New Zealand
Pipiriki

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
9 travelers at this place
  • Day49

    Whanganui (3}

    December 18, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 11 °C

    Trotz des Regens hab ich gut geschlafen, keiner hat geschnarcht 😉

    Draussen war alles aufgeweicht. Der Fluss war über Nacht extrem angestiegen und Bäume trieben im braunen Wasser. Unsere Boote schwammen im Fluss, die Seile, mit denen sie befestigt waren, waren unter Wasser.

    Der Zeltplatzwart kam gegen 7.30h und teilte uns mit, dass wir nicht auf den Fluss dürfen und gegen Mittag mit einem Jetboot abgeholt werden. Vorher sollten wir aber unsere Boote an Land ziehen und leer machen. Leichter gesagt, als getan: Das Ufer war schlammig und total aufgeweicht. Die ganze Gruppe zog ihre nassen Sachen von gestern wieder an und die Schwimmwesten und ging runter zum Ufer. An ein Boot kamen wir heran und 2 fuhren mit dem Boot zu denen weiter draussen. Sie schnitten die Seile durch und wir zogen sie mit dem Boot wieder an Land, eins nach dem anderen.

    Danach war ich wieder klitschnass, weil es die ganze Zeit geregnet hat. Ich spülte den Matsch ab und zog trockene Sachen an. Meine Füße fühlte ich nicht mehr. Zum Glück gab es 100m bergauf eine Lodge und zu meinem Entzücken hatten sie einen Kaminofen an und es gab warmen Kaffee und Tee. Nachundnach fanden sich alle dort oben ein.

    Um 12h kam das Jetboot:. 7 Leute + je 2 Fässer passten rein. Die Fahrt war toll trotz Regens. Von allen Seiten kamen Wasserfälle herunter, vermutlich wird das Wasser weiter steigen. Nach 28km legten wir in Pipiriki an und im Camp gab es sogar noch ein Bunkbett. Ich bin mit den beiden Kiwis (Robyn und Martin) in einer Cabin und wir fahren morgen auch zusammen die 77km bis Whanganui mit dem Rad. Unsere Rucksäcke werden transportiert.

    Am Ende wird alles gut 😂

    Jetzt gibt es erstmal was zu Essen und dann wird Wäsche gewaschen 😃
    Read more

    Wayfaring Stranger

    Robyn und Martin Galley?? Etwa die aus Wanaka? Frag mal ob sie eine Disc Golferin aus Deutschland kennen 😁😃

    12/17/19Reply
    Wayfaring Stranger

    Klingt alles nach nem super tollen Abenteuer. Und alles so organisiert und von Locals unterstützt 😃 Bekomme Lust den Trek... 😊😍

    12/17/19Reply
    Heidrun Gabriel

    Sehr spannendes Abenteuer 🤗 hab die 3 Etappen grad mit voller Begeisterung gelesen....ich wünsche Dir für die Radroute 🚵‍♂️regenfreies Wetter🌞😇

    12/18/19Reply
    2 more comments
     
  • Day12

    4-2 Pipiriki

    February 4, 2019 in New Zealand

    Gisteren 2 fietsersfanaten ontmoet die mij overtuigden van toch doorfietsen, anders moet ik weer een stuk drukke snelweg, en ik ben al op de helft.
    Ja, zó is fietsen best leuk. Ingesteld op aldoor klimmen, heb je soms een stukje naar beneden, dat is dan fijn. En het klimmen op mijn elfendertigst, want ik hoef toch maar 33 km.
    En er zijn zowaar 3 leuke bezienswaardigheden onderweg! Een marae waar je welkom bent! Bij de herbouwde watermolen en molenaarshuisje tref ik Ian uit Engeland, die in Jeruzalem overnacht had. Hij is op weg naar het café. Daar kom ik net vandaan. Dicht (wist ik al van Kelly de camping baas). Oh. Of ik dat dan tegen de 2 Maori dames in het klooster wilde zeggen want die waren van plan om ook te gaan. Deed ik, ze moesten lachen. Het klooster is ook mooi.
    De camping is geen Doc, maar toch geen Wifi en heeft raar genoeg geen bomen, jammer want de zon is best heet. Gelukkig is er een afdakje. De schaduw daarvan deel ik met Christof en Julia die zijn komen kanoën en verder de andere kant uit fietsen.
    Read more

    Marijke van der Zouwen

    Wat bijzonder

    2/5/19Reply
    Anne Mieke

    Prachtig Pipiriki!

    2/6/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Pipiriki