Nepal
Naag Pokhari̇̄

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

26 travelers at this place

  • Day31

    Katmandu - Encore un faux départ...

    April 10, 2019 in Nepal ⋅ ⛅ 22 °C

    Bon.. ce voyage est vraiment une succession de faux départs. L'avion, le passage du Thorungla, et maintenant ce sont les premiers coups de pédales qui sont reportés de 24h...

    Après le départ des gars ce matin je finis mes affaires, répartis le chargement, fixe les sacoches. Ça prend du temps. Puis c'est un gros "oups" au moment de descendre mon vélo d'un étage. Je peux à peine le porter. Il me semble énorme et très peu commode !

    Avant de m'elancer dans la circulation, je m'entraîne donc à quelques mini-tours dans le jardin de la guesthouse, sous les yeux étonnés des voyageurs et de mon nouvel ami belge, Jonas. Conclusion rapide : je ne m'en sors pas, je trimballe trop d'affaires. J'aurai beaucoup de mal à "jouer" et à m'insérer dans le trafic avec si peu de maniabilité.... Et d'après Jonas, le vélo a besoin d'un dernier check up general. Il est aussi sceptique sur mon pas de vis abîmé.

    Et c'est reparti pour un nouveau tri et un peu de bricolage. Je me résous à envoyer un colis en France. Et à donner/ jeter des affaires. Snif, adieu mon "pantalon de soirée", mon guide (papier) de Birmanie et 1001 petits trucs que je finis par juger inutiles. Et oui, quand on ne part pas direct à vélo, on n'a pas la même perception du poids Quelques centaines de grammes gagnés. L'effet sera peut etre plus psychologique que reel mais j'ai besoin de cette cure d'allégement avant de décoller...

    Pendant ce temps, Jonas, adorable, a trouvé dans les rues de Katmandou le dernier outil qui me manquait, a fait une réparation de fortune pour la vis et a regonflé les pneus. Pour l'indépendance totale et féminine on repassera...

    Bon évidemment, envoyer le colis à la poste n'a pas marché du premier coup. Maison des fous épisode 2. Mais j'y retourne demain première heure, direct avec mon vélo chargé, et promis, je m'en vais pour de bon de Katmandou. Je crois qu'il faut accepter la règle des "24h plus tard" quand le premier essai semble trop compliqué...
    Read more

  • Day13

    Kathmandu return

    March 11, 2019 in Nepal ⋅ ☀️ 21 °C

    Der Chitwan-Nationalpark hat sich eingebrannt!
    Noch völlig happy und gefasst steigen wir in unseren Bus nach Kathmandu, der uns kein sichereres Gefühl geben konnte ever mit diesem himmlischen Fahrer!
    Aus dem sooo schön warmen Dschungelgebiet lassen wir schnell (50kmh) die Kilometer in Richtung Hauptstadt purzeln. 156km in 8h! Streetszene auf nepalesisch....
    Gewaltige Bergtäler mit tief eingeschnittenen Flüssen, lange Hängebrücken, Strassenhändler, gelegentlich wäre 4x4 besser, das Getriebe knirscht, die Bremsen qietschen, Fahrzeugverwindung übersteigt die Konstruktionsideen vom Chassy.
    Boxenstopp und im Kathmandutal pulsiert das Leben. ..sich waschende Nepali, frisch eingeseift am Strasserand, dort wo Wasseranschluss ist, eben nicht in den Häusern!
    Stadtgrenze, Staubpiste...Airporthotel in Sichtweite, hinterm Horizont.
    ...
    Wir schaffen noch den heiligsten Ort für die Hindus zu besuchen, den Pashupatinath Temple, Rituale, Leichenverbrennungen, beißender Geruch, Rauchschwaden, Beträufeln der Leichname mit Flusswasser, Einhüllung mit Tuch, Aufbarung, Trauernde, Stroh drüber, Feuer und die Seelen steigen ins Nirvana, bis nichts mehr irdisch ist...

    Mich hat es sehr berührt zuzusehen, zu strong...es gehört zu Nepal!

    Vielleicht nicht der superschöne Abschluss einer fantastischen Reise,

    aber sie war es und kommt mit unter meine Top ten!

    NEPAL - Asien auf andere Art, mit Shiwa, Buddha, Dämonen, Göttern und den höchsten Bergen auf dieser wunderbaren Welt !!!

    Eine für mich traumhafte Reise mit intensivsten Einblicken in so andere Leben, Menschen und Natur!

    TürkishAirlines hat uns gut nach Hause gebracht, fast 10h, weit um die Pakistani mit den Raketen herum...
    Anschlussflug FRA cancelled und nach extra overnight in Istanbul auf Airlinekosten dann ungeplant doch noch direkt nach Berlin,
    Danke dafür
    Read more

  • Day2

    First Day in Kathamandu

    March 23, 2019 in Nepal ⋅ ☀️ 24 °C

    Nach einigen Stunden Flug, sehen wir einen wunderschönen Sonnenaufgang. Etwas später erblicken wir in der Ferne etwas das Wolken sein könnten - aber ich denke das sind Berge - der Himalayaaaaaa! Kurz darauf haben wir die Gewissheit, immer deutlicher können wir sie sehen. Uns bleibt auch noch genug Zeit zum Betrachten, da wir leider eine Stunde lang in der Warteschleife fliegen dürfen...
    Endlich gelandet - dank unserem Online Visum sind wir die Ersten am Gepäckband und draußen am Parkplatz. Dort treffen wir unseren Guide Shiva. Und auch noch ein paar andere Mitreisende.
    Gemeinsam gehts auf zum Hotel - das Fairfield in Thamel. Schaut ja ganz nett aus, ich erfahre dass meine Zimmerpartnerin Anna-Lena erst später mit der Air India ankommt.
    Abends gehts dann gemeinsam mit superwitzigen Tuk-Tuks zu einer traditionellen Tanzshow, wo wir schon das nepalesische Nationalgericht Dal Bhat kennenlernen. Nach einer Tanzeinlage unsererseits, gehts wieder retour ins Hotel - doch auf ein Bierchen könnten wir schon noch gehen.....
    Read more

  • Day39

    3 Tage Kathmandu

    November 5, 2019 in Nepal ⋅ ⛅ 22 °C

    In meinen drei letzten Tagen hier in Nepal habe ich die Hauptstadt ein bisschen erkundet.
    Am Dienstag, nach einem glutenfreien Pancake-Frühstück, gönnte ich mir eine Ganzkörpermassage. Das Wandern hat doch die eine oder andere Verspannung hinterlassen. Meine Masseurin war blind und traf genau die Stellen, die am meisten weh taten. Sie sagte mir, dass mein Rücken ganz schön verspannt sei. Nach der Massage tat mir alles weh, mittlerweile fühle ich aber den Unterschied. Am Nachmittag besuchte ich den Garden of Dreams, der grüne Fleck in Kathmandu sowie der Swayambhunath - Tempel, bekannt als Affentempel. Beim Tempel hatte es mir zu viele Affen und ich überlegte mir mehrmals, ob ich wirklich hineingehen möchte. Ich wurde aber schlussendlich mit einer tolle Aussicht über Kathmandu belohnt.
    Am Abend gings mit dem Taxi in den alten Teil von der Hauptstadt, nach Patan. Dort wurde ich von der Mitbewohnerin von Alex, von Gina erwartet. Sie macht momentan ein Praktikum bei einer nepalesischen Zeitung und ich durfte zwei mal bei ihr übernachten. Ich wurde sehr freundlich von der Familie empfangen und war sofort ein Teil davon.
    Am Mittwochmorgen, nach einem nepalesischen Frühstück "zu Hause", erkundete ich den Stadtteil Patan, bevor es zu Fuss wieder Richtung Thamel ging. Am Nachmittag nahm ich an einer Walking Tour teil und sah so nochmals ein bisschen andere und vor allem versteckte Orte von Kathmandu.
    Heute ist der letzte Tag hier in Nepal. Ich freue mich riesig auf das nächste Abenteuer Australien und kann es kaum erwarten, wieder einmal etwas anderes ausser Reis und Kartoffeln zu essen 😊
    Read more

  • Day405

    Bye bye lovely Nepal

    April 21, 2019 in Nepal ⋅ ⛅ 14 °C

    Am nächsten morgen setzten wir uns ein letztes Mal in einen Bus in Nepal und auch in Asien. Es ging zurück nach Kathmandu, um vor unserem Abflug 🛫 endlich die lang ersehnten Souvenirs zu erstehen. Nach Ankunft und Wiedersehen mit unserer riesigen, im Hotel gelagerten Tasche war jedoch schnell klar, dass wir nicht mehr all zu viel shoppen dürfen, wenn wir mit je einem Gepäckstück zuhause ankommen wollen. 😬 Überraschend schnell konnten wir jedoch finden was wir suchten und einen guten Preis aushandeln - darin sind wir mittlerweile ganz gut geübt. Chrissi bekam sogar ein Kompliment von einer anderen Touristin 😂. Gegessen wurde natürlich beim Falafelmann unseres Vertrauens und wir trafen Maren vom Poonhill Trek. Sonntag Abend war dann packen 🎒 angesagt und wir haben gerade so alles unter bekommen. Kurz nach Ankunft am Flughafen am nächsten Morgen wartete die erste Flugverspätung unserer Reise auf uns. Zwei Stunden länger warten nervt natürlich, aber zum Glück 🍀 haben wir keinen Anschlussflieger, den wir verpassen könnten, denn der letzte Stop unserer Reise wird Istanbul 🕌 sein. Der Check-in dauerte trotzdem ewig, denn alle Passagiere mussten umgebucht werden und so hatten wir nach der Gepäckabgabe auch nicht mehr wirklich viel Zeit totzuschlagen. Endlich im Flugzeug ✈️ gabs dann nochmal Verspätung aber wir vertrieben uns die Zeit bereits mit Filmen 🎥 und Serien.

    Es fühlte sich komisch an Nepal nach insgesamt 6 Wochen zu verlassen. Wir hatten uns schon so an den Trubel, die Menschen, die regelmäßigen 💡 Stromausfälle, die abendlichen Gewitter ⛈, das gute Essen 🍛, die Gelassenheit, die schlechten Straßen, die Verkäufer in den Straßen und die ständigen Preiskämpfe 💰 gewöhnt, dass wir all das sicher ein wenig vermissen werden. Wir kommen auf jeden Fall wieder her - der Anapourna Circuit 🏔 und eine mehrtägige Safari 🦏🌳warten schon auf uns!
    Read more

  • Day14

    Kathmandu

    March 4, 2019 in Nepal ⋅ ☀️ 21 °C

    Impressionen aus Nepal....
    Bild 6: Hier werden Körbe mit den notwendigen Tempelgaben angeboten.

  • Day3

    Thamel - mit Rikschas zum Durbar Square

    March 24, 2019 in Nepal ⋅ 🌫 12 °C

    Frühmorgens springen wir in unsere Rikschas und düsen damit zum Durbar Square. Leider sieht man in der ganzen Umgebung noch die Nachwirkungen des schweren Erdbebens von 2015. Doch einige der Tempel wurden schon wieder restauriert - es wird viel darauf wertgelegt die feinen Holzschnitzerein wieder wie ursprünglich darzustellen. Wir erfahren, dass der bekannte Pagodenbaustil hier aus Nepal kommt.
    Weiter gehts zum Tempel der Kumani - der Kindgöttin. Über die Freak-Street (hier war früher die Hippie-Gemeinde unterwegs) gehts weiter zu einem der heiligen Flüsse Kathmandus - dort wartet schon unser Bus, samt Busfahrer und Desinfektionsmittel auf uns.
    Read more

  • Day2

    Rikscha Fahrt

    September 14, 2019 in Nepal ⋅ ⛅ 22 °C

    Wir hatten uns eine Rikscha zum Tempel bestellt. Der arme Mann musste sich mit fast 200 kg abstrampeln (inklusive Schlaglöcher). Wir haben irgendwann gesagt: " Stop",das ging überhaupt nicht. Wir bestellten uns dann ein Taxi .Mit dem sind wir dann weiter zum Tempel gefahren.Read more

You might also know this place by the following names:

Naag Pokhari̇̄, Naag Pokhari