New Zealand
Hauturu

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

11 travelers at this place:

  • Day109

    Kajaken und Surfen

    January 13 in New Zealand ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach dem netten Essen gestern Abend im Restaurant Flat White in Waihi hatten wir noch telefonisch einen Stellplatz in Whangamata gebucht und fuhren dann im Dunkeln dorthin. Wir wollten alle gerne noch duschen. Auf dem Campingplatz angekommen, stellten wir fest ,dass man fürs Duschen auch noch mal extra zahlen sollte. Wir hatten aber nur noch einen Dollar und niemand war mehr wach, der noch wechseln konnte. Also beschlossen wir gemeinsam zu duschen. Die Duschzeit betrug 7 Minuten. Wir drei Frauen teilten uns eine Dusche und schafften es sogar mit Haarwäsche 😜🤣
    Der liebe Daniel musste leider kalt duschen. (freiwillig!)
    Im Camper beschlossen wir dann den Platz zu verlassen, da er überhaupt nicht schön war. Wir suchten uns einen kostenfreien Platz und gingen schlafen.
    Am nächsten Morgen gegen 07:00 Uhr klopfte es an unserer Tür und eine nette Frau vom Ordnungsamt teilte uns mit, dass wir hier auf keinen Fall stehen dürften. Sie meinte, wir hätten jetzt zwei Optionen, entweder 200 $ zahlen und den Platz umgehend verlassen, oder keine 200 $ zahlen und sofort den Platz verlassen🤭

    Wir fanden am Hafen noch einen Platz für die nächsten zwei Stunden und haben bei einem kleinen süßen Foodtruck ganz entspannt gefrühstückt.
    Für mittags hatten wir uns für eine Kajak Tour zur "Donut Insel" angemeldet. Daniel wollte in der Zwischenzeit bei Marthas Surfkurs zuschauen. So ein lieber Papa 😍

    Unsere kleine Kajak Tour war richtig toll. Maja, Bine und ich waren die einzigen Teilnehmer. Wir konnten ins Innere einer kleinen Insel paddeln, das war total cool. Danach waren wir noch auf der Nachbarinsel. Die hatte einen Strand und wir gingen baden.
    Nach der Tour waren wir sehr gespannt wie es Martha im Surfkurs gefallen hatte.
    Sie war total begeistert und hat uns gleich gezeigt, was sie alles gelernt hat. Echt super!
    Unser nächster Stop war ein Campingplatz Nähe Coocks Beach.
    Read more

  • Day89

    Whangamata

    March 16, 2017 in New Zealand ⋅ 🌙 18 °C

    Von Mt Maunganui bin ich dann weiter nach Whangamata gefahren. Dort habe ich ein Surf Hostel gefunden. Das Hostel war das Beste, was ich bis jetzt gesehen habe. Super gemütlich und sehr nette Leute. Ich bin schon am Tag meiner Ankunft noch surfen gegangen und habe danach mit ein paar anderen aus dem Hostel Znacht gekocht. Am nächsten Tag bin ich dann mit Daniel aus Schweden surfen gegangen und habe den Rest des Tages mal so richtig entspannt! Nach zwei Nächten wollte ich eigentlich weiter fahren, aber irgendwie bin ich dann doch nochmal eine Nacht geblieben ;) Am nächsten Tag waren die Wellen leider zu klein zum surfen, also bin ich mit ein paar anderen aus dem Hostel und ein paar Dosen Bier zu einem Wasserfall gewandert (mal wieder).

    Morgen geht es weiter zum Hot Water Beach. Die Zeit in Whangamata war genial und ich werde den Ort definitiv vermissen. Das ist auch der erste Ort seit beginn meiner Reise, an dem ich länger als 2 Nächte geblieben bin...
    Read more

  • Day9

    Chillen statt Surfen

    February 17, 2017 in New Zealand ⋅ 🌧 18 °C

    Und wieder an nen beach..der bisher schönste und eeeeeewig lang. Leider fuhr der Bus ned bis hierher, also musste ich wieder trampen. Und genau das erste Auto waren die vier Mädels die ich gestern kennengelernt hab.. Zufälle machen das Leben schön,aber man muss halt auch den Daumen raushalten. Nach der letzten Zeit in der Schweiz, wo niemand einen Daumen raushält und man erst recht nicht mitgenommen wird, sind solch alltägliche Situationen hier sehr erfrischend und überraschend! Z.b. dass man eine halbe Stunde im Supermarkt steht und mit der Kassiererin quatscht. Hier wird man mit der ernst gemeinten Frage begrüsst : Hey dear, how is your day? Und diese Lockerheit zieht sich in allem durch und man geht mit einem herzlichen Lachen durch den Tag!

    Ich bin jetzt in Whangamata (nicht zu verwechseln mit Whangapoue oder Whangapapa!!). Ein kleines Surferdorf mit kleinem Surferhostel! Hier bleib ich vier Tage zum Urlaub machen ;-) sehr entspannt mit den anderen, v.a. Deutschen Abiturienten, die alle den Ernst des Lebens hinter sich haben:-)

    Leider wirds bei mir nix mit Surfen. Mein Ellenbogen ist geschwollen und ich chill am Strand mit Voltaren und Coolpack... dann hab ich ja nochmal ne gute Ausrede um den Haien zu entgehen. Schonen und für nächste Woche fit sein, da wartet ein 4 Tages Crossing über die Vulkane..
    Die zwei letzten Bilder zeigen einen Silberfarn, die inoffizielle Flagge NZ, und eine ganz normale Strasse, die wegen der Flut halt mal überschwemmt ist..da hilft nur noch Schuhe aus...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Hauturu

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now