New Zealand
Jimmeys Lagoon

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
494 travelers at this place
  • Day189

    Lac Tekapo

    March 3, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 22 °C

    1ere escale : le lac Tekapo !

    L'impression de rouler sur une carte postale 🤩
    A l'arrivée : un lac d'un bleu que l'appareil photo ne saura malheureusement pas retranscrire mais qui restera en mémoire !
    Une magnifique randonnée qui se terminera en douche 🌦️

    Escale sans nulle doute à ne pas manquer !
    Read more

    Sandy le Guyader

    Magnifique 😍

    3/6/20Reply
    Cynthia Costiou

    Oui, pays coup de cœur pour le moment ! 😍🤩

    3/6/20Reply
    Benoît Le Bastard

    top !!🤩🤩🤩

    3/6/20Reply
    3 more comments
     
  • Day118

    Roadtrip Neuseeland Teil 7

    February 22, 2020 in New Zealand ⋅ 🌧 8 °C

    Mein letzter Programmpunkt in den Catlins war noch zum südlichsten Punkt der Südinsel zu kommen, dem „Slope Point“. Zuvor hab ich noch zwei Tramper am Campingplatz aufgesammelt. Zwei junge Mädels aus Deutschland und Österreich, die den gleichen Weg geplant hatten. Also haben wir „the Hoff“ gnadenlos überladen und sind los. Der „Slope Point“ befindet sich an einer schönen Klippe. Man kann zuschauen, wie die Wellen mit gewaltiger Kraft auf den südlichsten Punkt treffen. So nah war ich dem Südpol noch nie! Dann wird es Zeit den wunderschönen und wilden Süden zu verlassen. Wir haben uns auf den Weg nach Queenstown gemacht. Back to QT! Hier war ich vor ein paar Wochen schon mal, aber ich möchte doch gern sehen, wie es so ohne Dauerregen ist und vor allem ein bisschen wandern. Die zwei Mädels geben mir den Tip auf „Ben Lomond“ zu klettern. So hab ich mich am nächsten Tag auf den Weg gemacht. Irgendwie war ich nicht ganz fit und irgendwie ging es stundenlang in der Sonne ziemlich steil bergauf. Also hab ich mich gefühlt ewig nach oben gequält (aufgeben kann ich so schlecht!) und wurde dann aber richtig belohnt! Ein unbeschreiblicher Ausblick auf die Alpen und Queenstown mit seinem schönen See😍😍😍. Als ich zurück an der Gondelstation war hab ich mir in dem Café erst mal ein Eis gegönnt und zurück im Tal einen Fergeburger. Den muss man mindestens einmal gegessen haben, wenn man in QT ist (oder zweimal 🤷🏻‍♀️)! Und ich hatte Glück, die Schlange war nicht mal so lang. Da auf meinem Campingplatz nur ein Plumsklo inklusive ist war meine heutige Dusche ein Bad im eiskalten See. Muss auch mal gehen! Am nächsten Tag konnte ich mich gar nicht so gut bewegen... also hab ich die Geschäfte unsicher gemacht, mir mal wieder Kaffee und Kuchen gegönnt und bin am See in der Sonne gelegen. Um endlich eine Dusche zu bekommen bin ich dann einfach mit allen Sachen ins nächste Hostel spaziert. Da war gerade zum Glück viel los und ich konnte ausgiebig und warm duschen (nicht nachmachen! 🤭)Als mir QT dann irgendwann zu langweilig war, hab ich beschlossen doch noch nach Wanaka zu fahren und ca zwei Stunden später, pünktlich zum Abendessen war ich schon da. Auch hier bin ich zum zweiten Mal und mein Plan war den „Roys Peak“ Track zu machen, sobald ich wieder halbwegs laufen kann. Der nächste Morgen begann mit viel Regen und laufen war eher Entengewatschel mit Höllenschmerzen 😅!! Also hab ich die Zeit genutzt zum Wäsche waschen und um mal wieder gemütlich in einem Café zu frühstücken. Kaffe mit chees scone 😋. Am Nachmittag hab ich dann einen Kinobesuch im „Cinema Paradiso“ eingelegt und mir den Film „Emma“ angeschaut. Fast jeder, der Wanaka besucht geht hier ins Kino. Man kann in alten Autos sitzen oder sich auf Sofas mümmeln. Genau das hab ich mit meiner Tüte Popcorn gemacht. So kann man sich optimal von seinen Leiden erholen. Aber am nächsten Tag gabs dann keine Ausrede mehr: auffe aufn Berg! Füße und Wetter waren halbgut, aber das wird schon. Das Wetter wurde auch besser, meine Füße nicht und haben mich bei jedem Schritt an meinen letzten Gewaltmarsch erinnert. Zum Glück war der Track etwas einfacher! Kurze Pause am berühmten Insta-Spot samt Foto und weiter auf den Gipfel. Wieder fantastische Aussicht! Ob das mal langweilig wird mit der immer schönen Natur? No way! Nach erfolgreicher Wanderung hab ich mir seit langem wieder einen, man könnte sagen, luxuriösen Campingplatz gegönnt. Das heißt mehr als ein Plumsklo. In diesem Fall auch Duschen und eine schöne Küche! Und zur Feier des Tages (irgendwas kann man immer feiern, z.B. den schönen Campingplatz) hab ich schön aufgekocht mit neuseeländischem Lachs. Yammi!!! Mein Weg führte mich nochmal zu einem mir bekannten Ort: an den Lake Tekapo. Die ganze Gegend ist wunderschön mit den kristallblauen Seen und den Bergen im Hintergrund und schon zu einer meiner Lieblingsplätzen geworden. Nach Entspannung am See bin ich weiter zu meinem Campingplatz und wurde nochmal überrascht! Der war an einem kleinen See, wunderschön ruhig gelegen und ein sehr lieber Ranger, der mir gleich mal alles über die Gegend erzählt hat. Ich hab mich gleich unglaublich wohl gefühlt und mir noch einen total faulen Nachmittag mit sonnen und baden erlaubt 😄. Das Wetter für Sterne beobachten in dieser „star gazing“ Region war diesmal auch perfekt. Also hab ich mich dick eingepackt, mir mit den Nachbarn eine Flasche Weißwein geteilt und die halbe Nacht den atemberaubenden Sternenhimmel beobachtet. Ach... so schön! Ich war schon versucht einfach noch in diesem kleinen Paradies zu bleiben. Aber es gibt noch so viel zu sehen und diesmal gehts wieder in noch unbekannte Gegenden 🤗Read more

    Bjö Schuetze

    🤩🤩 einfach himmlisch 😂

    2/25/20Reply
     
  • Day53

    Hotday

    October 27, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 16 °C

    Weiter geht's mit Ziel; Lake Tekapo. Am Ziel angekommen spielte das Wetter nur bedingt mit uns somit war unser erster Halt erstmal in einem Cafe. Wir planten die nächsten Wochen und surften ein wenig im Internet. Da keine Besserung in Sicht war beschlossen wir in die Tekapo Springs zu gehen. Zwei Stunden lang genossen wir die 35, 37 und 40 Grad warmen Becken. Beim verlassen der Therme zeigte sich die Sonne und ein wunderschöner Regenbogen und so flitzten wir noch schnell an die Church of the Good Shepherd. Ausnahmsweise wählten wir für heute Nacht den teureren Campingplatz direkt am See.Read more

  • Day31

    Première escale sur l'île du Sud

    February 9, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

    En arrivant à Tekapo, stop à l'église en bordure de lac puis direction le lac Macgregor proche pour son camping du DOC (department of conservation).
    Emplacement sympa mais eau ferreuse locale et toilettes sèches. Installation et petite marche jusqu'au lac Alexandrina pour le coucher de soleil. Les canards en veulent à notre nourriture !Read more

    je vois que tout va bien,camping?? Pat

    2/10/20Reply

    De tres belles photos,je vous rejoins peut etre,??? PAT

    2/10/20Reply
    Mushu

    Et à quand le voyage vers l’île du Nord ? J’aimerais avoir une photo du panneau d’entrée de la ville de Weld 😄

    2/11/20Reply
    Flore David

    Mon ami google m'a aidé pour savoir que tu parles d'une ville fictive et où la trouver 😉 on passe 1 mois autour de l'île du sud et ensuite on file au nord donc pas avant mars 😊

    2/12/20Reply

    La beauté de cette voiture n'a d'égale que celle du paysage 😁 wil

    2/13/20Reply
     
  • Day8

    Tekapo Springs

    January 13, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 16 °C

    Petit arrêt à Timaru pour se ravitailler et observer les plus petits pinguins du monde (40cm adulte !!!) (pas de photos, ils sont timides...) Puis, arrivée à Tekapo Springs, station de vacances au bord d'un lac aux eaux bleu-turquoise glaciales, dans un écrin de montagnes splendides, et au loin, les sommets enneigés des Alpes du Sud. Sommes dans la Dark Sky Reserve, avec une pollution lumineuse minime, un endroit privilégié pour observer les étoiles.Read more

    Jo Cam

    Après où est l’otarie.... où est le 🦆 Canard !?

    1/16/20Reply
    Fournier Soraya

    Merci pour ces photos, c'est comme si nous étions un petit peu avec vous… Belle suite. Bises à tous les deux. Soraya et Michel

    1/17/20Reply
    Francine et Jean-Charles

    On s'ennuie mais contents de toutes les belles choses que vous voyiez. Bisous

    1/17/20Reply
    2 more comments
     
  • Day58

    Lake Tekapo

    March 18, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

    Heute sind wir dann insgesamt 6 Stunden Auto gefahren, um an den Lake Tekapo zu kommen. 😅

    Die Hostels hier in der Gegend sind alle extrem teuer, deshalb haben wir beschlossen in Christchurch zu übernachten und nur einen Tagesausflug hier hin zu machen solange wir unser Auto noch haben 🤗Read more

  • Day94

    Lake Pukaki und Tekapo

    September 24, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 8 °C

    🇳🇿
    While driving we suddenly noticed the absolutely stunning turquoise color of the lake next to us. We stopped and had an amazing view of Lake Pukaki and Mount Cook in the Background. Amazing to see the snow covered mountains in the background, while enjoying +15 degrees and the sun ☀️ at the lake.
    A little further towards Christchurch, we passed and stopped at Lake Tekapo. Another beautiful lake in the center of NZL.

    🇩🇪
    Während der Fahrt erblickten wir plötzlich die absolut atemberaubende türkisfarbene Farbe des Sees neben uns. Wir hielten an und hatten einen fantastischen Blick auf den Lake Pukaki und den berühmten Mount Cook im Hintergrund. Unglaublich schön die schneebedeckten Berge im Hintergrund zu sehen und bei +15 Grad und der Sonne ☀️ am See zu stehen.
    Ein bisschen weiter am Rande der Straße Richtung Christchurch, kamen wir an den Lake Tekapo - einen weiteren Mega schönen See mitten im Landesinneren von Neuseeland.
    Read more

    Stefanie Lahr

    Mega schön! Ich liebe türkis😍

    9/25/19Reply
    Rolf-Dieter Lahr

    So schön und alles so leer, auf Rhodos konnte man sich vor Autos und Menschen nicht retten.

    9/26/19Reply
     
  • Day107

    Lake Tekapo

    February 8, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 12 °C

    Der Lake Tekapo im Zentrum der Südinsel zählt aufgrund seiner malerischen Lage am Fuss der Neuseeländischen Alpen zu den schönsten Neuseelands. Er bekommt seine intensive, milchig-türkise Färbung durch feinen Felsstaub, der durch Gletscherbewegungen zermahlen und durch das Wasser des Sees in der Schwebe gehalten wird. Der Mount John Summin Circuit Track führte uns 45 Minuten den Berg hoch, sodass wir anschliessend den See von oben betrachten konnten. Den Sonnenuntergang sahen wir uns vom Seeufer direkt neben der meist besuchten Kirche Neuseelands, der Church of the Good Shepherd, an. Durch das Altarfenster sind die Alpen perfekt eingerahmt.Read more

  • Day99

    Lake Tekapo

    December 10, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 12 °C

    Heute ging unsere Tour weiter gen Norden - und in die Mitte der Südinsel zum wunderschönen Lake Tekapo, der inmitten des höchsten Gebirgszuges Neuseelands liegt 😍🗻 Dank dem Tipp der Niederländerin Marike aus unserem letzten Hostel kommen wir hier in der "Lakefront Backpackers Lodge" in einem Glamping Tent unter (einer Art Tippi+) 🤩 (Alternative wär Auto gewesen, da es hier ansonsten echt nichts gibt).

    Es ist für alles gesorgt: Klappbetten, Bettzeug, Steckdosen, Heizung, Kochecke mit allen Utensilien, Toiletten, Duschen - echtes Glamping statt Camping 😉 Und das direkt am Lake Tekapo!! 🗻💓 Nach dem Einchecken schauten wir uns erstmal um und liefen den See entlang - das Ufer ist voll von lilanen, rosanen und weißen Lupinen, Mega hübsch 😊🌸

    Dann ging es erstmal zurück in unser Camp und wir machten uns - inspiriert von Schwede Hugo aus unserem letzten Hostel - frischen Lachs mit Reis. Nachdem der 1. Schwung Reis erstmal anbrannte (mit Gasherd kochen ist echt was anderes 😅), hatten wir schon Angst um unseren Fisch, doch die 2. Reis-Runde gelang und der Lachs schmeckte einfach fantastisch 😍👌 Beim Kochen lernten wir 2 witzige neuseeländische Kiwi-Busfahrer kennen und Maja & Sarah aus Deutschland, mit denen wir dann auch Abendbrot aßen.

    Spontan fragen wir sie, ob sie auch noch mit zur "Church of the Good Shepard" kommen wollen, einem beliebten Fotomotiv am See. Sie freuten sich und schon wurde aus unserem 2er Grüppchen ein 4er Grüppchen ^^ An der Kirche angekommen, waren wir allerdings etwas enttäuscht, denn 1. Ist die Kirche direkt an der Straße (auf den Bilder sieht es aus, als wäre sie irgendwo in der Wildnis ^^`), 2. Ist sie superklein xD (auf den Bildern wirkt sie voll groß) und 3. War das Gelände bereits geschlossen (9 bis 20 Uhr) und wir konnten nur über den Zaun Fotos machen. Ach ja und dann war noch alles voller chinesischer Touristen, die überall am See gestellte Fotoshootings machten, sodass es schwierig wurde mit unserem gemütlichen, ruhigen Abendausklang an der Kirche 😂 #NeverTrustAnOnlinePicture

    Wir schnappten uns trotzdem mal unsere Decken und Schlafsäcke und fanden relativ bald eine relativ ruhige Wiese am See, auf der wir es uns gemütlich machten und auf den Sonnenuntergang warteten. Die Gegend um Lake Tekapo ist nämlich dafür bekannt, eine der besten nächtlichen Sichten auf die Milchstraße zu haben (weil so gut wie keine Lichtverschmutzung). Leider hatten wir voll Pech, 1. War (fast) Vollmond und es wurde einfach nicht dunkel und 2. Zog sich der Himmel nach einem wunderbar klaren Tag immer mehr zu - sodass wir am Ende keinen einzigen Stern mehr sahen 🤐😬 (das muss man aber auch erstmal hinkriegen: Am sternreichsten Himmel gar keine Sterne sehen 🙈). Gegen 23.30 erklärten wir die Mission für gescheitert.
    Read more

    Jeanine Müller

    🤩 Da hätten deine lilanen Haare gut eingepasst 🤭

    12/12/19Reply
    Jeanine Müller

    Coole Unterkunft 👍

    12/12/19Reply
    Jeanine Müller

    Mega schön 🤩

    12/12/19Reply
    7 more comments
     
  • Day17

    Unser letzten 400 km

    December 20, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 12 °C

    Unsere Route für über die Hochebene Mackenzie-Becken welche geprägt ist von karger Landschaft und großen Seen mit beeindruckenden Farben,aber auch riesige Feldern von Luppinen in farbenfroher Pracht, leider konnten wir nicht anhalten um diese Felder zu fotografieren. Diese sind hier natürlich und kommen nur in dieser Gegend vor.

    Dabei sind am Dorf vorbei gekommen Lake Tekapo Village mit der Kirche "Church of the Good Shepherd" welche ein Fenster hinter dem Altar hat mit Blick auf den See.
    Fotografieren verboten, habe ich zu spät gemerkt🤪😂😂
    Read more

    Verena Vogler

    Ja was jetzt: warm oder kalt?

    12/19/19Reply
    Verena Vogler

    Wunderbare Landschaften

    12/19/19Reply
    Töfflibueb Lusser

    Susanne kalt, aber ich habe immer warm🙈😂😂 auch bei 10 C und Wind, andere waren mit Wintermantel Kappen und Handschuhe unterwegs😜😜🙈

    12/19/19Reply
    Sibylle Müller

    Gseht fascht so us wiä in Schottland

    12/20/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Jimmeys Lagoon