New Zealand
Mourea

Here you’ll find travel reports about Mourea. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

7 travelers at this place:

  • Day5

    Tag 2 - a) Rafting am Lake Rotorua

    March 12 in New Zealand ⋅ ⛅ 22 °C

    Nach einer seeehr kurzen Nacht (teilt euch mal das Zimmer mit 20 anderen, habt gleichzeitig Grillen im Haus & ein dauerhaftes Piepen vom Feuermelder - wunderbar) ging es um kurz vor 9 zur ersten Aktivität des Tages: Rafting!

    Mit einer gehörigen Portion Nervosität ging es zum umziehen & Startpunkt. Unser Guide erklärte uns kurz einige grundlegende Dinge zum Rafting & ganz nebenbei, dass wir gleich den tiefsten Wasserfall runterfahren, den man beim Rafting weltweit haben kann: Ganze 7 Meter vertikal nach unten, das hat Mut gemacht! 😂

    Die Bilder hier werden mehr aussagen als ich mit Worten aufschreiben könnte, zum Abschluss muss ich aber wirklich zugeben: Das war nicht das letzte Mal, dass ich sowas machen werde. Ich kann‘s nur jedem empfehlen, sowas einmal mitzumachen!

    Kurz darauf ging es zurück nach Rotorua & in unser Hotel, wo wir uns kurz frisch machen durften, bevor es dann weiter zur zweiten Tour des Tages ging - Hobbiton 😊
    Read more

  • Day4

    Tag 1 - b) Māori Village

    March 11 in New Zealand ⋅ ⛅ 18 °C

    2 Stunden Fahrt später kamen wir dann an unserer Unterkunft für die Nacht an - ein Māori-Dorf, in dem wir alle zusammen übernachten.

    Begrüßt wird man mit dem traditionellen Kia Ora. Allerdings zuerst die Frauen, dann die Männer. Wären die Männer zuerst aus dem Bus gestiegen, wäre das eine Art „Kriegserklärung“ 😂
    Anschließend wurden wir in ihr Stammhaus eingeladen („Wharenui“ = sehr großes Haus) und nach kurzer Vorstellungsrunde durften wir uns traditionell begrüßen - mit der Nasenspitze, 2x hintereinander :)

    Einige Geschichten später ging‘s zum Essen ins „rūma kai“, dem Essensraum der Māori. Hühnchen mit Kartoffeln & Gemüse waren dann aber nichts „neues“ 🤷‍♂️

    Am Ende des Abends wurde dann der Volks- & Kriegstanz „Haka“ für uns vorgeführt. Wahnsinn diesen Mal aus der Nähe zu sehen. Jetzt geht es ab ins Bett um morgen für Rotorua fit zu sein.

    Good night everyone!
    Read more

  • Day7

    White Water Rafting - Kaituna River

    February 15, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 22 °C

    Auch ging es hier in Rotorua für mich zum White water Rafting, sprich auf einer Art Schlauchboot verschiedene Stromschnellen und Wasserfälle runter. Der höchste Wasserfall den man hier durchfährt, ist 7m hoch. Anscheinend ist das auch die maximale Höhe für einen Wasserfall den man weltweit als Nicht-Rafting-Experte durchfahren darf. Aber da hätten die mir auch sonst was erzählen können 😉 Ich hab das aber heile überstanden und bin sogar nicht aus dem Boot gefallen ☺ Am Abend habe ich dann nur im Hostel gechillt und mein erstes neuseeländisches Bier getrunken. Nicht das Beste aber ganz ok!Read more

  • Day23

    Day 21

    September 28, 2016 in New Zealand ⋅ 🌧 12 °C

    Nach diesem guten Start in den Tag ging es weiter nach Mourea, der Heimat der Ngati Pikiao, wo wir an ihrem marae (Versammlung) teilhaben. Zuerst gab es jedoch das powhiri, die traditionelle Begrüßung der Maori, wo uns Martin in ihrer Sprache willkommen heisst und wir anschließend Hände schüttelnd unsere Nasen zweimal aneinandertippen. Dabei teilt man den Atem des Lebens, reißt persönliche Grenzen nieder, weil man sich so nahe kommt, wird so verbunden und Teil ihrer Familie. Dieser Aufenthalt ist eine große Ehre und wir durften die Kultur der Maori näher kennenlernen - wurden eingewiesen in ihre Rituale, Protokolle und Traditionen. Nach einem leckeren Abendessen tanzten und sangen sie für uns, erklärten uns alles dazu und machten bei dem interaktiven Kapa Haka mit. Die Jungs durften dann den Haka (einschüchternder Kriegstanz) der All Blacks, dem Rugby Team Neuseelands, lernen und wir Mädels versuchten zu lernen, wie man mit einem poi (ich weiß leider nicht wie man das schreibt) umgeht. Ein poi ist traditionell ein umwickelter Stein an einer Schnur mit einem Pompom am Ende, den man schwingt und jetzt zum Tanzen benutzt. Das stellte sich allerdings viel schwerer heraus als gedacht, wir konnten das nicht mal wirklich fangen und so war ich eher eine Gefahr für alle in meiner Nähe. Die Nacht verbrachten wir alle (circa 30 Leute) in dem wharenui (ihrem Versammlungshaus) auf Matratzen mit Schlafsäcken - dazu sei gesagt, dass wir praktisch im Bauch von ihrem Vorfahren Rangitihi schlafen. Am Abend erzählte Martin uns noch mehr zu ihrer Geschichte und wollte uns anregen, genauer darüber nachzudenken, wer wir sind, über unsere Herkunft und wo wir herkommen (alle haben deutsche Vorfahren richtig Nadja?😂), usw. Einen Teil der Nacht verbrachten wir mit einigen anderen Deutschen Karten spielend und Kekse futternd in der Küche mit der Vorfreude auf French Toast zum Frühstück.Read more

  • Day9

    Polynesian Spa - Rotorua

    February 13, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    After the Te Pui we headed to the Polynesian Spa. Here we purchased a private room and general admition. We had half an hour in a private room which encluded a geothermial spa and shower. It was about 41° in our private spa. They controlled the water in the pool by adding cold water or we would have be boiled to deal. It was so hot in the pool we had to keep getting out. After our half an hour we headed to the adult pool which over looked Rotorua lake. So many naked Asians it wasnt funny! The different pools were different temperatures. We spent a while here just relaxing. After a nice shower we decided well Amanda decided she wanted Pizza. We headed to the local pizza store and then ate in the carpark. We then headed back to our Otawa Reserve where we had sleep the previous night.Read more

  • Day48

    Mourea

    April 27, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 16 °C

    In Mourea haben wir bei einem Maori-Stamm übernachtet und gegessen. Wir haben alle zusammen im Stammes-Haupthaus geschlafen. Nach einer Willkommensrede in Maori, gehören wir jetzt offiziell zur Familie ✌. Schuhe, Essen sowie Trinken durften nicht mit reingenommen werden. Schuhe dürfen dort nur die Stammesobersten tragen. Und Essen und Trinken ist unhöflich den Verstorbenen gegenüber, da diese (zumindest die Wichtigen) hier überall an den Wänden hängen (also die Bilder), aber nicht am Essen teilnehmen können. Das letzte Bild zeigt die aktuelle Truppe des Busses.Read more

  • Day48

    Doing the Haka

    April 27, 2016 in New Zealand ⋅ 🌙 14 °C

    Wir haben ein paar Lieder, Showeinlagen und natürlich den Haka dargeboten bekommen. Der Haka ist ein maorischer Kriegstanz. Die All Blacks (die neuseeländische Rugby-Nationalmannschaft) performt den Haka vor jedem Spiel. Hier haben ihn die drei Männer verformt. Das war sehr beeindruckend - soviel Kraft! Wenn man sich vorstellt, dass das mehr als 100 Krieger machen, kann man schon mächtig Muffesausen bekommen. Die drei wichtigsten Regeln des Haka sind: Be wild, be fierce and of course the most important one BE UGLY! 💪💪💪 Natürlich haben wir auch einen kleinen Haka einstudiert und vorgeführt. Das Video und die dazugehörigen Bilder sind aber unter Verschluss 😇.Read more

You might also know this place by the following names:

Mourea

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now