New Zealand
Gull Rocks

Here you’ll find travel reports about Gull Rocks. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

19 travelers at this place:

  • Day37

    Found the Penguin!

    August 31 in New Zealand

    Der nächste Punkt auf meiner Wunschliste kann abgehakt werden: Ich habe heute einen Pinguin watscheln gesehen!!! Der war soooo süß. Das sah einfach nur witzig aus!

    Aber von vorne: Clement und ich sind heute morgen losgefahren, um die Halbinsel Peninsula, neben Dunedin zu erkunden. Wir steuerten den Allan Beach an, einen Strand, an dem man Seelöwen sehen können sollte. Nach 20 Minuten Fahrt standen wir vor einem Schild: „Road Closed. Authorised Vehicles only.“ also ungefähr so wie Anlieger frei. Geschlossen wegen Bauarbeiten. Clement beschloss, dass wir ein Anliegen hatten und fuhr weiter. Zum Glück waren wir heute mit seinem Van unterwegs, denn die Straße war nicht befestigt und wirklich nicht in bestem Zustand!
    Der Strand war richtig weit, der Sand weiß und von hohen Klippen eingegrenzt. Es war a****kalt, der Wind pustete uns um die Ohren, es nieselte und die Wellen waren wirklich groß. Wir liefen an den Dünen entlang und entdeckten weiter hinten etwas im seichten Wasser. Erst dachten wir einen Hund zu sehen. Dann sahen wir dass das, was dort herumhüpfte ein ein fetter, schwarzer Seelöwe war! Und der fette schwarze Seelöwenmann (haben wir vermutet) jagte eine kleinere graue Seelöwenfrau. Beide hüpften abwechselnd und schlitterten durch das seichte Wasser. Das sah richtig witzig aus!
    Als wir um eine Ecke liefen, entdeckten wir ein anderes Seelöwenpärchen das am Strand lag und richtig süß kuschelte!
    Clement entdeckte den fetten schwarzen Seelöwen im Priel und ging dichter dran. Der Seelöwe wurde neugierig und kam in seine Richtung geschwommen. Er kroch halb aus dem Wasser, schaute Clement an und brüllte ihn an. Der verrückte blieb einfach da stehen!! Ich bekam richtig Panik, wartete bis der Seelöwe wieder im Wasser war und lief ein Stück weg und in meiner Panik durch eine Pfütze, sodass meine Schuhe danach ein bisschen nass waren... Der Seelöwe war schon längst wieder weg. Meine Knie zitterten aber immernoch als Clement (der verrückte Franzose!!!) irgendwann zu mir kam. Nach diesem Abenteuer und weil wir völlig durchgefroren waren, machten wir erstmal eine Pause in einem Cafe um uns aufzuwärmen.

    Den nächsten Stopp machten wir am Sandfly Bay. Den wollte ich unbedingt sehen und auch die Frau in der Information empfahl mir diesen, um möglicherweise Pinguine zu sehen. Der Parkplatz war ziemlich weit oben auf einer Düne, also hatten wir eine wunderbare Sicht über den Strand und die umliegenden Berge und Dünen. Um zum Strand zu gelangen führte der Weg eine sehr steile Düne hinunter und uns graute es schon da, dass wir später den sandigen Weg wieder hochsteigen mussten! An diesem Strand lagen bestimmt 20 fette und zum Glück faule Seelöwen im Sand und schliefen. Eine Gruppe aktiver Seelöwen war weiter hinten am Strand zu sehen. Ich und ein paar andere Leute beobachteten sie aus sicherer Entfernung. Nur eine Person am Strand traute sich natürlich wieder mal dicht dran. :D Einfach nur verrückt!

    Als wir uns gerade auf den Rückweg machen wollten, entdeckten wir eine watschelnde Figur im Wasser! Ein Pinguin! Der Pinguin sah so witzig und süß aus. Und ich war einfach nur glücklich und aufgeregt, weil ich mir so dolle gewünscht habe einen Pinguin in der Wildnis zu sehen! Wir standen im Sturm und beobachteten ihn noch eine Weile, bis uns viel zu kalt war und wir uns an den Aufstieg machten, um wieder zum Auto zu kommen. Super anstrengend.

    Und ich liege mal wieder super platt und müde im Betti. Morgen gehts weiter über die südlichste Spitze nach Te Anau. :)
    Read more

  • Day85

    Sandfly Bay

    May 6, 2017 in New Zealand

    Auf der Halbinsel bei Dunedin liegt die Sandfly Bay. Sandflies gibt es hier zum Glück jedoch keine. Nach einer kurzen Wanderung zum Strand kann man die Seelöwen aus der Nähe betrachten. Einer der schönsten Strände bislang.

  • Day11

    Otago peninsula

    December 19, 2017 in New Zealand

    The trip to the Otago Peninsula was one of our points on the Todo list because of the nature and landscapes. And it was definitely worth it!
    After changing our plans several times during the drive to there we decided to head first to the other side of the peninsula. There is a Albatross center which cares about the nesting birds there and also has a free museum and paid tours to offer. Luckily it was a very windy day so we could see them gliding over us for free :) We also saw a group of seals on the rocky shore below the lighthouse.
    The next stop was at "The Pyramids", rock formations that are shaped like pyramids. They were pretty nice but the trail led further to a bay. There we saw a large male New Zealand fur seal (they're actually sea lions) that just came to the shore. We watched him roll there in the sand and hop around for a while, then we took a stroll along the beach. As we came back he was still there so I sneaked closer to him while staying on the dunes. There I almost stepped accidentally on another sea lion that was relaxing in the dunes!!
    For the late afternoon we decided to hike up to Harbour cone. A really distinct hill in the middle of the peninsula. As we reached the summit after an hour hike up we got to see a beautiful panoramic view reaching all the way back to Dunedin. The wind started to blow harder and we could barely stay on our feet, so we made our way back to the van.
    While searching for a place to stay for the night we came by the Sandfly Beach Bay where we wanted to go the next day. So we parked there while wind gusts up to 70 km/h shook our van the whole night like a cradle.

    The other day the storm had calmed down and we could go to hike the beach on a 4 hour loop trail. But unfortunately we go lost because of some unclear markings (meaning none at all...). On the way we saw a whole group of sea lions on the rocks beside the beach.
    Read more

  • Day102

    Otago Peninsula

    December 12, 2016 in New Zealand

    Unser Tomtom Navi routet uns wegen eines kleinen Staus auf der Küstenstraße über die Highcliff Street der Halbinsel und das ist auch gut so, denn so haben wir einen tollen Blick auf die beiden Küsten. Auf dem Weg zu den Albatrossen halten wir für ein Foto des Dunedin Hafens und der großen Sandfly Bay. Dabei gibt es hier keine Sandfliegen, sondern fliegenden Sand, das heißt große Sanddünen. Es sollen auch Seelöwen zu sehen sein, nur heute leider nicht für uns 😥. Dafür sehen wir an anderer Stelle Pelzrobben. Inzwischen ist es tatsächlich sehr stürmisch, aber die Sonne scheint immer mal wieder. Also weiter zur Albatrosskolonie, die lieben dieses Wetter.Read more

  • Day22

    Dunedin #2

    January 20, 2017 in New Zealand

    In Dunedin angekommen, machten wir uns erneut auf die Suche nach Pinguinen an den Sandfly Bay. Neben Robbenkämpfen und einer schönen Landschaft (Schafe sind hier überall präsent) konnten wir auch einzelne Gelbaugenpinguine erblicken. Um diese sensiblen Tiere allerdings nicht zu stören, sollte man ein wenig Abstand halten...so sahen wir abermals fünf, etwas größere Pinguine, die in der Abenddämmerung an den Strand kamen und zu ihrem Brutplatz watschelten 🐧😊Read more

  • Day27

    Sandfly Bay & Campen

    November 25, 2016 in New Zealand

    Angekommen am Sandfly Bay zogen wir uns erstmal warm an, da es ganz schön windig war. Gegen 20 Uhr waren wir da, und konnten noch etwas den Sonnenuntergang beobachten. Auf der Plattform oberhalb des Sandfly Bays machten wir ein paar Bilder und versuchten Robben und Pinguine zu sichten. Leider ohne Erfolg, es war trotzdem traumhaft schön dort.

    Da es auf der Halbinsel keine günstigen Campingplätze für uns gab, entschieden wir nun einfach dort zu bleiben und “ wild zu campen'' Kontrolliert hat uns die Nacht keiner, also viel Geld gespart und ich hatte am nächsten Morgen einen wundervollen Ausblick.Read more

  • Day214

    Sandfly Bay

    May 14, 2015 in New Zealand

    Rano se ze spacaku nevylizalo uplne nejlip, ale stejne jsme si privstali a kolem 9. uz byli na poloostrove Otago Peninsula a pochodovali piskem.
    Sandfly beach se nastesti nejmenuje podle tech stipavych potvor, co jich je vsude na Jizaku milion, ale podle poletujiciho pisku. Toho jsou tu cele duny. Na skalach se povaluji lvouni (videli jsme) a v travinach hnizdi zlutooci tucnaci (prijdou asi az vecer). Hezka zalezitost.Read more

  • Day125

    Otago Peninsula

    February 27 in New Zealand

    Bei Dunedin sind wir auf die Otago Halbinsel zu einer Bucht gefahren, wo wir zwei Pinguine gesehen haben, wovon der erste leider tot war. Zudem hatten wir ein nettes Wiedersehen mit der Deutschen, mit der wir vor einer Woche in Christchurch den Gondelausflug unternommen haben. Eine Robbe, die gemütlich am Strand entlangwatschelt, durfte natürlich auch nicht fehlen.

You might also know this place by the following names:

Gull Rocks

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now