New Zealand
Kuirau Park

Here you’ll find travel reports about Kuirau Park. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

20 travelers at this place:

  • Day4

    Weihnachten

    December 24, 2016 in New Zealand

    Weihnachten ist irgendwie komisch wenn es warm ist… deshalb haben wir erst gar nicht versucht richtig zu feiern 🙈
    Stattdessen waren wir beim sledging. Todesmutig haben wir uns mir nur einem sledge, Neoprenanzug und Helm bewaffnet Kopf voraus dem Fluss runtergestürzt, Stromschnellen natürlich inklusive.
    Den Abend haben wir dann gemütlich beim Inder ausklingen lassen.

  • Day3

    Rotorua

    December 23, 2016 in New Zealand

    Unser Weg hat uns heute zum thermisch sehr aktiven Rotorua in der Bay of Plenty geführt. Hier gibt es überall heiße pools und Schwefelgase.
    Unterwegs gab es nach einem schönen Auenlandfrühstück noch den Wairere Wasserfall zu bestaunen.

  • Day25

    Red Rock Thermal Hotel

    October 29, 2017 in New Zealand

    We arrived safe!

    The Wi-Fi is really bad here so updates might be a bit spotty.

    If you visit here, the very first thing you will notice about the town is that it smells.

    There is all sorts of geo thermal activity (The Yellowstone of New Zealand) and with that comes a distinct sulpher smell. Thankfully the water does not, so we're good to go there.

    We will be here a few days and have all sorts of activities lined up. Already have tickets for the Maori culture center which includes a show and dinner as well as a tour of the thermal area and seeing some Kiwi birds.

    There is also a really nice path to walk near the lake and some more Disc Golf!!!

    We will see how much we can work in during our time.
    Read more

  • Day27

    Happy Halloween

    October 31, 2017 in New Zealand

    Our last night here.

    We decided to each pick a candy we haven't had before.

    Picnic for Brenda.

    Chokito for me.

    Also, we are in a new room and have a much better connection to the wifi!

    Sadly, our last room had a stream of sugar ants coming out of the wall and heading towards the counter in our kitchen area. The staff tried to take care of it while we were gone, but when we returned, there were still ants, so they moved us to a different room. Our new room is closer to the main building and has two bedrooms plus a full kitchen. A nice upgrade, but it would have been nicer to not have the ants to begin with!Read more

  • Day81

    Ohinemutu

    November 21, 2016 in New Zealand

    Rotorua ist Kunst- und Kulturzentrum der Maori, aber auch dampfende Thermalregion Neuseelands.
    Auf dem Weg nach Rotorua kommen wir an dem Ort vorbei, wo sich vor langer Zeit die ersten Maori an dampfenden Erdlöchern ansiedelten, Ohinemutu. Sie erkannten den Vorteil des heißen Wassers und nutzten es zum kochen und baden. Staunend stehen wir vor den brodelnden und dampfenden Erdlöchern, aus denen wirklich heißes Wasser austritt. In dem heute noch belebten Maoridorf hat jeder ein sprudelndes Erdloch mit einer eigenen heißen Quelle. Sowas haben wir noch nie gesehen!
    Auch die Maori-Kirche ist sehr sehenswert, einmalig in dieser Gegend!
    Read more

  • Day112

    Rotorua

    May 5, 2017 in New Zealand

    Nach zwei Täg action han ich Ziit gha zum chli id Stadt gah. Mir het s Städtli uh gfalle. Wie vili anderi Ort liits amene See. De isch dur en Vulkanusbruch entschtande ;) I de ganze Stadt schmöckts nach Schwefel. Es het vili chlini Gässli mit Läde und i de ganze Stadt hetts vill Maori Lüt. Vill me, als uf de Südinsle. Das findi cool, will mer den s "richtige" Neuseeland kennelernt. Wo ich zum See gloffe bin, bin ich zuefälligerwiis a es Maori- Dorf herä gloffe. (Ohinemutu hetts gheisse) Hani mega idrücklich gfunde. Die lebbed nöd so im Luxus. Überall ganz vill Holzschnitzereie und d Umgebig isch Geothermal gsi :) In Rotorua hetts no anderi Maori Dörfer wo aber nur für Tourischte gmacht worde sind. Aber in Ohinemutu lebbed würkli Maori Lüt. Mer seit dene dörfer au; the living Maori village. Sie lebbed scho nüme so wie früener. Sie hend sich apasst aber ich denke gwüssi Sache mached sie immer no wie ih ihrere Kultur. ;)Read more

  • Day47

    Let's go to Auckland

    March 17, 2017 in New Zealand

    Unsere Fahrt nach Auckland begann ziemlich lustig. Unsere Busfahrer waren Rob und Simon, zwei Fahrer die wir bereits hatten. Vor allem Simon ist einfach so lustig!!!!;)

    Erster Stop war Rainbow Springs. Dies ist eine Einrichtung in der versucht wird, dass der KIWI Bird nicht ausstirbt. Dafür sammeln sie die Eier ( haben in der Wildnis eine 5% Chance) ein und kümmern sich um die KIWIS bis sie alt genug sind um in der Wildnis ausgesetzt zu werden.
    Wir hatten eine 30-Minütige Encounter Tour in der uns einiges über den Vogel erzählt wurde. Leider konnten wir keinen auf den Arm nehmen, wie wir es erwartet hatten. Wir konnten sie lediglich durch eine Scheibe sehen, zudem war es dunkel.....

    Die restliche Busfahrt war mir so schlecht aber immerhin haben wir Pitch Perfect geschaut *.*

    Endlich in Auckland angekommen mussten wir nicht einmal lange unser Hostel suchen, da der Bus auf der Queensstreet hielt, dort war es.
    Wir liefen rein, konnten aber leider ewig nicht einchecken, da es ein Problem gab.

    Unser Hotelzimmer ist für diese eine Nacht ein 8-Bett Zimmer. Das Seltsame ist, dass unser Zimmer genau neben der Rezeption ist und um ins Bad zu gelangen, läuft man durch die Lobby.
    Während Carla aß, backte ich aus dem restlichen Mehl ein Brot und es schmeckte wirklich fast deutsch! Nach unserem Reis aßen wir beide noch 2 Scheiben heißes Brot mit unserer in eine Tupperbox abgefüllten, Free-Stuff Butter.

    Danach machten wir uns noch auf in einen nahegelegenen Park und ich machte dort meine Übungen.
    Den restlichen Abend chillten wir im Hostel, schauten Grease und ich hatte eine lustige Unterhaltung mit einem englischen Jungen.
    Read more

  • Day27

    38°7'29" S 176°14'28" E

    October 27, 2016 in New Zealand

    Das Harry Potter Buch ist zu Ende gelesen, ein Neues musste her! Um 8:30 haben wir daher das Auenland Richtung Rotorua verlassen. Nachdem wir uns eine Cabin für 2 Nächte in der Nähe des Sees gebucht hatten, sind wir in der kleinen Stadt herrum gelaufen und Caro hat sich ein neues Fantasy Buch (Joe Abercrombie 'Half a King') gekauft. In dieser Gegend kann man sehr viel unternehmen: Riverrafting, Segway, Bungiejumping, Horseriding, Biking, Maoridörfer besuchen, Thermalbäder genießen, Fallschirmspringen, Skyswing, Kayak fahren usw. Wir haben uns für Reiten und Tontauben-Schießen entschieden. Wer hätte gedacht, dass ich nochmal reiten werde?! Moose und Rocket hießen unsere Pferde, wir waren mit unserem Guide Cathy alleine auf einem einstündigen Trip durch Farmland, auf dem Rinder und Lämmer gehalten wurden. Sau cool, so nahe an denen vorbei zu reiten, und es war wirklich einfacher als gedacht, so ein Pferd zu lenken :) Wir haben erfahren, dass auf der Nordinsel die Landwirtschaft fast nur auf Viehhaltung ausgelegt ist, während auf der Südinsel auch angebaut wird. Oben auf einem Hügel haben wir einen tollen Ausblick auf den See, dessen Name Rotorua auf Maori 'Zwei Seen' bedeutet, denn nordöstlich ist noch ein kleinerer See. Auf dem Rückweg kommen wir an einem Friedhof vorbei. Sie erzählt uns, dass die Neuseeländer sich bei Betreten und Verlassen des Friedhofs die Hände waschen, um keine Geister mit rein oder raus zu nehmen. Bänke stehen häufig vor den Grabsteinen, da die ganze Familie bei einem Picknick schonmal etwas länger dort verweilt. Es scheint eher positiv besetzt zu sein, den Friedhof zu besuchen. Zurück geht es gleich weiter mit dem nächsten Guide Helen hoch zum Tontauben-Schießen. Wir haben mit Schrotflinten geschossen, ja so richtig Echte, eine mit fünf Schuss und Pumpaction zum Nachladen, eine mit zwei Läufen, und eine kleine ohne Rückstoß. Wir waren gar nicht so schlecht, aber wir haben auch nur auf Tontauben geschossen, die von unserem Stand aus wegflogen, mussten also kaum der Flugbahn folgen. Hat wirklich Spaß gemacht! Danach gings noch in ein Spa und abends wurde leckeres Beef gegrillt. Morgen schauen wir mal, was wir von den vielen Möglichkeiten noch machen!Read more

You might also know this place by the following names:

Kuirau Park

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now