Netherlands
Westerkerk

Here you’ll find travel reports about Westerkerk. Discover travel destinations in the Netherlands of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

7 travelers at this place:

  • Day2

    Die Westerkerk - Höchster Kirchturm

    April 11 in the Netherlands ⋅ ☀️ 7 °C

    Von vielen Teilen der Stadt kann man bereits den Kirchturm der Westerkerk sehen, was daran liegt, dass der Kirchturm mit 85 Metern der höchste der Stadt ist. Die Kirche hat uns von außen sehr gut gefallen und die Höhe des Turms wollen wir für uns nutzen. Wir haben also eine Führung & Besteigung des Turms gebucht für 13:30 Uhr. Ingesamt für 9€ pro Person. Im Nachhinein hat sich gezeigt, dass es sich sehr gelohnt hat. Die Westerkerk gehört zur Protestantischen Kirche in Amsterdam und liegt zwischen Prinsengracht und Keizersgracht. Die Westerkerk wurde von Hendrick de Keyser im Renaissancestil entworfen und von 1620 bis 1631 erbaut. Nach dem Tod des Baumeisters Hendrick de Keyser wurde der Bau unter der Leitung seines Sohnes Pieter de Keyser fortgeführt. Am 8. Juni 1631 wurde die Kirche ihrer Bestimmung übergeben. Sie hat eine Länge von 58 Metern und eine Breite von 29 Metern. Interessanterweise ist genau der höchste Kirchturm der Stadt, gleichzeitig der einzigartige. Alle bekannten Kirchtürme der Stadt wurden von Hendrick de Keyser erbaut und sind sechsseitig. Da Hendrick de Keyser jedoch nur die Hälfte des Baus erlebt hat und sein Sohn den Rest übernommen hat, ist diese Kirche lediglich vierseitig. Die Kirche selbst konnten wir nicht besichtigen, somit blieb es beim späteren erklimmen des Turms.Read more

  • Day2

    Anne Frank Monument

    April 11 in the Netherlands ⋅ ☀️ 7 °C

    Direkt neben der Westerkerk befindet sich das Anne Frank Monument. Die Position ist naheliegend, da sich das Anne Frank Haus fast um die Ecke befindet. Anne Frank ist generell eine sehr prägende Figur der Stadt. Das Anne Frank Haus ist eines der top Ziele der Stadt und auch so findet man ihren Namen öfters in Bezeichnungen, Namen & Straßen. Anne Frank war ein deutsch-jüdisches Mädchen, das 1934 mit ihren Eltern und ihrer Schwester Margot in die Niederlande auswanderte, um der Verfolgung durch die Nationalsozialisten zu entgehen, und kurz vor dem Kriegsende dem nationalsozialistischen Holocaust zum Opfer fiel. In den Niederlanden hatte sie ab Juli 1942 mit ihrer Familie in einem versteckten Hinterhaus in Amsterdam gelebt. In diesem Versteck hielt Anne Frank ihre Erlebnisse und Gedanken in einem Tagebuch fest, das nach dem Krieg als Tagebuch der Anne Frank von ihrem Vater Otto Frank veröffentlicht wurde. Das Tagebuch der Anne Frank gilt als ein historisches Dokument aus der Zeit des Holocaust und die Autorin Anne Frank als Symbolfigur gegen die Unmenschlichkeit des Völkermordes in der Zeit des Nationalsozialismus.Read more

  • Day2

    Aufstieg auf den Westturm!

    April 11 in the Netherlands ⋅ ☀️ 8 °C

    Auf die Aussichtsplattform des Westturm dürfen nicht mehr als 7 Personen gleichzeitig. Somit wird der Aufstieg im 30 Minuten Takt mit Gruppen von bis zu 6 Personen durchgeführt, zusätzlich noch einem Führer der Interessantes zum Turm erklärt. Da die Vorgruppe etwas länger auf dem Turm war, sind wir mit ca. 15 Minuten Verspätung gestartet. Unser Gruppenleiter war ein junger Mann mit gutem Humor. Die Fakten die er erzählt hat, hat er sehr gut rübergebracht und alles mit einem gewissen Witz versehen. Sein Englisch war makellos, auch Nadine hat alles verstanden. Die Infos waren teilweise so interessant, dass ich einiges hier festhalten möchte. Insgesamt sind es 180 Stufen bis zur Aussichtsplattform, diese ging es Schritt für Schritt nach oben. Auf allen Zwischenflächen hat unser Leiter ein paar Sachen erklärt, diese Zeit sollten wir zum ‘‘regenerieren‘‘ nutzen. Auf der ersten Fläche sind wir auf den Kreis am Boden gestoßen. Dieser war ursprünglich offen, da die Glocken durch dieses Loch nach oben gezogen wurden. Die größte Glocke des Turms wiegt 7.500 Kilo und ist gleichzeitig die größte der Stadt. Auch diese wurde durch dieses Loch, wohl durch Pferdekraft, nach oben gezogen. Auf der nächsten Etage wurde uns ein wenig über die kleinen Glocken und das besondere Klavier erzählt. Die kleinen Glocken sind durch Rost nicht mehr aktiv und werden daher hier ausgestellt. Die Glocken sind sehr besonders, da dies die ersten gestimmten Glocken waren. Da diese damals nur von einem Gebrüder-Paar hergestellt werden konnten und Amsterdam die damals reichste Stadt der Welt war, sind diese Glocken unglaublich teuer gewesen. Das Klavier ist sehr interessant, da es besonders gespielt werden muss. Dieses Klavier wird nicht vorsichtig, wie ein normales, gespielt sondern tatsächlich mit viel Kraft. Zum spielen wird mit der Faust auf die tasten gehauen. Tatsächlich wird jede Woche Dienstag noch mit diesem Klavier ein Glockenspiel gemacht. Der Herr der dies macht spielt teilweise klassische Lieder auf den Glocken, teilweise moderne Lieder. Auf der letzten Etage vor der Plattform waren wir im Raum der unteren Glocken. Hier hängt die zweit, viert und fünft größte Glocke des Turms. Gleichzeitig befindet sich hier viel Holz, über das wir sehr interessante Infos erhalten haben. Bei dem Holzgerüst handelt es sich um einen Glockenstuhl. Dieser wird nicht benötigt um die Glocken zu stützen, sondern den Turm zu sichern. Da es sich um einen reinen Ziegelturm handelt wären die Schwingungen, die durch die Glocken beim Leuten entstehen, sehr gefährlich für die Struktur. Der Turm könnte auf Dauer dadurch einbrechen. Das Holz im Inneren nimmt einen Großteil der Schwingungen auf und dämpft diese. Somit sichert dieser Glockenstuhl die Struktur des Turms. Sehr faszinierend! Über immer enger werdende Stufen ging es weiter nach oben, bis wir endlich auf der Plattform waren.Read more

  • Day2

    Wunderschöne Aussicht auf Amsterdam

    April 11 in the Netherlands ⋅ ☀️ 8 °C

    Oben angekommen waren wir sehr begeistert von dem wunderschönen Ausblick auf die Innenstadt. Diesen Aussichtsturm hatte ich beim Planen nicht auf den Schirm, bin aber sehr froh, dass ich ihn noch gefunden habe. Der Aussichtsturm der noch auf den Plan steht ist zwar höher, aber außerhalb der Innenstadt. 5 Minuten durften wir die Aussicht genießen und das haben wir definitiv. Mich hätte es sehr gereizt noch den Rest des Turms zu erklimmen, da wir jetzt erst auf ca. 50 Metern Höhe waren. Die Aussicht ganz oben verdeutlicht sicherlich den ganzen Grachtengürtel. Nachdem wir den Ausblick 5 Minuten genossen hatten, sind wir wieder die 180 Stufen nach unten gestiegen.Read more

You might also know this place by the following names:

Westerkerk, ვესტერკერკი, لیندا گرجا, Вестеркерк, Західна церква, 西教堂

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now