New Zealand
Pauanui

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
88 travelers at this place
  • Day6

    Pananui Beaches

    December 26, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Afterwards, we continued our drive down to Pauanui, and we have had a really nice relaxing afternoon walking on the beaches! A bit cloudy bit still really nice for a walk 😊

    Nachdem wir dann in Pauanui angekommen sind, entspannten wir gemütlich am Strand. Ein bisschen wolkig, aber dennoch angenehm 😊Read more

    Xenia Schieler

    Das ist ja der Hammer😍

    12/26/19Reply
    Julia Noble

    Looks beautiful 😍

    12/26/19Reply
    Zoe Schieler

    Wie schön❤❤❤❤❤

    12/26/19Reply
    3 more comments
     
  • Day77

    Heading north

    December 15, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 22 °C

    Woke up in the car park campsite that we had to ourselves. Decided the view wasn’t good enough to accompany our breakfast so we took a short drive to a nearby bay, parked up and enjoyed a waterfront view to start the day.
    Then headed further north to a surf spot. Lovely beach and some good surf but unfortunately there was a surf life saving competition on so the rental shops were closed. We watched a few rounds of kids competing and when the wind picked up we headed back to the van to explore trip advisor.
    Top of the list and close by was karangahake gorge so we set off. We arrived as it started to rain so I had a little nap and Louis did some admin. When the sun came out again we did a walk through the gorge and a tunnel that was running through a section, quite cool.
    We were then on the road again and heading further north to some free camping spots. The Lord of the rings movie has been the soundtrack for our past few journeys, with Louis reciting most of the film!
    We found the free camping spot, which had a great view of the beach. Next to us was a walk to a 360 view of the area which was well worth the climb. Some pretty impressive houses too.
    Back to the van for a shower, beer, pasta while we wait for sunset.
    Read more

    Sally Le Poidevin

    Lovely! X

    12/15/19Reply
    Roger Le Poidevin

    Yes! Proper beer!

    12/15/19Reply
     
  • Day5

    Day 5: Cathedral Cove w/ Flying Kiwi

    March 2, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 75 °F

    So, the tour begins! After leaving my Herne Bay home away from home, I once again braved the Auckland bus system with my luggage and met up with the Flying Kiwi tour.

    I watched as all the prior tour participants hugged & wished each other farewell. No one seemed ambivalent about their tour completion, so I took that as a good sign that I was in for a fun time.

    Sam & Janelle are our guides for the majority of the next 24 days. There are 23 of us starting out on the tour today: Germans, Canadians, Irish, British, Spanish, Bulgarians, Chinese (HK), & Americans compose the group. We all introduced ourselves, added a couple of songs to the bus playlist, and shared our desired superpower.

    We headed out to the Coromandel Peninsula and stopped in Tairua for lunch. I surrounded myself with British Isles-dwellers: Aine (Ireland and my seat mate), Hannah, Jaimie, Gwynne, Aaron (U.K.). Our food took the entire hour we were allocated for lunch to make, but even in a ToGo box, it was delicious. 😋

    Our first scenic stop was Cathedral Cove (along with a fair amount of other tourists). It was a 30-ish-minute hike down to the beach, but was definitely gorgeous, as you can see from the pics.

    Many decided to brave the rough, and fairly chilly waters for a swim. I snuck to some light photography...

    Daily Observations:
    ~ Estimated hiking times on kiwi signs seem fair (take note BC)
    ~ It’s the 2nd “surprise” hill that kills you
    ~ My day-packing skills need work
    ~ From our first encounters, SO GLAD I didn’t choose one of the other hop-on-hop-off bus tours
    ~ Flock in Tairua has slow lunch service

    Unsolicited Trump jokes = 3
    Read more

    Are you gonna share the Trump jokes?!

    3/9/20Reply

    If that's the cathedral, it looks like the tide may have come in a bit. Dad

    3/9/20Reply
     
  • Day21

    Von Mittelerde bis ans Meer

    January 8, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 16 °C

    Obwohl wir die Filme nicht gesehen und eigentlich auch die Bücher nicht gelesen haben, wollten wir heute dem kleinen Hobbit einen Besuch abstatten. Selbst die Internet-Auskunft, dass alle Touren ausgebucht sind, konnte unseren Enthusiasmus nicht mindern. Nach Frühstück im Hotel und Vorräte für morgen kaufen, ging es direkt nach Hobbiton. Wir mussten auch nicht lange warten und es ging auf Tour - war doch noch was frei😎. In zwei-jähriger liebevoller Kleinarbeit wurde die Filmkulisse des kleinen Hobbit identisch, aber mit haltbareren Materialien nachgebaut. Mit einer unfassbaren Liebe zum Detail wird auch weiterhin die perfekte Illusion aufrecht erhalten, allein sieben Vollzeitgärtner halten die Grünanlagen in Schuss. Wohin man sieht Überraschendes. Zusätzlich wurden noch interessante Details zu den Dreharbeiten, z. B. zu Pflaumenbäumen, künstlichen Eichen usw. erzählt. Ja, maßloser Kommerz (80 Touren pro Tag😵), trotzdem waren wir froh, dort gewesen zu sein.
    Auf dem Weg auf die Coromandel Halbinsel dann das völlige Kontrastprogramm. Nach einer Fahrt über eine erneut sehr kurvenreiche Küstenstrasse sind wir zum Opoutere Beach abgebogen, ein kilometerlanger, unberührter Sandstrand, den man nur zu Fuß erreichen kann. Wildes Neuseeland, wie schon so oft.
    Und morgen geht es weiter von einem Traumstrand zum Nächsten bis wir dann in Auckland wieder in die Zivilisation eintauchen.
    Etappe: Rotorua - Tairua; 264 km
    Read more

    Susanne Glöckel-Lorenz

    Das sind aber große Hobbits

    1/8/20Reply
    AnnaMaria van Ek

    You need a "honey, I shrunk the kids" effect 😬

    1/8/20Reply
     
  • Day17

    Tairua/Küste Coromandel Halbinsel

    December 1, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

    Highlights des Tages:
    - Der frühe Vogel...Spaziergang in den Sonnenaufgang "Tairuas" in Jogginghose und Kuschelpulli. #alleindienaturgenossen
    - Frühstück bei Sonnenschein mit Blick auf den Hafen "Tairuas".
    - Am "Hahei Beach" durch die Wellen gesprungen und einen Powernap im weissen Sandstrand gemacht.
    - Am "Hot Water Beach" bei Ebbe im natur-gegebenen Whirlpool gesessen.
    - Mit der Fähre auf "Mercury Bay" übergesetzt und bei einem Eiskaffee den Weihnachtsmann getroffen.

    Lowlights des Tages:
    - Leider war der Sonnenaufgang wolkenverhangen und der Tee in der Thermosflasche zu heiss zum Trinken:D #ausbaufähig #andersschön
    - Das Wassertaxi zum "Cathedral Cove" ist heute leider nicht gefahren. Der Grund naheliegend: Christmas Parade. KLAR. Was sonst zum Touristensonntag im Sommer...🤦‍♀️

    Erkenntnisse des Tages:
    - Auch Möwen machen Frühsport.
    - In Neuseeland gibt es eine Baumart, den "Pohutu Kawa", die jedes Jahr ab dem 01.12. knallrot blüht. Pünktlich nach Weihnachten verlieren die Bäume dann ihre Blüten und der Baum bleibt für den Rest des Jahres grün. Er gilt als Weihnachtsbaum Neuseelands.
    - Der Weihnachtsmann hatte heute scheinbar keinen guten Tag.
    - Ein Schokoshake und ein Bananen-Eisshake mit einem Strohhalm zu vermischen, ist nicht einfach. #aberlecker:)
    - Die Lifeguard am Strand wird gesponsert von "DHL"... bleibt zu hoffen, dass die Jungs und Mädels denjenigen auch im Wasser antreffen und nicht nur einen gelben Zettel hinterlassen und weiterschwimmen. :-P
    - Es ist eine Überlegung wert, mit einer innovativen Schaufel in Neuseeland ein Geschäft aufzumachen. #integrierterstuhl #kleiderhaken
    - Etwa 2 Kilometer unter dem Meer, am Strand der "Hot Water Pools", liegen etwa 170 Grad heisse Gesteinsschichten, die Reste vulkanischer Aktivität von vor 5-9Mio Jahren sind. Darüber befinden sich Reservoire von Grundwasser, die durch Risse im Gestein auf die heissen Platten treffen. Das Grundwasser wird erhitzt. Gräbt man an bestimmten Stellen am Strand, dringt das warme/heisse Wasser an die Oberfläche. Der eigene Whirlpool ist somit eröffnet;)
    - Die Mondsichel steht hier auf dem Kopf.

    Frage(n) des Tages:
    "Hast du einen Klappspaten eingepackt? - Einen? Wollen wir nicht alle zusammen graben?" :-D

    Fazit des Tages:
    An manchen Stellen kannst du graben so oft, so tief und so viel du willst, das Wasser bleibt trotzdem eiskalt...

    P.S.: Auch, wenn der Weihnachtsmann heute echt mies gelaunt war: einen schönen ersten Advent!:D
    Read more

  • Day70

    Wildes Neuseeland

    March 13, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 30 °C

    Was gibts neues?
    Ich bin in den letzten 6 Tagen über 1600 km gefahren, hab das Northland hinter mir gelassen, einen Zyklon überlebt 💪🤗 und jetzt richtung süden unterwegs. Der Tornado drehte gestern zwischen Auckland und Coromandel ( wo ich natürlich war ) wieder raus auf dem Pazifik. Leute, ich hab echt gedacht die Kuh fliegt gleich 🐄🌪 Windgeschwindigkeiten bis 100 kmh und Niederschlag 25l / m2.
    Heute war wieder zum glück nach 3 tagen Regen der erste richtig Sonnige Tag 🌝
    Wahrscheinlich schreib ich heute deswegen wieder mal 🤗
    Aber wirklich, an den Campingplätzen schauts meist echt mau aus mit Wi-Fi.
    War heute an zahlreichen Beaches, wie wie Jackson Port, fletcher bay, Cathedral cove, Hot water beach und so weiter. Diese Highlights sind eingebettet zwischen einer Bilderbuchlandschaft und nach jeden Berg oder Pass kommt schon das nächste Woooww 😃
    Die Farben sind hier so intensiv das man beim Autofahren fast einen Colorflash bekommt 😍
    Morgen gehts zu Gandalf und seinen Gefährten 😄
    Man darf gespannt sein...😎✌
    Read more

    489days Reise um die Welt

    Schöne Fotos 👍😊 und starke Farben sind gespannt, wohin du noch gehst....

    3/13/18Reply
    Alex.khn

    Dankeschön 🌝

    3/13/18Reply
     
  • Day16

    Rotorua/Tairua (Coromandel Halbinsel)

    November 30, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

    Highlights des Tages:
    - Ausgeschlafen und nach einem ausgiebigen Frühstück in einen entspannten Tag gestartet.
    - Citytour durch Rotorua: "Governmental Park" angeschaut, Füsse in einen der "Hot Pools" gesteckt und lecker in der "Eat Streat" gegessen. #nixfrittiert #yummythai
    - ...fast den Nachtisch vergessen: ein perfekter Affogato in "Lady Janes" Eisdiele gegönnt.
    - "Gallery 55 Tattoos": Date bei und mit "Andy". Ne Lebensgeschichte erfahren und ein geiles Tattoo mit Backpacker-Rabatt abgestaubt. MEGA! #grossartigertyp #recommended
    - Wir haben den Schwefelgeruch hinter uns gelassen und sind bei schönstem Wetter (natürlich;)) weiter Richtung Norden gefahren.
    - Privates, liebevoll hergerichtetes B&B am Hafen von Tairua bezogen und beim Wein den warmen Frühsommertag ausklingen lassen.

    Lowlights des Tages:
    - Brot können die Neuseeländer einfach nicht.
    - Zwei Wochen Neuseeland sind vorbei. Wir sind fast im Endspurt.

    Erkenntnisse des Tages:
    - Es braucht keine tagelange Planung, um einen Tag hier vollständig und superschön auszufüllen. #spontandasrichtigemachen #1000dingezuentdecken
    - Mit jedem Tag wird der Weihnachtskitsch in den Strassen mehr. #immernochverkehrtewelt
    - Der Wetterbericht und das Wetter sind sich hier nicht so ganz einig.
    - Je weiter wir gen Norden fahren, desto besser wird das Essen.
    - Zwei Gläser Wein später ist auf einmal wieder Wasser im Hafen. :-D

    Frage(n) des Tages:
    "Wenn jetzt gerade Ebbe ist und es alle 6h mit einer Verschiebung von 2h wieder Ebbe ist - wie spät war die Ebbe dann letzte Woche im "Abel Tasman Park"?" :-D

    Fazit des Tages:
    Reisen macht dich erst sprachlos und dann zum Geschichtenerzähler.
    Read more

  • Day148

    Tairua - Joan's Accommodation

    May 28, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Neuer Tag, neues Glück. Aber erstmal in Ruhe Frühstücken, denn draußen ist es bewölkt und regnerisch. Es gab sehr leckeren Blue Cheese, Hummus, Rührei und Obstsalat mit Mandarinen und Feijoas aus dem Garten von Helen und Doug und dazu heißem Rhabarber ebenfalls aus deren Garten. Richtig lecker. Nach zwei Kannen Tee und einem vollen Bauch rissen die Wolken auf und die Sonne zeigte sich. Unser Startschuss.

    Es ging zuerst auf eine kleine Halbinsel, die wir bereits von unserem Wohnzimmer aus sehen konnten. Diese bestand aus einem Berg, der mal ein aktiver Vulkan war. Der Berg heißt Mount Paku. Unser Ziel war der höchste Punkt namens "Paku Summit". Von dem höchsten Punkt aus hatten wir einen tollen 360 Grad Ausblick über Tairua, deren Küste und das Meer.

    Danach ging es durch schöne Natur und tolle, ruhige Wohngegenden zum "Hot Water Beach". Der Name ist hier Programm. Wir liehen uns für 5 Dollar einen Spaten, zogen und aus - bis auf die Bademode - und stiefelten am Strand entlang bis zu einem dampfenden Spot. Dort buddelten bereits einige fleißig ein Loch, denn: Hier gibt es zwei unterirdische, heiße Quellen, die leicht durch buddeln gefunden werden können. Diese heißen Quellen mischen sich dann mit dem Meerwasser und man sitzt in seiner eigens gebuddelten Badewanne aus Sand. Und so lagen wir zu dritt in ganz schön warmen Wasser in der Sonne am Strand mit Ausblick auf den Pazifik. Das Leben ist schön. Selbst als es kurz für 10 Minuten regnete war es toll. Im warmen Wasser liegen und leichten, kalten Regen ins Gesicht zu bekommen hat echt was. Nachdem wir uns auf Julias Rat mit dem warmen Sand noch natürlich gepeelt haben und versuchten den überflüssigen Sand aus unseren Büchsen zu kriegen, verließen wir nach 2,5 Stunden mit Marzipanhaut unsere Badewanne und watschelten zurück zum Auto.

    Einen weiteren tollen Spot hatten wir noch vor uns: Cathedral Cove. Denn ein bisschen wandern und ein toller Sonnenuntergang zum Abschluss muss sein. Der Weg zur Bucht war schon sehr schön und die gut geteerten Wege waren von üppig, grünem Wald gesäumt. Der Weg war das Ziel, aber das Ziel war ebenfalls ausgesprochen schön. Ein Strand mit meterhohen Felswänden, kleinem Wasserfall (aus dem das Wasser vorzüglich schmeckte) und einem natürlichen Tunnel mit wunderschönem Ausblick auf weiteren Strand und Meer empfing uns. Tolles Licht durch den nahenden Sonnenuntergang gabs dazu. Wir genossen die Aussicht und machten uns nach dem Sonnenuntergang auf den Rückweg und kamen so noch mit etwas Licht am Auto an. Glücklich ging es zurück zur Unterkunft.

    Zum Abendbrot gab es als Vorspeise ein Speight's Bier, zum Hauptgang gebratenes Gemüse, Frikadellen und Couscous und zum Dessert einen Weißwein. Prost und gute Nacht.
    Read more

  • Day7

    Pauanui Beach

    April 12, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

    Spent the evening together with Damian in their Beach house nearby beautiful Pauanui beach. Damian drove us back with his Golf cart in the middle of the night :-).
    Early Friday morning I went for a long walk at the beach.Read more

    Dagmar Bieri

    Dir heit ja es haubs huus derbi🤣

    4/12/19Reply
     
  • Day33

    Tairua, Neuseeland

    November 29, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Nach dem coolen Barbeque und einem guten Schlaf, hieß es für uns von den Coxons Abschied zu nehmen... Die ganze Familie war toll und vor allem Karla hat sich bis zur letzten Sekunde um uns gekümmert und uns verwöhnt.
    Wir haben uns dann auf den Weg zu der Halbinsel östlich von Auckland gemacht und haben unseren ersten Stop bei Mount Paku in Tairua gemacht. Kaum zu glauben wie warm es war 😎😍 die Sicht war awesome
    Read more

You might also know this place by the following names:

Pauanui