New Zealand
Ingram Stream

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

92 travelers at this place

  • Day9

    Day 9 > Bad luck and beach time

    November 21, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

    🇳🇿
    After a sunny day in Russell, Tonnie was feeling a bit better. We decided to continue our trip to Cape Reinga. We took the car ferry to Paihia and drove into the direction of Kerikeri. There we would go to the Warehouse to find a solution for our thin mattresses, that were giving me a backache. But before we could begin the long journey, we decided to fuel up. And it all went downhill from there.

    Tonnie was filling up the tank and noticed something odd. There was fuel spilling from above the rear wheel. He tried again, no luck. Fortunately there was a mechanic next door. I asked the lady at the reception if there was anybody that could have a look. But there were fully booked all day. I think we looked a bit desperate by that time because all of a sudden she said she would talk to the manager. He was just out, but would return shortly. So we waited. After 15 minutes he was back and told us they would check the car somewhere during the day. A big relief!

    Later that day we learned that the filler pipe was completely corroded and had to be replaced. They did not have the proper parts and there was no new pipe available in New Zealand. It would take 3 weeks to order them from Japan. What a big disappointment.

    We decided to call the seller of the car. He had a 30 day warranty, so he had to help us out. Long story short. We drove back from paihia to Warkworth that day to stay with thea. And today we brought our car back to Auckland. It is at the mechanic and it will be fixed tomorrow around noon. Hopefully they will do a good job and we will be able to travel around new zealand without any other problems.

    We did have a relaxing afternoon at Piha Beach today. After all we are here to have a great time.

    ---------
    🇳🇱
    Na een zonnige en warme dag in Russell voelde Tonnie zich weer wat beter. We besloten om verder in de richting van cape reinga te rijden. We namen de veerboot naar Paihia om daarna onze weg naar het noorden via kerikeri te vervolgen. Maar voordat we aan de lange tocht naar het noorden zouden beginnen, moesten we eerst even tanken. Vanaf dat moment werd alles anders.

    Tonnie was bezig om de tank vol te gooien met benzine toen er iets vreemds gebeurde. Er liep vloeistof boven het linker achterwiel weg.
    Hij probeerde het nogmaals, maar geen geluk.

    Gelukkig was er een garage naar het tankstation. Ik liep naar binnen en vroeg de dame bang de receptie of er iemand beschikbaar was om ons te helpen. Helaas, ze waren de hele dag volgepland. Ik denk dat we er een beetje verslagen en ontredderd uitzagen. En ze besloot toch te kijken of ze mogelijkheden hadden. Maar door moest ze wel even met de werkplaats manager overleggen. Hij was natuurlijk met even op pad. Na 15 minuten wachten, kwam hij terug en vertelde hij dat ze toch even tijd zouden maken om naar onze auto te kijken. Wat een opluchting!

    Later die dag kregen we te horen dat de benzine leiding volledig verroest was en er gaten in zaten. Hij moest vervangen worden. Helaas waren er geen nieuwe leidingen in Nieuw Zeeland verkrijgbaar. Bestellen in Japan en laten bezorgen zou 3 weken gaan duren. Het was een vreselijke teleurstelling.

    We besloten de verkoper van de auto te bellen. Hij had een garantie van 30 dagen, dus hij moest ons helpen. Om een ​​lang verhaal kort te maken. We reden die dag terug van Paihia naar Warkworth om bij Thea te blijven. En vandaag hebben we onze auto teruggebracht naar Auckland. De Toyota Estima is bij de monteur en wordt morgen rond het middaguur gerepareerd. Hopelijk hebben ze het goed gedaan en kunnen we zonder problemen door Nieuw-Zeeland reizen.

    Ondanks alles hebben we vandaag een mooie middag gehad op Piha Beach. We zijn hier tenslotte om een ​​geweldige tijd te hebben.
    Read more

  • Day169

    Piha Beach- Lion Rock

    February 12, 2017 in New Zealand ⋅ ☁️ 22 °C

    Ein wunderschöner großer und weitläufiger Strand. Der Sand hier ist schwarz, so etwas hatte ich vorher noch nicht gesehen.
    Am Strand bin ich auf den Lion Rock gestiegen und hatte eine tolle Aussicht über den Strand.
    Zum Abschluss des Tages gab es noch einen leckeren Hawai Burger, mit Ei, Käse und Ananas. Sehr zu empfehlen 😊😎
    Read more

  • Day7

    Erster Campingplatz & and not a ticket..

    September 19, 2016 in New Zealand ⋅ ⛅ 11 °C

    Hoch und runter und in Schleifen haben wir uns nach Piha gekämpft und wenn ich sage hoch und runter meine ich wirklich richtig doll hoch und runter. Doro hat uns gesagt, dass wir mit der Tankfüllung noch locker bis nach Piha kommen, aber während der Fahrt auf dieser tollen Straße ist die Anzeige immer und immer weiter nach unten gerutscht und weit und breit keine Tankstelle...Mit Mühe und Not haben wir es dann noch knapp nach Piha geschafft und stehen im Stockdunklen und mit leerem Tank auf dem Campingplatz, der bei Licht wohl ganz schön sein soll und fast am Strand liegt. Hier hoppeln überall Wildkaninchen, über die man fast stolpert, rum. Nach Ankunft haben wir noch eine unserer Konserven gegessen nur um festzustellen, dass wir keinen Dosenöffner zu haben, konnten uns aber anders behelfen. Danach sind wir todmüde ins Bett gefallen, jetzt wird erstmal geschlafen...obwohl es super kalt hier im Auto ist...Read more

  • Day8

    Der Surfer und sein Zoo

    September 20, 2016 in New Zealand ⋅ ⛅ 14 °C

    Am Piha Beach sind wir auf einen Surfer bzw erstmal das Schild, das auf seinen Laden hinweist, gestoßen. Vor ihm im Sand war ein riesiges Bild “gemalt“. Wir sind natürlich zu ihm hin und haben ihn gefragt, was es damit auf sich hat, denn am Strand waren viele Bilder zu sehen, aber seins ist besonders herausgestochen. Er hat uns dann erzählt, dass er hier am Strand einen Zoo, seinen eigenen Laden, eröffnet hätte, um seine Reise durch Neuseeland finanzieren zu können. Man konnte bei ihm für 100$ auf einem Wal reiten und sich mit ihm fotografieren lassen. Außerdem hatte man noch die Auswahl zwischen Esel, Pferd und Elefant. Uns hat er einen Preis von 5$ vorgeschlagen, aber wir haben dankend abgelehnt, weil wir selbst eine Reise zu finanzieren hätten. Sein Freund ist dann später auch noch dazu gekommen und wir haben eine nette Unterhaltung geführt. Nachdem die zwei weg waren sind wir dann nochmal zum Strand und konnten den schönen Zoo kostenlos fotografieren.Read more

  • Day31

    Piha - Teil 1

    November 23, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

    Da wir spontan ein Jobangebot ab Montag in Katikati, was südöstlich von Auckland liegt, angenommen haben, geht es jetzt nicht mehr in den Norden. Der Abstecher an die Westküste in das Surfer-Städtchen Piha hat sich absolut gelohnt, wo wir das Wochenende dann verbracht haben.Read more

  • Day8

    Lion Rock

    September 20, 2016 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

    Als unseren aller ersten Track sind wir heute auf den Lion Rock geklettert. Meine Trackingschuhe haben mir dabei gute Dienste geleistet. Trotzdem war es nicht ganz einfach die Stellen ohne Stufen zu überstehen. Leider konnte man nicht bis ganz nach oben sondern nur bis zur Hälfte, aber mir persönlich hat das schon gereicht. Man merkt, dass die Neuseeländer ihre Natur weitestgehend in Ruhe lassen, denn auf dem Lion Rock waren lediglich ein paar notdürftige Stufen und ein “Geländer“ zum Festhalten.
    Der Lion Rock wird traditionell als Te Piha genannt, er war die letzte Abwehrmöglichkeit gegen Feinde und ist dadurch auch als Whakaari (Landmarke) bekannt.
    Read more

  • Day2

    Auckland surroundings

    January 30, 2015 in New Zealand ⋅ ⛅ 25 °C

    Auckland habe ich von der schönsten Seite kennengelernt. Ich war nicht in der Stadt unterwegs sondern wurde von einem Kiwi begleitet und mit dem Auto hat er mir schöne Aussichtspunkte gezeigt. Zwei von den 39 Vulkanen die Rund um Auckland sind habe ich gesehen: Mt.Eden und One Tree Hill. Von beiden hatte ich eine 360 Grad Sicht über die Stadt inkl Skyline. Auckland ist 2x so groß wie London und hat 1,4 Mio Einwohner. Am Nachmittag sind wir auf zwei Strände gefahren in den Westen der Stadt: Piha und Muribay Beach. Beide haben wunderschön glänzenden schwarzen Sand. Hier habe ich mir schon den ersten Sonnenbrand geholt.Read more

  • Day170

    Piha & Kitekite Falls

    March 19, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 20 °C

    Die letzten zwei Tage habe ich in Piha verbracht und mich ausgeruht, weil ich gesundheitlich nicht mehr ganz auf dem Damm war. Jetzt geht es mir besser und die Reise kann weiter gehen. Zunächst einmal an den Strand von Piha, der die letzten Tage zwar direkt vor meiner Nase war, ich aber nicht wirklich viel von hatte. Danach gings zu den Kitekite Falls, unweit von Piha entfernt. Der Walk dorthin durch einen Regenwald war wirklich sehr schön. 🚶Read more

You might also know this place by the following names:

Ingram Stream