New Zealand
Chaslands

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Chaslands

Show all

61 travelers at this place

  • Day114

    Exploring the south coast NZ

    January 21 in New Zealand ⋅ ☁️ 15 °C

    Started the the day with a walk around Waipohatu Waterfall. A couple of hour walk through jungle bush. Some lovely waterfalls half way through the walk.

    From there we headed to the Lost gypsy gallery. A guy to makes random automated stuff, where you wind a handle and something moves, lights up and makes a sound. Very cool place if you are a tech nerd.

    Then off to McLean walk, a shorter walk to another waterfall. Quite high falls, but not as impressive when you have just come from Milford Sound.
    Then on to Cathedral caves. A bunch of long deep caves on the beach. Lots of muscles and other purple sea life on the walls.

    Finished the day with fish and chips.
    Read more

  • Day41

    Cathedral Caves

    January 10 in New Zealand ⋅ ☁️ 12 °C

    Shortly before 10 am I arrived at the Cathedral Caves carpark. I thought the low tide was at 10 am, but the nice lady there told me it was at 9 am and I would need to hurry to make it at least to some of the caves.

    Ok, I thought no problem. After around 15 minutes walk down the hill and alongside the beach I reached the first one, but my plan was to go first to the once that are further way before the water level gets too high. I met a family, they were on their way back, and they told me, that I should be fine to go a little further, there is only one tricky spot around a corner but if you time it well with the waves it's no problem.

    I took off my shoes and was trying my luck.

    It went really good so I could see quite a few caves. They are really big and you can't see how long they are. I didn't explore them more, don't need to risk it with the water pushing an and the weather is not so nice, pretty windy here now and that makes some big waves. On the way back I got pretty lucky as well until I reached the tricky corner. My luck was over. Big wave, much water and I got wet halfway over my knees 😳😬
    It's cold I can say 😬🙈
    The only positive thing in this moment: my shoes are at least still dry 🥳

    As wet as I was I went into the last two big caves and found out that they are actually connected in the end!

    Then I started to get too cold so I washed my feeds in a little pool, put my shoes back on and walked back to the carpark.

    Here I got changed in dry trousers and then I was ready for the next adventure 💪🏼
    Read more

  • Day41

    Mc Lean Falls and Florence Hill Lookout

    January 10 in New Zealand ⋅ ☁️ 13 °C

    I also stopped at the Florence Hill Lookout!

    The next walk was at the Mc Lean Falls.

    This was a really nice short walk to a really nice waterfall.
    The waterfall is split into different parts. The upper part is the biggest waterfall.
    Then it goes down over some sort of stairs to one more drop-down, the last part is called The Chute.
    Read more

  • Day19

    Cathedral Caves

    January 28 in New Zealand ⋅ ☀️ 23 °C

    Nach dem vergeblichen Versuch (Ebbe/Flut) am Vortag waren wir heute pünktlich. Durch den Regenwald hinunter zu einer der größten See-Höhle (d.h. von der Meeresbrandung ausgewaschen) der Welt. Emma war von den Abschnitten, die man durchwaten musste, schwer begeistert. Und der Rest von uns war auch fasziniert, man möge mir die vielen Fotos verzeihen...Read more

  • Day43

    Auf dem Weg nach Dunedin.

    April 29, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 8 °C

    Für uns ging's vom tiefen Süden an der Küste entlang Richtung Dunedin, wir haben auf dem Weg öfters angehalten und haben an einem Ort sogar einen Seelöwen gesehen. In Dunedin haben wir dann erstmal eine Stadtour gemacht und waren in einem Museum.Read more

  • Day147

    Cathedral Caves, Neuseeland

    January 21, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 11 °C

    In dicke Jacken eingepackt und mit blauen Regencapes überzogen stapfen wir den matschigen Regenwaldweg hinab. Das Meer begrüßt uns mit rauschenden, sich überschlagenden Wellen. Die Gischt läuft uns fast bis an die Füße während wir unseren Weg zu den Höhlen über den sandigen Boden antreten. Sand, Matsch und Wasser setzen unserem Schuhwerk gleichermaßen zu. Mit akrobatischen Sprüngen überqueren wir die Rinnsale die sich durch die Flut bemerkbar machen.
    Als Schlümpfe wandeln wir durch die "Cathedral Caves" und begeben uns auch als solche wieder auf den Rückweg, bei dem uns der Wind vorantreibt und die Regentropfen auf unsere Körper prasseln. Am Ende erreichen wir sogar noch vor elf Uhr unsere zehntausend Schritte.
    Read more

  • Day114

    Roadtrip Neuseeland Teil 6

    February 18 in New Zealand ⋅ 🌧 14 °C

    Nach relativ kurzer Fahrt bin ich in Dunedin angekommen. Praktischerweise gibt es mitten in der Stadt einen kostenlosen Campingplatz/Parkplatz und ich hab noch einen Platz bekommen. Dunedin ist die schottische Stadt von Neuseeland mit sehr schönen Kathedralen, einem sehr bekannten, alten Bahnhof, der auch für Fashionshows genutzt wird, eine schöne Shoppingmile und viel Streetart. Eine Mischung die ich mag! Den Vormittag hab ich erst mal in der Shoppingstraße verbummelt. Für den Nachmittag hab ich mir aus dem i-site eine Stadtkarte mit allen Streetart-Plätzen geholt und bin los. Ich hab sogar fast alle gefunden und nebenbei noch die Stadt erkundet. Am nächsten Morgen bin ich gleich los zur Baldwin Str., der steilsten Straße der Welt. Wer Morgensport mag ist hier richtig. Ich hab mich um diese Zeit eher gequält... die ist echt verdammt steil 😅 Als meinen Frühstücksplatz hab ich mir Sandfly Bay ausgesucht. Der Name ist nicht so ansprechend, aber der Strand dafür ein Traum! Aber wieder eine sportliche Sache: erst mal musste ich einen kleinen, aber steilen und sandigen Wanderweg nach unten. So viel Sport vor dem Frühstück hab ich schon ewig nicht mehr gemacht! 🤭 Aber dann war ich an einem menschenleeren Strand mit vielen Robben. Die hab ich schon richtig ins Herz geschlossen! Entweder sie entspannen am Strand (man meint sie sind tot, so wenig bewegen sie sich!!!) oder sie plantschen bisschen im Meer. Ich hab ihnen bei ihren Surfstunden zugeschaut und dann gab‘s endlich Frühstück. Am Meer! Praktisch, wenn man immer alles dabei hat 😄... Auf zur nächsten Naturschönheit! Zum Nugget Point. Ein kurzer Spaziergang zu einem Leuchtturm mit auf schöne Felsformationen, die „Nuggets“. Ich hab auf Pinguine gehofft, aber leider gab es keine zu sehen. Dafür wieder Robben! Diesmal hatten sie sogar einen Rooftop-Pool auf einem der Felsen. Da könnte man wieder Stunden zuschauen. Ich hab mich dann langsam auf den Weg zu meinem Campingplatz gemacht, schon genug Aktion für einen Tag! Am nächsten Tag bin ich wieder früh los, volles Programm! Der Stress hört nicht auf...🙄😁 Zuerst hab ich eine kleine Wanderung zu den Purakaunui Wasserfällen gemacht (natürlich traumhaft, was sonst). Danach ging es zu einem Highlight für mich, auf das ich mich schon lange gefreut habe: Cathedral Caves! Das sind natürliche Höhlen direkt am Strand, die ihren Namen ihrer unglaublichen Höhe zu verdanken haben. Besichtigen kann man sie auch nur bei Ebbe, weil sonst der Zutritt geflutet ist. Wenn man dann davor steht ist es Wahnsinn und mal wieder unbeschreiblich was die Natur alles kann. Ich hab es natürlich wieder geschafft mich selbst zu fluten... Glückwunsch! Aber trocknet ja alles wieder😉. Weiter zum nächsten Programmpunkt: Mc Leans Falls (auch traumhaft 🤷🏻‍♀️) und zum Abschluss eines vollgepackten Tages noch an die Curio Bay. Die ist bekannt für Hektor-Delfine, die kleinsten Delfine der Welt und nur noch in NZ beheimatet, und Pinguine 🐧. Das Meer war leider sehr stürmisch und neblig, also keine Delfine! Aber dafür konnte ich endlich ein Pärchen Gelbaugenpinguine beobachten, die zum Abend immer an Land kommen 😍! Nach diesem vollgepackten, ereignisreichen Tag war ich dann froh am Campsite zu sein und noch einen Platz bekommen zu haben. Bei den freien Campingplätzen ist das immer ein kleiner Kampf! Wieder eine Nacht direkt am Meer. Könnte schlechter sein!Read more

  • Day31

    Dunedin - Catlins Coast

    November 21, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 14 °C

    Die Anfahrt zur „Catlins Coast“ nutzen wir, um die „Scenic Route“ entlang zu fahren.
    Hier halten wir an einigen sehenswerten „Lookouts“, die meist eine besonders schöne Ausschicht auf die Küste bieten.
    Der spektakulärste dieser „Lookouts“ auf dieser Strecke ist der „Nugget Point“. Hier kann man von einem Leuchtturm aus auf Felsbrocken schauen, die in einer spiralförmigen Formation aus dem Mehr ragen. Aufgrund ihrer außergewöhnlichen Form werden sie wohl Nuggets genannt.
    Der letzte Stopp bevor wir unsere Unterkunft anfahren ist der „Florence Hill Lookout“, der mit einem unheimlich schönen Sandstrand aufwartet.
    Für diese Nacht beziehen wir ein Zimmer im Whistling Frog. Hier gehört auch ein Restaurant mit sehr gutem Essen dazu. Wir Erwachsenen essen dort zu Abend und Liv bekommt dann ihren Abendbrei auf dem Zimmer. Sie zappelt so viel dabei, dass er ihr sogar an der Stirn klebt —> ein wahres „Breimageddon“ 🙈
    Read more

You might also know this place by the following names:

Chaslands

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now