New Zealand
Hobbiton Movie Set

Here you’ll find travel reports about Hobbiton Movie Set. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

88 travelers at this place:

  • Day23

    Besuch bei den Hobbits im Auenland

    January 18 in New Zealand

    Tour durch das Filmset von "Herr der Ringe" und "Der Kleine Hobbit". Schon toll was hier entstanden ist. Mit viel Liebe zum Detail wird man in das Auenland entführt und in die Szenen der Filme hinein versetzt.

  • Day199

    Reglan, Hamilton Gardens and Hobbiton

    February 23 in New Zealand

    Da unser Campingplatz hinter ein paar Bergen war und die Sonne sich noch nicht blicken lassen haben wir entschieden erst in Reglan am Strand zu frühstücken. Haben dort auch gleich perfekterweise ein Tisch mit Meerblick ergattert und dort erstmal in Ruhe gefrühstückt😊 danach haben wir uns zur Verdauung erstmal eine Runde an Strand gelegt😉 in Reglan ist das Meer perfekt zum Surfen und somit waren auch viele Surfer im Wasser die wir beobachten konnten. War wieder ein Kilometerlanger Strand aber echt richtig schön, wieder mit schwarzem Sand und schöner Natur außenrum. Nachdem wir hier genug Sonne getankt hatten fuhren wir nach Hamilton, die Stadt ansich soll nicht wirklich schön sein aber der Hamilton Garden soll sehenswert sein und so fuhren wir zu dem botanischen Garten. Wir hatten leider nicht zu viel Zeit aber das was wir gesehen haben war echt schön gemacht, der Garten ist in verschiedene Themen eingeteilt und man kann hier mit Sicherheit länger Zeit verbringen wie eine Stunde. Wir mussten uns aber auf den Weg machen nach Matamata, denn von dort haben wir die Hobbiton Tour mit den zwei Freundinnen von Melli gebucht.
    Mit einem Hobbiton - Tour Bus ging es dann los Richtung Hobbiton, wo Hobbit und Herr der Ringe gedreht wurden ist. Unterwegs gab es noch ein paar Videos und ein paar Infos über den Anfang der ganzen Filme, das der Produzent der Alexander Familie die dort ihr Haus hatten dafür bezahlt wurden das sie dort ihre Filme drehen durften. Mit dem Bus wurden wir dann an dem Startpunkt der Tour rausgelassen und los ging es ins Hobbitland. Von unserem Guide wurde uns dann erzählt wo einzelne Filmausschnitte gedreht wurden sind und wir waren natürlich eifrig dabei überall Bilder zu machen. Uns wurde zum Beispiel auch erzählt das ein Sonnenuntergang im Film eigentlich gar kein Sonnenuntergang war sondern ein rückwärts gedrehter Sonnenaufgang, schon witzig und interessant mit was die alles trixen können. Noch ein paar andere Tricks, Details und Filmausschnitte wurden uns erzählt. Auch wenn ich nicht so ein mega Fan von den Filmen bin war es super interessant und echt wert hier her zu gehen. Zum Ausklang der Tour gab es sogar noch ein Bier zu Auswahl und natürlich ein Souvenir shop und dann wurden wir noch zurück nach Matamata gefahren wo unser Auto stand. Als Abendessen und Mellis letzter Abend gönnten wir uns nochmal eine Pizza😊
    Read more

  • Day88

    Heute besuchten wir das Hobbiton Movie Set - Filmset für die Herr der Ringe sowie die Hobbit-Filme. Natürlich eine einzige Touri-Veranstaltung dort, trotzdem war es super das original Filmset zu sehen. Alles war voller kleiner Details und sehr liebevoll hergerichtet. Nur für Mario war alles etwas zu klein!;-)

    Zum Abschluss gab es ein Bier im The Green Dragon Inn - ein Leben als Hobbit ist vielleicht doch gar nicht so schlecht!Read more

  • Day59

    Hobbiton

    March 25, 2017 in New Zealand

    כמו כל תיירות טובות בניו זילנד, גם אנחנו ביקרנו בהוביטון!
    רק כדי להדגים את כמויות האנשים שעוברות שם מידי יום- סיור של 30 אנשים יוצא פעם ב10 דקות החל מ8 בבוקר ועד 4 אחר הצהריים. קול.
    אין הרבה מה לספר, חוץ מזה שגילינו שפיטר ג'קסון (הבמאי של כל הסרטים) דיי פסיכי בסך הכל. רק כדי להדגים-
    - יש 13 אלף כבשים בחווה של המשפחה שאירחה את סט הסרטים (שבהתחלה היה זמני ורק לאחר מכן בנו אותו מחדש כאטרקציה תיירותית) אבל כולן נראו מודרניות מיד לטעמו והוא הביא כבשים במיוחד מהאי הדרומי כדי שיככבו בסרט
    - את אחד העצים בנו מחדש בשביל טרילוגיית ההוביט, מדובר בעץ שהופיע בסרטים של שר הטבעות והיה צריך להיראות צעיר יותר בסרטים של ההוביט. את העלים של העץ הזה הביאו במיוחד מטאיוון ותפרו אחד אחד לעץ, אבל שבועיים לפני תחילת הצילומים, כשהוא עשה ביקורת של הסט, פיטר החליט שהצבע של העלים לא בדיוק מתאים והורה לצבוע את כולם מחדש.
    - כדי שזה יראה כאילו ההוביטים משתמשים בחוטי הכביסה שלהם כבר שנים, נשכר אדם במיוחד כדי שילך הלוך ושוב מהשביל לחוטי הכביסה וחזרה וייצור שם שביל. כל מה שהוא עשה במשך היום היה ללכת, זה היה כל תפקידו בסט.
    Read more

  • Day138

    Hobbiton - Julia's Geburtstag

    May 18, 2017 in New Zealand

    Heute ist mein 28. Geburtstag. Und gleichzeitig ist wohl einer der aufregendsten und coolsten Tage meines Leben. Denn heute sollte es endlich nach Hobbiton gehen. Yeah!

    Aber fangen wir vorne an...

    Nachdem ich meine Augen aufgemacht habe (dauert bei mir immer ein bisschen), hat mir mein Lieblingsmensch gratuliert. Das ist echt schön, vor allem, wenn man keinen Zeitdruck hat und nicht zur Arbeit muss. Dann war bereits der Frühstückstisch von den AirBnB Eltern gedeckt und die beiden plus David haben für mich gesungen. Was für ein famoses Trio! Von den "Eltern" habe ich 3 klassische Baumwoll-Taschentücher mit Stickereien geschenkt bekommen. Das erinnert mich an Oma Traudel und Opa Paul aus Sachsen, die beiden hatten die auch immer. Was für eine nette Geste.

    Dann haben wir zusammen gegessen und auf einmal musste David weg. Aber 15 Minuten später war er wieder da. Er hatte beim Bäcker in der Stadt Lava-Kuchen bestellt und stand dann mit 6 kleinen Küchlein vor mir. Boa sind die lecker! Kleine Schokokuchen mit flüssigem Schokokern. Hammer! Selbst David steht da jetzt voll drauf. Liebe geht echt durch den Magen. Hehe.

    Dann mussten wir auch los nach Hobbiton. Unsere 12 Uhr Tour stand an. Wir waren schon etwas aufgeregt, weil wir beide Herr der Ringe toll finden. Also ab hin da. Wir dann zur Kasse, um unsere Tickets abzuholen. Da sagt der pummelige Bärtige hinter der Kasse "Gut, dass ihr nochmal zur Kasse gekommen seid." Och nee, jetzt sag nicht hier wird die Tour abgesagt, nur weil es ein bisschen tröpfelt. Das Lächeln wollte mir gerade schon aus dem
    Gesicht weichen. Dann Pummeluff wieder "Ihr hattet bei der Bestellung angegeben, dass ihr Interesse am Abend Banquet habt und es nur nicht gebucht hattet, weil es ausgebucht war. Wir haben für heute Abend noch 2 Plätze frei." Whaaat?! David guckt mich an und wir waren uns natürlich sofort einig. "Nehmen wir!" Mussten nochmal ordentlich Scheine auf den Tisch legen, da das Event doppelt so teuer wie die reguläre Führung ist. Aber hey, sowas macht man wohl nur einmal im Leben.

    Wir haben somit unsere Tickets für eine reguläre Führung durch Hobbiton, gegen DAS Event am Abend eingetauscht. Dieses beinhaltet eine Führung durch Hobbiton bis Sonnenuntergang (ca. 2 Stunden) mit allen wichtigen Erklärungen zum Set und dazugehörigen Filminformationen. Was für ein wunderschönes Dorf, total detailgetreu mit echtem Gemüse im Garten. Es gibt extra Gärtner, die sich darum kümmern. Die Wäsche die dort auf der Wäscheleine hängt, wird sogar einmal wöchentlich gewaschen und dann wieder neu aufgehängt. Alles ist mit so viel Liebe gemacht. Wirklich unglaublich. Als dann die Sonne untergegangen ist, sind wir über eine kleine Brücke über den See des Dorfes hin zum Dragon Inn.

    Das Dragon Inn ist die Bierkneipe der Hobbits. Total urig und alles aus Holz mit toller Bar und Bierkrügen ohne Henkel. Dort gabs ein Mittelerde Bier nach Wahl. Julia hatte ein Schwarzbier und David ein Cider. Sehr lecker. Dabei loderte ein offenes Feuer in einem alten offenen Kamin. Fehlten echt nur noch die Hobbits.

    Und dann wurden wir zusammen gerufen, damit wir uns alle vor einer großen Tür versammeln. Und auf "3" wurde der Raum dahinter freigelegt. Ein riesen Raum, komplett aus Holz mit dem grünen Drachen an der Decke und großen Tischen voll mit einem Hobbit Abendmahl. Das heißt, es gab alles an Essen was super lecker ist und davon richtig viel. Kleine Kartoffeln, Süsskartoffelstampf, gefüllter Kürbis, gebratene Pilze, Zwiebeln, Lamm, grobe Würstchen mit geiler Tomatensoße als Auflauf, ganze Hähnchen, Lachs... So viel unglaublich gutes Essen! Und die Soßen dazu... Favorit war Zimtsosse. Einfach der Hammer. Alle haben das Grinsen nicht aus dem Gesicht bekommen. Wir haben voll reingehauen und dann gab es sogar noch Nachtisch. Ein spezieller neuseeländischer Kuchen aus Eischnee und Früchten oben drauf, Bratapfel, Pflaumenküchlein und noch so kleinem anderen süßen Gebäck. War alles mit so viel Liebe und Leidenschaft hergerichtet. Wir haben uns natürlich gnadenlos überfressen. Und auf einmal war uns total schlecht. Wir konnten nicht mehr gerade gehen, weil der Bauch so weh tat. Oh Gott ging es uns schlecht! Wie kann es einem im selben Moment so gut und so schlecht gehen. Und dann sollte es eine Nachtwanderung durch Hobbiton geben. Wir waren das Schlusslicht. Ich habe die Laterne gehalten, denn David durfte nicht mal mehr berührt werden, sonst wäre er in Mittelerde explodiert. Man ging es uns schlecht. Aber ein Spaziergang war da schon das Richtige auch wenn es weh tat. Es ging mit den Laternen durch das Dorf mit einem wunderschönen Sternenzelt über uns. Alles war so schön beleuchtet, die Schornsteine haben leichten Rauch ausgestoßen, es sah wirklich so aus, als wenn das Dorf bewohnt ist und Frodo gleich aus der Tür kommt. Ein unbeschreibliches Erlebnis!

    Danach wurden wir noch von den Guides bis nach Hause vor die Tür gefahren. Was für ein Tag! Ein Highlight der Reise und ein unvergesslicher Geburtstag.
    Read more

  • Day186

    Hobbiton

    March 30, 2017 in New Zealand

    Also fuhren wir gegen 9:30 los in Richtung des berühmten Filmsets. Um 11:30 startete dort unsere Tour und wir als Herr der Ringe Fans waren natürlich voll auf begeistert. Nach der Führung zu den unzähligen Hobbithöhlen und weiteren Orten aus den Filmen ging es noch in die hauseigene Kneipe "Green Dragon", ebenfalls aus den Filmen bekannt, wo wir noch ein Getränk bekamen. Eine wirklich sehr unterhaltsamen Tour. Danach hieß es für uns Abschied von Tobi nehmen, der nach Taupo fuhr, für uns dagegen ging es weiter nach Rotorua.Read more

  • Day35

    Hobbiton!!

    December 2, 2016 in New Zealand

    Endlich simmer da! Im mystische Auenland, em dihei vo de Hobbits! Es isch unglaublich wie schöns da isch - mir wered am liebste gad i eini vo dene Hobbithöhlene ihzoge😄.
    Natürli simmer na im "Green Dragon" (Hobbit-pub) go iichere und in Souvenirshop :)

    ____

    Finally we're here! In the mystic Shire, home of the Hobbits! It's unbeliefable how beautiful it is - we'd have loved to stay in a Hobbit hole here 😊
    Of course we went to the Green Dragon (hobbit-pub) for a beer and bought some souvenirs :)
    Read more

  • Day95

    Hobbiton / Middle Earth

    October 23, 2017 in New Zealand

    Went to Hobbiton, Phoebe tried to audition. Tasted the Hobbit stout, only available at the Green Dragon pub. Sept 22 is national Hobbit day.

    Later went for a walk to the Blue Spring. 70% of New Zealands water comes from the spring. It was only when w reached the source that we realized the bottle we were carrying had the same water in it.

  • Day13

    Hobbiton!

    May 9 in New Zealand

    As a Hobbit and Lord of the Rings fan, I couldn't go past this. Steve didn't really care for it but we were both blown away by it. So very clever and well done - on someone's farm!!
    A highlight of the trip for both of us.

  • Day150

    Hobbiton

    February 19, 2015 in New Zealand

    FANBOY POST!!! (Claire had nothing to do with this nonsense!)

    On Thursday I had the honor to visit the Hobbiton movie sets where most of the outside action in Lord of the Rings and the Hobbit trilogies within the Shire were shot. It was SO COOL!! And totally not overpriced *cough*. 44 Hobbit holes were built here, all with incredible attention to detail in a kind of romanticized 17th century agricultural setting. Very Picturesque.

    There are differently sized ones. The smaller scaled ones were used to shoot scenes with normal sized characters like Gandalf to make them look bigger and the big ones to make Hobbits look smaller. Inside they all are empty as the inside action was filmed in the studios in Wellington.

    You get to see Bagend, Sam's home, the place where Gandalf let's off some fireworks for the kids, Bilbo jumps over the fence in the first Hobbit etc. Really great to see all those places for Nerds like me. But there were mostly normal people in my group ;).

    Being there just wants you to read the books and watch the movies all over again. Did i mention that it was SO COOL?
    Read more

You might also know this place by the following names:

Hobbiton Movie Set

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now