Nepal
Manipal

Here you’ll find travel reports about Manipal. Discover travel destinations in Nepal of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

12 travelers at this place:

  • Day189

    Pokhara

    August 13, 2018 in Nepal ⋅ 🌧 22 °C

    Pokhara ist bekannt für seine Seen und die atemberaubende Aussicht auf das Annapurnagebirge. Doch leider ist Monsoonzeit und es war meist bewölkt - heisst keine Bergsicht für uns.
    Deshalb entschieden wir uns für eine kleine Shoppingtour und genossen das kulinarische Angebot der Stadt.
    Zudem besichtigten wir die Sehenswürdigkeiten, die die Stadt zu bieten hat und gaben einige Nachhilfestunden in Hotelmanagement (das Hotel war nicht sonderlich gut und der Manager leicht überfordert).😉
    Ein bisschen Abenteuerfeeling hatten wir morgens um 4 Uhr. Wir wollten den Sonnenaufgang schauen auf einem Berg. Doch das Eingangstor war abgeschlossen und niemand war erreichbar. Also mussten wir halt klettern.😄

    Nach zwei Nächten ging es wieder zurück in die Hauptstadt Kathmandu. 6 Stunden auf der nepalesischen Schotterstrasse mit unzähligen Schlaglöchern - das werden wir definitiv nicht vermissen.
    Read more

  • Day3

    Pokhara & Tansen

    August 20, 2017 in Nepal ⋅ ☁️ 15 °C

    Vanuit Kathmandu namen we de bus naar Pokhara. Deze stad werd ons door iedereen en elke boekje aangeraden, maar vonden wij niet zo bijzonder. Een grote aaneenschakeling van hotels en guesthouses en een lange straat met toeristen winkeltjes, happy hour, pizza  en burgers. Pokhara staat bekend om haar activiteiten zoals deltavliegen en trektochten in het Annapurna berggebied. We huurden een dag twee kajaks waar we het meer mee op gingen en zijn nog een middag een berg beklommen richting de World Peace Pagoda. Één avond viel er zoveel regen dat we deur niet uit konden en dus keken we Netflix, lekker net alsof we thuis waren.

    We wilden graag doorreizen naar het Bardiya National Park, maar gezien dit 16uur was met de bus hadden we een tussenstop in het bergdorpje Tansen. De weg hiernaartoe was behoorlijk misselijkmakend, maar na de lange busreis moesten we nog een klein stukje in een jeep, waar we met 20 mensen inzaten. Geen grap! Dit zijn de leuke ervaringen vind ik. We verbleven in een home stay bij een heel lief Nepalees gezin dat lekker voor ons kookte. Bij het ontbijt dronk ik thee uit een Delfts blauw kopje dat een Nederlandse touriste ooit voor hen had meegenomen. Alles in dit dorp was stijl omhoog en omlaag. Ik geloof dat de inwoners de sterkste kuiten hebben van heel Nepal.

    P.s. Heb je het al gezien? Mijn columns staan vanaf nu ook op www.bagtoreality.nl ! Elke tweede vrijdag komt er een nieuw stukje online.
    Read more

  • Day13

    I believe I can fly

    February 26, 2018 in Nepal ⋅ ⛅ 3 °C

    This day was absolutely amazing. In the morning we went for a breakfast and after few moments, for the first time, we saw them! Himalayas. All Annapurnas in their whole beauty. Finally, clear sky. So breakfast on the shore of the lake with these views...
    And it will be even better! Because this day we went up to the hill for paragliding. You can imagine combination of Himalayas, clear sky and flying over the lake. What can I say... woow...
    During paragliding we were also doing some acrobatic stuff. I don't know the names of elements but I was screaming and laughing for whole time.
    When we landed we received also photos and videos and we still had free afternoon.
    Above the city is World peace stupa. Holy place with amazing views. So we rented a boat because you have to cross the lake and climb there. It was nice walk and on the top beautiful views, sunset...
    To make walking more interesting we went down barefoot. Nice feet massage when Japanese tourists and cows were looking at us quite suspicious.
    In the end of the day we had energy only for dinner so we booked tables in the restaurant with lake view and had some food, wine...
    And that's all, it was enough for me so we were in the bed around 9:30pm totally exhausted.
    Read more

  • Day103

    Weihnachten in Pokhara

    December 24, 2018 in Nepal

    Am 23en Dezember holten Jenny und ich sabines liebe Eltern vom Flughafen in Kathmandu ab und fuhren gemeinsam mit ihnen in dem Hoteljeep von Sabine und Rocky zu ihnene nach Pokhara. Wir hatten eine super Autofahrt und jede Menge Spaß und tolle Gespräche.
    Am 24en gingen Jenny und ich dann im white Rabbit gemeinsam Frühstücken und anschließend und frisch machen für den bevorstehenden Abend. Danach wurden wir von Sabine und familie und meiner lieben Isabel zm Plätzchenbacken eingeladen. Gemeinsam machten wir Butterplätzchen und spielten mit dem kleinen Adrian. Schließlich ging es zurück ins Hotel, wo wir uns dann endgültig fertig maachten und unseren Familien Grüße zusanden.
    Gegen 18:00 trafen wir uns alle, (Isabel, Jenny, Rocky, Adrian, Sabine und deren Eltern) gemeinsam fuhren wir dann an ein Ende des Sees und nahmen eine Art Floß, um den See zu dem Hotel, das ein unvergessliches Weihnachten anbot zu erreichen. Dort angekommen wurden wir von einem verkleideten Weihnachtsmann willkommen geheißen und zu unserem Tisch geführt. Auf dem Weg wurde uns das rießige Buffet mit allem drum und dran offenbart und wir waren begeistert. Im Hotel kamen noch zwei Paraglidefreunde von Rocky dazu, der eine nur seiner Freundin, und der andere mit seiner frau und deren beiden Söhne. Wir waren eine tolle und große Runde von überall auf der Welt her. Das Buffet war sehr gut und der Abend mit diesen tollen Leuten wird mir wohl für immer in Erinnerung bleiben...
    Read more

  • Day110

    Happy New Year

    December 31, 2018 in Nepal

    Der einunddreißgste Dezember 2018 wird mir wohl für immer in Erinnerung bleiben, da Jenny und ich mit Sabine, Rocky, Adrian und Sabines Eltern den letzten morgen von 2018 schon pünktlich um 5:25 aufstanden, um uns den Sonnenaufgang am sarangkot anzugucken und den einmaligen Blick auf das Himalyagebirge zu genießen.
    Wir standen mit gefühlt hunderten von Menschen dann oben, als auf einmal die Sonne aufging und wie ein roer Feuerball die Spitzen der Bergriesen des Anapurnagebirges beleuchtete. Außerdem flog direkt über unseren Köpfen noch eine kleines Fluzeug, welche man benutzt, um um die Berge herumzufliegen und den Ausblick aus der Höhe zu genießen.
    Danach machten wir uns uaf den Weg, um mit unserem Jeep zum Himayahotel zu fahren, ein absoluter Traum für jedermann.
    Wir genossen das rießige Frühstücksbuffet mit wirklich einer wunderbaren Auswahl an allem, sogar die eigene Zusammenstellung deines Rühreies. Wir saßen vor einer Glasfront, die uns den wundervollen Blick auf den rießigen Pool offenbarte und die von der Sonne bestrahlten Bergriesen. Nach einem wunderbaren Sonnenaufgang traten wir dann den Rückweg an und legten uns für drei Stunden noch einmal hin,bevor wir dann mmit isabel zusammen tapas essen gingen und dann enen unvegesslichen, tollen Abend verbrachten. Um 00:00 stießen wir dann mit Pizza an.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Manipal

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now