New Zealand
Hooker Lake

Here you’ll find travel reports about Hooker Lake. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

33 travelers at this place:

  • Day55

    Aoraki/Mount Cook

    November 15 in New Zealand

    Heute sind wir zum Aoraki/Mount Cook gefahren. Die Hälfte des Weges dorthin führte direkt am wunderschönen Lake Pukaki längs. Im Mount Cook Village haben wir uns für den (beliebtesten) Hooker Valley Track entschieden. Der führt insgesamt über drei Hängebrücken, erst mit Blick auf den Mueller Gletscher und dann zwischen den Southern Alps immer wieder am Fluss vorbei bis zum Gletschersee. Von dort aus hat man eine schöne Aussicht zum Aoraki/Mount Cook und den Hooker Gletscher. In dem See waren sogar noch zwei Eisblöcke und es war so windig, dass wir fast weggeweht wurden. Zurück ging es den gleichen Weg, insgesamt sind wir 11km gewandert.
    Zwischendurch sah es ein bisschen trostlos aus, weil die Berge (wenn nicht gerade Schnee drauf ist) sehr grau und voller Geröll sind. Außerdem war ziemlich viel los, aber gelohnt hat es sich trotzdem!
    Read more

  • Day31

    Hooker Valley Track zum Mt. Cook

    August 25 in New Zealand

    Heute haben wir wieder „die schönste Wanderung der ganzen Zeit“ gemacht! :D Der Mount Cook ist so ein beeindruckend riesiger Berg...

    Wir liefen heute den Hooker Valley Track. Dieser führte erst durch eine mit knöchigen silbernen Bäumen bewachsene Ebene. Links von uns lag der Mueller Lake, ein größerer Bergsee. Dann kamen wir auf einen Holzsteg, der durch grün-beige große Gräser führte. Das sah toll aus, wenn sie von der Sonne angestrahlt wurden. Wieder hatten wir bestes Wetter! Über drei Swing-Bridges mussten wir gehen um den Hooker River zu überqueren. Die zweite war am wackeligsten und Nina und ich hatten richtig wackelige Knie als wir die Brücke verließen, als würde der Boden weiterschwingen... Der klare Fluss suchte sich seinen Weg vorbei an großen Steinen. Die Steine hatten drei verschiedene Farben, was echt besonders aussah: unter Wasser waren sie braun von Algen bewachsen, kurz über dem Wasser hatten sie einen fast weißen Strich, als seien sie ausgewaschen und oben waren sie mattgrau. Manche glitzerten richtig in der Sonne.

    Auf dem zweiten Teil des Weges konnte man die ganze Zeit den Mount Cook vor uns sehen, wie er immer näher kam und größer wurde. Wir waren glaub ich beide ganz schön beeindruckt und liefen stumm nebeneinander her.

    Endpunkt des Weges war der Hooker Lake, mit Sicht auf den Hooker Gletscher, am Fuße des Mount Cook. Der türkisfarbene See war mit Eisschollen überzogen. Super schön! Wir suchten uns einen schönen Stein aus und machten Mittagspause mit unsren geschmierten Broten, Birne und Karotten. Nina der Fischfan fragte mich, ob in dem See wohl Fische schwimmen würden und stellte fest, dass diese ganz schön lecker sein müssen, da sie ja bei der Kälte wie wild herumschwimmen müssen und super frisch sind. Das war lustig! Der Rückweg kam uns ganz schön lang vor. Das merkt man garnicht so, wenn man ständig Ausschaupausen macht und auf dem Hinweg ein Ziel vor sich hat.

    Den Nachmittag verbrachten wir gemütlich im Hostel. Grad sind wir in die einzige Bar in diesem Ort spaziert um noch ein Bier zu trinken. Blöderweise vergaßen wir beide unseren Reisepass, also wurde uns kein Bier ausgeschenkt. Die sind hier super streng und akzeptieren wirklich ausschließlich den Reisepass als Altersnachweis.
    Aber auf dem Rückweg trafen wir einen Asiaten mit einer special Stern-Fotografie-Ausrüstung, der uns riet gegen 4 Uhr aufzustehen, da dann die beste Sternguckzeit sei. Also steht der Wecker jetzt auf 4 Uhr und die Schneeanzüge liegen neben dem Bett!
    Read more

  • Day40

    Aoraki (Mount Cook)

    February 8 in New Zealand

    Von Lake Pukaki ging es am Morgen ins 60 km entfernte Mount Cook Village 🚐. Nach kurzem Besuch der Touristeninfo um sich über die möglichen Touren und das Wetter zu informieren ging’s weiter zum Parkplatz des White Horse Hill Campingplatzes.
    Von hier startet der etwa 3 stündige und etwa 10 km lange Hooker Valley Track.
    Auf dem Weg gibt es einige Bäche, drei große und ziemlich wackelige Hängebrücken und jede Menge schöne Ausblicke auf einige Berge ⛰ die weit über 3.000 m hoch und deren Gipfel schneebedeckt sind! Am Ende des Tracks kommt man zum Hooker Gletscher, der zwar von Gestein bedeckt ist allerdings sieht man seine Abbruchkante. Diese gibt einen Blick auf das Eis direkt am angrenzenden Hooker Lake frei. Hier treiben auch einige große abgetretene Eisblöcke.
    Vom Rand des Sees Blick man direkt auf den Aoraki, als stünde man direkt am Fuße des 3.754 m hohen Berges! Ein wirklich atemberaubender Ausblick, der zum Verweilen einlädt 😍😍
    Im Anschluss ging’s zurück zum Campingplatz ⛺️ um den restlichen Tag zu entspannen 😊
    Read more

  • Day146

    "Wanderung" zum Hooker Lake

    January 24 in New Zealand

    Von unserem Campingplatz dem White Horse Hill gings in 1 1/2 Stunden zum Hooker Lake, wo man den Mt Cook, der über 3'500 Meter hoch ist, bestaunen konnte. Regen und Wind waren unsere ständigen Begleiter. Die Bergketten scheinen die Wolken magisch anzuziehen; auf der Hinfahrt hatten wir noch strahlenden Sonnenschein. Die Landschaft ist einfach traumhaft und die Wanderung war gesäumt von Gletschern und Wasserfällen.Read more

  • Day134

    Mt Cook

    July 2, 2017 in New Zealand

    Waving goodbye to Tony and Dave, the NZ road website declared the roads open, and we were driving towards Mt Cook. We stopped a few times for photos of the crisp white snow against a clear blue sky before arriving in the small alpine Mt Cook village.

    With some persuasion from James we headed for the Hooker valley track, with an added 2km due to the access road being snowed under. Armed with walking poles to help my terrible balance we crunched our way to the beggining. Suprisingly the path was clearly marked by a 1 foot across depression in the snow by the morning trampers so there was no way to get lost off the trail.

    We crossed 3 swing bridges with Mount Cook looming ahead before finally descending to lake hooker shore. The lake was frozen solid and the glacier beyond was buried under the snow. Mount Cook dominated the landscape and looked amazing in the late day sun bathing its snow covered slopes.

    Turning back as sunset the colours on the mountain turned orange whilst the sky beyond turned a deep purple. We reached the car as darkness set in and drove a small distance to the YHA. Setting out soaking boots in front of the fire we toasted another brilliant day in NZ.
    Read more

  • Day172

    Mt. Cook/Aoraki

    March 13, 2015 in New Zealand

    This (pic 2), is what we saw for the most part of our 6 months anniversary hike here at Mt. Cook - or Aoraki in Maori. What you can't see in the background is all 3790m of it. But we did have a lucky window of about 10 minutes with pretty good views once we reached its crater lake which had some icebergs in it! And we definitely had better conditions overall than most people that started the trip after us.

    Mt. Cook is actually covered in clouds 40% of the time which makes sense given that it is only 44km from the coast.

    The 8 lakes in this region carved out by the glaciers in the most recent ice age with their 9 dams and power plants actually provide 30% of New Zealands energy which is quite impressive. This certainly helps shaping a nuclear free energy system as New Zealands'. We actually saw only one tower of a power plant somewhere close to Auckland, we think. This surely contributes to the image of pristine landscapes you get when travelling this country.
    Read more

  • Day114

    NZ South - Mt. Cook Hooker Lake

    November 5, 2016 in New Zealand

    Nachdem wir den ganzen gestrigen Tag fast nur im Auto verbrachten, hieß es heute zum Ausgleich mal wieder Wandern. Ziel war der Hooker Lake. Nach knapp 1,5 Stunden durch Postkartenlandschaften haben wir es geschafft, zur Begrüßung gab es einen kleinen Schauer am See voller Eisklumpen!

  • Day75

    Gletscher die Zweite

    November 16, 2016 in New Zealand

    Es ist mal wieder soweit, ich versuche Gletscher zu sehen. Am selben Bergmassiv wie zuvor, nur dieses Mal auf der anderen Seite. Wir gehen die Südalpen vom Westen aus an und wollen den Tasman Gletscher und so viele andere Gletscher wie möglich sehen.
    Wetter war mal wieder miserabel angesagt und so zog ich morgens auch direkt meine Regenhose an. Das Infocenter bot Schutz vor Regen, sowie viele Informationen zur Umgebung.
    Auch wenn die Wolken mal wieder keine gute Sicht zu ließen, habe ich zumindest mehr gesehen als beim letzten Mal.
    Besonders beeindruckend war der Weg zu und von den Gletschern. Gleich vorweg, die Bilder sind nicht bearbeitet oder verändert, das Türkis war wirklich so.
    Read more

  • Day257

    Hooker Valley

    March 23, 2016 in New Zealand

    We hadden verwacht in de regen wakker te worden, maar als we opstaan ziet het weer er nog prima uit. We smeren wat bammetjes en gaan op pad. Tijdens de hike naar Hooker Lake breekt het zonnetje door en wordt het zelfs warm. De wandeling loopt door de vallei die is ontstaan door de enorme gletsjer die er ooit doorheen is geploegd. Via diverse hangbruggen over snelstromend melkwater komen we aan bij Hooker Lake. De gletsjer hier is bedenkt met steengruis en lijkt daardoor meer op een steenlawine. Als we uitgekeken zijn op de fotoshoots van de Chinezen gaan we weer terug naar camp site (NZ's rondje). Op de terugweg begint het dan toch jammer genoeg te spetteren. We lopen stevig door en zijn binnen de drie uur weer bij de camper. Na de (gratis, maar koude) douche in het kleine nabijgelegen dorpje besluiten we deze plek maar weer te verlaten. Ten zuiden van Lake Pukaki hebben we een camp site gezien met een mooi uitzicht over het meer. Met een kleine pitstop bij een 'echte' camping waar Michelle een warme douche 'leent', rijden we erheen. Het prachtig weer is hier prachtig, terwijl we aan de noordkant van het meer - waar we vandaan kwamen - alleen maar mist, wolken en regen zien hangen. Goede beslissing dus :) Middagje naast de camper zitten bevalt eveneens prima!Read more

You might also know this place by the following names:

Hooker Lake

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now