New Zealand
Patea

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

16 travelers at this place

  • Day11

    Patea

    November 14, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

    Hier matin nous avons pris la route vers le nord. Notre objectif était de dormir le soir dans un endroit gratuit, et où on puisse camper en toute légalité et sécurité. Grâce à l'une de mes applications j'avais justement repéré un camping qui validait toutes les caractéristiques. ✔️🏕️

    Après 2h30 de routes, nous y sommes à arrivés. Il s'agit d'un camping sur la côte. Ici le sable est tout noir et il y a beaucoup de vagues ! Par contre, pas de réseaux....

    Nous avons donc décidé d'aller dans la petite ville juste à côté, Patea, pour manger le déjeuner tout en ayant du réseau. 📶

    Du retour au camping, nous nous sommes un peu promenés dans les dunes bordant la mer. Dans ce campement il n'y a qu'une douche froide alors j'ai décidé de remplir la grosse bouteille d'eau de 3L et de la laissé chauffer au soleil dans la voiture. Grâce à ça j'ai pu prendre une douche assez correct malgré le froid de l'extérieur. Nous avons par la suite regardé le film "les dents de la mer", ça donne vraiment pas envie de se baigner aha !!!! 🦈

    Ensuite, installation de la tente. Nous l'avons planté là où aucune voiture ne peut venir, même s'il y a pas mal de vent je pense que ça va le faire.

    Bon finalement ça ne l'a pas du tout fait, beaucoup trop de vents, impossible de dormir... encore une fois nous avons dû continuer la nuit dans la voiture. J'espère que cette nuit nous pourrons enfin avoir une nuit complète en tente 😴🙏🏕️
    Read more

  • Day11

    Journée tranquille à Patea

    November 14, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 16 °C

    Notre premier objectif d'aujourd'hui était de trouver de l'eau potable pour remplir toutes nos petites bouteilles vides. 2 jardiniers nous ont dit d'aller aux toilettes municipales. Une fois trouvées, nous avons donc rempli nos bouteilles mais rien n'indiquait que c'était de l'eau potable (ou non potable). J'ai demandé l'avis à une dame et elle m'a dit qu'elle n'était pas sûr. Nous avons préféré garder ces bouteilles pour nous laver les mains et nous brosser les dents et avons racheté un pack d'eau. 💦

    Retour en campement, c'était rangement de la voiture. Après une semaine à vadrouiller à droite à gauche elle était devenue complètement désordonnée 😟. Ça a fait du bien de la retrouver rangé. 🙌🏻

    Nous avons par la suite regarder un film (oui, encore ! à vrai dire il n'y a pas grand chose à faire ici, surtout sans réseau...😬)

    Ensuite, filmage d'un petit clip pour un freestyle de Dylan! Il m'a versé mon salaire en m'offrant par la suite un majestueux chocolat chaud accompagné de 2 chamallows et d'une barre de chocolat 😍. Nous poser dans un café nous a permis de retrouver contact avec cette magnifique chose qui s'appelle réseau internet 📶

    À notre retour dans notre fief nous avons fait un peu de sport (le matin aussi d'ailleurs, eh oui nous sommes des jeunes actifs 💪🏻).

    On s'est ensuite posé dans la voiture et Dylan a pu s'entraîner dur pour son rap. Il est vraiment passionné et c'est beau à voir (et à entendre)! En début de soirée il a enfin trouvé la voix qu'il voulait prendre pour ses sons, on aurait dit un petit enfant qui découvrait quelque chose pour la première fois 😍. Un double arc-en-ciel s'est dévoilé dans le ciel comme signe annonciateur 🌈. Je suis super fière de lui ❤️

    À l'heure où j'écris cette phrase nous sommes des chercheurs à la recherche de 4G, et je peux vous dire que c'est aussi rare que trouver de l'or !

    On va bientôt se coucher, bisous la France ! 🇫🇷
    Read more

  • Day184

    Garden of Tutunui, Patea, Neuseeland

    February 27, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 14 °C

    In dem kleinen Städtchen Patea halten wir an einer Schaukel an, die dem Knochen einer Walflosse nachempfunden ist. Mit der Erkenntnis des Tages, dass die Welt "upside down" größer wirkt, schwingen wir auf der künstlichen Flosse hin und her. Die Jungs fehlen uns, besonders mir, denn so bin ich konstant diejenige die uns anschubst und dann galant auf die Schaukel aufspringt. At least the weather is good.Read more

  • Day33

    Schaukelige Angelegenheiten

    March 9 in New Zealand ⋅ ☁️ 19 °C

    An die vielen Kurven beim Auto fahren habe ich mich mittlerweile gewöhnt, wohingegen die Überfahrt von der Südinsel auf die Nordinsel mit der Fähre mir nicht so gut bekommen ist. Die schöne Aussicht konnte ich daher nicht wirklich genießen. Nach der Zeit im Abel Tasman Nationalpark sind Franzi und ich relativ zügig die Westküste Richtung Picton hochgefahren und haben einige kleine Stopps in verschiedenen Orte eingelegt. Mittlerweile sind wir auf der Nordinsel. Einen Tag verbrachten wir in Wellington, der Hauptstadt Neuseelands und haben dort ein paar Leute von unserer Gruppe wiedergetroffen. Weiter ging es dann nach Whanganui und zum Mount Taranaki. Leider haben wir dort die falsche Wanderung gemacht und sind somit nicht am Reflection Point (Mount Taranaki spiegelt sich in einem See) angekommen. Schön und sehr anstrengend war es trotzdem!
    Am Abend sahen wir außerdem den schönsten Sonnenuntergang bis her, am Mana Bay von Patea. Der Sand an der Westküste ist schwarz und bildet einen Kontrast zu dem Orange der untergehenden Sonne ☀️
    Read more

  • Day65

    Wanganui - Patea Beach

    March 5, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ -1 °C

    Am Morgen haben wir zu Fuß Wanganui erkundet. Zuerst ging’s am gleichnamigen Fluß für knapp 2 Kilometer entlang. Auf der anderen Flussseite angekommen, wollten wir die St. Pauls Church 💒besuchen. Diese ist zwar Christlich, aber innen voller Maori Schnitzereien. Leider war sie geschlossen 😢
    Anschließend ging’s weiter zum Durie Hill. Auf diesen kommt man ganz nostalgisch, wenn man erst durch einen alten Tunnel läuft und anschließend mit einem Aufzug aus vergangenen Tagen durch das Bergmassiv hoch fährt. Oben angekommen, sind wir auf das War Memorial hoch gestiegen (176 Stufen im Kreis 🤪). Ein etwa 34 m hoher Aussichtsturm, der eigentlich ein Kriegsdenkmal ist. Von hier hat man einen herrlichen 360 Grad Ausblick 😍 im Vordergrund die Stadt, den Fluß, dahinter das Meer und auch die ersten Berge/ Vulkane des Egmont-Nationalparks kann man sehen.
    Am Mittag sind wir dann weiter Richtung Norden gefahren und haben den Nachmittag gemütlich am Strand verbracht und die Sonne ☀️ & das herrliche Meer genossen. Der Sand des Patea Beaches war pulverfein und ganz schwarz!
    Gegen 17 Uhr sind wir dann weiter entlang des Highway No. 3 nach Stratford und von dort in den Egmont-Nationalpark gefahren. Dieser liegt am Fuße des Mount Taranaki 🗻 (der Berg ist eigentlich ein Vulkan, 2518m hoch und zum letzten Mal 1755 ausgebrochen). Leider liegt der Großteil des Vulkans fast immer in den Wolken ☁️ und ist kaum zu sehen, so auch bei unserer Ankunft. Von unserem Stellplatz aus haben wir dann noch einen kleinen Spaziergang zu den Dawson Falls gemacht, vor wir lecker Hamburger 🍔 zubereitet haben.
    Während unseres Abendessens sind dann die Wolken komplett weitergezogen und haben einen atemberaubenden Blick auf den Berggipfel freigegeben 😍😍😍😍
    Read more

  • Day33

    Am schwarzen Strand von Pãtea

    March 5, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 11 °C

    Am Morgen schlenderten wir entlang des Whanganui Rivers und fuhren mit dem unterirdischen Aufzug 😉auf den Durie Hill mit gleichnamigem Aussichtsturm. Von hier oben hatte man, bei strahlendem Sonnenschein ☀️, einen super Ausblick über die Stadt und das Umland. Um zum Aufzug zu gelangen musste man zunächst 200m durch einen Stollen in den Berg hinein laufen, dann auf eine Klingel drücken und wenig später kommt der Aufzug aus dem Jahre 1919 samt Schaffner angefahren. Was es nicht alles gibt!
    Nachmittags ging's zum Baden 🏊an den pechschwarzen Sandstrand von Pãtea 🏖. Hier war es nicht nur von oben heiß, sondern auch durch den scharzen Sand von unten ☀️🔥!!! Auch das Wasser war angenehm warm.
    Gegen Abend fuhren wir noch weiter bis an den Fuß von Mt Taranaki (2518müNN), einem Vulkan im Egmont Nationalpark. Zunächst hatte sich der Vulkan in dichte Wolken gepackt, die sich bis zum Abendessen verzogen. Das war innerhalb nur einer Stunde! Das Wetter hier am Berg ändert sich wirklich sehr schnell. Mal schauen wie das morgen beim Wandern wird 🤔.
    Read more

  • Day210

    Patea, 25.03.2019

    March 25, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

    Nach einer etwas kühlen Nacht (mein 2$ Schlafsack taugt wohl doch nicht ganz so viel wie gedacht) war es schön, von den warmen Sonnenstrahlen am nächsten Morgen geweckt zu werden. Es dauerte eine Weile, bis wir das ganze Campingzeug wieder sortiert hatten, dann haben wir uns aber auf den Weg nach Rivendell gemacht. Auch hierbei handelt es sich um einen Herr der Ringe-Drehort. Neben einem nachgebauten Tor findet man überall Schilder mit Bildern, die erläutern, wo in diesem Umkreis welche Szene gedreht wurde und somit die Filmkulissen anschaulich machten. Zudem gab es eine ziemlich wacklige Hängebrücke, von der wir einen tollen Blick über ein breites Flusstal hatten.
    Durch einen Unfall auf der Strecke und viel Stau haben wir es leider nicht geschafft einen geplanten Abstecher zur Manuwata-Gorge zu machen, sondern sind abgesehen von einem Picknick am Strand direkt weiter zur Stadt Whanganui gefahren. Nach einer sehr langen Autofahrt waren wir froh uns mal wieder die Beine zu vertreten, auch vor allem weil die Stadt echt schön war. Da es Sonntagabend war, wirkte die Stadt wie ausgestorben. Wir haben schnell einige Sehenswürdigkeiten abgearbeitet - am besten fand ich einen Glockenturm, der um Punkt 18:00 plötzlich ein Weihnachtslied gespielt hat. Aber viele auch die Gebäude und Türme wurden kunstvoll errichtet und im Kolonialstil erbaut.
    Die Strecke zum Campingplatz direkt am Meer hat sich dann doch noch ein bisschen gezogen, sodass wir uns dort wirklich beeilen mussten, vor der Dunkelheit alles aufzubauen und zu kochen. Von der tollen Umgebung haben wir so zwar nicht mehr viel mitbekommen, dafür war der Sternenhimmel noch schöner als gestern.
    Read more

  • Day86

    Mana Bay

    December 27, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 16 °C

    Nachdem wir Weihnachten gemütlich in unsere angemieteten Air B'n'B Wohnung genossen haben sind wir jetzt auch zu 5t weiter gefahren (Niklas, Felix, Lukas, Matteo und ich). Gelandet sind wir heute dann auf einem sehr gut ausgestatteten Campingplatz wie fast immer wieder direkt am Meer 😍. Beim Carpark ist auch ein Spielplatz, auf dem wir uns ausgetobt haben, außerdem haben wir auch wieder mal ein bisschen gekickt. Morgen geht es dann frühs weiter an die Ostküste, an der wir uns dann bis Silvester nach Wellington runter arbeiten. Es erwarten uns viele weitere Sehenswürdigkeiten!Read more

You might also know this place by the following names:

Patea

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now