New Zealand
Bastion Point

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
13 travelers at this place
  • Day6

    Auckland

    December 6, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 14 °C

    Unser Flug ging in der Nacht zu Mittwoch um 1:05 h in Peking los. Nach rund 12 Stunden landeten wir um 18.00 h (Ortszeit) in Auckland. Die Zeitverschiebung zu Deutschland summierte sich nun schon auf 12 Stunden. Während die Einreise in Peking völlig problemlos funktioniert hatte, verlief unser Ankommen in Neuseeland nicht ganz ohne Schwierigkeiten. Die Neuseeländer achten penibel darauf, dass nichts eingeführt wird, was ihre Natur irgendwie schädigen könnte. Das heißt, kein Fleisch, keine getrockneten Früchte oder Körner, kein Butterbrot, noch nicht mal einen Apfel dürfen ihre Grenze passieren. Dies gilt insbesondere für Lebensmittel aus China. Ok, alles Essbare musste folglich in die überall bereit stehenden Tonnen wandern. Soweit so gut. Noch während ich überlegte, ob dies auch für meine original eingepackten Müsliriegel, Tuc und Knorr Salatkrönung-Päckchen gilt, erklärte man uns, dass auch unser Outdoor Equipment näher untersucht werden müsse. Zelt, Wanderschuhe und Wanderstöcke mussten also zur biologischen Kontrolle. Da Neuseeland ein Paradies für Hiker und Outdoor Fans ist, standen in der entsprechenden Warteschlange sehr, sehr viele Touristen an. Und biologische Laboruntersuchungen dauern. Ich musste meine Wanderschuhe ebenso abgeben wie meine Nordic Walking Stöcke. Sie wollten genau wissen, welche Touren ich in jüngster Vergangenheit unternommen habe und welche Tiere dort anzutreffen seien. Dann hieß es warten, warten und nochmals warten. Zwischenzeitlich kam dann auch noch der Drogen- und/oder Sprengstoff-Spürhund zu einem Schnupper-Test vorbei. Nach einer gefühlten Ewigkeit gab mir eine Sicherheitsmitarbeiterin zu verstehen, ich könne meine Schuhe am Schalter X2 abholen. Dabei zeigte sie Richtung Ausgang. Nur hinter dem Sicherheitsbereich gabt es gar keinen Schalter X2. Mit viel Geduld und vielem höflichen Nachfragen bekam ich dann meine Schuhe wieder ausgehändigt. Die Dame war echt sauer und suchte meinen Mann. Auch er sollte schließlich seine Wanderschuhe untersuchen lassen. Herbert hatte sich allerdings schon abgesetzt und kümmerte sich bereits um ein Taxi.
    Die mit den Einreisekontrollen verfolgte Strategie ist für mich nur schwer nachvollziehbar. Ich frage mich, ob nur Menschen mit Wanderschuhen im Gepäck Krankheitserreger einschleppen können. Trecking-Sandalen und leichte Sportschuhe werden bei der Einreise jedenfalls nicht als virologisch bedenklich angesehen.
    Für unsere ersten Übernachtungen in Neuseeland hatten wir eine B&B-Unterkunft in Devonport gebucht. Dies ist ein sehr schöner kleiner Ort in der Bucht von Auckland, der mittels einer Fähre von Auckland-City aus zu erreichen ist. Gepflegte Villen, gemütliche Restaurants und nette Bars prägen das Ortsbild. Wir haben uns dort sofort wohl gefühlt.
    Read more

  • Day93

    Ferien Auckland

    July 20, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 13 °C

    Meine Gastfamilie verbringt eine Woche in Taupo im Schnee. Ich bleibe hier in Auckland, passe auf den Hund auf und kann ansonsten machen was ich möchte. Dienstag fahre ich mit Lina & Tanja nach Anawhata Beach. Der letzte Strand an Aucklands Westküste wo ich noch nicht war. Der Anblick des Ozeans und des schwarzglitzernden Strandes ist jedes Mal wieder atemberaubend.
    Gestern habe ich mit einer Bustour die Vororte und Attraktionen von Auckland erkundet und muss sagen, so nach den 6 Wochen die ich jetzt hier bin fühlt sich alles schon echt vertraut an und langsam kann ich auch ohne Google Maps durch die Straßen laufen haha
    Morgen geht es dann mit Lea, Tanja und Thea nach Gulf Harbour im Norden, in den Shakespear Regional Park auf der Whangaparoa Peninsula, wo man über Schafweiden wandern kann und zu den schönen Yachthäfen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bastion Point