New Zealand
Otunui Stream

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day99

      Fotoshooting with a stunning view

      September 29, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 13 °C

      🇳🇿
      After visiting Waitomo Caves and going for a nice workout and shower, we drove towards Hamilton to meet up with our friend Thomas to watch the sunset and take some pictures 😍. Unfortunately the weather was super cloudy ⛅️ and covered most of the light. But that didn’t stop us! Instead of romantic sunset photos we went full on moody couple pictures 🤩. And it worked out stunning! Can’t wait to show you the pictures Thomas took of us! The setting was incredible, right at cliffs and ocean.

      🇩🇪
      Nachdem wir bei den Waitomo Caves waren und spontan ein nettes Gym für Workout und Dusche fanden, fuhren wir nach Hamilton, um uns mit unserem Freund Thomas zu treffen. Gemeinsam wollten wir den Sonnenuntergang schauen und einige Fotos zu machen 😍. Leider war das Wetter super bewölkt ⛅️ und verdeckte den größten Teil des Lichts. Doch das sollte uns nicht aufhalten! Anstelle von romantischen Sonnenuntergangsfotos, gingen wir voll auf stimmungsvolle Paarbilder mit bewölktem Hintergrund 🤩. Und es hat super geklappt! Ich kann es kaum erwarten, euch die Bilder zu zeigen, die Thomas von uns gemacht hat! Die Umgebung war unglaublich, direkt an den Klippen und am Meer.
      Read more

      Traveler

      Wo sind denn die schönen Pärchenfotos?

      10/3/19Reply
      Traveler

      Wir haben erst eins 😊

      10/3/19Reply
       
    • Day167

      Tag 2: dickes Auge, viel Sonne

      January 18, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

      Seit Donnerstagabend schwillt mein Auge immer weiter zu. Samstagmorgens kann ich dieses kaum noch öffnen und ich beschließe dem Erste Hilfe Team mal einen kleinen Besuch abzustatten. Es stellt sich heraus, dass ich eine Infektion im Wimpernkanal habe, weshalb das gesamte obere Augenlid so angeschwollen und vereitert ist. Mittags bekomme ich dann ein kleines Tübchen Augentropfen, welche bereits ziemlich schnell ihre Wirkung zeigen und das Auge langsam aber sicher wieder abschwellen lassen. Ich sehe zwar immer noch aus wie jemand mit nur einem Auge, dafür sehe ich aber wieder etwas mit beiden Augen und es fühlt sich auch schon viel viel besser an!
      Mein dickes Auge senkt die Stimmung übrigens nicht wirklich.
      Die Entdeckung, das uns während der Nacht Hannahs Rucksack aus dem Vorzelt geklaut wurde dagegen schon eher. Zwar waren dort keine Wertsachen drin, dafür aber ihre seit Jahren eingelaufenen Adiletten, Kosmetikzeug und Klamotten.

      Gerade als wir beim Frühstück sitzen wird der Rucksack dann aber doch tatsächlich zurückgebracht! Der Junge behauptet, er habe diesen nur zufällig gefunden und sich daran erinnert, diesen vor unserem Zelt liegen gesehen zu haben. Der Wahrheitsanteil dieser Geschichte ist uns dabei jedoch herzlich egal. Hauptsache der Rucksack ist wieder da!

      Vormittags gehen wir eine Weile an den Strand. Lene und Cara holen sich dabei einen schönen Sonnenbrand. Damit sind sie aber definitiv nicht die Einzigen! Auf dem gesamten Festivalgelände sieht man bei fast jedem zweiten einen schönen roten Teint.
      Der starke Bikiniabdruck hindert dabei nur die wenigsten daran, rückenfreie Shirts zu tragen.
      Manche Outfits und Farbkombinationen sind schon echt gewöhnungsbedürftig!

      Aber auch wir haben heute etwas viel Sonne abbekommen und spüren das Abends dann an der Wirkung des Alkohols. Trotzdem haben wir einen tollen zweiten Abend.
      Heute spielen unteranderem Dylan Frost, Mitch James, LMC und Peking Duk.
      Read more

      Traveler

      .... coole Brille😇, Grüße Ralf

      1/31/20Reply
       
    • Day166

      Soundsplash Festival Tag 1

      January 17, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

      Bereits im Oktober haben wir uns damals noch zu dritt ( Cara, Lene und ich) Tickets für das Soundsplash Festival in Raglan gekauft. Nicht ganz günstig so ein Ticket aber das wollten wir einfach ausprobieren!
      Später hat sich dann Hannah ebenfalls noch ein Ticket erworben, weshalb wir dann zu viert Donnerstag Abends für das kommende Wochenende einkaufen gehen und bei mir übernachten.

      Vollbepackt und top vorbereitet fahren wir Freitag Morgens um 6 Uhr los und werden erstmal von einer unglaublich tollen Morgenlandschaft mit Blick auf das umliegende Wolkenmeer belohnt. Um halb 12 kommen wir schließlich in der Surferhauptstadt Neuseelands an. Wir stellen unser Auto zu den vielen anderen und gesellen uns dann zu den vielen anderen Jugendlichen in die Warteschlange. Bestimmt eine ganze Stunde warten wir in der Sonne bis wir endlich unsere Bändchen abgeholt haben und bei der Taschenkontrolle ankommen.
      Bereits beim Anstehen haben wir beobachtet, wie die Security wirklich JEDE Tasche nach Alkohol und Drogen durchsucht hat. Auch viele Toastbrote, welche als Tarnung für die darin enthaltene Alkoholflasche dienen, werden weggeschmissen.
      Cara, welche ebenfalls den Trick mit dem Toastbrot ausprobieren wollte, bekommt ebenfalls etwas Bammel und bringt dieses schließlich doch zurück zum Auto.

      Nachdem wir erfolgreich durch die Sicherheitskontrolle gekommen sind (mein Taschenmesser musste ich aber leider auch zurück zum Auto bringen) müssen wir bestimmt weitere 20min warten um endlich einen Platz in einem der vielen Shuttlebusse zu ergattern. Dieser bringt uns dann zu dem eigentlichen Festivalgelände, wo wir mit all unserem Zeug erst einmal einen guten Zeltplatz finden und unser Lager aufschlagen, mit Meerblick!!

      Die Location ist einfach der Hammer. Hinter den vielen bunten Zelten sieht man immer das Meer glitzern, der Strand ist nur 10min zu Fuß entfernt, überall hängen Lichterketten, welche bei Nacht eine tolle Atmosphäre bewirken. Es gibt viele Möglichkeiten seine Trinkflasche aufzufüllen, viele Streetfoodwägen und andere kleinere Läden. Außerdem gibt es insgesamt 3 Bühnen, wo ab ca. 15:00 durchgängig Musik gespielt wird und für eine tolle Atmosphäre sorgt.

      Besonders Abends, wenn bekanntere Bands oder DJ's auftreten ist die Stimmung noch einmal besser. Am Freitag Abend spielen unteranderem Polo G, Sachi und Sons of Zions. Die beiden letzteren kommen übrigens aus Neuseeland.

      Totmüde wie wir sind macht uns auch der harte Boden im Zelt absolut nichts aus.
      Read more

    • Nov21

      Raglan

      November 21, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 17 °C

      Raglan is a cute little coastal town known for it's surfing beaches. After a coffee from Raglan Roast we went to Ngarunui Beach and Manu Bay to watch the surfers and waves. Manu Bay has one of the longest left-hand breaks in the world 🌊Read more

    • Day83

      Surfen in Raglan (Ngarunui Beach)

      February 18, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 23 °C

      Annis Tag bestand im Wesentlichen aus lesen, warten und darin die Schwellung des Fußes in den Giiff zu bekommen. Aussicht vom Parkplatz ohne Blick auf den Strand... wer rampunierte Camper auf einem großen Parkplatz zusammen gedrängt mag ist die Aussicht auf dem Parkplatz Ocean Beach Raglan sehr zu empfehlen 😉

      Christian hat nicht lange warten müssen und ist direkt Richtung Strand gerannt. Die Wellen am Strand von Ngarunui Beach flogen ihm nur so um die Ohren. Boxenstopp mit Essen und Trinken gab's dann immer am Camper. Angeblich ist er auch ein paar Mal gesurft... Es gibt aber keine Zeugen 😉 (Christian: die Wellen waren bestimmt 2m hoch! 😅)
      Read more

    • Day10

      Te Toto Gorge

      December 10, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 20 °C

      After a calm morning at the campground with some washing and reading on the beach, I went to Te Toto Gorge to move a little bit what would hopefully help with the pain in my muscles from yesterday...

      This area here is really beautiful everywhere you are looking around!
      The road to Te Toto Gorge was really narrow and I had to drive extremely slowly and carefully but I had an amazing view over the Tasman sea and the land around 😊
      On the way back I Stopp on many different lookouts and beaches, watched the surfers for a while at Whale Bay!

      Then it was more than time to think about lunch.
      I heard a lot about a place called The Wharf and that they should sell the best fish and chips in the country.
      I can with no doubt say, it was definitely the best fish and chips I have been eating so far! 😊
      And more than enough for dinner as well!
      Read more

    • Day9

      Sorry, too late hatte kein Internet

      February 2, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 20 °C

      Heute ging's mit der neuen Gruppe Richtung Raglan 🚐
      Endlich angekommen, sind wir auf ein Boot gegangen und haben dort Burger gegessen 🍔
      Wir sind dann auch noch von Boot gesprungen (ca. 3 Meter) war ganz lustig 👀🙃
      Wieder zurück, gibt's dann gleich zu der nächsten Aktivität - Kajaking 🛶
      Wir sind auf dem Meer gefahren und haben uns zwischen kleinen und engen Öffnungen durchgezwengt. Später ging's einkaufen und zu unserer Lodge. Ist mega schön hier, gibt nur leider kein Empfang oder Internet 😰 Wir haben sogar nen Whirlpool 😌
      Später haben wir dann uns von der in passt aus der Gruppe bekochen lassen, es war mega lecker und echt eines der besten Essen seit Beginn der Tour 🤤

      PS: hab leider heute nicht so viele Fotos gemacht, gab einfach nicht so viel zu fotografieren :p
      Read more

    • Day10

      Going sufing not in the USA

      February 3, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 21 °C

      Heute gab's super Frühstück 😌 Sarah (unser Guide) hat uns Frühstück gemacht mit Rührei, Hash Browns und Speck 🤤
      Gut gestärkt ging's dann zum surfen an den Strand 🌊 Nach Neuseeland in paar Probeeinheiten an Strand könnten wir dann auch schon ins Wasser und ich muss sagen, das war echt cool 😊🏄‍♂️ Ich hab's geschafft auf den Surfbrett stehen zu bleiben und richtig zu surfen 😍😌
      Danach ging's zum Mittagessen in die Stadt und dann zu einer Aal Farm 👩‍🌾 Hier haben wir ganz viele Tiere angeschaut, nochmal gegessen und Aale gefüttert 🥩
      Der Nachmittag war frei - wir haben uns ein bisschen entspannt im Whirlpool 😎
      Zu Abend hat der Besitzer der Surf schule für uns gekocht- war mega lecker 😌
      Viel später wollte uns Sarah noch Glühwürmer zeigen aber sie wollten nicht glühen also sind wir wieder zurück und haben Werwolf mit der Gruppe gespielt 😂😂
      Aber morgen werden wir mehr Glühwürmer sehen in den Höhlen die wir besuchen 🙃
      Read more

      Traveler

      😮😮😍

      2/3/20Reply
       
    • Day285

      It's the final Countdown

      March 23, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 22 °C

      Nein, unsere Reise wird nicht frühzeitig beendet. Wir waren heute nur zum letzten Mal in dem Supermarkt "Countdown", wo es so schön akzeptable Lebensmittelpreise gibt. Da werden wir die nächsten 2 Monate wohl weit von entfernt sein 😥.

      Ansonsten waren wir heute morgen auf dem Zero Waste Event in Reglan zum Schutz der leider sehr selten gewordenen Maui Delphine und haben bei dem Recycled Material Raft Race zugeguckt.

      Anschließend ging es mit einem kurzen Zwischenstopp in Hamilton wieder zurück nach Auckland.
      Read more

    • Day12

      Raglan, 08.09.2018

      September 8, 2018 in New Zealand ⋅ 🌙 9 °C

      Für heute war die Weiterreise geplant. Schon früh morgens sind wir mit unserem Kleinbus Richtung Westküste aufgebrochen. Obwohl die Strecke landschaftlich sehr schön war (tropische Pflanzen und Kühe soweit das Auge reichte), war die Fahrt ziemlich ruckelig und kurvig, sodass wir alle froh waren, dass wir ständig für Fotostopps, Supermarkt oder Ähnliches angehalten haben. Unter anderem haben wir auch einen längeren Stopp eingelegt und sind zu einem großen Wasserfall, der eine riesige Felswand herunter stürzte, gewandert.
      Später haben wir noch Halt in der Kleinstadt Raglan gemacht, in dessen Nähe wir diese Nacht verbringen werden und hatten dort Zeit, sie zu besichtigen.
      Gegen Nachmittag sind wir dann schließlich auf dem Campingplatz angekommen, der so abgelegen liegt, dass wir uns erstmal verfahren haben und es hier überhaupt keinen Empfang gibt. Er ist zwar wunderschön am Berg angelegt, leider habe ich ein Zimmer ganz oben erwischt, wofür ich mal wieder meinen Koffer verflucht habe. Ich würde nie wieder mit Koffer eine solche Reise antreten!
      Zusammen mit ein paar Anderen bin ich dann direkt wieder aufgebrochen und ans Meer gelaufen, dessen Ufer hier von großen, dunkeln Steinen umgeben ist und wo wir eine Weile die warme Frühlingsonne genossen haben (zur Abwechslung hat es heute mal gar nicht geregnet!). Man konnte sogar ein paar Surfer beobachten, wofür Raglan sehr bekannt ist.
      Gegen Abend sind wir dann noch mit unserem Reisebegleiter zu einem Aussichtspunkt in der Nähe von unseren Campingplatz gelaufen und haben dort fast eine Stunde lang den Sonnenuntergang bestaunt, der sehr spektakulär war.
      Read more

      Ingrid Kinne

      Tolle Bilder hast Du wieder geschickt

      9/8/18Reply
      Luisas Reiseblog

      Danke! 😊

      9/12/18Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Otunui Stream

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android