Namibia
Sossusvlei

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

28 travelers at this place

  • Day207

    Sossusvlei

    January 31, 2020 in Namibia ⋅ ⛅ 29 °C

    Wir sind wieder so fasziniert von diesem Farbenspiel der Dünen in der Abendsonne, dass wir erst kurz vor Schließung des Parks wieder herausfahren.

    Nicole Walter

    Die Farben sind ja einmalig schön 😯💖🥰

    2/1/20Reply
    Maike

    Ein Foto schöner als das andere!!😁

    2/2/20Reply
     
  • Day11

    Sesriem Camp

    September 7, 2017 in Namibia ⋅ 🌧 15 °C

    On the way to our camp at Sesriem we passed through only one very small settlement called Solitaire. It oddly had a collection of old used cars, great for photo opportunities. Past Sesriem we continued on to Sossusvlei where we went on a very hot, ruggid 5km midday walk across the dunes to get to Dead Vlei, a large ephemeral pan set amongst 200m red sand dunes. The tress have died many years ago from too much clay in the sand but will never really rot because of the dry climate. It was quite a site to see amongst the red dunes. After camp was set up we went to Sesriem Canyon to see the sun set, so after a walk through it we set on top of the truck for sun downers over looking the canyon.Read more

    Lyndsay McDonnell

    James I don't think you will get the car going - where's the engine?? Louisa you will have to run very fast - especially with the trick photography!!! Dead Vlie looks very interesting especially the trees. Have fun, love xxxx

    9/11/17Reply
    Lynda Ralph

    Tom's engine blew up the other day, after 230,000 miles !!! Mondeo has gone to the heavenly car park now !!! Amazing pics, love the shots of the trees &, of course, of you 2. 👍 Enjoy xxx

    9/11/17Reply
    mg.bigadventure

    Great photos. I remember that place well - very surreal and photogenic, plus hot and dusty!

    9/13/17Reply
     
  • Day16

    Dag 16 - Sesriem en Sossusvlei

    May 19, 2017 in Namibia ⋅ ⛅ 24 °C

    Die woestyn roep vandag en teen 7.30 vm. Namibiese tyd staan ons saam met 30 ander karre en wag vir die parkhekke om oop te gaan. Ons ry verby Duin 45, en mik reguit vir Sossusvlei, waar ons parkeer en begin stap na Dooievlei. Toast en toerlid Jaco Peens klim die massiewe Big Daddy-duin uit - harde werk, maar die uitsig maak dit die moeite werd! Die weer speel saam en dit raak eers teen 12-uur se kant warm. Hierna ry ons terug na ons staanplek by Sossus Oasis - party dut, ander swem. Laatmiddag draai ons in die dieptes van Sesriem-canyon terwyl Rey, Jarra en Pikkie aandete maak: hoenderschnitzel met sampioensous, aartappelslaai én apfelstrudel a la Pikkie. 'n Jakkals sluip hier buite rond, 'n blafgeitjie blaf. 'n Goeie, goeie dag.Read more

  • Day2

    Allein in Sossusvlei

    November 24, 2020 in Namibia ⋅ ☀️ 27 °C

    Um die Nachmittagssonne und den Sonnenuntergang zu genießen fuhren wir die geteerten 60 km (ansonsten weit und breit nur Schotter) bis Sossusvlei. Irgendwie gespenstisch, da keiner außer einem deutschen Paar und uns diese Ecke erkundet hat. Bis zum letzten Parkplatz zur Big Daddy Düne (350 M) kommt man nur mit 4x4 durch tiefen Sand.

    Der orangefarbene Sand ist ein deutliches Zeichen für das Alter der Wüste: über Millionen von Jahren sind die im Sand enthaltenen Eisenionen zu Eisenoxid oxidiert und haben ihm so seine charakteristische Färbung gegeben. Je intensiver das Rot, desto älter die Düne.

    Die gewaltigen Sanddünen entstanden durch den beständigen Süd-West-Wind.
    Read more

  • Day11

    Deadvlei - Tote Bäume

    December 2, 2019 in Namibia ⋅ ⛅ 14 °C

    Endlich angekommen im Nationalpark Sossusvleis zahlten wir am Tor eine kleine Eintrittsgebühr. Danach folgte tatsächlich eine geteerte Straße! Wir konnten es kaum glauben es war so angenehm nicht durchgerüttelt zu werden! Auf dem Weg zum Ende - Deadböei konnten wir schon rechts und links Sanddünen bestaunen. Erstaunlich, dass dort Wüstenelefanten überleben können, denn es war wirklich sehr trocken und wir sahen kein einziges Tier - außer an der Endstation wo Touristen waren. Am Ende der Straße angekommen konnten wir mit unserem eigenen Wagen durch Tiefen Sand Richtung Deadvlei fahren oder für ein paar Euro mit den Einheimischen den Gameviewer nehmen. Das haben wir gemacht und Sie brachten uns sicher bis zur Stelle wo wir dann zu Fuß über die Dünen zum Deadvlei- Loch der toten ( verbrannten ) Bäume kamen. Papa und meinem Freund hat es schon gereicht die Dünen zu sehen aber ich wollte unbedingt den weiten weg durch den tiefen Sand gehen um die toten Bäumen mit eigenen Augen zu sehen denn man weiß ja nie ob man jemals wieder so weit kommt. Angekommen waren wir alle begeistert und verbrachten dort unsere Zeit bis es dann weiter ging. Vor dem Ausgang ging es rechts ab zu einem Canion , der ,, Sesriem Canyon“. Und so entschieden wir uns dort vorbei zu fahren. Es war schon atemberaubend zu sehen dass mitten im Gestein viele Steine rausgespült worden. Unerklärlich das dort mal Wasser war oder die Erde aufgebrochen ist.Read more

You might also know this place by the following names:

Sossusvlei