New Zealand
Scott Pond

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

24 travelers at this place

  • Day77

    Kiwi Exp. - Queenstown to Lake Tekapo

    July 5, 2015 in New Zealand ⋅ 🌙 17 °C

    We met our bus to Lake Tekapo with it's aged and moustached driver, Bods, who Alex instantly liked for his casual swearing and for playing Lynyrd Skynyrd's 'Free Bird' as we rolled out of Queenstown.

    Whilst the sky was clear and the sun shining, the weather behind us was not so fair and we needed to get over the Lindis Pass before snow came in and potentially blocked our way through. However we made good time even with the highly questionable driving of some locals (Bods was quite direct in what he thought about this) and we entered the shadows of the Lindis Pass. From the summit you could see down into the valley below, which was largely covered in snow but for streaks of exposed earth. Like on our journey down to Dunedin, this made the hillsides appear like the flanks of a snow tiger.

    We moved past the deep blue of partially frozen salmon fishing lakes before arriving before the proud aquamarine of Lake Tekapo. Upon the shore stood the Church of the Good Shepherd, overlooking the waters that stretched out to a distant shoreline where Mount Cook imperiously held back snow clouds on its shoulders.

    The church was originally and largely built using materials within a 5km radius (although wood used in the construction had to be brought in from further out as none grew locally). It is of no fixed denomination so any religious ceremony can be held there, reflecting the ecletic religions of New Zealand. The scenery is apparently once of the most oil painted in the country and the land around the church was purchased and gifted to the local council to ensure no one else built there.

    We later attempted to hike up Mount John for broader views across the lake and mountains but ice on the trail forced us to concede that it was too unsafe to do. Instead on the way back down we found ourselves helping a couple in search of their two young daughters, who we eventually found hunting for a rabbit, happily oblivious to their parents having kittens over their absence.

    Due to reading poor reviews we had low expectations for the hostel at our bus stop but our efforts to find alternative accommodation were thwarted by school holiday demand. Furthermore when we sought a double bed rather than a dorm at the hostel we also found no vacancy. Yet our luck changed when after arranging with another couple, Northern Irish doctors, John and Natalie, to share a 4 bed dorm we found ourselves in a 'family villa' with two double bedrooms, our own bathroom, kitchen and Sky TV for the same price as a double bed. It was all very civilised compared to the usual hostel experience and we sat up sharing stories of travel and life back home over beer and wine. As the Kiwis say 'Sweet as'.
    Read more

  • Day42

    Mt. Cook & the Plains of Rohan

    February 1, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 18 °C

    After a couple of days in the Christchurch adventure park and lots of vertical descent racked up on the bikes we headed off in search of the Southern Lakes. En route we passed Lake Tekapo with it's stunning blue waters, Lake Pukaki with awesome views over to mount cook, and stopped for lunch at the back of Twizel where shots for the Lord of the Rings 'Plains of Rohan' scenes were filmed. We arrived into Wanaka, just North of Quenstown in the evening for a couple of days exploring.

    Ben
    Read more

  • Day24

    Lake Tekapo & Stargazing

    November 9, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 23 °C

    Ich glaube ich könnte den Tag wirklich als einer der schönsten in Neuseeland bezeichnen.
    In der Nacht hat es in Queenstown und Umgebung geschneit, weshalb die ganzen Berge noch viel schöner aussahen. Noch dazu sind wir an einigen Flüssen vorbei und eben zum Lake Tekapo, die alle ein unglaubliches blau haben, was auf den Bildern meistens gar nicht richtig raus kommt.
    Die ganze Landschaft wirkt einfach unreal, da das blau von dem Wasser aussieht wie gefärbt und drumherum noch die ganzen beschneiten Berge...
    Dieses extreme blau erhält das Wasser durch die abtauenden Gletscher. Von dieser Gegend werden auch die meisten Ölgemälde gemalt, man fühlt sich auch einfach an als würde man vor einem Gemälde stehen und nicht vor einem echten See.
    In unserer Lodge angekommen sind wir einen Wanderweg am See entlang, auf einen Berg hoch gelaufen, um die Aussicht zu bewundern. Abends haben wir dann noch den Sonnenuntergang genossen, bis es für mich dann Nachts zum Stargazing ging.
    Hier in Lake Tekapo ist einer der besten Orte zum Sterne beobachten viele Astrologen sind extra deswegen hier her gezogen. Bevor man zum Sterne beobachten geht, sollte man auch vermeiden in weißes Licht zu schauen, um sich an die Dunkelheit zu gewöhnen und somit mehr Sterne zu sehen. Dort war auch alles nur mit rotem Licht beleuchtet. Am Anfang der Tour hat uns ein Astrologe ein paar Sternenbilder gezeigt und ein bisschen was erklärt, danach durften wir selbst durch ein paar Teleskope schauen. Zum Schluss konnte man sich dann in einem Hotpool entspannen und den Sternenhimmel bewundern. Ich hab noch nie so viele Sterne auf einmal gesehen. Das liegt auch daran, dass die Stadt spezielle Laternen hat und alles mögliche macht, um den Lichteinfluss möglichst gering zu halten.
    Das witzige ist, dass man auf der Südhalbkugel eben die Sternbilder auf dem Kopf sieht. Außerdem kann man den dichtesten Teil der Milchstraße sehen, den wir heute leider nicht gesehen haben. Ich bin aber sicher, dass ich den Teil in Australien sehen werde.
    Read more

  • Day129

    Lake Tekapo

    December 16, 2016 in New Zealand ⋅ ⛅ 21 °C

    Am Freitag sind wir auf den Mt John gewandert. Man kann von dort den ganzen See sehen und hat eine super Sicht auf die umliegenden Berge. Wir konnten sogar den Gipfel des Mt Cook sehen 😁

    Den Nachmittag haben wir am See verbracht und Abends waren wir noch Essen.Read more

  • Day31

    Another Hike

    March 1, 2017 in New Zealand ⋅ 🌧 26 °C

    Nachdem wir alle Sachen im Zimmer untergebracht hatten, wanderten wir auf den Berg von Tekapo hoch und genossen den Ausblick. Ich weiß nicht wieso aber Carla und ich gehen immer den falschen Weg. Auch dieses Mal bogen wir falsch ab und aus einem kleinen 40-Minuten bis an die Spitze Walk wurde ein 2h Rundweg. Naja die Aussicht war es definitiv wert. Einfach unglaublich wie die Natur hier wechselt. Von Palmen über Gletscher bis hin zu halber Wüste. WOW!
    Oben angekommen saßen wir kurz auf eine Bank und liefen dann wieder runter. Aus Spaß machte ich mich darüber lustig, dass ich mal wieder mit Flip Flops unterwegs bin als plötzlich ein deutscher Mann sich einklinkte und sich über mich lustig machte: " hast du den Berg nicht gesehen? Haha saßt du am Strand und hast dann gedacht, lass einen Hike machen?" Oh man einfach Mund halten.....
    Unten angekommen aß Carla ihre Pappbrötchen ( so mit Käse überbackene "Brötchen", die wie pure Chemie schmecken -> waren von gestern -> 2$ 6Stück), die ihr im Gegensatz zu mir echt schmecken. Ich aß die restlichen ungesalzenen Erdnüsse und ging anschließend an den See um mein tägliches Bauchtraining zu absolvieren.
    Es war so schön und es macht echt Spaß so zu trainieren. Die Sonne ist schon hinter den Bergen gewesen und der See war unglaublich schön.
    Den Abend verbrachten wir gemütlich im Hostel.
    Read more

  • Day9

    Lake Tekapo

    February 24, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 16 °C

    Was gibt es Neues? Vor 2 Tagen sind wir frisch am Lake Tekapo angekommen und waren somit von der Außenwelt ausgeschlossen. KEIN Internet! Oh Backe. Nicht das Trump die Weltherrschaft an sich reist während wir auf den Mount John steigen. Oder Trump erklärt den Weltfrieden in dem Moment als wir an der Church of The Good Shepherd stehen. Oder aber ihr lest das in 2 Tagen wenn wir in Christchurch angekommen sind, ich immer noch enttäuscht bin das ich keinen Strand am Lake Tekapo gefunden habe, und es hat sich nichts geändert.Read more

  • Day66

    Lake lake lake...

    November 19, 2016 in New Zealand ⋅ ⛅ 6 °C

    Da die Jobsuche immer noch nicht ganz so erfolgreich war, haben wir schon mal den Trip zum Lake Pukaki und zum Lake Tekapo gemacht. Neuseeland besteht gefühlt nur aus Seen :D
    In Tekapo selbst haben wir uns auch noch für 2,5 Monate bei einem Supermarkt beworben, ich hoffe das klappt, sonst werden wir erstmal die Westküste hochfahren und uns im Norden der Südinsel einen Job suchen..Read more

You might also know this place by the following names:

Scott Pond

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now