New Zealand
Cape Defiance

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day47

      Franz Josef Glacier

      October 21, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 5 °C

      Nachdem es die Nacht über geregnet oder besser gesagt geschüttet hat, blieben wir heute etwas länger im Bett liegen. Aber wie in Neuseeland bekannt, wechselt das Wetter innerhalb weniger Minuten und plötzlich scheinte die Sonne. Auf einmal wusselte es auf dem Parkplatz und jeder flitzte los. So auch wir, ab in Richtung Lake Matheson. Ein toller See erwartete uns der sein ganzes Panorama hinter den Wolken versteckt hielt. Also weiter in Richtung Franz Josef Gletscher. Hier machten wir einen Track der uns so nah wie möglich an den Gletscher ran brachte. Über Stock und Stein ging es über eine Stunde voran währenddessen es, natürlich wie sollte es anders sein, mit Regnen begonnen hatte. Erschreckend waren die Wegschilder die anzeigten wie groß der Gletscher 1908 und 2009 waren. In absehbarer Zeit wird dieser Gletscher voll ganz verschwinden und lässt sich wahrscheinlich nur noch aus dem Helikopter bestaunen. Anschließend schlenderten wir durch das kleine Ortchen welches im März 2019 von starken Unwettern aufgesucht wurde und für 18 Tage von der Außenwelt abgeschnitten war, bevor wir über Hotikika nach Greymouth fuhren. Hier campten wir hinter einer Tankstelle im richtigen "Backpackerstyle".Read more

      Traveler

      Krass 😳😔

      10/23/19Reply
       
    • Day193

      Franz Josef Glacier

      March 8, 2020 in New Zealand ⋅ 🌧 12 °C

      Der Gletscher mit dem typisch neuseeländischen Namen liegt an der Westküste, ungefähr in der Mitte der Südinsel. Nebendran befindet sich noch der Fox Gletscher.

      Da wir uns ja aktuell näher an den USA als an Europa befinden, sind wir eigentlich davon ausgegangen dass es die Klimaerwärmung hier nicht gibt. Wusstet ihr, dass nur 40% der Amerikaner an die globale Erwärmung und den Klimawandel glauben?

      Wir auf jeden Fall haben unsere Einstellung zum Nutzen von Gletschern mit Erleben dieser Bilder noch einmal geändert. Trotz einiger Wolken hatten wir einen tollen Blick auf den mittlerweile unglaublich zurück geschmolzenen Gletscher.

      Eine Bilderreihe zeigt den Rückgang in den letzten 100 Jahren an. Besonders spannend ist das Bild der Prognose für 2100. Wenn man das mit den realen Bildern vergleicht, sieht man den traurig schnellen Verlauf.
      Read more

      Traveler

      Bisschen wie bei Corona, das sieht man auch nicht und dann kann's ja nicht so schlimm sein.

      3/12/20Reply
       
    • Day34

      Franz Joseph Glacier

      February 23, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 12 °C

      Zum Glück war heute bei unserer Gletschertour wieder gutes Wetter, nachdem es gestern Nacht als wir gecampt haben wieder geregnet hat. 😬

      Leider durft man ohne Tour auch nicht näher an den Gletscher ran 😅
      Am meisten haben allerdings die Hubschrauber genervt, die alle halbe Minuter über unsere Köpfe geflogen sind...😂 naja Touristengebiet halt 😅😂
      Read more

    • Day54

      Alex Knob Lookout & Update

      March 24, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 2 °C

      Heute hatten wir unsere wahrscheinlich letzte Wanderung in Neuseeland. Sind zu einem Aussichtspunkt aufgestiegen, der einen schönen Blick auf den Franz Josef Glacier bietet. Es war eine sehr schöne Tour durch diesen einzigartigen Wald. Unter sich den Gletscher zu sehen, der quasi in den Wald reinfließt, ist einzigartig.

      Ansonsten ist es gespenstisch hier. Alles geschlossen, die Straßen leer, wenige Menschen unterwegs. Ab 24 Uhr morgen Nacht gilt ein totaler Shutdown mit Ausgangssperre und einer kompletten Einstellung aller öffentlichen Aktivitäten. Heute haben wir erfahren, dass auch keine Inlandsflüge mehr stattfinden. Das bedeutet, dass wir nicht nach Auckland kommen und damit fällt unser regulärer Flug am 2./3. April über Doha nach Frankfurt auch flach. Wir sind nun definitiv auf das Rückholprogramm der Bundesregierung angewiesen. Das soll am Freitag beginnen und sich mehrere Wochen hinziehen. Es wird spannend. Zumindest haben wir eine schöne Unterkunft in schöner Umgebung. Vielen anderen geht das nicht so. Die vielen Backpacker hier haben ein echtes Problem, weil auch immer mehr Unterkünfte schließen und man sich nicht mehr von A nach B bewegen darf. Anfahrt in Richtung Flughafen Christchurch ist jedoch erlaubt, so dass wir morgen sicher sein sollten. Hannah und Finn sind heute schon gefahren, weil Hannah Finn noch den Mt. Cook und Lake Tekapo zeigen wollte. Die beiden Schnuckelhäschen werden dann übermorgen wieder bei uns sein. Mit dem Auto von den Dreien haben wir auch ein Problem, weil natürlich in der derzeitigen Situation keiner ein Auto kaufen möchte und auch alle Händler geschlossen haben. Wir gehen davon aus, dass wir es einfach zurücklassen oder verschenken müssen. Anbei noch ein paar Bilder vom heutigen Tag.

      Von Markus
      Read more

      Traveler

      Danke für die schönen Bilder und bleibt gesund

      3/25/20Reply

      Eine tolle Reise!! Schöne Zeit! Liebe Grüße, Asli

      3/25/20Reply
       
    • Day41

      Day 41 > From oceans to mountains

      December 23, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 12 °C

      🇳🇿
      It was a long drive with some serious slips and floodings on the way, but we have arrived in Franz Josef. It was cloudy when we arrived last night, so no mountain views. But this morning we saw snow and ice on the mighty Franz Josef glacier. It was a amazing feeling to see the mountains again.

      Today we did several walks to get the muscles warmed up for more mountain adventures. We did the Douglas walk through beech forest, past a long wobbly swing bridge and amazing views at the glacier at Peter's pool. After that we climbed up the Sentinel Rock to have even better views of the glacier. There were pictures to show how far the ice has retreated over the last decade. It was a shock and not a pretty sight. Global warming indeed...

      In the afternoon we went for a drive to Okarito lagoon at the coast. A small, former gold digger, town with a beautiful lagoon.

      Tomorrow we will climb Alex Knob track, a familiar sight for me or do Robert's point at the opposite of the valley. The weather is great. Our tan is getting ridiculous and we enjoy our vanlife.

      ----------
      🇳🇱
      Het was een lange rit vanuit Abel Tasman National Park naar Franz Josef. We hebben er 2 dagen over gedaan en zijn onderweg een paar serieuze aardverschuivingen tegengekomen. De wegwerkers hebben hard gewerkt om de weg weer open te krijgen. En dat is gelukt, wij zijn gearriveerd. Het was bewolkt toen wij gistermiddag aankwamen. Er was dus weinig van de bergen te zien. Maar vanochtend werden wij beloond met mooi weer en prachtig uitzicht op sneeuwbergen en de Franz Josef gletsjer.

      Vandaag hebben we verschillende wandelingen gedaan om onze spieren een beetje op te warmen voor meer bergavonturen. De Douglas wandeling voerde ons door een dicht regenwoud met prachtige planten en bomen, langs een lange hangbrug en naar schitterend uitzicht over de bergen bij Peters Pool. Daarna hebben we Sentinel Rock beklommen om op een hoogte naar de gletsjer te kijken. Een informatiepaneel met foto's van afgelopen decennia lieten zien hoever de gletsjer reeds gesmolten is. Ik schrok ervan het zag er niet goed uit. Opwarming van de aarde is ook hier merkbaar.

      's Middags hebben we een kort ritje naar Okarita lagoon gemaakt. Dit voormalig goudzoekers dorpje ligt aan een mooi lagoon waar de kiwi vogel, witte reigers en baby zeeleeuwen leven.

      Morgen gaan we of de voor mij welbekende Alex Knob track doen of het wandelpad naar Robert's point volgen. Het weer is fantastisch, we worden verschrikkelijk bruin en genieten van ons leven als backpackers/road trippers.
      Read more

      Traveler

      Peter's pool

      12/22/19Reply
      Traveler

      Uh tja... 'hogere' wiskunde

      12/22/19Reply
      Traveler

      Franz Josef Glacier

      12/22/19Reply

      Ziet er weer spectaculair uit

      12/23/19Reply
       
    • Day18

      Blind durch Neuseeland

      November 11, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 9 °C

      Nachdem wir eine Völkerwanderung zum Franz-Josef Gletscher mitgemacht haben und dabei wieder den einen oder anderen Fluss überqueren mussten, konnten wir doch den ein oder anderen Schnappschuss treffen. Auf dem Hinweg noch Glück gehabt, regnete es auf dem Rückweg Bindfäden. Durch die von Innen beschlagene Windschutzscheibe spähend, versuchten wir der Regenwolke zu entkommen, die es scheibar auf uns abgesehen hatte. Mehrere Wochen später (es waren nur 2 Stunden) saßen wir bei Sonnenschein und Wind wieder am Strand.Read more

      G.L.G. tolle Bilder. A.M.

      11/12/19Reply

      Raue Landschaften, totale Natur! Cool!😉. LG. Dad P.

      11/13/19Reply
       
    • Day3

      Franz Josef Glacier

      January 31 in New Zealand ⋅ ⛅ 18 °C

      I remember the glacier being so much further down the valley. The change from when I was a child 50 years ago and then when I saw it again 30 and 10 years ago is staggering. Pleased to come here again but sad to see the retreat. The town is shut down and people are struggling with no foreign tourists. Saw two major hotels pretty much boarded up.Read more

    • Day21

      Franz Josef Glacier

      January 18, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 14 °C

      Nun haben wir ihn auch von unten gesehen. Wenn man Politiker hört wie sie sagen es besteht kein Klimawandel dann weiß ich auch nicht. Der Gletscher ging mal bis runter nun sieht man ihn von unten fast nicht mehr.Read more

    • Day36

      Roberts Point Track

      February 20, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 12 °C

      Gestern haben wir den 5,2 stündigen Roberts Point Track Walk gemacht. Dieser ist als sehr anspruchsvoll eingestuft und soll noch anstrengender sein als das Tongariro Alpine Crossing. Ziel ist ein Aussichtspunkt in ca. 650 Metern Höhe auf den Franz Josef Gletscher (die Aussicht gestern hat uns lange nicht gereicht 😁). Mein Fazit: Ich bin SOOOO begeistert von der Wanderung und fand diese viel schöner als das Tongariro Crossing. Die Wanderung führte direkt durch den Regenwald und die Wege waren alle natürlich (bis auf ein paar Treppen und Hängebrücken, weil man sonst nicht weiter gekommen wäre) . Sprich wir sind über Steine, steile Felsen, Wasserfälle und Bäche geklettert. Das war echt anspruchsvoll und teilweise nicht ohne. Voll der Adrenalinkick 😀. Es hat so viel Spaß gemacht, diese Natur ist unbeschreiblich! Und man fühlt sich nach solchen Tageswanderung echt gut und ist schön ausgepowert, einfach genial 🥰. Meine Wanderschuhe haben sich jetzt schon sehr ausgezahlt. Joana hat noch immer ihre Nike Sportschuhe zum Wandern an und hatte einige Rutschsituationen bei der Wanderung. Wir haben es aber beide heil wieder zurück geschafft und haben sogar nur 4,6 Stunden gebraucht. Abend sind wir noch einmal zu dem Restaurant vom Vortag gefahren und haben uns das Knoblauch-Käse-Baguette noch einmal geteilt (dieses Mal auch mit Foto). Zuvor haben wir uns heimlich auf dem Campingplatz von der Vornacht geschlichen und da nach der Wanderung geduscht. Fast wären wir erwischt worden, konnten dann aber noch durch einen "Geheimgang" entfliehen. Alles in einem ist der Donnerstag ein sehr aufregender Tag gewesen!Read more

    • Day43

      Day 43 > Christmas in shorts

      December 25, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 9 °C

      🇳🇿
      Merry Christmas everyone. It is Christmas morning and I can't sleep anymore. My feet, legs and back are sore and stiff from our hike yesterday.

      It was a great hike and amazing views over Franz Josef glacier were promised. But they didn't tell us it was rocky, slippery and challenging. The Roberts Point track was supposed to be 11 kms return. But after 6 kms we still did not have glacial views.

      We were already hiking for 2.5 hours, that's how demanding it was. I asked some fellow hikers who were coming back from Roberts Point how far it still was. Another 45 minutes, they said. You're half way. That was our cue to say it was enough. I was disappointed at first, but proud and happy later.

      We made it back in one piece. We walked 4 swing bridges, one wooden staircase against rock wall and crossed many streams twice. We scrambled over rocks and used hands, feet and buttocks to get there and back again. It was fun and a excited at the same time.

      Our celebratory dinner at Alice May Restaurant was very tasteful, delicious and satisfying. What a lovely way to spend Christmas eve.

      So it will be a sore Christmas morning, with bruises on my butt from sliding over rocks. But we are together, happy and proud of the things we did and can do.

      We wish you all a very merry Christmas. Love from New Zealand. And yes it is weird Christmas in shorts. (People ask us a lot). 😉

      ---------
      🇳🇱
      Vrolijk kerstfeest allemaal! Het is kerstmorgen en ik kan niet meer slapen. Mijn voeten, benen en rug zijn stijf en pijnlijk van onze wandeltocht gisteren.

      Het was een geweldige tocht en prachtig uitzicht over de Franz Josef gletsjer was ons beloofd. Niemand had ons echter verteld dat het verder en zwaarder was dan op de borden aangegeven stond. De 11 km lange Roberts Point track was uitdagend met veel gladde rotsen en grote/hoge stappen. Na 6 km hadden we nog geen gletsjer gezien...

      We waren al 2.5 uur aan het klimmen en dalen. Het was zwaar. Ik vroege en aantal wandelaars die op de terugweg waren hoever het nog was. Nog minimaal 45 min (in hun tempo). We waren volgens hen net over de helft. Dat was een teken dat we terug moesten keren. Ik was teleurgesteld, maar later ook weer blij en trots.

      Uiteindelijk na 4.5 uur lopen keerden we weer heelhuids terug op de parkeerplaats. We hadden 4 hangbruggen, 1 houten trap langs rotswand en ontelbaar veel stroompjes en watervallen overgestoken (2 keer, heen en terug). We hadden handen, voeten en bibs nodig om over alle rotsen te klimmen. Het was leuk en spannend tegelijk.

      Ons welverdiende maaltijd bij Alice May restaurant 's avonds (kerstavond) was heerlijk. Wat een mooie manier om deze dag af te sluiten.

      Dus het zal wel een stramme en pijnlijke kerstochtend zijn met blauwe plekken op mn achterwerk van het glijden over de rotsen. Maar dat mag de kerstpret niet drukken. We hebben het fijn samen en zijn trots op alles wat we kunnen doen en beleven.

      Wij wensen jullie allemaal fijne feestdagen vanuit Nieuw Zeeland. En ja, het is gek Kerstmis in je korte broek (we krijgen die vraag regelmatig) 😉
      Read more

      Die brug, echt te gek!

      12/29/19Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Cape Defiance

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android