Namibia
Karas

Here you’ll find travel reports about Karas. Discover travel destinations in Namibia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

86 travelers at this place:

  • Day359

    Tag 66 - 71: Fahrt uf Südafrika

    July 28 in Namibia ⋅ ⛅ 15 °C

    Vier Täg lang simmer vo Campingplatz zu Campingplatz gfahre und händ überall nur ei Nacht verbrocht. Am letschte vo dene Täg hämmer de d Gränzi uf Südafrika überquert und ich ha somit min letschti Gränzübergang hinder mich brocht.

    Aber nur well mer jede Tag wiiter sind heissts ned dass mer nüt erläbt händ. Eigentlich sind das sogar sehr ereignisriichi Täg gsii.

    Vo Swakopmund simmer zwoi Täg dor die namibischi Wüesti gfahre. Det hämmer die rote Düne för de Sunneufgang erklumme und sind de au no dor die wonderschöni Dünelandschaft gwandered. Ich ha immerno chli Muskelkater vom abe springe.

    Am dritte Tag simmer am früehe Nomittag bi ehmene schöne Fluss ahcho und händ chli Ziit för üs gha. Sächs vo üs händ sich entschiede uf ehn Kayaktour z go. Es esch mega schön gsii! Aber gäg de Schluss eschs chli huerre sträng worde - mer händ ahnschiinend ganzi 15 km zruggleid und sind ca. 3 Stund unterwägs gsii.

    Und höt hämmer d Gränzi uf Südafrika am früehe Morge überquert. Mer verbringedd Nacht uf ehmene Wii guet und wärded am Obig au no ehn Wii prob mitmache - tönt vielversprechend.
    Read more

  • Day107

    12.05.2019 - Fish River Canyon

    May 12 in Namibia ⋅ 🌙 21 °C

    Heute morgen war es endlich soweit: wir sind zum Fisch River Canyon gefahren! Nach dem Grand Canyon ist er der zweitgrößte und zudem der älteste Canyon der Welt.
    Zum Sonnenaufgang sind wir angekommen und hatten dann in Ruhe Zeit die einzigartige Aussicht zu genießen. Der Blick auf den Canyon war wirklich unglaublich und wurde von Minute zu Minute schöner! Wir denken die Bilder sprechen für sich.Read more

  • Day108

    13.05.2019 - Kolmanskop

    May 13 in Namibia ⋅ ☀️ 31 °C

    Mittags haben wir die Geisterstadt Kolmanskop besucht. Die liegt mitten im Diamanten Sperrgebiet und wurde früher vor allem von Deutschen und den Mienenarbeitern bewohnt. Heute stehen viele Gebäude noch zu großen Teilen, sind aber oft gefüllt mit Sand, der über die Jahre hinein geweht wurde.

  • Day108

    13.05.2019 - Catamaran Tour

    May 13 in Namibia ⋅ ⛅ 13 °C

    Heute morgen haben wir eine Catamaran Tour an der Küste von Lüderitz entlang gemacht.
    Der Ort ist bekannt für seine Pinguine und Flamingos, was wir auch beides gesehen haben. Wir hatten sogar das Glück nochmal ein paar Delfine zu finden (es war aber immer zu kurz um wirklich gute Fotos zu machen).
    Auf dem Boot war es zwar echt kalt aber trotzdem hat uns die Tour super viel Spaß gemacht!
    Read more

  • Day108

    13.05.2019 - Lüderitz

    May 13 in Namibia ⋅ ☀️ 25 °C

    Wir waren auch noch ein bisschen in Lüderitz in der Stadt unterwegs. Es gab einige süße Häuser und der Blick von oben auf die Stadt war auch echt schön! Viel mehr gibts dazu auch nicht zu sagen, schaut euch einfach die Bilder an ;)

  • Day70

    Willkommen im Deutsch-Südwestafrika

    December 7, 2018 in Namibia ⋅ ☀️ 21 °C

    Verrückte Geschichte über diesen kleinen Ort. Der 1883 von einem Bremer Kaufmann, Adolf Lüderitz gekauft wurde. Damals hieß der Hafen Angra Pequena und wurde dann wie sein Käufer benannt. 😃 Jedoch im 1. Weltkrieg wird es von Südafrika eingenommen.

    Jedoch ist die deutsche Herkunft nicht zu übersehen es sprechen sogar noch viel die dort leben und arbeiten deutsch. Und das so weit unten in Afrika 😊Read more

  • Day112

    Luderitz, Namibia

    April 8, 2015 in Namibia ⋅ ☀️ 25 °C

    There is a current in the ocean that comes up from Antartica, and when it meets the warm air off the west African coast, a thick fog bank forms. So it was as were sailing towards Luderitz, Namibia. The horn on the ship blew all night long - when we woke up we looked outside and decided we would have a foggy day in port. A little bit later, we looked outside and saw a sparkling jewel of a town looking very crisp in the brilliant sunshine.
    Luderitz, as you can tell by the name, was a German colony for quite a while and only achieved it’s independence from South Africa in 1990. It is a diamond-mining and fishing town that is surrounded by the Namib desert. When diamonds were first discovered here, they were simply laying on the ground ready to be picked up and sifted from the sand. The nearest town/city is about 70 miles away. Because of it’s German influence, there is some beautiful architecture that would convince you that you had stumbled into a little town in Germany - but with streets made of sand!
    This was a short visit, but the weather was cool and we saw some nice sites. The town does not get any tourists, but was welcoming and we left with smiles on our faces.
    The first photo is the view of the harbor from the town.
    The second photo is a row of houses in town.
    The third photo is inside a mansion in town.
    Read more

  • Day15

    Keetmanshoop

    May 10 in Namibia ⋅ ☀️ 15 °C

    Keetmanshoop, Keetmans Hoffnung, wurde von dem deutschen Kaufmann Johann Keetman gegründet, der hier eine Missionsstation bauen ließ, selbst aber nie hier war. Das Städtchen mit seinen je nach Quelle 15 bis 20tausend Einwohnern ist sozusagen die bedeutendste Stadt im Süden Namibias. Der Bahnhof an sich ist recht schnuckelig, und auch der Rest des Städtchens ist typisch deutsch.Read more

  • Day15

    Rheinische Missionskirche

    May 10 in Namibia ⋅ ☀️ 17 °C

    Die ehemalige evangelisch-lutherische rheinische Missionskirche beherbergt heute ein kleines Museum. Hauptsächlich wird die Geschichte der Nama dargestellt, aber ansonsten ein wildes Sammelsurium an Exponaten.
    Während der anschließenden Stadtrundfahrt auf dem Weg zum Köcherbaumwald kommen wir unter anderem an dem Denkmal Schafhirte mit Karakolschaf vorbei. Bis in die 70er Jahre war Keetmanshoop Zentrum der Karakolschafzucht und Exporteur von entsprechenden Pelzen. Die einsetzende Tierschutzbewegung bereitete diesem lukrativen Geschäftszweig ein Ende.Read more

You might also know this place by the following names:

Karas

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now