New Zealand
Clay Cliffs

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
32 travelers at this place
  • Day69

    Clay Cliff

    March 7, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 18 °C

    Was man manchmal so am Wegesrand findet, kann überraschend toll sein. Es ist mir wichtig auf meiner Reise nicht alles durchzuplanen sondern viel Raum für spontane Entdeckungen zu lassen. Clay Cliff lag eigentlich nicht auf der geplanten Route aber es hat sich sowas von gelohnt da abzubiegen.
    Was von unten harmlos aussah, stellte sich als ganz schön heftige Kletterpartie heraus. Das Gestein war sehr porös und es war schwierig im Geröll mit den Füßen Halt zu finden. Manchmal ging es nur mit vollen Körpereinsatz, auf allen Vieren und auf dem Arsch rutschend. Was tut man nicht alles für ein phänomenales Foto.
    Read more

    Was für ein schönes Bild! Du siehst toll aus ❤️

    3/11/20Reply
    Katja Hocke

    Dankeschön 😊

    3/11/20Reply
     
  • Feb4

    Omarama Clay Cliffs

    February 4 in New Zealand ⋅ ☁️ 12 °C

    On our way from Mount Cook back to Wanaka we stopped in Omarama to visit the Paritea Clay Cliffs. The Cliffs were created out of layers of silt and gravel deposited by ancient glaciers around 20 million years ago. These layers were compressed and then up-lifted by geological activity in the area. As the high points began to be eroded pinnacles were left behind.Read more

  • Day276

    Clay Cliffs

    November 12, 2017 in New Zealand ⋅ ☁️ 24 °C

    Die erste Nacht haben wir gut, bloß ein bisschen in der Schieflage (ups!), überstanden. Nach dem Frühstück haben wir die Reise fortgesetzt, unser nächster Stopp war an den “Clay Cliffs” bei Omarama. Die Straße dorthin sowie die bizarren Klippen selbst befinden sich in Privatbesitz, weshalb für jedes Auto ein paar Dollar in der Münzbox landen. Nachdem wir das Tor geöffnet hatten, konnten wir auch passieren und das Wohnmobil auf den Parkplatz abstellen. Die letzten paar hundert Meter mussten per Fuß zurückgelegt werden, keine große Anstrengung. Die zerklüfteten Klippen ragen fast senkrecht in die Höhe und wirken auf manche wie eine große Sandburg. Dieses Naturspektakel entstand vor rund 200 Millionen Jahren und es besteht aus tausenden Schichten von Schlick und Geröll, die von fließenden Gletschern aufgetürmt wurden. Wir konnten sogar die einzelnen Schichten aus Gestein erkennen. Um auch ja alles erkundet zu haben, folgten wir einem Weg, der irgendwann ein Trampelpfad wurde und uns durch die Cliffs führte. Allerdings erwies es sich als Sackgasse, die Ginger Steffi und ihr Dad nicht ernst nahmen und somit einfach weitergeklettert sind. Die schönsten Fotos gibt es ja bekanntlich nur an dem höchsten Punkt. Steff hat sich das ganze Spektaktel von weiter unten angeschaut, zusammen mit Ginger Steffi's Mutti. Irgendeiner musste ja schließlich noch Hilfe holen können, wenn einer von den beiden Kletteraffen abgestürzt wäre..Tatsächlich gab es auch (bescheuerte) Menschen, die diesen Weg über Geröll und scharfen Steinen mit Flip Flops gelaufen sind. Welcome to New Zealand, das neue Land der unbegrenzten Möglichkeiten! Übrigens hat man bei vier Personen, die die Landschaft mit ihren Handys und Kameras festhalten wollten, mindestens einen Paparazzi, der bei unserem Abenteuer den Namen Heiner trug.Read more

You might also know this place by the following names:

Clay Cliffs