New Zealand
Lake McLaren

Here you’ll find travel reports about Lake McLaren. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

12 travelers at this place:

  • Day144

    Glowworm kayaking

    December 30, 2017 in New Zealand

    Heute haben wir einen für uns besonderen Tag mit etwas besonderem gekrönt 😊 heute war nämlich unser Jahrestag 🙈 4 Jahre sind es nun schon die wir gemeinsam durch dick und dünn gehen ❤ deshalb waren wir tagsüber erst etwas am Beach relaxen ehe wir den Abend mit Glowworm kayaking gekrönt haben.
    Auf 7:30pm waren wir an der Base von waimarino um dann mit der Gruppe in einem Bus zum McLaren falls Park gefahren zu werden! Dort angekommen hab es dann ein paar Snacks, Käse und Frucht Platten und zu dem ganzen wurde uns Saft gereicht 🤗 lecker war es. Dann wurden wir Kajaks zugeordnet und es wurde alles erklärt wie man lenkt etc. Zu guter Letzt bekamen wir noch unser Equipment was aus Weste etc bestand und dann ging's auch schon los. 🙊
    Auf dem Wasser konnten wir einen tollen Sonnenuntergang genießen und paddelten langsam den Fluss hinab. Dabei bekamen wir bisschen was erzählt von unseren Guides. Unserer hatte uns sogar auf Deutsch begrüßt, und zwar wirklich gutes Deutsch! Ich war anfangs erstmal überfordert 😌😂 haben dann herausgefunden das er 1 Jahr in Lichtenstein gelebt hat. Aber für ein Jahr war das Deutsch wirklich mehr als nur gut 😱 dann kamen wir nach ca 20 Minuten am Canyon an, mussten aber noch etwas warten da eine andere Gruppe noch drinnen war und es nur ein Weg rein und raus gibt! Davor haben unsere Guides einen anderen Guide auf die Schippe genommen in dem sie behaupteten das es ein Ritual wäre eine eskirolle bei einer Public Tour zu machen. Hat er bravourös gemeistert Ehe sie aufgelöst haben das es nur ein Spaß war 😬😂
    Beim Warten auf die Gruppe haben wir noch erklärt bekommen was Glühwürmchen eigentlich sind und woher ihr Name kommt. Im Canyon selbst waren wir dann ca 10 Minuten. Es war schon ein atemberaubender Anblick mit den ganzen Glühwürmchen 👍🙂 dann ging es wieder gemächlich zurück an die Anlegestelle, raus aus den Kajaks und in den Bus. Gegen 12 Uhr lagen wir dann etwas kaputt im Bett! Ein rund um gelungener Tag😍
    Sonntags haben wir uns dann nur noch ausgeruht und abends gemütliches ins neue Jahr gefeiert!
    Montag und Dienstag hatten wir auch noch Urlaub, was uns wirklich gelegen kam und wir ausspannen konnten. Seit Mittwoch regnet es jetzt jede Menge so das teilweise Küstenorte überschwemmt sind, uns geht es aber gut, bis auf das uns der Regen nervt!! Es ist Sommer!!!! 😡
    Read more

  • Day26

    Lower Kaimai, Neuseeland

    November 5, 2016 in New Zealand

    Wir sind jetztin Te Puke, der selbsternannten Kiwihauptstadt, um hier ein bisschen unser Reisebudget aufzubessern. Die Stadt an sich ist recht langweilig aber sobald man ein wenig rausfährt, kommt man zu solch schönen Orten, wie diesem Wasserfall! Davon gibt es hier übrigens einige wirklich beeindruckende!

  • Day28

    McLaren Disc Golf

    November 1, 2017 in New Zealand

    Pretty extreme course. Tried to lose one of my discs a couple of times, but managed to find it.

    I also got to throw my new disc. It flies very straight. Might be useful on some of the courses at home.

    The course also had a lot of sheep, and where there is sheep, there is a lot of sheep droppings. A bit of a minefield out there when you're playing. Lots of times there wasn't a good place to put my backpack down, so had to play with it on. Score didn't suffer too much.Read more

  • Day28

    McLaren Falls

    November 1, 2017 in New Zealand

    This is a huge (sorry, ‘massive’) state park. So beautiful and green and...hilly. We did a fair amount of hiking here. We started by playing disc golf then hiked around in search of vista points and waterfalls. Plus I made a little friend, face to face with a sweet NZ lamb. This nice older couple were taking him for a walk. He was super shy so he would not let us pet him.

  • Day16

    Rotorua Maori Culture Performamce

    December 11, 2016 in New Zealand

    Today it was time to go to an Maori Village and to watch their culture performance. There are actually over 20 families living in this village! The Tour quite explained a lot about their way of live and how they are using all the geothermal energy for cooking, taking a bath etc.
    It was really interesting, especially the famous "Haka" dance!

  • Day121

    Cathedral Cove und Hot Water Beach

    January 27, 2017 in New Zealand

    Nach dem Frühstück am Strand fuhren wir südwärts nach Whitianga. Von dort startete nämlich die tolle Bootsrundfahrt der Küste entlang. Der gesamte Küstenbereich ist geschützt und darf nicht befischt werden. Es gibt einige sehr schöne einsame Strände und Luxusvillen von neuseeländischen A- und B-Promis. Neben vielen Vögeln und Fischen war das Highlight der Rundfahrt natürlich die Cathedral Cove. Das Meer hat hier in der weichen Steilküste, welche aus Bimsstein besteht, ein Tunnel geformt.

    Etwas weiter südlich am Hot Water Beach haben wir uns eine Grube im Sand gegraben und im heissen Wasser, das dort mit ca. 60 Grad aus dem Sand rinnt, gebadet oder besser gesagt geschlammt. Es war etwas unromantischer als gedacht, denn auf wenigen Quadratmeter Strand tummeln sich hunderte Menschen, die alle mit uns schaufelten und planschten.

    Heute übernachten wir im McLaren Falls Park sehr idyllisch an einem See gelegen.
    Read more

  • Day84

    McLaren Falls und so

    November 8, 2015 in New Zealand

    Ich wohne nun 4 Tage lang im Pacific Coast in Mt Maunganui. Bessere Lage, moderner aber der Blick aufs Wasser fehlt! Danach werde ich wohl erstmal auf nen Campingplatz ziehen. Ist billiger und die Hostels sind ziemlich ausgebucht...
    Heute haben wir den ersten Ausflug mit meiner neuen Karre gemacht. Die McLaren Falls und der Park dazu sind mit das schönste was ich hier bisher gesehen habe. Großer Wasserfall, recht tropischer Wald mit vielen Palmen und die Möglichkeit zum schwimmen. War etwas netter als die Ruhr ;) natürlich wieder bestes Wetter gehabt.
    In den Wasserfall mündet ein Nebenarm des Flusses, der recht gemäßigt ist. Das Wasser bahnt sich seinen Weg durch ein Feld voller Steine und bildet einen an einer Stelle einen großen See zum baden.
    Der Park liegt etwas oberhalb und lässt sich gut an einem Tag durchqueren. Zwischendrin sind Camping- und Grillplätze mit kostenlosem Gasgrill. Fischen und Kajakfahren sind erlaubt. Man fühlt sich ein Stück mehr mit der Natur verbunden. Das Wasser ist überall sehr klar und wäre sicher auch trinkbar. Leider führt wegen der Campingplätze eine Straße durch den Park. Es war aber sehr leer (am Sonntag), also ging das noch.

    Im Supermarkt stehen leuchtende Stände mit Weihnachtsschokolade! Das ist verrückt, es ist Sommeranfang.

    Man ist hier frei, kann machen was man will, ist an keinen anderen gebunden. Man trifft viele Leute, macht mit einigen mal was und zieht weiter. Bzw hier bleiben schon alle etwas länger zum arbeiten. Die meisten Backpacker sind nicht auf reiner Partytour hier, sondern genießen die Natur, die warmen Tage und kühlen Nächte. Weg aus dem stressigen Europa, wo man automatisch in ein anderes Werteszstem gedrückt wird. Hier, das gilt auch für die Kiwis, zählt es eher das Leben zu genießen, zB geht man Abends raus statt sich vor die Glotze zu hängen
    Read more

  • Day132

    Walk in der Goldmine

    December 26, 2015 in New Zealand

    Mit neun Leuten haben wir uns auf den Weg zur ... Goldmine gemacht, etwas über eine Stunde von Tauranga entfernt.
    Auf halben Weg hat sich mal wieder die Gefahr auf den Straßen hier gezeigt. Eine Frau mit Baby an Board ist von der Straße abgekommen, gegen eine Felswand geprallt und wurde wieder auf die Straße geschleudert. Die Leute waren ok, das Auto war komplett zerstört. Das ganze muss Sekunden bevor wir um die Kurve kamen passiert sein, waren mit die Ersten da.

    An der Mine haben wir dann eine 3 stündige Wanderung durch den Wald entlang den Schienen der alten Goldgräberbahn gemacht. Teilweise sehr Steil, vorbei an einigen Schächten und Höhlen sowie zurückgelassenem Equipment.

    Anschließend gings zu den McLaren Falls um ein Bad zu nehmen und anschließend dort zu campen. Saßen noch lange draußen, haben Burger gemacht und Bier konsumiert!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Lake McLaren

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now