Your travels in a book

Learn more

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up

Maitai River

Here you’ll find travel reports about Maitai River. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.
  • Woke to great weather so continued on our way. Drove through the most dramatic landscape constantly taking it in turns to drive. On the way saw a sheep auction so stopped off to take a look before a picnic lunch in a lovely small town called Wakefield. It seems to be the norm here for some people to walk around in bare feet regardless of age or activity, very chilled out. After James dropped Louisa off with the luggage at our new car rental place while he went and dropped the relocation car (other than insurance and petrol, it was free and a great way to get from A to B). Had a walk on Nelson beach before checking into a holiday park campsite which meant we could have a shower and charge everything!Read more

  • Spent the day exploring Codger's Trails in Nelson. Rode some absolutely fantastic tracks with beautifully built berms and jumps. We hit up Turners, Top Dog, Firball and some others. Firball was a mint decent all the way down from the trig point above Nelson - several kilometres of beautiful singletrack! Nelson MTB club know what they're doing!

    Sweet as!! ;-)

    B & C

  • For the evening after the track we booked us a private room in Nelson for the night. Having in the way a great pizza from a chain called "Hell", which became our favorite for the time and lastly we just extended our room in Nelson for another night. Because sometimes it feels just good to stay at one place for more than one night...

  • Nach der Kayaktour durch den "Abel Tasam Nationalpark", setzten wir uns für 4 Tage zur Ruhe und ließen uns auf dem Campingplatz "Kina Beach Reserve" nieder. 🏕⛺️
    Wir spielten sehr viel Karten, genossen die Sonne, gingen sogar mal baden und machten Mittagsschlaf in unserer Hängematte. 😴
    Ein wirklich schöner, süßer und gemütlicher Platz zum entspannen mit sehr freundlichen Besitzern ☺️
    Während den letzten Nächten kamen mehr und mehr große und einzigartige Camperbusse/LKWs auf den Campingplatz. An jedem von ihnen war ein Sticker zu sehen mit der Aufschrift "The Extravaganza" und das sie am Samstag und Sonntag in Nelson sind.
    Da wir eh vorhatten am Samstag nach Nelson zu fahren bezüglich Lauras Geburtstag, hielten wir bei Ihnen an.
    Es war eine Art Wanderzirkus. Viele dieser verrückten, selbstgebauten und extravaganten Busse/LKW standen auf einer großen Wiese in einem Kreis und jeder verkaufte Produkte wie Schmuck, Kleidung oder Kaffee und Donuts, bei anderen konnte man sich die Zukunft lesen lassen oder sogar tätowiert werden. Unter anderem gibt es einen kleinen Familienzirkus, eine kleine Live Band und einen Zauberer. 🎩
    Eine sehr spezielle Gemeinschaft, denn einige von ihnen leben mit ihren Campervans auf der Strasse und treten jedes Wochenende woanders auf. 🚌🚛
    Gegen Nachmittag legten wir uns noch 2 Stunden an den Strand um gegen frühen Abend zur Überraschung für Laura zu fahren.
    Ihre Eltern buchten 2 Nächte in einem schönen Hotel in der Innenstadt. Laura war sprachlos als wir davor standen und eincheckten. 😍
    Abends gingen wir noch lecker in einem Szenelokal essen und somit war Lauras Geburtstag nach ihrer Aussage perfekt. 👌🏼
    Am Montag checken wir wieder aus und unsere Reise wird entlang der Westküste der Südinsel gehen. ☺️
    Read more

  • Die letzten Tage sind viel zu schnell verflogen!
    Ich bin mit Nina und Jessi einen Teil des Abel Tasman gelaufen, hab Nelson besichtigt und mich nach und nach von Nina, Wiebke, Peter und Mona verabschieden müssen ... und nach genau 7 Wochen sind Jessi und ich wieder in Picton angekommen... die ganze Südinsel haben wir bereist und unsere letzten 2 Tage auf der Insel in Picton, bei strahlendem Sonnenschein verbracht!
    Heute Mittag hieß es dann für mich Abschied von der Südinsel zu nehmen, denn so schnell werde ich hier her erst einmal nicht her kommen.
    Die letzten Tage hier waren genau so ereignisreich wie die letzten Wochen.
    Ich hab die Zeit mit den anderen 5 genossen, wir sind mit Schwimmreifen einen Fluss hinunter gefahren, saßen abends mit einem oder mehreren Gläsern Wein zusammen und haben uns köstlich amüsiert ... ich habe die Malborough Sound besichtigt, bin extrem kurvige Straßen entlang gefahren und musste mich das erste mal wirklich extrem aufs fahren konzentrieren, da das Schattenspiel, die Augen ziemlich verwirrt hat.
    Nun heißt es in Wellington bei Sarah und ihrer Familie am Sonntag den Geburtstag von Richard (ihrem Mann) zu feiern und mich dann am Dienstag auf den Weg nach Rotorua zu machen, dort noch mal ein paar Tage mit Lina etwas unternehmen und mich dann auf den Weg nach Auckland begeben, um dort Weihnachten zu feiern.

    Ich habe standup Paddling gemacht, ein "Zelt-Dorf" von Backpackern in einem kleinen Wald besichtigt, eine Höhle mit Stalaktiten gesehen, viele matschige Wege erklommen und viele Wanderungen gemacht ... Wieder einmal viele Dinge gesehen und erlebt, und das innerhalb kurzer Zeit 🙊☺

    Goodbye South Island, hopefully see you soon 😭🙊
    Read more

  • Die Strapazen des Treks verlangten nach einem luxuriösen Weihnachtsmahl. Dies bekamen wir im Restaurant Ford mitten in der Nelson Innenstadt. Alles war sehr lecker und vom Feinsten und ich fühlte mich wieder menschlich mit Schminke und geföhnten Haaren. Beschwingt machten wir noch einen Abstecher in eine Bar, die uns vor Augen führte, wie heutzutage knapp volljährige junge Damen tanzen (immer schön runter auf die Knie). Eine Band spielte dazu live alte Rock-Klassiker und so konnte man es dort ganz nett aushalten. Ein wundervoller Weihnachtsabend 2016 in Neuseeland!Read more

You might also know this place by the following names:

Maitai River