
    Wir sind nicht ganz so früh aufgestanden 😴, was sich durch die Temperaturen auch stark bemerkbar machte.

  • Day262

    Sesriem Canyon

    May 21, 2017 in Namibia

    Eine weitere Besonderheit der Landschaft erwartet uns nahe unserem Campingplatz: Der ca. 50 m tiefe Sesriem Canyon. "Sechs Riemen" bedeutet der Name, denn sechs Riemen benötigten die Siedler, um das Wasser in Eimern vom Grund des Canyons an die Oberfläche zu ziehen. Während der Regenzeit allerdings kann man zwischen den Felsen umherschwimmen.
    Wir haben strahlenden Sonnenschein und können den Boden der Schlucht betreten, ohne nass zu werden. Wir durchwandern den ungefähr einen Kilometer langen Canyon und tauchen um einige Fotos reicher wieder auf!
    Nach soviel Naturgewalten und Sonne ☀️ brauchen wir eine Pause und da kommt uns unser erfrischender Pool (ja, auch das gibt es in der Wüste 😀) wie gerufen!
    Nach einem späten Mittagspicknick genießen wir den freien Nachmittag und machen - NICHTS 😉!
    Read more

  • Day9

    Duwisib Castle

    December 30, 2016 in Namibia

    Wir hatten heute eine ganz schön weite Autofahrt von ca. 9 Stunden auf Schotterstraßen. Auf der Hälfte unseres Weges lag Duwisib Castle, eine kleine Oase 🏝inmitten von Wüste. Dort begegneten wir auch einer freundlichen Schildkröte. 🐢

  • Day24

    Sesriem Oasis Camp - Tag 1

    May 18, 2017 in Namibia

    Nach gemütlichen Frühstück im Village Cafe in Swakopmund ging es heute weiter Richtung "richtige Wüste" in Sesriem. Dabei konnten wir zwei Gebirgspässe sowie eine insgesamt rund 5 Stunden lange Fahrt meistern. Angekommen in Sesriem wurde noch am Pool der Campsite entspannt ehe beim gemütlichen Braai (namibisch für Grillen) relaxt wurde.
    Die Gegend hier ist schon sehr karg und liegt direkt am Wüstenrand. Die Fahrt zu den höchsten Dünen der Welt morgen wird also ein echtes Highlight. Wir sind gespannt!Read more

  • Day16

    Dag 16 - Sesriem en Sossusvlei

    May 19, 2017 in Namibia

    Die woestyn roep vandag en teen 7.30 vm. Namibiese tyd staan ons saam met 30 ander karre en wag vir die parkhekke om oop te gaan. Ons ry verby Duin 45, en mik reguit vir Sossusvlei, waar ons parkeer en begin stap na Dooievlei. Toast en toerlid Jaco Peens klim die massiewe Big Daddy-duin uit - harde werk, maar die uitsig maak dit die moeite werd! Die weer speel saam en dit raak eers teen 12-uur se kant warm. Hierna ry ons terug na ons staanplek by Sossus Oasis - party dut, ander swem. Laatmiddag draai ons in die dieptes van Sesriem-canyon terwyl Rey, Jarra en Pikkie aandete maak: hoenderschnitzel met sampioensous, aartappelslaai én apfelstrudel a la Pikkie. 'n Jakkals sluip hier buite rond, 'n blafgeitjie blaf. 'n Goeie, goeie dag.Read more

You might also know this place by the following names:

Hardap

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now