New Zealand
Lake Matheson

Here you’ll find travel reports about Lake Matheson. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

45 travelers at this place:

  • Day222

    Lake Matheson and Blue Pools

    March 18 in New Zealand

    Nach unserem unglaublich tollen Erlebnis fuhren wir noch weiter zum Lake Matheson, der für seine Spiegelungen im ruhigen Wasser von der Landschaft bekannt ist und er sah auch echt richtig schön aus, ein typischer Fotopunkt hier. Auf dem Weg zu den Blue Pools kann man gefühlt alle paar Kilometer für ein Lookout oder den vielen Wasserfällen anhalten. Die Landschaft ist einfach unglaublich schön, die Flüsse sind hier türkisblau und die grünen Wiesen und Berge sind einfach schön, das bekommt man gar nicht alles auf ein Bild. Am Blue Pool Parkplatz angekommen läuft man ca. 20 Minuten zu der Brücke wo man das kristallblaue Wasser sehen kann. Von der Brücke aus kann man sogar bis zum Boden schauen. Es waren auch eine Person schwimmen und im Sommer bei heißem Wetter ist es bestimmt auch eine schöne Abkühlung aber uns war es heute definitiv zu kalt dafür🙊 sind leider in der falschen Jahreszeit hier😉 unser Campingplatz für die Nacht war nur 1 km entfernt und so genossen wir noch ein wenig den Abend bevor die Sonne verschwand.Read more

  • Day12

    Lake Matheson

    November 18, 2016 in New Zealand

    There is a way nature speaks. Most of the time we are simply not patient enough, quiet enough, to listen to the story.

    I read 101 things every Kiwi should do, Lake Matheson was on the West coast "must"'do's. The reflections of the snowcapped Southern Alps are out of this world, especially at early morning or at sunset.

    We arrived late afternoon with the idea to determine how much time we will need to do the hike around the lake before 7.30am the next morning. After some "probability& likelihood" chats with the gift shop owner, I hauled Roedolf over to fit it in today, just in case it rains tomorrow as predicted.

    I realized how "preset" ideas can totally screw us over. The clarity and scope of the mirror image varies daily depending on the cloud cover, rainfall etc. Roedolf was dammed from the start, as he had a natural geographic "coffee table" image of Mount cook and in mind.

    Some days you will simply feel as close to perfection as you will ever need to be... if you let it be.
    Read more

  • Day147

    Early morning Lake Matheson

    February 9, 2017 in New Zealand

    Early start this morning to try and catch the reflections in Lake Matheson before the wind picks up. A much clearer sky this morning so we can see the peaks of Tasman and Cook clearer too. It was much quieter this early, although clearly some others had the same idea. The walk to the island lookout was longer than I remembered and so we were walking a good 40 mins before we got to it....a tiring way to start the day when you havent even eaten. It was beautiful though, lovely golden light in the rainforest and the Lake had hues of pinks and oranges on it from the sky. We weren't lucky enough to catch a completely still lake but the effect was still pretty amazing, the photos do a good job of summing it up.
    After this it was time to head back to camp for a much needed shower before kickout.
    The showers unfortunately didn't smell great, despite looking new, and I was gutted when after less than a day of owning it, my greenstone necklace got caught in my clothes snd fell off the hook, splitting into two on the floor. Safe to say I was quite upset. After some consoling from Rob we packed up the camper and decided to have breakfast at a cafe. French toast for Rob and hash browns and sausages for me. They do not know how to make sausages here which is a little upsetting when you want some resemblance to a full English but it was better than peanut butter and jam! Next stop, Wanaka via the Haast Pass.
    Read more

  • Day193

    Lake Matheson

    March 8, 2017 in New Zealand

    Um 7 Uhr ging es heute morgen weiter. Eine lange Strecke mit mehreren Stops stand auf dem Programm. Der erste Stop war dieser wunderschöne See. Erst nach Sonnenaufgang lichtete sich der Nebel und zum Vorschein kam die Spiegelung des Berges mit Schneespitze.

  • Day12

    Lake Matheson - Tag 10

    November 16, 2016 in New Zealand

    Wir fahren weiter gen Süden, den Morgen wollen wir in Te Anau sein um die letzten Vorbereitungen für den Milford Track zu treffen und uns vor Ort über das Wetter und die Bedingungen auf dem Track zu informieren.

    Unterwegs stoppen wir noch kurz am Lake Matheson einem unweit des Foxgletschers gelegenen Bergsees. Und genießen hier bei einem kurzen Spaziergang die Sonne, die sich nun kurzzeitig blicken lässt. Nur mit den Spiegelungen für die der See berühmt ist haben wir leider kein Glück, da die Oberfläche auf Grund des leichten Windes leicht aufgeraut ist. Wir genießen es aber trotzdem. ☺️☀️️Read more

  • Day160

    Wie schon befürchtet war das Wetter heute ziemlich bescheiden. Nachdem beim Frühstück noch ein paar wenige Sonnenstrahlen durchblitzten, folgte nur noch strömender Regen. Während der Fahrt zum Franz Josef Gletscher entschieden wir uns, die für morgen geplante Helikopter-Wanderung auf dem Gletscher abzusagen. Selbst wenn sie stattfindet, würde man wohl kaum viel vom Gletscher sehen, und dafür war uns das Geld zu schade. Am Gletscher angekommen stellte sich im Visitor Center auch heraus, das beide Wanderungen, die wir ins Auge gefasst hatten, nicht begehbar sind bzw. keinen Sinn machen, da man keine Aussicht hat. Etwas enttäuscht entschieden wir uns dann, immerhin den Glacier Valley Walk zu machen, bei dem man bis zur Gletscherzunge kommt. Natürlich im Regen. Unsere Regenjacken haben sich definitiv schon gelohnt. Der Weg führte am Gletscherbach (oder eher Gletscherstrom) entlang über die Moränen bis man Sicht auf die Gletscherzunge hatte. Die Umgebung war wirklich beeindruckend und imposant. Die Sicht war zwar nicht besonders groß, aber man konnte das Eis erkennen. Wir waren dann aber doch auch wieder froh in frischen Klamotten im Auto zu sein.
    Ursprünglich hatten wir geplant 2.5 Tage bei den Gletschern zu bleiben. Da das Wetter aber weiterhin so schlecht bleiben soll, haben wir uns entschieden weiterzufahren. Wir machten noch einen Stopp am nahegelegenen Lake Matheson, dem "Spiegelsee", von dem sich atemberaubende Bilder von den Alpen machen lassen, die sich im See spiegeln, da der See für gewöhnlich sehr ruhig ist. Nach einem kurzen heftigen Regenschauer liefen wir los und wurden abermals enttäuscht. Der See war wellig und von den Bergen war nichts zu sehen, weil die Sicht zu schlecht war. Wir liefen trotzdem um den ganzen See (er ist ziemlich klein) und wurden belohnt. Als wir an dem bekannten Fotostop ankamen riss der Himmel auf und es wurden nach und nach mehr Berge sichtbar. Und sogar einer der Gletscher zeigte sich. Praktischerweise legte sich der Wind und wir konnten doch noch ein paar tolle Spiegel-Fotos machen, bevor es wieder zuzog.
    Wir sind jetzt kurz vor Haast und fahren morgen in aller Ruhe den Haast Pass nach Wanaka.
    Read more

  • Day110

    Lake Matheson

    December 19, 2016 in New Zealand

    Wow! Das war unbeschreiblich!
    Noch am Mittag sah es so aus, als würde sich die dicke Wolkendecke in Regen verwandeln, aber trotzdem wollten wir bis Sonnenuntergang warten, um eventuell das Glück zu haben, zumindest ein bisschen davon zu sehen, wie sich die höchsten Gipfel Neuseelands, des Mount Cook und Mount Tasman im Lake Matheson spiegeln und diese berühmte Kulisse erzeugen!
    Doch was dann geschah, ist mit Bildern fast unmöglich festzuhalten.. Je später es wurde, desto mehr klärte sich der Himmel auf und mit einem Mal konnte man in dem total windstillen See die perfekte Reflexion bestaunen.. Als wir schon dachten, dass es nicht schöner werden könnte und die Sonne schon hinter den Bergen verschwunden war, färbte sich mit einem Mal der Himmel für ein paar wenige Minuten feuerrot und wir fanden uns in einer magischen, unrealen Welt wieder!Read more

  • Day167

    Lake Matheson

    February 19, 2017 in New Zealand

    Der See ist auch bekannt als Mirror Lake/Spiegelsee und reflektiert bei gutem Wetter und bei Windstille die Südlichen Alpen und Neuseelands höchste Berge Mt Cook (3724 m) und Mt Tasman (3497 m). Leider war es bei uns bewölkt, sodass man die Berggipfel nicht sehen konnte und der See war auch nicht komplett still.

You might also know this place by the following names:

Lake Matheson, Lac Matheson

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now