New Zealand
Epsom

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

15 travelers at this place

  • Day14

    Alexander Park

    December 14, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 18 °C

    After a short drive to Alexander Park, the first problem was again, find a parking place! 🙈
    As it's a big day today with big races, it was not so easy but I found one, and this one was turning out to be perfect as it was closed to the parking place for the horse trucks and I was on the way to the track running into David, the trainer from Australia I spend some days with last year and also Marika boss! He got really happy to see me 😊

    He told me that he was waiting for the horses and Marika to come as they are supposed to be here any minute.
    So we were standing and talking a bit until they were coming. Thanks to them I got a ticket for the stable area and could walk to and from the stable area as I wanted! Nice!
    After walking with Big Jack Hammer and fixing the stuff, Marika was showing me around, introduced me to some people and explained to me how everything is going to be!
    Its mostly the same in Australia, with some small difference.
    I had a great evening!
    The horse on the first picture is New Zealand’s best trotter over the years! He was winning over 1,5 million dollars and is a real star here!
    He was leading the parade for the Interdominion Final for trotters.
    This was also the race big Jack Hammer was racing in. I really do t like to run the wrong way, as they do here. He really struggled with it already through the 3 qualification heats but managed anyway to come to the final.
    So they didn’t expect so much from this race today.

    So they there satisfied with his 7th place as he actually did what he could with his struggle to get around the track the wrong way!

    The final in the Interdominian Pacing Race was really exciting as it got really close in the end, but the big favorite, who already won all three! qualification heads managed to keep his head in front!

    I had a really nice evening with friends and awesome horses! 😊
    Read more

  • Day62

    Auckland, New Zealand/ニュージーランド

    March 2 in New Zealand ⋅ ☁️ 23 °C

    Arrived in Auckland, New Zealand today and went on a tour to a cheese factory and had a nice lunch of soup and cheese toast 🧀
    今日ニュージーランドのオークランドに着きました。チーズ工房に行きました。見学してから、スープとチーズ・トーストの美味しい昼ご飯を食べました。

  • Day9

    Baby Show and Fun with Charlie

    August 16, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 11 °C

    This morning went to a baby show, it was very interesting all the different type of products they now have for babies. How did we cope all those years ago?

    When we retunred John and I took Charlie for a walk so Luke and Melissa could get a few things done once home it was play time again.Read more

  • Day545

    Bis bald Australien, auf nach Neuseeland

    May 19, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

    Heute ist es soweit, wir müssen unser lieb gewonnenes Australien verlassen. Matt fuhr uns in der Früh zum Flughafen, er ist ein wahrer Freund für uns geworden. Die Zeit mit ihm war super schön (BBQ, Kneipentour, Käse und Wein Abende oder einfach nur mal einen Film schauen) und wir schätzen ihn und seine Gastfreundschaft sehr! Einen Überblick von der Wohnung haben wir mit angehängt.

    Es blieb nicht viel Zeit für große Abschiedsworte, da vor dem Flughafen überraschenderweise sehr viel Stau war und wir dadurch Zeit verloren hatten. Eine Umarmung, ein "See us later" und schon ging es zum Check in Schalter, durch die Sicherheitskontrollen und letztendlich ans letzte Gate 63, wo es um 10:10Uhr mit Jetstar in die Lüfte ging.

    Wo Australien mit den Einreisebestimmungen schon streng ist, setzt Neuseeland noch eines drauf. Nach der elektr. Passkontrolle (Wir holten uns trotzdem einen Stempel 😉), auf dem Weg zur Gepäckhalle, wurden wir bereits von den ersten Spürhunden in Empfang genommen. Bei einem Mann vor uns schlug der Hund Alarm und so musste der Passagier seinen Ausweis vorzeigen und erklären, warum und wie viel Geld er in der Hosentasche mit sich trägt.
    Nachdem wir das Gepäck in Empfang nahmen, ging es direkt zum Schalter, um unsere Sachen zu deklarieren (Kekse, Haribo, Andrea's Medikamente, Schnorchel und Wanderschuhe). Der Grenzschutz achtet penibel darauf, alles Unerwünschte nicht einzuführen. Nach der Deklarierung wird das gesamte Gepäck geröngt, Andrea musste wegen den Medikamenten zum Customer Service, im Anschluss durften wir gehen.

    Unser Uberfahrer teilte uns mit, dass die Sicherheitsbeamten sehr streng sind, vor allem bei der Einreise aus Australien. Viele Tiere reisen immer wieder unabsichtlich in den Containern, erst letzte Woche flog eine Schlange als blinder Passagier mit. Neuseeland besitzt weder Schlangen noch sonstiges australisches Getier und möchte diesen Zustand wahren.

    Ein neues Abenteuer namens Neuseeland steht an, alles ist noch ungewiss. Jedoch eines wissen wir seit der Landung, wir freuen uns auf die kommende Zeit und fiebern dieser aufgeregt entgegen, sobald sich aus den vielen Fragezeichen rund um Job, Auto, Bank und Wohnung immer mehr Ausrufezeichen bilden.

    Die ersten Tage bis Freitag verbringen wir bei Amy, wir haben uns bei ihr über Airbnb eingemietet.

    Drückt die Daumen für Tobi, er hat am Dienstag sein 1. Vorstellungsgespräch als Projekt Manager. ✊

    Fliegt mit uns nochmal durch die Wolken und landet mit in Auckland!☁️🛬
    Read more

You might also know this place by the following names:

Epsom

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now