New Zealand
Milford Sound

Here you’ll find travel reports about Milford Sound. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

348 travelers at this place:

  • Day82

    Milford Sounds

    December 10, 2018 in New Zealand ⋅ ☁️ 17 °C

    Nachdem wir gestern mal wieder um 8 Uhr im Bett lagen, machten wir uns zügig fertig und fuhren die Strasse nach Milford weiter, nahmen jeden Stopp mit, der für mich möglich war und genossen die schöne Aussicht. Wir „wanderten“ sogar ein bisschen, den halben Weg zum Lake Marian entlang schönen Strömungen und kleinen Wasserfällen bis wir wieder umkehren mussten.Read more

  • Day143

    Milford Sound

    February 20 in New Zealand ⋅ ⛅ 13 °C

    Was für eine Nacht. Mit 1,75m Größe in einem kleinen Toyota Yaris zu übernachten geht für eine Nacht, ist aber echt nicht für eine Wiederholung gemacht. Zudem war mir wirklich kalt! Aber gut, die Nacht war überstanden vor mir lagen 2h Autofahrt von Te Anau nach Milford Sound. Also fix gefrühstückt und los, denn wir haben ja für einen festen Termin gebucht. Die Fahrt allein war schon ein weiteres landschaftliches Erlebnis und die Bootstour übertraf es dann noch. Ich hatte mich mit Absicht für ein kleines Boot entschieden, da es weniger Leute aufnimmt und ein wenig weiter hinaus fährt. Highlight war, als der Skipper des Bootes mit dem Bug unter einen der Wasserfälle fuhr.

    Nach 2h wieder zurück im Hafen gönne ich mir noch 15min dort vor Ort bevor ich mich auf den Rückweg mache. In meinem Hostel erfuhr ich heute früh, dass sie auch für diese Nacht ausgebucht sind, weshalb ich beschloss, mich auf den 4h Rückweg nach Queenstown zu begeben. Jip, das macht dann 6h Autofahrt heute. Jippy! Aber es kommt noch besser. Da ich ja kein Internet habe, fahre ich in Queenstown das gleiche Hostel an, in dem ich vor 2 Tagen übernachtet hatte, in der Hoffnung, dass sie noch ein Bett frei haben. Leider nein, aber ich konnte zumindest das Internet nutzen und fand eine erschwingliche Übernachtung in Ophir. Unglaublich, nichts in Richtung Mt Cook oder Lake Tekapo, wo ich eigentlich hin wollte. Aber gut, dann nehmen wir halt Ophir und fahren noch mal 1,5h. Das macht den Kohl nun auch nicht mehr fett und ich schlage meinen eigenen Rekord in Sachen Autofahrzeiten in Neuseeland...

    Gegen 21:00 Uhr komme ich dann im historischen Örtchen Ophir an und finde eine unglaublich süße Lodge vor. Ich habe wieder das Glück ein 4-Bett-Zimmer für mich allein zu haben, mache mir fix etwas zu essen und koche mir einen Tee, während ich das Ambiente zusammen mit meinem Rechner genieße. Das ist dann doch noch ein schöner Ausklang eines langen Tages im Auto. Obwohl ich zugeben muss, dass die abwechslungsreiche Landschaft das Autofahren recht angenehm gestaltet.
    Read more

  • Day37

    Milford Sound

    March 17 in New Zealand ⋅ ⛅ 13 °C

    Wir standen heute Morgen sehr früh auf. Es war noch ungefähr eine halbe Stunde zu fahren bis zur Ortschaft Milford Sound. Diese liegt am gleichnamigen Meeresarm, den wir später mit einem grossen Katamaran erkundeten. Nachdem wir die Tickets gekauft hatten, wurde aber zuerst einmal gefrühstückt 🥖☕🍎🥛🍊

    Endlich ging es los: Der Katamaran legte ab und schon kurz danach sahen wir den ersten von zwei grossen Wasserfällen. Beeindruckende 160 Meter hoch war dieser! Viele kleinere Wasserfälle, steile Felswände, hohe Gipfel und ein paar Robben folgten. Milford Sound ist etwas vom Schönsten, das die Natur zu bieten hat! 😍

    Übrigens wurde der Katamaran zwischenzeitlich von Janis und Lian "gesteuert" (siehe Fotos 😂). Das war ein Erlebnis!

    >>> Um die Fotos der Kinder zu sehen müsst ihr uns folgen. Danke fürs Verständnis!
    Read more

  • Day259

    Milford Highway

    February 7 in New Zealand ⋅ ☀️ 10 °C

    We rose early to beat the traffic along the Te Anau - Milford highway and were pleasantly surprised that we did not meet too many coach tours.
    This is a beautiful section of road passing through the rain forest with lots to do and see on the way.
    We stopped to walk the short trail to Mistletoe Lake, passing through woodland to the Lake where the stillness of the water offered great reflections of the mountains in the distance. Then to Mirror Lakes where the high mountain detail could be seen in the lake.
    After that at The Divide we stopped to walk up to Key Summit - part of the Routeburn trail with a climb to the Key Summit lookout - well worth the effort- a 450m climb but the views were stunning. The walk was busy and the climb was steep. We set off wearing several layers of clothes but by the time we returned we were wearing T shirts and were feeling quite hot.
    Then to Milford Sound through the tunnel to our lodge site and our pre-arranged boat trip. As we were waiting for our turn to drive through the tunnel we spotted a kea, one of NZ's rare and threatened species of birds. It sat next to our car, and we were soon surrounded by Chinese people, all anxious to take 100s of photos. The entire drive to Milford Sound was truly amazing, with such scenic views around every corner we turned. This is a truly stunning island!!!
    Read more

  • Day259

    Milford Sound

    February 7 in New Zealand ⋅ ⛅ 17 °C

    We took a boat trip in the evening around Milford Sound. There were very few boats on the water.
    This was every bit as awe inspiring as we hoped it would be with the high mountains plunging down either side of the water into the deep. We were on a small boat with 12 other people,and we were the only English speakers. The captain of the boat pointed out lots of interesting things to see and took us close to waterfalls and seals so that we could get a closer look. We ventured out onto the Tasman Sea where the water was quite choppy before turning round to return via the fjord.
    Our camp site in the forest lodge was great - it was nestled within the rain forest and the facilities were excellent. The cicadas were very noisy ,and once the sand-flies became troublesome we went inside to escape!!!
    Read more

  • Day198

    Milford Sound

    March 23, 2017 in New Zealand ⋅ ⛅ 93 °F

    Today we drove from Te Anau to Milford Sound, stopping at various viewpoints and short walks along the way to enjoy the scenery. Amongst the most scenic stops were the Mirror Lakes (1st photo) and “The Chasm” where a waterfall has burst its way through the surrounding rocks, leaving weird rock shapes in its wake. Arriving at Milford Sound and during our 2.5hr boat cruise through the fjord, the scenery was breathtaking. It is called a “Sound” but it is actually a fjord (they just didn’t have that word in the language when it was first discovered!). It was very much like some of the Southern Norwegian fjords and there were a number of waterfalls along the sides of the fjord. Laura and Solana ventured out on deck when the boat was taken close to one of the waterfalls and they got quite wet! We all enjoyed the boat trip and we got to see some native plants and more seals in addition to the great scenery. We also got to go to the Underwater Discovery Centre – a floating marine platform where you can see some of the marine life in the fjord. It is effectively a reverse aquarium – we are in the “tank”, whilst the marine life is free to go wherever it wants in the sea. We got to see some rare black coral (which actually looks white when alive, black when dead), that usually grows at depths of a few hundred metres but grows much closer to the surface in the fjord. We also saw some fish (mostly wrasse), tubeworms and giant mussels and clams – all without getting wet! We drove back in the evening, so it was a long day – but worth it.

    A few days ago, we heard the very sad news that Laura’s Dad, Barrie, has finally lost his long battle with cancer. He was comfortable, peaceful and was with his wife Joyce and Laura’s sister Jackie. Although not unexpected, it is still difficult news to hear, especially when we’re so far away from home. He has been in our thoughts a lot as we’ve been travelling around, and will continue to be so....
    Read more

  • Day124

    Milford Sound - Bootsfahrt mit Delphinen

    December 16, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 22 °C

    Knapp eine Millionen Besucher kommen pro Jahr für eine Bootsfahrt - so wie wir. Entsprechend teuer ist dieses Highlight auch. Wir finden die Fahrt schön, aber nicht außergewöhnlich. Zu hohe Erwartungen. Je weiter wir hinausfahren, desto überzeugender werden die Aussichten. Als dann noch Delphin im Bug des Bootes minutenlang mitschwimmen und sich von der Welle des Bootes treiben lassen, sind wir einfach nur atemberaubt.

    Pour plus d'informations et de photos, RDV sur notre deuxième blog:
    https://www.myatlas.com/confettiEnVoyage
    Read more

  • Day71

    Lake Marian und Milford Sound

    December 11, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 11 °C

    Der frühe Vogel fängt eine gute Mitfahrgelegenheit, der zufällig auch zum Lake Marian fährt.
    Leider werden wir ihn kaum wieder los, sodass wir den wunderschönen Hike zum Bergsee gemeinsam machen. Der Track entpuppt sich als einer der schönsten, den wir bisher auf unserer Reise gemacht haben!
    Danach geht es mit unserer Mitfahrgelegenheit mit einigen Sightseeingstopps zum Milford Sound, wo wir uns dann trennen. Hier wartet eine zwei stündige Bootstour auf uns.
    Etwas besorgt nicht zurück zu kommen (da es bereits 6 Uhr ist und der Milford Sound in einer Sackgasse liegt), fragen wir Max (einen Deutschen aus unserem Hostel, der zufällig auch auf unserem Boot war), ob er uns mit zurück nehmen kann. Wir fahren mit seinem Campervan und der Ansage: „Keine Ahnung, ob der Motor das aushält, die Lampe hat vorhin geleuchtet...und ach übrigens ich weiß nicht, ob das Benzin reicht“ los. Als ich auf die Tankanzeige gucke, sehe ich, dass die Tanknadel bereits auf empty zeigt... und es liegen noch 100 km bis Te Anau vor uns. Vor dem Tunnel raucht es dann aus der Motorhaube. Wir entscheiden uns Max Van in den Sounds zurück zu lassen und das nächste Auto anzuhalten um zurück zum Hostel zu fahren.
    Gemeinsam essen wir zu Abendbrot und ein erlebnisreicher Tag geht zuende!
    Read more

  • Day60

    Milford Sound

    December 15, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 23 °C

    Wir sind gleich in der Früh zu unserer Sunrise Kayaktour aufgebrochen. Das Wetter war auch traumhaft und wir konnten das Fjordland in seiner ganzen Pracht bewundern. Vor allem waren die Größe und die Entfernungen faszinierend, die man eigentlich gar nicht richtig begreifen konnte, da es keine wirklichen Bezugspunkte gab. Insgesamt sind wir ca. 10km gepaddelt und haben eine Robbe und viele orange/gelbe Seesterne gesehen.Read more

  • Day29

    Milford Sound

    March 17 in New Zealand ⋅ ⛅ 22 °C

    Am Sonntagmorgen stand ich um 5:30 Uhr auf, räumte das Auto auf, ging duschen und aß Frühstück. Anschließend, circa eine Stunde später, fuhr ich mit den Anderen in der Dunkelheit zum Milford Sound.

    Der Weg dahin war (als es hell wurde) unglaublich schön. Ich war umzingelt von Bergen und musste durch einen langen Tunnel im Berg fahren.

    Dort angekommen, gingen wir zuerst zum falschen Ort und kamen letztendlich zu spät zu unserer gebuchten Kayaktour! Jedoch wartete unser Tourguide Matt und 4 weitere Mitglieder unserer Gruppe auf uns. Wir bekamen eine komplette Ausrüstung gestellt (Sweatshirt, Pulli, Neoprenweste, Leggings, orangene Jacke, einen Wasserschutz (sah aus wie ein Neoprenrock, der aber um den Sitz im Kayak gespannt wird und das Waswer abhält) und eine Schwimmweste) und gingen anschließend mit unserem Paddel zum Kayak. Dort bekamen wir eine Einweisung und teilten uns in den Booten auf. Ich fuhr mit Corinna in einem Kayak.

    Auf dem Wasser sahen wir sofort einen Vogel namens White Heron (Silber-Reiher), der wohl noch seltener ist als der Kiwi!!! Dann ging die Fahrt los. Im Kayak gab es für mich Pedalen, womit ich das Boot lenken konnte. Diese waren jedoch nicht richtig eingestellt und somit verlor ich zwei Mal dieses doofe Pedal und wir mussten gerettet werden! Das hatte mich sehr geärgert.

    Ich ließ mir aber nicht die Laune verderben und genoss den Ausblick. Die Natur war einfach wunderschön! Ich fühlte mich so so klein zwischen den riesigen, ehemaligen Gletschern. Es ist einfach atemberaubend, was die Natur geleistet hat! Zudem sah ich eine Robbe, an die wir ganz nah herangefahren sind. Auch Wasserfälle und Schnee auf den Bergen konnte ich sehen!!!

    Achso, ganz vergessen. Was ist übrigens der Milford Sound? Hierzu eine kleine Geschichte, die uns erzählt wurde...

    Es war einmal eine Familie, welche für die Entstehung der Erde verantwortlich war. Jedes Kind der Familie bekam eine bestimmte Aufgabe zugetragen. Nur Eines nicht. Dieses Kind war sehr traurig und bat die Eltern um eine Aufgabe. Diese meinten, es muss eine Einzigartigkeit erschaffen, worum ihn jeder beneidet und gaben ihm eine Maori-Axt.
    Zuerst erschuf das Kind etwas auf der Südinsel, was den Eltern nicht genügte. Anschließend formte es die Fjörde im Milford Sound mit 13 Axtschlägen. Die Eltern waren begeistert und zeigten es ihren anderen Kindern. Das eine Geschwisterkind war für den Ozean zuständig und ließ das Wasser ansteigen, um sich selbst und dem Meeresleben die Möglichkeit zu geben, die Einzigartigkeit der Fjörde zu genießen. Ein weiteres Kind fand die Berge so leer und ließ die Bäume wachsen, um Vögeln ein Zuhause zu geben.
    Auch der Göttin des Todes gefiel Milford Sound sehr. Sie wollte sich dort niederlassen, aber hatte Angst, dass dies auch Andere ihr gleichtun und die Natur zerstören werden. Somit brachte sie den Wächter der Fjorde mit, um die Menschen davon abzuhalten, dort sesshaft zu werden. Der Wächter der Fjorde ist auch heute noch dort und als "Sandfly" bekannt.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Milford Sound, MFN, Милфорд Саунд

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now