New Zealand
Otekura

Here you’ll find travel reports about Otekura. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

59 travelers at this place:

  • Day21

    Cannibal Bay, Neuseeland

    November 17 in New Zealand

    Nächster halt: Cannibal Bay 😁
    Das Wetter wurde noch besser. Unser Weg führte uns von der Cannibal Bay zu einer anderen Bay hinter den Dünen. Wir hatten am Anfang ein Schild über Seelöwen gesehen, aber wir hatten nicht gedacht, dass wir welche sehen würden.
    Statt einem haben wir gleich 2 gesehen 😍 (einer jeweils pro Bay)
    Der Zweite war etwas faul und hat nur herum gelegen, aber der Andere war ein geborenes Model 😁😍 er hat eine Pose nach der anderen gerissen und uns bis zu 7 Meter an ihn heran gelassen. Super coole Erfahrung 😍Read more

  • Day21

    Ahuriri Flat, Neuseeland

    November 17 in New Zealand

    Der Morgen war wunderschön 😍 wurden mit Sonnenstrahlen begrüßt und es war super warm.
    Unser erstes Ziel für heute war der Nugget Point.
    Voll mit Touristen (man musste echt Geduld haben, um ein gutes Bild zu schießen), aber die 'Nuggets' waren echt cool 😁

  • Day136

    Catlins II

    January 14, 2017 in New Zealand

    Und nun Teil 2 der "Catlins". 😬
    Nach einer sehr regnerischen Nacht waren am nächsten Tag zum Glück nur noch Wolken am Himmel und wir konnten weiter reisen. ☺
    Erster Halt des Tages war an der "The Lost Gypsy Gallery".
    Lauras Mama hatte darüber schon einen Artikel im Internet gefunden und auch in unserer Reise-App hat jeder gesagt - es lohnt sich definitiv die 5$ dafür auszugeben.
    Es ist die kleine Welt eines kreativen Hobby-Erfinders. 💡
    Überall konnte man etwas ausprobieren, hier einen Knopf drücken und da mit etwas spielen. Zum Beispiel mit dem Tischkicker, der aus alten Kuscheltieren bestand. 🙈
    Am Ende können wir sagen - es war gut, dafür Geld auszugeben und den Erfinder zu unterstützen. 👍🏼
    Als nächstes fuhren wir gut 5 km Schotterpiste, um die "Purakaunui-Falls" zu betrachten. Über mehrere Ebenen bahnte sich das Wasser seinen Weg und es sah aus wie eine große, nasse Treppe. 😄☺
    Letztes große Highlight in den "Catlins" war der "Nugget Point".
    Den Namen bekam er auf Grund der vielen großen Felsbrocken im Wasser vor der Landspitze. ⛰
    Auf dem Weg zum Leuchtturm liefen wir entlang einer steilen Böschung und wir hörten ab und zu mal Gebrüll von unten.
    Nach genauerem Hinschauen sahen wir viele Robben mit ihren Jungtieren, welche an Land sowie im Wasser spielten. Süße Tierchen. 😍
    Ein schöner Abschluss in den "Catlins". ☺

    Nun ist die Ostküste der Südinsel an der Reihe. Dabei werden wir meistens entlang der Küste fahren, aber auch ab und zu mal ins Landesinnere, da dort noch einige schöne Punkte zu sehen sind. ☺
    Read more

  • Day231

    Wir haben heute morgen überlegt ob wir nochmal in die Curio bay auf Delfine warten sollen, entschieden uns dann aber dafür schon weiter zu fahren. Unseren ersten Stop legten wir bei den McLean Falls ein, zu denen wir ca. 20 Minuten gelaufen sind. Er gehört zu einer der schönsten in der Region. Auch der nächste Wasserfall, die Purakaunui falls sahen nicht schlecht aus. Da es dann anfing zu regnen machten wir uns auf nach Owaka erst kurz einkaufen und dann auf unsere heutige Campsite. Ein echt süßer Campingplatz mit einem Aufenthaltsraum mit Couchen und Sesseln, heißen Duschen und einer voll ausgestatteten Küche und das für 12$ pro Person. Wir verbrachten hier ein wenig Zeit und da die Sonne nochmal raus kam entschieden wir uns doch noch zum Nugget point lighthouse zu fahren. Die nette Campsite Besitzerin hat uns auch noch eine Abkürzung gesagt um nur 25 Minuten zu fahren anstatt 45 Minuten wie das Navi ausspuckte. Der Sonne entgegen fuhren wir an den Leuchtturm, vom Parkplatz läuft man ein paar Minuten bis man dann schon tolle Bilder machen kann und direkt zum Leuchtturm laufen kann. Sieht echt so cool aus wie es auf den ganzen Bilder, die man schon gesehen hat aussieht. Raphael hat auch ein paar tolle Bilder geschossen und wir haben noch nach Pinguinen Ausschau gehalten, die sich aber nicht blicken lassen haben. Auf der Rückfahrt zum Campingplatz konnten wir noch 2 tolle Regenbögen bestaunen.
    Am nächsten Morgen fuhren wir Richtung Dunedin. Davor machten wir noch einen Stop zum Tunnel Hill Beach zu dem man 30 min hin läuft. Einen Strand gibt es hier aber man hat zwar eine schöne Aussicht aber es war jetzt nicht so besonders. In der Stadt hatten wir nicht wirklich einen Plan was wir hier machen wollten, somit parkten wir einfach unser Auto und liefen los. Die Innenstadt ist aufgebaut wie ein Oktagon also groß verlaufen konnte man sich nicht. Schlenderten hier ein wenig durch die Einkaufsstraßen und vorbei an einer alten Bahnstation und kehrten dann später zu unserem Auto zurück. Dann hieß es schnell einkaufen, noch ein Softeis gönnen und auf zum Campingplatz der nicht weit weg vom Meer war.
    Read more

  • Day231

    Nach einer wirklich frostigen Nacht - man merkt deutlich, dass wir Richtung Süden fahren und der Antarktis näher kommen - machten wir einen Ausflug zum Nugget Point. Nuggets nennt man die, das Kap umgebene, Felsen. Hier machten wir einen Spaziergang bis zum Leuchtturm und den berühmten Felsen und haben mal wieder zahlreiche Robben beobachtet. Anschließend sind wir weiter in Richtung des Catlins Forest Nationalparks gefahren und haben uns die Purakauinui Falls, die Matai Falls und die Horse Shoe Falls angesehen.
    Danach, und das war definitiv das Highlight des Tages, wollten wir einen Kaffee trinken und sind in der "The Lost Gypsy Gallery" gelandet. Hier gab es unter anderem Kaffee zu kaufen und ansonsten zahlreiche Erfindungen und Bastelleien eines zerstreuten und sehr kreativen Professors namens Blair Somervilles zu bestaunen, die er in seinem alten Campingmobil ausstellt. Die Materialien für seine Kunstwerke findet er hauptsächlich am Strand. Wir haben uns alle gefühlt wie auf einem Spielplatz, da es die verschiedensten Dinge, sei es durch Knopfdruck oder Hebelbewegung, auszuprobieren gab und man gar nicht so recht wusste, wo man zuerst hinschauen soll. Wir können es schwer beschreiben, das muss man einfach gesehen haben!
    Für die Nacht suchten wir uns am südlichsten Zipfel der Südinsel, kurz vor Invercargill, einen kostenfreien Campingplatz am Wasser, da es am nächsten Tag über Invercargill langsam in Richtung Milford Sound gehen sollte.
    Read more

  • Day210

    Nugget Point

    March 31 in New Zealand

    Klammheimlich haben wir uns vom Normalen Weg davon geschlichen und sind durchs Gebüsch und über Stock und Stein zu diesem Weit aus coolerem Aussichtspunkt hier am Nugget Point... Wieder mal perfektes Wette und dee Ausblick ist Wahnsinn!!!

    Allerdings war es unglaublich windig da oben! Also wirklich sehr windig, sehr sehr doll!

  • Day247

    Romantische Catlins

    April 14 in New Zealand

    Den Sonnenuntergang am Nugget Point genießen ...
    Hat übrigens nichts mit 'McDonalds' zu tun - es ist die Bezeichnung der Felsen im Wasser vor dem Leuchtturm. Nuggets eben;)

  • Day32

    Nugget Point

    March 9, 2017 in New Zealand

    Unseren ersten Stopp haben wir heute am Nugget Point Lighthouse gemacht. Wir hatten grandioses Wetter mit strahlend blauem Himmel und Sonnenschein. Rund um den Leuchtturm haben wir wieder viele Seelöwen gesehen.

  • Day84

    Höhlen, Seelöwen und Pinguine

    December 30, 2016 in New Zealand

    Nach einer eisigen Nacht in unserem Ludwig mit Blick aufs Meer, einen Tod muss man halt sterben 😉, ging es zeitig weiter die Southern Scenic Route durch die Catlins. Die nächsten Schotterpisten ließen auch nicht lange auf sich warten.

    Wir hatten uns vorab über die aktuellen Gezeiten informiert und unser erster Stopp waren somit die Cathedral Caves. Eine super Straße, Schotter und dazu noch eng durch den Wald 🌳 hoch auf einen mini Parkplatz und das mit Ludwig 😩. Oben angekommen durch einen Bush Track wieder herunter ans Meer 🌊 um die Höhle noch vor der Flut besichtigen zu können. Mit trockenen Füßen ging es bereits nicht mehr, also Schuhe aus und Hosenbeine hochkrempeln. Waren wir heute morgen doch wieder etwas zu spät 😤.

    Weiter ging es über einige Lookouts bis zum Jack's Blowhole. Ein toller Walk mit grandioser Aussicht über die Bucht und im Hintergrund die grünen Hügel, bis wir am Blowhole angekommen sind. Leider waren wir noch ein wenig zu früh und konnten das Wasser 💦 noch nicht richtig in die Höhe spritzen sehen.

    Unser letzter Stopp für heute, wir können auch nicht mehr und haben Hunger ohne Ende, war der Nugget Point und noch ein wirklich kurzer Halt an der Roaring Bay. Also mit letzter Energie ging es die Schotterpiste hoch zum Nugget Point, ein letzter Walk zum Leuchtturm bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein, ein wenig windig, aber eine tolle Aussicht aufs Meer und darin spielende Seehunde.

    Wir wollten doch unbedingt noch Gelbaugen-Pinguine sehen, die sich bisher vor uns versteckt hatten. Die Zeit mit sieben Uhr war eigentlich perfekt, dass sie von der Futtersuche aus dem Meer 🌊 zurück kommen. Okay noch ein Versuch, kurzum halten wir noch an der Roaring Bay und laufen schnell zur Plattform von der man den Strand beobachten darf. Jaaaaaa, wir waren happy, zwei Pinguine 🐧 standen am Strand!

    Was für ein perfekter Tag, super viel angesehen und eine fantastische Landschaft genossen. 🤗
    Read more

You might also know this place by the following names:

Otekura

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now