New Zealand
Pancake Rocks, West Coast, South Island

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

177 travelers at this place:

  • Day121

    Pancake Rocks

    April 19, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

    Auch wenn dieser Ort leider sehr von Touristen, darunter vor allem Busse voller Asiaten, überflutet ist, ist es trotzdem ein wirklich wunderschöner Ort. Der Weg an den Steinwänden entlang ist wirklich schön mit vielen Brücken und Treppen gestaltet und man hat einen tollen Blick aufs Meer. Wir hatten das Glück, dass sogar eine riesige Gruppe Delphine, direkt an der Klippen entlang geschwommen ist, die wir von Oben beobachten konnten 😍🐬Read more

  • Day17

    Pancakes Rocks in Punakaiki

    February 24, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 18 °C

    Wir haben mitlerweile die Bergregion verlassen und sind an der Westküste angekommen. Greymouth haben wir schnell hinter uns gelassen und uns den Pancake Rocks und Blowholes von Punakaiki zugewandt. Absolut sehenswert nut leider im Foto etwas statisch. Mal sehen wie die Videos auf dem Fernseher aussehen.Read more

  • Day12

    Coast Road

    December 15, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 15 °C

    Auf der Coast Road sind wir in den Regen geraten🙈 aber dieses hinderte uns nicht die bekannten Felsen von Pancake Rocks zu besichtigen.

    Die ganze Küste ist sehr beeindruckend, leider haben wir keine Robben und Pinguine geshen 🤪🙈 ich glaube auch diesen war das Wetter zu garstig.
    In Greymouth sind war dann nicht mehr weiter Richtung Süden, da die Strassen bereits wieder geschlossen waren. Deshalb haben wir uns doch entschlossen wieder Richtung Osten zu fahren, auch weil wir im Radar geshen haben, dass es dort nicht Regnet.Read more

  • Day25

    Pancakes to go.

    May 4, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 14 °C

    Heute standen viele Kilometer auf dem Tagesplan. Von Greymouth bis nach Marahau zum Abel Tasman Nationalpark sind es Pi mal Daumen 330km.
    Auf neuseeländischen Straßen braucht man für die Strecke jedoch knapp 5 Stunden - ohne Verschnaufpausen und Fotoshoots.

    Unterwegs haben wir uns dann die einmaligen Pancake Rocks angeschaut.
    Echt erstaunlich was dort über die Jahrmillionen hinweg vor der Westküste entstanden ist.

    Am späten Nachmittag sind wir in Marahau, südlich des Abel Tasman Parks, angekommen. Für morgen haben wir dort eine Kajak Tagestour gebucht und erkunden per Kajak, zu Fuß und mit dem Wassertaxi die Küste des kleinsten Nationalparks von Neuseeland.
    Read more

  • Day27

    Baumkuchen Rocks

    January 3 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

    Ein großes Touristenhighlight sind die Pancake Rocks. Und das zu Recht, denn nicht nur die geschichteten Felsformationen laden zum Staunen ein, sondern auch die vielen Unterspülungen, die dem Meer entlang des Rundweges viel Spielraum geben, die Wellen in spektakulärer Weise an die Felsen zu hauen.
    Uns erinnerten die Formen der Steine übrigens eher an Baumkuchen, das ist aber wohl eher eine kulturelle Sache.

    Im dortigen Cafe gönnten wir uns einen kleinen Mittagssnack. Nein keine Pancakes, für diese wollten sie geschlagene 20NZ$ (12€). Dafür gab es Schokomuffin und mal wieder Scones, diesmal in Spinat-Pilz-Variante.
    Als Nachtisch entdeckten wir das Brownie-Vanille-Karamel Magnum für uns. Wir hoffen sehr, dass das noch mal den Weg in die deutschen Läden findet.
    Read more

  • Day35

    West Coast - Untamed wilderness

    January 12, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

    The West Coast gave itself the subtitle "Untamed Wilderness". And it really suits because there's no cellphone service almost the whole way and endless walks, hikes and tramping tracks into the backcountry. For our trip further north we rented a kayak for a great price at Lake Mahinapua. The scenery looked amazing on the pictures but unfortunately it started raining heavily just after a couple of minutes on the water. So that's why it was so cheap ;) But we paid for it, so we kept going for two hours with a short brake on a recreation area. We were completely trenched by the time we got back to the dock. It was great fun even though we couldn't see very far.
    After a short stop in Hokitika we continued further North to Greymouth, the largest town along the West Coast. There we had our first proper resupply since leaving Queenstown, charged our devices. Besides that there wasn't much to do... Some smaller walks in the town and that's it basically.

    The highlight on the West Coast are the Pancake rocks and blowholes in Punakaiki. A lovely situated series of cliffs along a short stretch of walks. Besides that there was a short walk to a hidden beach and a cave tour. We even got to see some glowworms in the cave. You really get a full program here with easy effort...

    Overall we loved the scenery on the West Coast with the rough winds and sea, diverse landscapes and nature's wonders.
    Read more

  • Day17

    Verbrecher an den Pancake Rocks

    November 10, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 14 °C

    Wer hat die Pancakes geklaut? (Leider) Nicht essbar zeigten sich uns interessante Steinformationen. Zum Abschluss des Tages wurde noch auf nostalgischen Maschinen gezockt.

  • Day101

    NZ South - Pancake Rocks

    October 23, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 15 °C

    Unseren nächsten Stopp erreichten wir nach weiteren 2 Stunden Fahrt. Zwischendurch informierte uns ein nettes Schild, dass es die nächsten 90 km keine Tankstelle entlang der Strecke geben wird. Puh, 1/4 Tank hatten wir noch!

    Die Pancake Rocks sind eine Felsformation im Paparoa-Nationalpark. Direkt an der Tasmansee gelegen, sehen die Felsen aus wie übereinander geschichtete Pfannkuchen, wodurch sie zu ihrem Namen kamen.

    Nach einem beeindruckenden Rundgang nahmen wir die letzten etwa 40 km nach Greymouth auf. Kurz nach dem losfahren meldete sich dann die informative Tankwarnleuchte, gut dass wir wussten das die nächste Tankstelle erst in Greymouth zu finden war!

    Die letzte Etappe mit ihren vielen Hügeln und Kurven gestaltetete sich entsprechend spannender als erwartet mit dem ständigen Blick auf die Tankanzeige.

    Tanke in Sicht! Einmal vollmachen bitte! Puh, Geschafft! 1,5 Liter hatten wir noch im Tank😊
    Read more

  • Day119

    Pancake Rocks

    March 3, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

    Un des endroits les plus surprenants de cette côte ouest est Pancake Rocks. Comme son nom l'indique, ce sont des formations rocheuses qui ressemblent à des superpositions de pancakes. Le lieu est unique dans la région et son origine ne s'explique pas vraiment. Ce sont certainement des couches de sédiments de diverses constitutions qui en s'élevant puis en s'érodant on donné ce résultat assez intéressant. Bref, ça donne faim tout ça!Read more

  • Day67

    Pancake Rocks & Blowholes

    January 9 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

    Wir stehen ein wenig später auf, die Bierchen haben uns gut schlafen lassen 😂.
    Weiter geht die Fahrt in den Norden. Wir halten an einigen schönen Buchten mit wunderbaren Steinstränden. Die kleinen Steinchen wurden vom Meer so schön geschliffen, dass man die zu Kettchen verarbeiten könnte.
    Ein nächstes Naturhighlight sind die Pancake Rocks & Blowholes. Ein bisschen wie die 12 Apostel in Australien.
    Es sieht aus als hätte jemand die Steine Schicht für Schicht aufgebaut. Die Blowholes waren nicht so eindrücklich, da es leider Ebbe war. Wenn das Meer höcher ist, also Flut, spritz das Wasser so richtig zwischen den Klippen hoch💦.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Pancake Rocks, West Coast, South Island

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now