New Zealand
Hobbiton Movie Set

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day 120

      Bienvenue chez les hobbits

      May 3 in New Zealand ⋅ 🌧 19 °C

      Impossible de traverser les paysages de Nouvelle-Zélande sans penser au Seigneur des anneaux. La trilogie a été tournée ici et il est possible de visiter le village des Hobbits qui a servi de plateau de tournage. Nous n’allions pas rater ça!
      En plus du côté ludique et des beaux paysages, c’était une bonne occasion de découvrir les trucs et astuces des tournages de film 🎥
      Agathe a quand même eu du mal à comprendre que tout a été construit uniquement pour les films et que le village n’est pas vraiment habité. Il faut dire que tout est prévu pour paraître réaliste.
      Read more

      Traveler  Génial 👍 !Les enfants ont dû être aux anges 😇 !!!🤗😘

      5/3/23Reply

      Traveler  Rigolo !😉

      5/3/23Reply

      Traveler  Que d’eau,que d’eau , j’ai peur que cela ne s’arrange pas beaucoup dans l’île du sud avec l’arrivée de l’hiver.

      5/3/23Reply
      5 more comments
       
    • Day 46

      Hobbiton - Matamata

      November 4, 2022 in New Zealand ⋅ ⛅ 21 °C

      Das Hobbiton-Filmset ist Schauplatz für die Filmtrilogie „ Der Herr der Ringe “ und die Filmtrilogie „ Der Hobbit “. Das Set befindet sich auf einem familiengeführten Bauernhof (ca. 13.000 Schafe), etwa 10 Kilometer südwestlich von Matamata in Waikato, Neuseeland.Read more

      Traveler  so cute 🥰

      11/13/22Reply

      Traveler  is des ginger beer in deiner hand? 😀

      11/13/22Reply

      Traveler  Apple Cider😉

      11/13/22Reply
       
    • Day 211

      Hobbiton (2609)

      September 26, 2022 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

      Um meinem Teenager-Ich halbwegs Tribut zu zollen, dass es sich gefühlt drei Jahre lang durch die Bücher von „Herr der Ringe“ gequält hat (Spoiler: tut es euch nicht an), besteht quasi die Hälfte meiner Google Maps Markierungen für NZ aus Drehorten oder besonderen Plätzen aus der Film-Trilogie.

      Vom Tauch-Spam geht es nun also nahtlos über in den Tolkien-Spam. 🍃

      Das Hobbiton Set ist tatsächlich nur für die Außendrehs genutzt worden, die Szenen in den Häusern der Hobbits wurden woanders gedreht. Nach dem Ende der Trilogie (wurde übrigens damals alles parallel gefilmt) hatte man das Land eigentlich wieder in den ursprünglichen Zustand zurückgebracht, für DER HOBBIT allerdings die Kulissen wieder aufgebaut und dann final stehen lassen und für die Fans geöffnet.

      Von meinen bisherigen Eindrücken aus den Bayerischen Filmstudios und den Aufzeichnungen von “The Voice” in Berlin hatte ich eher ein sehr überschaubares Filmset erwartet. Im TV sieht das ja alles noch mal größer sowie spektakulärer aus - aber hier ist das Set dann wirklich auch recht groß. Aber auch mit so unfassbar viel Liebe zum Detail dekoriert und aufgebaut.

      Und auch ein wenig verrückt: der Eichenbaum hinter Beutelsend beispielsweise, da wo Frodo und Bilbo wohnen, der ist komplett künstlich. Die Blätter mussten alle einzeln an den Stamm angebracht werden und sobald jene durch die Sonne verblassten, ließ Peter Jackson jemanden mit Farbe die Blätter erneut anmalen bzw. ansprühen.

      Unser Guide meinte auch noch, dass doch tatsächlich an die 40% der Personen, die das Filmset besuchen, vorher noch nie etwas von den Büchern oder den Filmen gehört hätten. Werden halt mitgeschleppt von ihren Liebsten. 🤭
      Read more

      Traveler  Wo sind denn die ganzen Touris? sieht so leer aus...

      10/6/22Reply

      Traveler  Private Tour 😉 Nein Spaß - gute Perspektiven und mal kurz warten, wirkt Wunder. War aber eh nicht überlaufen.

      10/6/22Reply
       
    • Day 130

      Hobbiton Movie Set

      March 2, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 21 °C

      Nicht weit von Matamata liegt die über 1000 Hektar grosse Schaaffarm der Familie Alexander, die von Sir Peter Jackson und seinen Kollegen 1998 als Set für Hobbiton ausgewählt wurde. Unser Tourguide führte uns durch das Hobbit-Dorf und erzählte zwischendurch immer wieder verblüffende und beeindruckende Informationen zum Set und den Dreharbeiten. Zum Beispiel, dass ein uralter verwachsener Baum über Bag End gar kein echter Baum ist, sondern über Monate hinweg künstlich gebaut wurde. Jedes Blatt wurde einzeln an den Baum getackert. Alle Hobbiton-Höhlen waren einzigartig und mit vielen kleinen Details ausgestattet. Im Green-Dragon Inn, dem Gasthaus gabs ein fein gebrautes Bier und ein Beef-Ale Pie.
      Unsere Neugier ist gestiegen und wir werden uns auf jeden Fall die Filme, die hier gedreht wurden, noch ansehen.
      Read more

    • Day 27

      Hobbiton! 🧙🏻‍♂️ 🌸 🌷🍃

      April 19 in New Zealand ⋅ ⛅ 21 °C

      We docked in Auckland today and drove two hours south, just outside Matamata, to the farmland where parts of The Hobbit and Lord of the Rings was filmed - the hobbit shire. They have done a fabulous job maintaining this just as it was in the movies. It is so picturesque, every time I turned around there was another view I wanted to capture in a picture. The 4 hours on a bus made for a long day but it was oh so worth it!Read more

      Traveler  Truly magical. And beautiful hillside

      4/20/23Reply

      Traveler  You need to build one in Salado!

      4/21/23Reply
       
    • Day 49

      Hobbiton

      April 3 in New Zealand ⋅ ☀️ 15 °C

      Mitten in der Nacht in tiefster Dunkelheit hörte sie ein Geräusch. Ein Flüstern? Nein eher ein Atmen. Unruhig und unrhytmisch. Es war so nah an ihrem Ohr, dass sie nicht würde wieder einschlafen können. Es blieb ihr keine andere Wahl. Sie musste etwas unternehmen. Ihre Freundin, wie sie sie kannte, transformierte sich im Laufe der Nacht zu einem schwitzenden Zitteraal. Und so weckte Nora Freda und fragte, ob alles ok sei. Freda antwortete: „Mir ist so kalt!“ Und so konnte sich Nora für den Freundschaftsdienst der verschwitzten Socken der Tauhara-Wanderung revanchieren und umarmte Freda wärmend den Rest der Nacht. (Ja, wir lesen hier sehr viele Thriller 😅)
      Kurze Zeit später erwachte der leichtschläfrige Kontrolletti und befühlte die Matratze neben sich, um zu kontrollieren, ob auch alle an Ort und Stelle schlafen. Als der Platz neben ihr scheinbar leer war, wurde die 🔦 aktiviert, woraufhin sie beruhigend feststellte, dass alle Passagiere an Bord sind. ✔️
      Und täglich grüßt das Murmeltier in Form von frühem Weckerklingeln. ⏰ Denn auch heute steht ein wirklich cooles Programm an: Wir sind Frodo, Sam, Pippin, Merry und Bilbo auf der Spur in HOBBITON. 😍
      Freda ging es heute schon etwas besser. Da der Coronatest negativ war und die Tour für draußen geplant war, sprach nichts dagegen, dass sie mitkommt. 😍😍😍
      Peter Jackson entschied sich damals unter einer großen Auswahl für die Alexanders Farm als Filmset, was die Familie Alexander begrüßte. In jahrelanger detailverliebter Arbeit entstand das von Tolkien visionierte Auenland, das über die sechs Filme von Herr der Ringe und der Hobbit auf- und wieder abgebaut oder weiterentwickelt wurde. Unser Guide Gaby ließ uns an spannenden und witzigen Infos teilhaben. In den Büchern schreibt Tolkien beispielsweise, dass auf Bilbos Hobbithaus ein Baum steht. 🌳 Diesen wählte Jackson unter vielen aus und ließ ihn ins Filmset umpflanzen. Im Laufe der Drehjahre verwelkte dieser Baum und musste in 2,5 Jahren aus Stahl nachgebaut werden. 10 Tage vor Drehbeginn bemerkte Jackson die ausgeblichene Farbe der 250.000 Blätter. So mussten in den nächsten Tagen die Mitarbeitenden jedes einzelne Blatt mit Kränen erneut in Grün lackieren. 🧑‍🎨 Was ein Aufwand für ein paar Sekunden Sichtbarkeit im Film. 😅
      Zum Abschluss gab es noch ein leckeres Ginger Beer im Green Dragon 🐉 (der für den Film Herr der Ringe übrigens wirklich abgebrannt und für der Hobbit wieder aufgebaut wurde). 🔥
      Nach diesem fantastischen Erlebnis stand eine zweistündige Fahrt bevor, die Freda wieder mit gesund schlafen verbrachte. 😴 Gegen Mittag erreichten wir einen Campingplatz auf der Halbinsel Coromandel. Hier lasen Anna und Nora während Freda schlief. 📖 😴 ☀️ Am Nachmittag erreichten auch Clara und Max den Campingplatz. Wir kochten gemeinsam Burger und spielten in ihrem Van bis tief in die Nacht. 🃏 🎲
      Read more

      Traveler  Wie schön, das mal live zu sehen! 🥹💭

      4/6/23Reply
       
    • Day 2

      Day 2: In the Shire

      February 28, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 75 °F

      “In a hole in the ground there lived a hobbit. Not a nasty, dirty, wet hole, filled with the ends of worms and an oozy smell, nor yet a dry, bare, sandy hole with nothing in it to sit down on or to eat: it was a hobbit-hole, and that means comfort.”
      ― J.R.R. Tolkien, The Hobbit, or There and Back Again

      I’ll be the first to admit, I really liked the Lord of the Rings movies and it was definitely a motivator for me to choose NZ as my next sabbatical trip. But, I haven’t read the books, or even seen the newer Hobbit movies. (Though, I did watch and get really creeped out by the 1970’s animated version). Nonetheless, I was super pumped to see Hobbiton. So pumped that I even tried to book the special tour that gained pre-opening access, and “second-breakfast” in the Green Dragon. Unfortunately, that tour did not meet the minimum and I had to take the more standard option.

      I was picked up at my AirBnB by Wayne, a 6’5” gregarious bear of a man. (One of my actually tour guides later in the day assured me he was a proper NZ redneck). We he was running a city tour that day, so I was transferred to the main tour bus with Olly. The drive down to Matamata takes a couple of hours, but it’s definitely not wasted since the scenery is beautiful. On our way down, I took the opportunity to try my first NZ sausage roll at our coffee stop. Basically like a large pig is blanket without the meat-casing. Delicious!

      Despite the later start, we were still one of them first groups on the set and it was fairly uncrowded. The Hobbiton guides do a great job of keeping the groups separated, and the feeling of being herded like sheep is kept to a minimum. I’ll let the pictures speak for themselves as to how amazing it was...

      Daily Observations & Learnings:
      ~ The rolling, green hills of the North Island aren’t so green in the summer, but it’s still beautiful.
      ~ Peter Jackson used the NZ army to help build Hobbiton and they served as Orcs in the movie and were asked to tone it down for being too authentic and injuring the actors.
      ~ There was only one true LOTR nerd on our tour.
      ~ Hobbit holes were built to different scales depending on if they were filming hobbits or wizards in front of them
      ~ There is only one hobbit hole you can go into, and it’s empty (apparently, some tourists have cried on the tour after learning this)
      ~ The little girl who plays Samwise’s daughter was Sean Astin’s actual daughter.

      ~ Unsolicited Trump-joke Count = 2
      Read more

       Hobbit for a day! Check!

      3/1/20Reply

       My palette has officially been whetted. Looking forward to the next pictures of your journey.

      3/2/20Reply

       (Continuing) Love your dress. Looks nice. Love, Dad

      3/2/20Reply

       Wow!!! That is so cool.

      3/3/20Reply
       
    • Day 23

      Besuch bei den Hobbits im Auenland

      January 18, 2018 in New Zealand ⋅ 🌙 17 °C

      Tour durch das Filmset von "Herr der Ringe" und "Der Kleine Hobbit". Schon toll was hier entstanden ist. Mit viel Liebe zum Detail wird man in das Auenland entführt und in die Szenen der Filme hinein versetzt.Read more

      Traveler  Da steht ja der kleine Hobbit

      1/18/18Reply

      Traveler  Ooooh mein geliebtes Hobbiton! Das war auch eins unserer schönsten Erlebnisse in Neuseeland! Sooo viel Liebe zum Detail!!!

      1/18/18Reply
       
    • Day 144

      Hobbiton ein kleines Märchendorf

      February 22, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 21 °C

      Im Süden der Nordinsel befindet sich Hobbiton einer der Drehorte zu den Herr der Ringe Filmen und der Hobbit. 🎥

      Wir hatten die Tour mit Lunch gebucht🥩🍗🍖🧀.
      Das Essen war wirklich fantastisch, aber leider wurde zu wenig Zeit eingeplant um in Ruhe zu essen🙄oder eher sich vollzufressen. 😂

      Das Dorf der Hobbits wird hier von vielen Leuten instand gehalten und man kommt sich vor als wenn man die Hobbits besucht. Die Kulissen vom Film wurden fest in die Hügel integriert. An vielen Stellen erinnert man sich an die vielen Filmszenen.

      Auf der Tour wurden auch einige Insider verraten, wie z.B. das als Samweis Gamdschie im Film von seiner Reise wieder gekommen ist, von seiner richtigen Tochter und Frau begrüßt wurde. Er selber wusste aber nicht das seine Familie auf ihn wartet. Es sollte eine Überraschung für ihn werden, da er durch die Dreharbeiten seine Familie Monate nicht gesehen hat. Für seine kleine Tochter war es auch eine Überraschung das der Papa kommt. So wurden beide Seiten überrascht. Total süß. 😊

      Der Regisseur Peter Jackson kommt auch aus Neuseeland. Alle durften ihre Kinder mit ans Set der Filme bringen. 😄

      Oder der Baum 🌲 der auf Bilbos Unterkunft steht wurde für den Hobbit so zurück geschnitten das er jünger aussieht da der Hobbit chronologisch vor den Herr der Ringe abspielt.

      Am Ende der Tour gab es noch ein leckeres Hobbit Bier 🍺und für Nadja ein lecker Hobbit Cider🥤was extra für Hobbiton gebraut wurde.

      Es war ein wunderschöner Tag in Hobbiton.
      Read more

      Traveler  😍

      3/1/19Reply

      Traveler  😊💕

      3/1/19Reply

      Traveler  Wunderschön

      3/1/19Reply
      3 more comments
       
    • Day 95

      Schatzsuche im Auenland

      April 2, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 18 °C

      Wer kennt sie nicht: die grünen Wiesen des Auenlands aus Mittelerde, mit ihren sanften Hügeln, den kleinen Obstbäumen behangen mit saftigen Früchten, den kleinen Höhlen mit den großen bunten kreisförmigen Türen, die die etwas eigenbrödlerischen und doch zugleich liebenswerten Hobbits ihr zu Hause nennen. Für die Herr der Ringe Filme hat der Regisseur Peter Jackson mit der Auswahl des Film-Settings ein goldenes Händchen bewiesen und eine neuseeländische Schafsfarm mit viel Liebe zum Detail in das kleine Dorf „Hobbiton“ verwandelt. Auch wenn die Filme inzwischen im Kasten sind und das Film-Set nicht mehr für den Dreh benötigt wird, hat man den Zauber von Hobbiton am Leben erhalten und das Film-Set inzwischen für den Tourismus zur Verfügung gestellt. Vermutlich ist ein Besuch von Hobbiton inzwischen sogar in den „Must Do“ Listen für Neuseeland an erster Stellen anzufinden.

      Auch wir können der Versuchung nicht widerstehen und buchen eine geführte Tour durch Hobbiton (leider kann man das Gelände nur mit einer Führung erkunden). Für umgerechnet 50 Euro pro Person für eine knapp 1,5-stündige Führung sicherlich kein Schnäppchen, aber hey, wer weiß ob wir überhaupt nochmal nach Neuseeland kommen und die Heimat des kleinen Frodo können wir doch kaum auslassen. Zunächst sind wir noch etwas skeptisch, ob wir hier vielleicht in eine Touristenfalle laufen: am Ticket-Center werden wir schön brav in 2er-Reihen aufgestellt, alle 10 Minuten bricht ein voll gefüllter Reisebus zum Film-Set auf, im Bus wird eine eingespielte Video-Begrüßung von Peter Jackson abgespielt. Alles wirkt zunächst wie am Fließband, durchorganisiert und 08/15 Erlebnis. Nach dem Aussteigen werden wir dann von unserem Guide begrüßt und zu unserer Überraschung wirkt die Begrüßung authentisch und erfrischend. Unser Guide scheint ein echter Nerd für Mittelerde zu sein und vermittelt uns tolle Hintergrundinformation zu den Filmen und zu den Settings. Man spürt, dass der Guide selbst eine echte Begeisterung für Hobbiton aufbringt. Wenige Minuten später treten wir dann durch einen schmalen Fußpfad in das märchenhafte Dorf ein und der Zauber packt uns von der ersten Sekunde an. Wir wandern durch die liebevoll gestalteten Vorgärten der Höhlenwohnungen, überqueren kleine Obst- und Gemüsegärten (mit echtem Obst und Gemüse) und bunte Blumenfelder. Hunderte von Schmetterlingen flattern zwischen den Büschen hin- und her, überall um uns herum hören wir Vogelgezwitscher, aus den Schornsteinen der kleinen Wohnungen steigt Rauch aus wie wenn in den Wohnungen tatsächlich noch Frodo mit seinen Gefährten hausieren würde. Wir saugen die paradiesische, märchenhafte Atmosphäre in uns auf, posieren für Fotos und lassen Filmszenen Revue passieren. Trotz der unzähligen Besucher, die über das Gelände wandeln, können wir die Tour voll genießen und kehren am Ende der Tour sogar noch für ein dunkles privatgebrautes Bierchen in den berühmten „Green Dragon“ ein, welches ich genüsslich vor dem gemütlichen Kamin zu mir nehme. Zufrieden beenden wir diese wirklich empfehlenswerte Tour und nehmen uns fest vor, in Kürze nochmal eine lange Filmnacht mit den Herr der Ringe Filmen zu verbringen 😀

      Nach unserem Besuch von Hobbiton führt uns unsere Reise weiter in das nahegelegenen Dorf Matamata, wo wir heute alte Bekannte von meinem Onkel Dietrich und Tante Heidi besuchen werden. Uns empfängt ein ganz herzliches älteres Ehepaar (plus liebevollem Hundchen) in ihrem wunderschönen Haus und wir dürfen hier eine Nacht verbringen. Es tut gut, eine solche Gastfreundschaft zu spüren und sich mal wieder mit echten Kiwis auszutauschen. Wir plaudern über die alten Zeiten, in denen ein dreiminütiges Telefonat noch Luxus war, über die kleinen und großen Problemchen Neuseelands, und auch über die verschiedenen Möglichkeiten, die störende Großbaustelle in der Nachbarschaft zu sabotieren, die in Zukunft den schönen Ausblick des Hauses zu verschandeln droht 😂 Bei einem vorzüglichen Glas neuseeländischem Weißwein geht schließlich dieser wunderbare Tag zu Ende...
      Read more

       Wir sind glücklich, dass euer Besuch bei Heidis Jugendfreund Alan so nett war! - Auf dem Bild ist er gerade 80 Jahre und 1 Tag alt!

      4/7/19Reply

      Traveler  Vielen Dank an Heidi und Dietrich. Schön, wenn man so viel Gastfreundschaft erfahren darf. Ist dich immer etwas ganz besonderes in einem fremden Land.😀🙏

      4/7/19Reply

      Traveler  Ooh, klasse - darauf hatte ich schon sehnsüchtig gewartet! 👍

      4/7/19Reply
      4 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Hobbiton Movie Set

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android