New Zealand
Raetihi

Here you’ll find travel reports about Raetihi. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

8 travelers at this place:

  • Day63

    Raetihi - Tag 2

    November 10, 2017 in New Zealand

    Yesterday evening we had to say goodbye to our nice group. They left Claire (a very nice french girl) and me in the morning. We are for one more day here. Today was a relaxing day for me...with a lot of tea with honey and lemon...my cold is killing me...

  • Day113

    Weihnachtsvorbereitung

    December 23, 2016 in New Zealand

    In der Nacht hat es richtig viel geregnet, früh sieht alles grau aus, weiterer Regen ist angesagt und auch ziemlich starker Wind. Wir beschließen, unsere geplante Radtour sausen zu lassen. Das tut uns schon leid, denn die Tour geht über eine alte Eisenbahnstrecke mit einigen Tunneln und Viadukten und die Bilder dazu sehen super aus! Zum Hohn regnet es dann natürlich erst am Nachmittag!
    So machen wir eben das, was man am Tag vor Weihnachten so macht: Weihnachtsvorbereitungen. Der Vormittag geht mit Email-Bearbeitung drauf. Allerdings mit einer Unterbrechung, denn plötzlich wackelt unser Sofa! Zweimal einige Sekunden, aber deutlich zu merken. Oh Mann, wir packen uns schnell ein Erdbeben-Notfall-Rucksack mit unseren wichtigen Unterlagen. Der steht jetzt immer an der Eingangstür für den Fall der Fälle, damit wir ihn schnell greifen können!
    Nach dem Mittagessen gehen wir ins verschlafene Nest, denn Dirk hat eine Pyramide gebastelt und nun brauchen wir dringend kleine Kerzen. Das klappt sogar und da wir schon mal draußen sind, nutzen wir das öffentliche Internet vor der Bibliothek (rein gehen ist nicht - hat zu), um unsere Apps zu aktualisieren!
    Nun können wir gemütlich bei Kerzenschein unsere Kekse vernaschen 😃.
    Danach müssen wir richtig arbeiten, wir kümmern uns um unser Weihnachtsmenü, denn morgen sind wir ja den ganzen Tag beschäftigt mit wandern! Dirk kocht die Rouladen und ich mach den Kartoffelsalat. Noch schnell das Picknick vorbereiten und schon können wir uns mit einem Glas Wein aufs Sofa sinken lassen. Genug Arbeit für einen Tag 😜!
    Read more

  • Day111

    Raetihi

    December 21, 2016 in New Zealand

    Nun kommen auch die Berge wieder, die Straßen kringeln sich durch die Natur und die Landschaft ist mal wieder traumhaft! Wir fotografieren ein idyllisches Tal und einen einsamen Baum auf der Hügelspitze und als uns ein Lookout angeboten wird, halten wir auch hier. Zu sehen sind die kleinen Raukawa Falls - das haben wir nun wirklich schon größer gesehen 😉!
    An unserem Weihnachtsort angekommen, sind wir erst mal ziemlich enttäuscht: Ein winziges Dorf, in dessen kleiner Hauptstraße mindestens die Hälfte der Geschäfte leer steht und der Rest natürlich schon geschlossen hat. Alles wirkt verlassen und irgendwie runtergekommen!
    Um zwei Ecken steht unser Haus, es ist ein altes Holzhäuschen und sehr geräumig und gemütlich! Nun ist die Welt wieder in Ordnung - hier können wir uns wohlfühlen und Weihnachten kann kommen! Mal sehen ob wir die große Terrasse nutzen können!
    Ein Holzbohlenweg schlängelt sich durch den riesigen Garten, der eigentlich schon ein Park ist, bis zum Haus unserer Vermieterin! Natürlich müssen wir mal gucken gehen 😀!
    Read more

  • Day114

    Abstieg

    December 24, 2016 in New Zealand

    Ab hier ist die Sonne unser ständiger Begleiter und verwöhnt uns mit zunehmender Wärme. Der Weg führt nun ständig mal mehr und mal weniger bergab und Landschaft und Vegetation verändern sich. Grasbüschel und erste Blümchen gesellen sich zum Lavagestein, dazu kommen Gebüsch und anderes Getrüpp und weiter unten der schon bestens bekannte Buschwald mit Farn und allem, was noch dazu gehört. Die Sicht ist prima, in der Ferne können wir sogar den Lake Taupo erkennen.
    Am Carpark treffen wir unsere Mitfahrer wieder, der Busfahrer ist auch schon da, also ab nach Hause!
    Read more

  • Day114

    Weihnachten

    December 24, 2016 in New Zealand

    Nach der kurzen Erholung im Bus kann nun Weihnachten beginnen 🎄. Wir machen es uns gemütlich und zum Abendbrot gibt es ganz traditionell Kartoffelsalat und Würstchen, allerdings als kleine Einschränkung in der Sonne auf der Terrasse 😎🎅🏼!
    Dann packen wir nach fast vier Monaten Reisezeit ein Spielchen aus - also alles fast wie zu Hause 😉. Wenn jetzt noch die Familie da wäre, wäre es perfekt!

  • Day62

    Raetihi

    November 9, 2017 in New Zealand

    We started at 6am at the blue duck station...a lot of our bus did the great tongariro alpine crossing walk...19.4km long...not me...;) I did the short walk...2 hours to taranki falls...very beautiful walk...after this we drove to the nice next lodge and we had a great afternoon in the sun. The first day with great weather...;)

    Ich glaube so langsam merkt man, dass ich hier in Neuseeland mehr Englisch spreche als die letzten Wochen...auch wenn ich immer noch finde, dass ich ein sehr schlechtes Englisch spreche...verständige mich immer mit Händen und Füssen...ist ein wenig wie Activity spielen...;)))Read more

  • Day19

    Wanderlust

    May 5, 2017 in New Zealand

    Nun geht wieder ein Tag zu Ende und bald endet unsere Reise, hier in Neuseeland. Heute war bei uns großer Wandertag angesagt. Es ging schon sehr früh los, um 5.15 Uhr gab es Frühstück und wir verließen die Farm. Vitje hatte heute großes vor, eine Wanderrunde um einen noch aktiven Vulkan, 20 km ist er auf und wieder abgestiegen. Etwas rot im Gesicht aber total zufrieden kam er in unserer heutigen Unterkunft an.(Bilder 1,2,4,5) Ich war aber auch nicht ganz untätig, meine Wanderrunde betrug zwar nur 6 km aber das ist für mich vollkommen ausreichend gewesen 😅(Bild 3)
    Bevor es jedoch ans wandern ging schauten wir uns noch ein Museum an, ein ganz kleines 😅 Dort waren viele Steine ausgestellt, Lavasteine und man konnte sich über die verschiedenen Vulkane informieren. Denn meine kleine Wanderrunde fand auch auf einem aktiven Vulkan statt. Dieser jedoch ist schon seid mehreren Jahren nicht ausgebrochen, Vitjes Vulkan hat letztmals 2007 gespuckt und das gleich 2 mal 🌋
    Der Tag heute war perfekt zum Wandern, es war trocken und schön sonnig. Unsere Unterkunft heute heißt Snowy Waters und wir finden es ganz toll hier. Es ist natürlich nicht mit einem Hotel zu vergleichen, aber die Küche, der Aufenthaltsbereich, die Toiletten und die Zimmer sind mit so viel süßen Kleinigkeiten ausgestattet das es hier wirklich total gemütlich ist. Zum Abendessen gab es Pizza die sich jeder selbst belegen durfte und diese wurde dann in einem Pizzaofen über Holzkohle gebacken. Zum Nachtisch gab es süße Pizza 😊 Pizzateig mit Nutella, Banane und Vanilleeis. Danach haben wir uns alle verkleidet, Teams gebildet und ein spiel zusammen gespielt. Es wurden fragen über Neuseeland gestellt. Wir "The Germans" haben es sogar auf den 2. Platz geschafft, vor uns lag Großbritannien und weit hinter uns haben wir Nord Amerika gelassen 😅 naja nicht ganz so weit 😅 es war wirklich sehr lustig. Ach ja, verkleidet deswegen weil diese Lodge früher eine Unterkunft für Krankenschwestern war.
    Read more

  • Day52

    Raetihi, 18.10.2018

    October 18 in New Zealand

    Nachdem unser Bus dauerhaft schwarze Rauchwolken ausgestoßen hat, als wir die Weiterreise heute Morgen über kurvige Schotterpisten zurück angetreten haben, saßen wir erstmal für eine Weile in einem Coffee Shop fest und mussten auf einen Mechaniker warten.
    Schließlich konnten wir zu unsrem eigentlichen Ziel, den Taranaki Falls im Torgariro Nationalpark, weiterfahren. Unser Busfahrer (er ist ein bisschen faul) hat uns da abgesetzt mit der Bitte in 1,5 Stunden zurück zu sein. Die Wanderung dorthin dauerte aufgrund zahlreicher Fotopausen jedoch länger als geplant und auch an dem Wasserfall am Ende des Weges haben wir uns viel Zeit für Bilder gelassen. Die Landschaft war aber auch einmalig: verschneite Vulkane im Hintergrund, die als beliebte Skigebiete gelten, ebenso wie schmale Wege durch farbige Graslandschaften und eine Art Regenwald. Der Wasserfall selbst war ebenso spektakulär, insbesondere von oben herab hatte man eine wunderschöne Aussicht.
    Als wir nach über zwei Stunden wieder zurück waren, hatte der Busfahrer seinem Spitznamen alle Ehre gemacht. Er wird von allen "Leftie" genannt, weil er gerne Leute einfach zurücklässt (englisch = "left behind", anscheinend hat er schon 29 Leute einfach stehen lassen, weil sie unpünktlich waren). Zumindest war der Bus nicht an der vereinbarten Stelle, als wir zurück waren. Leftie war weitergefahren und hat uns dann erst nach 45 Minuten Wartezeit wieder abgeholt. Inzwischen hatte er den Bus ausgetauscht, hat unsere Sachen irgendwo hingestopft und mein Mittagessen weggeschmissen, das ich in einer Plastiktüte transportiert hatte, weil er es anscheinend mit Abfall verwechselt hat.
    Wir waren natürlich nicht so begeistert, die Eigentümerin des Hostels, das wir wenig später erreicht haben, hat uns dann aber schnell abgelenkt, in dem sie uns die Geschichte ihrer nun ziemlich verlassenen Stadt Raehiti erklärt hat (von einer größeren Stadt mit über 10.000 Einwohnern, bekannt wegen eines Krankenhauses ist sie nach dessen Schließung in den letzten Jahren zu einem kleinen Dorf mit nur noch 1000 Menschen geschrumpft) und mit uns in einem nahegelegenen Garten Bäume gepflanzt hat, um Schutzgebiete für die Vögel Neuseelands zu schaffen.
    Read more

  • Day8

    Raetihi

    April 15, 2017 in New Zealand

    Tiny Raetihi seems to be a sleepy town. The few shops in the main street seem to sell used goods, though there is an expensive art gallery that we browse. I get that artists take a lot of time to create their works, but I can’t see the value in paying $200 for a small photo mounted on canvas. AndI can’t help but wonder whether the artists or gallery actually ever make any money when they charge what Paul and I refer to as “artist prices”. We stop at the local church to take our own photos, rather than paying for someone else’s interpretation. It’s such a unique church for this part of the world and well located for photography. Even the views through the windows are pretty.Read more

You might also know this place by the following names:

Raetihi

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now