New Zealand
Fernhill

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Fernhill

Show all

56 travelers at this place

  • Day75

    Ben Lomond und Moonlight Track

    December 19, 2017 in New Zealand ⋅ ⛅ 18 °C

    Also wie gesagt, dreimal. Beim ersten Mal ging ich auf den Ben mit richtigem Scheißwetter. Es war mir aber egal! Ich genoss die Ruhe, denn es waren kaum Menschen auf dem Weg nach oben. Am Gipfel angekommen stürmte es stark und ich traf gerade mal eine Person an, Chay aus England. Er lebt auch in Queenstown. Am Abend waren wir dann zusammen nen Burger essen, den hatten wir uns verdient :) Wir waren doch nicht alleine am Gipfel. Uns bedrängte ein papageienartiger Vogel namens Kea. Freche, aufmüpfige, gefräßige Mistviehcher. Die haben keine Hemmungen, Rucksäcke aufzumachen und essen raus zu stehlen.

    Bei der zweiten Tour wollte ich ursprünglich zu Sonnenaufgang am Gipfel sein, bin aber viel zu spät los. 4.00 Uhr morgens kam ich erst los. Trotzdem hatte ich ein wenig Morgenröte. An der Abzweigung angekommen entschied ich mich doch für den Moonlight Track. Der Ben musste noch ein wenig warten. Der Moonlight Track ist auch unglaublich schön und führt runter ins Tal nach Arthurs Point. Da ich aber am Abend Weihnachtsfeier hatte, entschied ich mich dafür, ihn nicht ganz zu machen. Gute Entscheidung. Ich war insgesamt 7,5 Stunden unterwegs und hatte nochmal ein wenig Zeit, zu schlafen.

    Beim dritten Mal war es dann so weit. 2.20 Uhr ging die Tour los und Chris überraschte mich, dass er wach war. Es war eiine super Tour. Es war stockdunkel und wir liefen mit unseren Taschenlampen gen Gipfel. Am steilen, letzten Stück angekommen, brauchten wir sie Gott sei Dank nicht mehr. Mit uns waren drei weitere Verrückte am Gipfel. Ein Deutscher mit Flachmann (meiner ist leider leer :)) und zwei Schweizerinnen. Nach 10 Minuten frieren und aneinander kuscheln gingen Chris und ich wieder nach unten. Wir waren wieder zurück, als alle möglichen Leute frühstückten. Verrückt!!
    Read more

  • Day34

    Ben Lomond

    January 30, 2017 in New Zealand ⋅ ⛅ 18 °C

    6 Stunden Wanderung mit langer Mittagspause über Queenstown

    Nach nur einem Tag Pause nach meinem Ultramarathon geht es schon wieder auf den nächsten Berg. Etwa 1370 Höhenmeter geht es nach oben auf den 1748m über Queenstown aufragenden Ben Lomond. Die Tour ist ein Traum, die Keas frech wie immer und wir genießen stundenlang das einzigartige Panorama.

    Beim Abstieg bemerke ich, wie sich langsam Schmerzen an der Außenkante meines linken Fußes ausbreiten. Hoffentlich geht das bald wieder vorbei.
    Read more

  • Day66

    Ben Lomond

    January 1, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 13 °C

    Beklimming van de Ben Lomond. Dat is die bij Queenstown (een toeristisch shithole), niet die in Schotland.

  • Day54

    Ben Lomond

    November 23, 2017 in New Zealand ⋅ ☁️ 15 °C

    Wir sind gleich nach dem Aufstehen los nach Queenstown, wo wir den Ben Lomond besteigen wollten. Juli ist aber krank und hat daher für sich nach dem ersten Drittel der Strecke entschieden, dass sie sich nicht gut fühlt und lieber unten auf mich wartet. Also bin ich alleine weiter und hab mich wortwörlich auf die 1.748m geschleppt, um die 360° Sicht über Queenstown genießen zu können. Beim letzten Stück hatte ich das Gefühl, dass man hier 60% des Aufstiegs macht, denn es war einfach so unglaublich anstrengend. Dazu war es auch noch super heiß und von Wind keine Spur. Trotzdem, die Aussicht war es wert. ⛰Read more

  • Day32

    Ankunft Queenstown

    March 2, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Heute sind wir nach Queenstown gefahren. Das ist der Mittelpunkt der Outdoor-Szene … nun ist es mit der Abgeschiedenheit für eine Woche vorbei, aber das war so geplant. Wir haben wieder ein wunderschönes Haus mit Blick über den See auf die (nahen) Berge. Morgen kommt Finn, ein Freund von Lukas und dann werden wir mal planen, welche Aktivitäten anstehen. Wir werden berichten.Read more

  • Day230

    Ben Lomond (1748 m)

    May 30, 2015 in New Zealand ⋅ ☀️ 2 °C

    Presne dle predpovedi rano prselo. Ben, couchsurfer z Glenorchy, co se ke mne mel pridat, to vzdal (napsal teda, ze mu klekla baterka u auta a nemuze dojet, ale myslim, ze chlapi jsou proste macky ;-)). Ja ne.
    Ve 12 se totiz melo vyjasnit. No, moc se teda nevyjasnilo (nahore se dest zmenil ve snizek) a z vrcholu jsem toho pravda moc nevidela (na zamrzlem "smerovniku" jsem aspon videla, co bych videla ;-)).
    Ale i tak byl 3hodinovy vyslap na Ben Lomond super zazitek a to pocasi tomu jeste dodavalo na dramatu. Bez macek a pokud si clovek (zejmena smerem dolu) daval pozor, kam a jak slape, zvladnutelne. Misty by se ovsem crampony hodily, nepopiram. Ale stejne s nimi neumim zachazet, tak jakepak copak ;-).
    Read more

You might also know this place by the following names:

Fernhill