Nepal
Western Region

Here you’ll find travel reports about Western Region. Discover travel destinations in Nepal of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

92 travelers at this place:

  • Day24

    Ankunft Ghorepani

    October 24 in Nepal

    Nach insgesamt 7 Stunden bin ich am heutigen Etappenziel angekommen. Inklusive 2 Tee- und einer Mittagspause.
    Nach der Mittagspause war es zum Glück nur noch eine gute Stunde. Es war ein super anstrengender Tag mit über 1000 Höhenmetern.
    Und wunderschön, unendlich viele Stufen, schöne Ausblicke, hübsche Bergdörfer.

    Unterwegs trifft man immer wieder die gleichen Leute, weil die meisten das gleiche Ziel haben und die gleichen Pausen machen.
    Gestern in der Unterkunft habe ich wieder jemanden aus dem Kloster getroffen (-; Sie sind überall. Wir haben zusammen gegessen und heute sind wir uns auch wieder ein paar Mal über den Weg gelaufen.
    Ein netter, junger Mann aus Dänemark.

    Korrektur: es waren 1316 Höhenmeter.
    Read more

  • Day25

    Entscheidung

    October 25 in Nepal

    Letzte Nacht waren es maximal 2 oder 3 Grad. Sowohl draußen, als auch in meinem Schlafgemach.
    Ich konnte quasi vor frieren nicht einschlafen. Obwohl ich bereits in meinem Hüttenschlafsack, Daunenschlafsack und 2 Bettdecken lag. Es wurde erst besser als ich auch noch dicke Socken angezogen habe.
    Da habe ich beschlossen heute mit dem Guide zu sprechen ob es weiter oben "bessere" Hütten gibt.
    Die irgendwie dicht sind oder warm oder so. Aber das gibt es hier nicht. Man kann es sich wahrscheinlich so vorstellen wie im Wohnwagen ohne Heizung. Wobei das vermutlich noch wärmer wäre.
    Da noch weiter oben wohl Frost und Minusgrade zu erwarten sind, habe ich die Entscheidung getroffen nicht bis zum Annapurna Base Camp auf über 4000 m zu wandern. Ich schniefe und huste jetzt schon. Es macht für mich keinen Sinn das durchzuziehen und dann mit einer fetten Erkältung oder womöglich einer Lungenentzündung im Hotelbett zu liegen.

    Also haben wir die Route geändert. Die Gesamtdauer des Treks bleibt erstmal, und die Höhe pendelt sich so bei um die 2000m. Der ein oder andere Tag verkürzt sich auch auf weniger Stunden, anstatt 5- 8 jeden Tag.

    Ich bin sehr froh über diese Entscheidung. Es wird sicher trotzdem schön.
    Read more

  • Day43

    Ein ganz normaler Tag

    November 12 in Nepal

    So sieht momentan ein ganz normaler Tag bei mir aus.
    - Frühstück
    - danach geht es zur Klangschalen Meditation
    - 90 Minuten Yogapraxis
    - Mittagessen
    - Yoga Therorie Unterricht

    Das Nachmittagsprogramm muss sich noch entwickeln, bisher war ich mit Unterkunftssuche, Umzug und sowas beschäftigt...

    Kann man so ganz gut aushalten, würde ich sagen...
    Read more

  • Day22

    Paragliding

    October 22 in Nepal

    Yeah, Paragliding gestern Abend gebucht. Spontan.
    Für heute Morgen. Wetter ist perfekt. Wurde gerade mit dem Moped vom Hotel abgeholt. Gleich geht es auf den Berg. Juhu, bin sehr gespannt.

    Yeeeaaaahhhhh!!!! Did it!!!
    Es war sooooo cool ! Mit Dipak, meinem Piloten, hab ich mich sehr sicher gefühlt (-:
    Genial!
    Read more

  • Day26

    Trekking - Tag 4

    October 26 in Nepal

    Start: 8.30 in Tadapani ( 2660m)
    Ziel: Chomrong (2170m )
    Dauer: 5- 6 Stunden

    Heute spüre ich meine Beine, Oberschenkel und Waden. Oh ha.
    Mal sehen wieviele hundert Meter Treppen es heute zu bewältigen gilt. Angeblich geht es erstmal 800m runter und ca.300 wieder rauf und dann eben weiter.

    So langsam gönne ich meiner Haut und meinen Haaren einfach mal natürlich zu sein. Kein Make up, kein Haare waschen. Einfach so sein, wie ich bin.

    Sonne scheint, auf geht's

    1. Teepause um 9.25h, weil es so ein schöner Ort war.
    2. Teepause gegen 10.45h kurz vor dem heutigen Aufstieg

    Lunch während des Aufstiegs um 12h.
    Franzosengruppe vom 1.Tag wieder getroffen.
    Ein singender nepalesischer Yoga-Lehrer, der hier auch Pause macht.

    Alle die man nun trifft, machen den ABC Trek.
    Und immer wieder bin ich froh, dass ich mich dagegen entschieden habe. Das entspannt mich irgendwie ungemein.

    Morgen ist es nur ein ganz kleines Tourchen von 1 - 1,5 Stunden.

    14.30h Ankunft in Chomrong.
    Mal wieder so richtig Kaffee und Kuchen im Dorf.

    Und die ganze Zeit immer wieder Blick auf die schneebedeckten Gipfel des Himalaya.
    Ich finde es immer noch unglaublich.

    Heute morgen um 6 Uhr konnte ich von der Hotel Terrasse wieder einen tollen Sonnenaufgang beobachten.
    Heute Abend beim Sonnenuntergang wieder ganz tolle Eindrücke. Und immer den Annapurna South im Blick.

    Wir sind jetzt hier in Chomrong in einem Tal und die Gipfel scheinen trotzdem so nah.
    Ganz gigantisch.

    Ein paar Worte noch zu den Unterkünften. Sie nennen es hier Hotel und Lodge. Es klingt alles total toll. Man würde das bei uns als "Loch" bezeichnen. Aber wenn man bedenkt wie die meisten Menschen hier in den Bergen selbst leben, ist das wirklich luxuriös. Heute habe ich eine Luxushütte mit eigenem Bad. Ich mache später mal ein Bild.
    Es ist immerhin ein richtiges Klo. Nur das beim abziehen z.b. irgendwo Wasser rausläuft und man am besten dann schnell das Bad verlässt um nicht im Wasser zu stehen (-:

    Ich vermisse meine schöne Wohnung und mein Bett so allmählich.
    Read more

  • Day33

    Umzug ins Hostel

    November 2 in Nepal

    Umzug ins Hostel.
    Einzelzimmer mit eigenem Bad: 9 € pro Nacht.
    Rucksack beim Hinflug: 12 kg
    Inzwischen: 18 kg

    Update, Samstag, 3.11.:
    Jetzt ist raus welches Tier hier auf mich gewartet hat...
    Es war eine Katze (-;
    Als ich heute morgen unten in der Lobby saß, um dort im Internet meine weitere Reise zu buchen, hat sich die Hauskatze erst nur aufs Sofa gesellt und es sich dann quasi bei mir auf dem Schoß gemütlich gemacht. Vermutlich habe ich einfach nur ihren Stammplatz eingenommen. In der Ecke war es nämlich kuschelig sonnig.
    Ich habe sie dann auch einfach mal gelassen. Meistens geht es ja 2 Stunden gut, bis die Allergie einsetzt. Ich habe mich sogar dazu hinreißen lassen, sie ein wenig zu streicheln.
    Und bevor es anfing mit dem Augen jucken, war ich dann auch schon wieder verschwunden.
    Read more

  • Day56

    Einkaufen und kochen

    November 25 in Nepal

    Habe tatsächlich nun schon einige Male zuhause gekocht.
    Immer frisch und organic einkaufen, der "Bauernmarkt" ist um die Ecke. So kann ich immer alles just in Time einkaufen und direkt zubereiten.
    Selbst die Bananen konnte ich quasi frisch von der Staude pflücken.

  • Day32

    Nächtlicher Besuch

    November 1 in Nepal

    Es ist 3.00h nachts. Ich bin gerade hellwach und dachte mir, ich berichte einfach direkt von dem was mich nicht schlafen lässt.
    Als ich vorhin gegen Mitternacht mal wach wurde, um ins Bad zu gehen, habe ich eine neue Mitbewohnerin in meinem Zimmer entdeckt.
    Eine rissig, fette Kakerlake! Yeah!
    Ein kurzer Schreckmoment.
    Tja, was nun ?! Erstmal habe ich versucht meine Klamotten soweit einzusammeln und alle Reißverschlüse an Taschen und Rucksäcken zu schließen..Ich hatte mich hier in diesem Hotelzimmer recht sicher gefühlt, weshalb ich das diesmal nicht sowieso gemacht hatte. Wie in den meisten anderen Unterkünften bisher.

    Dann habe ich versucht sie in ein Glas zu locken, was mir aber nicht gelungen ist. Irgendwann ist sie unter dem Sessel oder wo auch immer verschwunden und ich hab mich erstmal wieder hingelegt und konnte sogar einschlafen.
    Ich hatte auf dem Nachttisch eine Art Frühwarnsystem in Form einer Plastiktüte installiert.
    Sollte der Feind mir gefährlich nah kommen, würde ich also (hoffentlich) aufwachen. Das war dann gegen 2.30h der Fall. Plötzlich raschelte die Tüte verdächtig. Und tatsächlich, die Kakerlake befand sich nur noch knappe 50 cm von meinem Kopf entfernt. Licht an, nachdenken, was tun ?! Google fragen....
    Da waren ein paar Mädels mit Insektenspray zugange. Da fiel mir als einzig giftiges Mittel mein Desinfektions-Spray ein. Mit dem Spray bewaffnet bin ich dann auf Jagd gegangen und konnte sie dadurch tatsächlich ein wenig schwächen, dass sie nicht mehr ganz so flink in den nächsten Schlitz geflitzt ist.
    Nach ein paar Minuten, Schrank vorziehen und mehreren Sprühversuchen habe ich es dann tatsächlich geschafft sie im Glas zu fangen!!! Jippie!
    Trommelwirbel!
    Mein Gott, bin ich stolz auf mich, dass ich nicht einfach nur das Hotel wach geschrien habe. Und dass ich es überhaupt geschafft habe sie zu fangen, vor lauter Ekel...

    Sie aber nun direkt vor der Tür wieder rauszulassen fand ich irgendwie nicht so die ideale Idee. Jetzt lebt sie bis morgen früh erstmal im Glas, allerdings draußen vor der Tür.
    Und dann sehen wir mal weiter...
    Gute Nacht

    Update: heute Morgen hatte sie schon jemand befreit.
    Read more

  • Day32

    Am Abend

    November 1 in Nepal

    Heute habe ich so lange mittags im Cafe gesessen und Pläne geschmiedet, bis ich den Zeitpunkt verpasst habe meinen Ausflug zur Friedensstupa zu starten.

    Wollte dann nach einem kurzen Zwischenstopp im Hotel und einer erfrischenden Dusche zum Yoga. Super Plan, fand ich. Schön Yoga, essen, schlafen.

    Bei Ankunft im Yogazentrum dann die Nachricht, dass genau diese Klasse leider ausfällt aufgrund Lehrermangel 😂

    Hm, soll wohl heute nicht so sein.

    Dafür stehen Pläne für die nächsten beiden Tage fest.
    Morgen früh definitv erstmal zur Friedensstupa.
    Umzug ins Hostel. Am Nachmittag habe ich nun einen Termin für eine persönliche Klangschalenmeditation bei dem verrückten Typen.
    Und für Samstagmittag ein Spa Package mit Körperpeeling, Massage und Gesichtsbehandlung gebucht.

    Ich finde, das sind gute Aussichten. 🤩

    Und ich komme inzwischen so gut mit mir alleine klar, dass ich fast schon gar keine Lust habe mich mit anderen Leuten zu unterhalten.
    Also zumindest habe ich keine große Lust andere anzuquatschen, auch wenn ich höre dass sie deutsch reden.


    Jetzt erstmal ein Bier und meine Lieblingsmomos....
    Read more

  • Day42

    Jetzt wird's luxuriös

    November 11 in Nepal

    Ich bin gerade in ein Appartement umgezogen, wunderschön.
    Ist zwar ziemlich teuer im Vergleich zu anderen Optionen, aber dafür bin ich mir sicher, dass ich mich hier in den nächsten Wochen sehr wohl fühlen werde.

    Gestern habe ich eine Yogalehrer Ausbildung angefangen. (-;

    Und nächste Woche starte ich mit der Ausbildung zur Klangschalen Meditation.

    Also so alles in allem geht' s mir gerade ziemlich gut.

    Namaste 🙏
    Und Alaaf 🎉🎊
    Read more

You might also know this place by the following names:

Pashchimanchal, Western Region, 서부 개발 지구, पश्चिमाञ्चल विकास क्षेत्र

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now