New Zealand
Nukuhau

Here you’ll find travel reports about Nukuhau. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

107 travelers at this place:

  • Day25

    Fun & Beer in Taupo

    October 26 in New Zealand ⋅ ⛅ 14 °C

    Wichtiges vorne weg: Sorry das man so lange nichts gehört hat. Wir waren entweder im tiefen Nichts oder so sehr am die Zeit genießen das es etwas untergegangen ist einen Beitrag zu schreiben *grins*
    Aber wir versprechen Besserung :) deshalb heute gleich der zweiter hinterher.

    Vom East Cape sind wir mit einem Zwischenstopp in Whakatane nach Taupo gefahren. Zum ersten Mal seit wir hier sind, haben wir einen Hitchhiker aufgesammelt und ihn die letzten paar km nach Taupo mitgenommen. Irre netter Kerl aus den Niederlanden & man stellt fast das man mit seinen Problemchen im Leben auch in anderen Ländern nicht allein ist. :)

    Ziel in Taupo war das Alpin Crossing im Tongarironationalpark. Leider, da es dieses Jahr so viel Schnee dort gab, konnten wir die Wanderung nicht antreten... traurig. Schon wieder hat uns das Wetter einen Streich gespielt.
    ABER... wir haben etwas viel lustigeres gemacht... wir waren raften! Anstelle der Buchung für das Crossing haben wir mit einer Gruppe Mädls die wir kennengelernt haben die Rafting Tour für den nächsten Tag gebucht.
    Zusammen mit ihnen, dem netten Niederländer und ein paar weiteren netten Leuten aus der ganzen Welt haben wir den Abend bei Bier und Rugby (natürlich Rugby was auch sonst) ausklingen lassen.

    Um 11 am nächsten morgen wurden wir von einem freundlichen Herren, den man durch seinen Akzent kaum verstanden hat, abgeholt. Ca. eine Stunde später standen wir umgezogen, in quietschigen Neonanzügen und etwas unsexy Helmen am Rand des Tongariro Rivers, bereit zum ablegen. Es war geil, nass & arschkalt! Wir dachten ja man wird nicht sooo nass, aber mitten in der Tour wurde uns dann offenbart das wir von der Klippe direkt voraus lag einen Sprung wagen durften. Klaaaar haben wir das gemacht.

    Zurück, durchgefrohren aber glücklich haben wir uns entschieden noch zu einer der heißen Quellen in Taupo zu fahren um uns in den 40Grad etwas aufzuwärmen. Aaah tat das gut.
    Wir hatten uns am Vortag schon entschieden eine Nacht länger in Taupo zu bleiben, weil die Stadt einfach Zucker ist & es sich zum Wochenende endlich mal angeboten hat etwas unter die Leute zu gehn. Deshalb haben wir uns eine Nacht im Hostel mitten in der Stadt gegönnt, um das auch richtig auszukosten. Mitten in der Nacht und nach ein paar Bier & toller Musik sind dann endlich ins Bett gefallen.

    So endeten ein paar der schönsten Tage hier in Neuseeland. Mit coolen Leuten und tollen Erlebnissen.
    Read more

  • Day277

    Back on Stray

    March 7 in New Zealand ⋅ ☁️ 68 °F

    Yesterday, Helen dropped me off so I could catch the Stray bus and head south to Wellington. What's really cool about Stray is that it's not just taking a bus from one place to another. You can do that for about $25 US. Stray takes you places in between.

    Our first stop after leaving Rotarua was to the boiling mud, my third visit and still mesmerizing. Then we stopped in the Kaingaroa Forest, the largest man-made forest in the Southern Hemisphere at 276,000 hectares. Interestingly, Harvard University and a Canadian teachers pension fund own the land. However, New Zealand is trying to return traditional tribal lands back to the Maori, so this tribe will receive 85,000 hectares in 2045.

    We picked up Ena, our 18-year-old Maori tour guide, who has perhaps the bubbliest personality I've ever come across. What a hoot. Anyway, she took us to see the rock carvings in the forest. They date to about 1050 and depict the Moari's Great Migration from Hawaiki, their original homeland now lost from knowlege, to New Zealand, called Aoteorua for the long white cloud in Maori.

    After that, we went to our accommodation, Kohutapu Lodge on Lake Aniwhenua in the very tiny town of Murupara. Some of the group learned then performed the Huka, while I played with the very friendly goat and pig. The owners and their team served us a delicious hungi, traditional Maori meal.

    The next morning was another magnificent sunrise, then we were back on the bus. Our first stop today was to a daycare facility in Murupara, to which we gave the rest of the hungi and interacted with the kids, aged 6 months to 4 years.

    Then, we made a short stop at Huka Falls. Enough water flows to fill five Olympic-sized swimming pools every minute! Cool.

    Now, we're in Taupo for lunch. According to Maori legend, the lake is the heart of the fish that is the North Island. It's NZ's largest lake and was formed by a massive eruption that vaporized the land (a crater lake). Gorgeous.

    So long [for now] and thanks for all the fish. ✌️
    Read more

  • Day12

    Lake Taupo und Huka Falls

    January 20 in New Zealand ⋅ ⛅ 22 °C

    Am Sonntag hab ich mich mit Henry, den Julie und ich in Vietnam kennen gelernt haben und der aus NZ stammt einen Roadtrip über die halbe Nordinsel unternommen. Manchmal ergeben sich witzige Zufälle, dass man sich tatsächlich wieder trifft am anderen Ende der Welt. So hatten wir auch ein Auto zu Verfügung, was unheimlich praktisch ist um von A nach B zu kommen und möglichst viel zu sehen. Bin auch selber mal gefahren, danke Automatik ist das Linksfahren nicht sooo komisch. Jedenfalls waren wir beim Lake Taupo und den Huka Falls, einem gigantischen Wasserfall. Am nächsten Tag wäre das Tongariro Alpine Crossing am Plan gestanden. Hätte ich unglaublich gern gemacht, das Wetter muss aber passen, die Wanderung im alpinen Gelände ist sonst zu gefährlich und die Shuttles werden auch gecancelled. Naja so wars halt auch leider, aber wird noch andere schöne Wanderungen geben, hoffe ich! Wäre halt toll gewesen den Schicksalsberg / Mt. Doom aus Herr der Ringe zu sehen, wo DER RING reingeworfen wurde 😉 Die nächsten Tage steht Wellington sowie der Aufbruch auf die Südinsel an.Read more

  • Day6

    Taupo, Neuseeland

    November 2, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 11 °C

    Our first stop at the 2.11. was Taupo (we just wanted to see the lake 😂). The lake is beautiful. You can see the Tongariro National Park with its vulcanos in the distance.
    But the Chinese tourists were a little annoying... Can't they take their pictures faster?! 😂😅

  • Day26

    'Guck mal, meine neue Ordnung!'

    August 27 in New Zealand ⋅ ⛅ 10 °C

    Am nächsten Tag haben wir uns, sehr touristisch, einen Park angeguckt, in dem die unterirdische Aktivität wohl ziemlich krass ist. Das sah schon alles sehr verrückt aus und vor allem der Geysir war witzig, aber das hätten wir wohl machen sollen, bevor wir in so einer Quelle gebadet haben und das Ganze ohne Zäune gesehen haben. Obwohl der Park cool war, ist das nicht damit vergleichbar, sich selbst heiße Stellen zu suchen und sogar hineinsteigen zu können..

    Danach sind wir nach Taupo gefahren. Auch hier gibt es warme Quellen und einen gigantischen See, der vom Aussehen her auch zum Meer gehören könnte. Das Wasser ist ziemlich dunkel, tief und schlägt relativ große Wellen.

    In Taupo haben wir uns in das Café Baku gesetzt, in dem es viel veganes Zeug gibt und das für die nächsten Tage unsere Internetquelle wurde. Das hat nur, why ever, schon um 16:00 Uhr zugemacht. Also waren wir einkaufen, haben aus versehen einen Korb geklaut und sind auf den Campingplatz gefahren. Viel zu früh eigentlich und es kam, wie es kommen musste. Wir haben angefangen den Kofferraum aufzuräumen, neu zu ordnen und Unnötiges zu entsorgen. Dabei haben wir uns in einen ausgewachsenen Putzflash hineingesteigert. Da es im Auto aber nicht viel zu putzen gibt, musste dieser in eine Sortierwut abgewandelt werden. Wir haben beschlossen unsere Klamotten neu zu ordnen und hinter unseren Sitzen zu verstauen, so dass alle Winterklamotten bei uns sind und wir nicht an die großen Kisten im Kofferraum (an die man echt schlecht rankommt) müssen. Die Kisten, die wir hatten haben uns aber nicht gereicht, also sind wir am Abend nochmal zu Pak N‘ Save (einem Supermarktriesen) gefahren und haben uns aus den Regalen passende Kisten ausgesucht und leergeräumt.. um das Kisten raustragen zu rechtfertigen, haben wir übrigens einen kleinen Brokkoli gekauft.. noch auf dem Parkplatz wurden unsere Klamotten dann erfolgreich umsortiert. Wie glücklich uns das gemacht hat, kann nur verstehen, wer genau so Ordnungsfanatisch ist, wie wir!

    Ps: Laura, wenn wir wieder da sind, nehmen wir dir den Vorhang weg!
    Read more

  • Day23

    27-9 Taupō rustdag

    September 27, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 13 °C

    Nou ja, rust. Eerst, omdat het steenkoud was en bleef miezeren, eens bekeken wat ik nou na Taupō wilde. Dat kostte moeite omdat ik eerst nog fietsroutes wilde doen. Al uitzoekend kwam ik erachter dat je óf een eindeloos lang stuk langs een drukke weg moet fietsen óf dat een stuk grade 3 of erger mtb is. Ik blijk ook Orakei gemist te hebben, nét te ver voor heen en weer. Taupō uit ri Tongariro NP kan ook alleen via rood, of via een mtb trail 3. In Nederland had ik gelezen dat je dat makkelijk kunt fietsen, maar ik vind 2 al nauwelijks te doen en iig niet leuk. Zo smal en bochtig dat je alleen je voorwiel ziet. En bij "mostly flat" heb ik ook echt een ander beeld.
    Ik verzin wel een plan, maar vertrek enigszins in mineur ri Taupō. Gelukkig is er een fietspad. Blijken de "terraces" een uitzichtspunt te zijn op de thermo energie fabriek en mijn "fietspad" alweer zo'n kut-mountainbike pad. Grade 2. Huh. Ik heb gehuild van boosheid en later van angst dat jullie me nooit meer terug zouden vinden. Sterkt mij wel in mijn besluit om écht geen mtb meer te doen. Ik had nou geen eens bagage! Dus heb ik ook dat routeboekje niet gekocht, ik doe het zelf wel met gele/witte weggetjes. Pad kwam ook niet eens langs de gratis spa.
    In de stad lukt het me wel om een klein flesje siliconenspray en afdichtmiddel voor de tent te vinden. Was in Auckland mooi niet gelukt. Ook lekker gegeten, uit de wind in de zon, bij WiFi. Een joepie stemming wil alleen nog niet lukken. Misschien straks bij de tent met mijn "rocky-road-slice". Met chocola en marshmallows. Was ook wel toepasselijk toch? Maar toch maar de gewone weg terug naar de tent.
    Read more

  • Day270

    Rotorua & Taupo

    May 7, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 14 °C

    Die geothermischen Aktivitäten Neuseelands sind auf der Nordinsel an vielen Orten zu beobachten – so auch in der stinkenden Stadt Rotorua. Ich möchte der Stadt da nicht zu nahe treten, aber der Sulfat Dampf aus jeder Ecke (Boden, Wasser und Schlammlöcher) ist zwar interessant, aber schwer auszuhalten :-)

    Das Landschaftsbild hat sich geändert und erinnert nun an die grünen Hügel vom Hobbit Land. Der See Taupo ist durch einen gigantischen Vulkanausbruch vor 2000 Jahren entstanden und der größte Neuseelands.
    Read more

  • Day12

    Silvester in Taupo

    December 31, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 22 °C

    Viele Bilder dazu gibt es nicht, aber es war ein gelungenes Silvester Fest 🎉🎉 Wir trafen auf dem Campingplatz super tolle Leute aus NRW, mit denen wir den ganzen Tag und die ganze Nacht feierten. Kennengelernt haben wir sie durch die deutsche Musik die über den Campingplatz schalte und Marc hatte sein Deutschland Trikot an (Gott sei dank nicht das Bayern Trikot 😄😄) Gepasst hat es sofort beim ersten Bier und bei unseren Trinkspielen, konnten nicht mal die Neuseeländer mithalten, die sich dann auch schon bald sehr betrunken, geschlagen gegeben haben🍻 Das Feuerwerk schauten wir dann gemeinsam am Lake Taupo an🥂
    Da wir uns so gut verstanden haben, blieben wir auch danach noch zwei Tage bei ihnen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Nukuhau

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now