New Zealand
Boyd Creek

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day21

      Westküste

      February 29, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 12 °C

      Wow, wie vielseitig dieses Land ist, habe ich auf der Fahrt vom Norden zur Westküste gemerkt. Plötzlich war das Wetter grau und es hat einen kompletten Tag geregnet, kennt man ja von Zuhause 😅
      Mein erster Stopp war nach ca 250 km bei den Pancake Rocks, sieht ganz witzig aus :-)
      Danach bin ich nach Franz Josef gefahren. Durch das Wetter war der Weg zum Franz josef Gletscher gesperrt, deswegen bin ich dann einen Ort weiter zum Fox Glacier. Die Natur ist so beeindruckend.
      Falls ihr mal in Neuseeland seid, nehmt euch ein eigenes Auto. Es macht so viel Spaß bei lauter Musik zu fahren und durch das Land zu cruisen ✌
      Read more

    • Day93

      Roadtrip Neuseeland Teil 3

      January 28, 2020 in New Zealand ⋅ 🌧 15 °C

      Endlich Wale anschauen!!! Die Nacht waren wir an einem richtig schönen Campingplatz am Meer und beim Frühstück konnten wir schon einige Delphine vorbei schwimmen sehen. Das steigt die Vorfreude auf noch größere Meeresbewohner natürlich noch mehr. Wir haben uns erst mal mit Medikamenten gegen Seekrankheit eingedeckt, in der Hoffnung die helfen was. Es war etwas stärkerer Seegang angesagt und ich bin nicht gerade unempfindlich 😬. Dann wurden wir schon zum Katamaran gefahren und los ging’s! Vor der Küste Kaikura‘s befindet sich ein tiefer Canyon unter Wasser, der perfekte Bedingungen für alle möglichen Meeresbewohner bietet und natürlich auch für Wale. Wir mussten brav drinnen auf unseren Plätzen warten und hoffen, dass der Guide das Kommando zum rausgehen gab. Und tatsächlich: nach kurzer Zeit war ein Wal in Sicht und alle stürmten nach draußen für den besten Platz. Da konnte man schon den riesigen Buckel und Rückenflosse eines Pottwals sehen,der zum Luft holen ca 7min an der Wasseroberfläche bleibt. Unsere Guids waren auch so erfahren, dass sie genau den Moment des Abtauchens vorhersagen konnten. So konnte jeder ein Foto der großen Floß machen, bevor der Wal wieder in über 1000m Tiefe verschwindet. Ein gigantisches Erlebnis! Wir hatten richtig Glück und konnten das Spektakel noch zweimal beobachten! Dann waren wir aber auch froh, wieder an Land gehen zu können. Die hohen Wellen schlagen doch auf den Magen und die ersten hatten ihre Kotztüten schon gefüllt. Nach kurzer Erholungszeit ging es wieder weiter mit „the hoff“ Richtung Abel Tasman. Wir haben ja keine Zeit! Wieder entlang der einmalig schönen Küste mit vielen Robben-Kolonien. Man möchte am liebsten nach jeder Kurve stehen bleiben und wieder ein Foto machen. Am Abel Tasman ging es direkt weiter mit unserem Aktionprogramm. Wir haben uns Kajaks gemietet um die Küste abzufahren. Hört sich entspannt an, aber irgendwie haben wir nicht bedacht, dass wir auf dem Meer paddeln müssen. Mit Wind und Wellen. Also haben wir uns erst mal zwei Stunden abgekämpft bis wir an unserem ersten Ziel waren. Eine kleine Insel nahe der Küste auf der man Robben beobachten kann. Danach haben wir erst mal eine Badepause an einem der schönen Strände gebraucht! Auswahl gibt es genug. Nach Picknick und Sonnenbaden wollten wir uns auf den Rückweg machen. Gut, dass ich bei der Instruktion so gut aufgepasst habe! Ich bin natürlich vollkommen falsch eingestiegen, hab das Kanu fast zum kentern gebracht und dabei erst mal ein paar Liter Wasser eingeladen. Upsi!!! Wir haben’s dann doch noch geschafft irgendwie ins Kanu zu kommen und sind die Küste zurück gepaddelt. So schön hier und eigentlich kann man es länger aushalten! Aber bei uns geht es weiter im Programm und ich nehm mir fest vor hier nochmal zurück zu kehren... unsere nächste Station sollte der Franz-Josef-Gletscher werden. Da das ein echt langer Weg ist machen wir auf der Hälfte Zwischenstopp auf einem eigentlich sehr schönen Campingplatz. Aber leider landen wir auch in der sandfly-Hölle! Nach dem obligatorischen Camping-Outdoor-Dinner sind wir komplett zerstochen und werden uns noch lange drüber freuen. Die Stiche jucken richtig schlimm und leider sind die kleinen Biester auf der Südinsel sehr verbreitet. Da müssen wir uns will mit anfreunden. Am nächsten Tag geht es nochmal ein gutes Stück weiter und als wir angekommen sind gingen wir erst mal in ein Büro für die Gletscher-Touren. Uns hat wieder eine richtig nette Dame beraten und schnell war klar: ab morgen sieht das Wetter ganz schlecht aus. Also am besten gleich noch in den Heli! Die Tour am Franz-Josef war ausgebucht (und wurde dann auch noch abgesagt). Also entschieden wir uns für den Fox-Gletscher. Wir mussten nochmal ca eine Stunde hinfahren und nach der Registrierung und Sicherheitsunterweisung war es soweit: mein erster Flug im Helikopter! Der war zwar kurz, aber richtig toll! Man merkt kaum wie man abhebt oder landet. Perfekt für mich 😅! Auf dem Gletscher bekamen wir zu unserer Ausrüstung noch Spikes und los ging es mit einem Guide durch das blaue, ewige Eis. Einfach einmalig und beeindruckend. Das Wetter war nicht optimal, aber es war trotzdem ein wahnsinnig schönes (aber auch teures!!!) Erlebnis. Ein bisschen erschreckend war auch, als uns der Guide zeigte, wie hoch das Eis 2008 noch war. Die Gletscher hier schmelzen weltweit wohl am schnellsten! Nach ca zwei Stunden wurden wir mit unserem Heli-Taxi wieder zurück gebracht. Wieder ein unvergesslicher Tag und ich bin fast überfordert bei all den tollen Sachen, die wir in der kurzen Zeit schon erlebt haben. Meine zwei Monate allein werden wohl aus „natur for free“ und Nudeln mit Ketchup bestehen... 😬Read more

      Traveler

      😲

      1/29/20Reply
      Traveler

      😍

      1/29/20Reply
       
    • Day4

      Fox Glacier

      February 1 in New Zealand ⋅ ☁️ 13 °C

      Took a helicopter flight up the glacier - well worth it. Karins first flight in a chopper. Pilot says they've lost 100m off the glacier per year for the last ten years, the road has washed away and won't be replaced, and we saw the walking track where people used to step off the track onto the ice. It's about a kilometer back from the ice now.Read more

    • Day65

      Helicopter Flug über Gletscher

      January 7, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 8 °C

      Juhuu heute gehts mit dem 🚁 über die Gletscher. Um 12 Uhr registrieren wir uns für den Flug. Kurz erhalten wir einige Anweisungen und dann gehts auch schon los. Peters erster HelikoPETER Flug 🥰🚁.
      Der Pilot erklärt uns einige Dinge als wir über die Gletscher kruisen. Zum Beispiel, dass der gelbe Dreck auf denn Gletschern vom Rauch der Buschbrände aus Australien stammt.
      Der Pilot setzt zur Landung auf dem Gletscher an. Wir hatten mega Glück mit dem Wetter☀️❄️. Strahlend blauer Himmel, super schöner Schnee, judihuiiii🤗! Peter möchte am liebsten mit seinem Snowboard ne Runde fahren hier. Nach einigen Selfies (siehe nächster Beitrag) mussten wir schon wieder einsteigen und aufs gings in die Luft. Welch krasse Landschaften es hier gibt, ein Gletscher in mitten in eines Dschungels, wo gibt es das schon?
      Es war ein kurzer und teurer Flug, aber er hat sich voll gelohnt👍🚁☀️❄️😊.
      Read more

    • Day30

      Gutes Timing - Im doppelten Sinne

      January 6, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 9 °C

      Heute war es schon wieder an der Zeit weiter zu ziehen Richtung Süden. Auf dem Weg lag noch ein weiterer berühmter Gletscher, der Fox Glacier. Die Nacht über bis in dem Vormittag hat es ordentlich geregnet. Nichtsdestotrotz suchten wir uns ein paar mögliche Wanderwege in der Gegend raus. Bei Ankunft mussten wir allerdings feststellen, dass der nördlich vom Gletscherfluss, dem Fox River, schon mal komplett gesperrt war. Auf der anderen Seite gab es dann direkt am Highway einen temporären Parkplatz. Ab dort konnte man in Richtung Gletscher die unbefestigte Straße entlang laufen. Für Autos war der Weg gesperrt und schnell stellte sich heraus warum. Durch die Flut im Dezember scheint es hier im Tal enorme Schäden gegeben zu haben.

      Uns wird immer mehr klar, dass wir ungemein Glück hatten im Dezember auf der Nordinsel gestartet zu haben. Sonst hätten wir nicht nur einige gesperrte Wege vorgefunden, sondern wären vielleicht auch während der Flut hier stecken geblieben oder hätten unsere Route komplett umplanen müssen. Außerdem waren wir sehr froh, dass wir die Helitour und die drei Übernachtungen in der Franz-Josef-Gegend geplant hatten, die hatte dann doch einiges mehr zu bieten.

      Die Straße am Fox River war teilweise komplett in das Flussbett runter gebrochen, wir liefern auf dem Fahrradweg weiter. Irgendwann kamen wir am eigentlichen Parkplatz an, von wo die richtigen Wanderwege starteten. Der direkt Richtung Gletscher war komplett gesperrt. Ein weiterer zum Fluss runter war nach nur c.a. einem halben Kilometer zu Ende. Dann hieß es also umdrehen.

      Gelohnt hat sich der Ausflug trotzdem. Er führte immerhin über 6km durch einen sehr coolen Regenwald mit Steineibengewächsen, was dem ganzen zusammen mit der Feuchtigkeit schon wieder eine sehr dschungelartige Athmosphäre gab. Und mit noch etwas hatten wir ein sehr gutes Timing. Bis zum Ende des Weges erhaschten wir immer wieder Blicke auf den Gletscher selbst. Dann fing es an zu regnen und das Tal zog stark zu, der Gletscher war komplett in den Wolken verschwunden. Alle, die jetzt erst ankamen, wunderten sich wahrscheinlich wo hier ein Gletscher sein soll.
      Read more

    • Day163

      Ab auf den Gletscher

      March 13, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 13 °C

      Heute morgen ging es spontan mit dem Heli über die Berge. Haben angerufen und sie meinten in fünf Minütchen geht es los wenn wir möchten. Da wir um die Ecke gecampt haben, waren wir direkt dort. 😊👍

      Es ging über den Franz-Josef und Fox Gletscher. Ist das kalt es auch oben. 😄 Wir hatten Glück und der Heli konnte sogar auf ca. 2500 Metern landen. 😃 Danach ist ein Unwetter aufgezogen. 😅

      Zwischen dem Eis scheint es oft türkis durch. 😊 Echt klasse.
      Read more

      Ihr seit ja faul....... wir waren zwar nicht bis zur Spitze aber immerhin zu Fuß hinauf :-)) Gruß Philipp

      3/21/19Reply
      Wonderful life

      :) ja, definitiv. Der Fox war bei uns aber auch gesperrt, wegen einem Sturm ist der Weg zerstört worden.

      3/24/19Reply
       
    • Day155

      Helicopter flight to the glaciers

      June 13, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 6 °C

      This morning we drove from Hokitika holiday park to franz josef. We stopped off at a beautiful lake along the way called Lake Mahinapua. We had beautiful views of the snow capped mountains.

      Next we drove straight to Franz Josef village. We could see the mountains as we were driving in. We had a flight booked to see the franz josef glacier and fox glacier for the following day but we went in to ask if we could do it today instead as the weather was good. Luckily they had space for us to do it straight away. We quickly grabbed some lunch from 4 Square. We first had a safety briefing then they walked us over to the helipad. Ashleigh and I went in first we were luckily enough to get front seats with the pilot. We put our belts and headsets on. We were both so excited. It was also our first time in a helicopter. We slowly went up in the air. It was quite smooth. First we went to franz josef glacier. We landed on the glacier and we were able to get out and enjoy the snow and take some photos. The Franz Josef Glacier is approximately 7000 years old and is a massive 12km long . Where the ice descends and meets the river valley below it reaches to less than 300 metres above sea level. The ecosystem around the glacier is extremely unique due to the combination of the ice meeting the Waiho River and the surrounding rainforest.

      We then flew up to see Fox Glacier and Mount cook. The views were breathtaking. I honestly had a tear in my eye. Definitely one of the most memorable moments of our life. After a 30 minute flight we landed. I could of easily stayed up there for longer.

      After this we went for a walk near the glacier. We walked through a rainforest. We couldn't walk close as it wasn't safe so we did a 30 minute recommended walk for that day. We walked past a beautiful waterfall and we could see the mountains and glacier from a distance. We saw a picture of what the glacier used to look like in 1908. And it was right up close where we were standing where it ended, now it is in the distance. It's very sad that it's melting away.

      In the evening we had pizza in the hostel glowworm accommodation. It was a lovely hostel very clean and comfortable beds. We spotted a Kea bird flying around. A kea is a large parrot found in NZ. We then went to Monsoon for drinks and had a dance. It was a fun night!
      Read more

    • Day156

      Morning hike & Sunset at Lake Matheson

      June 14, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 7 °C

      This morning we had a bit of a lie in and then went for a walk in to Franz Josef Town. We then walked over a bridge and had a beautiful view of the river and mountains. We walked to the franz josef glacier walk hoping the weather conditions had improved so we could walk further. Unfortunately it was only the 30 minute hike the same one we did the day before. However we did get a better view of Peters pool the sky was clear so we could see the glacier and mirror reflection of the mountains.

      We then had lunch at the hostel before driving on to fox glacier village. We drove to lake Matheson in the afternoon to do the circular walk. We had a coffee at the cafe there first. The lake was stunning. The most beautiful lake I've seen so far. We even got to see the sunset in the evening. I loved the mirror reflection on the lake of the mountains.

      In the evening we checked in to the next hostel in fox glacier called Ivory towers. We each had a single bed in a room. It was a lovely hostel with a wooden decking outside. We made vegetable mango curry in the evening with rice. We had an early night after a busy day.
      Read more

      Traveler

      Love this photo, just stunning!

      6/16/20Reply
       
    • Day15

      Fox Glacier Holiday Park

      February 8, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 14 °C

      Following the glaciers we were supposed to carry on to a freedom camping site an hour or so out of town. I was cranky and tired. Florence was squirrely and wired. Jason made the suggestion we get a site in Fox Glacier and that was that. We picked up some fries and garlic bread to add to the food we had in our fridge and just stopped for the day. It was exactly what we needed. Our hope was that we could all get to sleep early and then drive through the mountains at sunrise, but Florence had a hard sleep with lots of nightmares and screaming "I scared" so that didn't happen. It was still the right decision. Love on this day certainly looked like throwing the itinerary to the side and taking time to just be.Read more

    • Day22

      1. Hilfe am FOX GLACIER

      November 22, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 14 °C

      Der JUCY springt nicht an! Nur eine gute Stunde und Clarke von der Tanke in FOX ist mit seinem Starterset zur Stelle!! Der Chef attestiert: Batterie i.O., LiMa funkt, und Akku für die Kühlbox läuft wirklich getrennt.
      Erstmal DANKE an JUCY für die schnell organisierte Hilfe!
      Besonderen Dank an Clarke für die freundlichen und professionellen Check!!
      Und ein Dankeschön an die Schutzengel, sie sind voll auf unserer Seite!
      So können wir uns beruhigt in Richtung MILFORD SOUND bewegen!
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Boyd Creek

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android