New Zealand
Thames-Coromandel District

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Thames-Coromandel District

Show all

753 travelers at this place

  • Day11

    De pas op

    February 20, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 21 °C

    En door het regenwoud. Vanmorgen gestart in Thames langs de prachtige kustweg naar Tapu daar de afslag naar Coroglen.
    De rit langs de kust was heel mooi. De km gleden onder onze banden door. In 50 minuten stonden we in Tapu.
    Onderweg gestopt voor een koffie. Een winkel van sinkel. Er was van alles te koop, ook een flat white zij het van nescafe. De Chineze eigenaar sprak dus geen Engels. Wel handen en voeten. Gelijk maar cachettes met waspoeder, nieuwe sunblocker en insecten repellant gekocht.
    17 Km gehad 27 Km te gaan. En wat voor Kilometers.
    De eerste 6 Km naar de Water Gardens waren geasfalteerd en klimmen. Viel me mee ik heb er zin in
    15 $ entree pp voor de Water Gardens is ons toch wel te gortig. Er is een café anex winkel bij. En daar serveren ze volgens het bord een "Dam good coffee" En eerlijk is eerlijk de koffie was "Damm good". En oudere Dame kwam ons vertellen dat Dam Good Coffee met één M komt doordat hier vroeger voor de houtkap een dam werd gebouwd, vandaar.
    Na de Water Gardens werd de weg onverhard en steiler. 10 Km klimmen op gravel pfffff......
    Ondanks 38 tanden voor en 30 tanden achter, krijg ik het zwaar. Karin dieselt lekker verder. Gelukkig mag ik af et toe ff bijkomen, de schat.
    We rijden midden door het regenwoud. Had ik schitterend al gebruikt? Dan nog maar een keer.
    SCHITTEREND! !
    Imposant. Ongelovelijk en onvergetelijk.
    Na 4 Km klimmen komen we bij een Square Kauri. Ik rijd er zo voorbij, Karin dus niet, die kijkt nog even om op het bord langs de weg. Staat maar aan één kant van de weg aangegeven.
    Hij is onmeunig dik en hoog die boom.
    We moeten een stuk klimmen om bij het platform bij de voet van de boom te komen. Hij is echt gigantisch, omdat ik mijn spiegelreflexcamera niet mee heb behelp ik mij maar met de panorama functie van mijn telefoon.
    Na nog 6 gruwelijke kilometers en wat stofhappen van passerende auto's komen we eindelijk op de top van de pas.
    Nu gaat het bergafwaarts. Soms met 30 Km/h naar beneden met volle bepakking op gravel. Ik vind dat ik beter afdaal maar Karin heeft de grotere ballen en dus sneller.
    De 44 Km zitten er op. Weer een prachtige rit zelfs met 10 gruwelijke Kilometers.
    Read more

  • Day27

    Coromandel

    March 6, 2019 in New Zealand ⋅ 🌙 20 °C

    Es zieht uns weiter in den Norden und wir sind heute nach 4h Fahrt in Coromandel angekommen. Die vorgelagerte Insel ist so etwas wie das Timmendorf von Auckland und besticht durch kleine (oder auch mal große) Häuschen und kleinen Buchten. Unser Haus liegt an der Mercury Bay mit Blick auf Hafen/Fähre von Whitianga. Morgen wollen wir noch mal eine Paddeltour zu den Cathedral Coves wagen, bevor es denn am Freitag regnen soll (wird ja auch mal Zeit😉).Read more

  • Day29

    Coromandel und Driving Creek Railway

    March 8, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 17 °C

    Sind heute nach Coromandel auf die andere Seite der Peninsula gefahren. Dort haben wir eine Fahrt mit der DC Railway gemacht und sind zum Eyefull-Tower😉 gefahren. Die tolle Geschichte der in über 30 Jahre erbauten Anlage findet ihr hier:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Driving_Creek_Railway
    Nachdem wir wieder in Coromandel waren fing es dann doch noch an zu regnen, so dass wir uns wieder auf die Ostseite der Halbinsel begeben haben.
    Mittags Fish und Chips.
    Read more

  • Day7

    5. Neuseeland und 2. Busreise

    January 7 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

    Eine Morgenwanderung an den Cathedral Cove war sehr entspannend aber auch anstrengend durch die ganzen Berge. Aber dort wurden schon Filme gedreht jetzt dürft ihr mal raten welcher.🤔🤔🤔🤔....

    Narnia richtig 😂

  • Day18

    Waiomu Kauri Grove und Waiau Falls

    January 14 in New Zealand ⋅ ☁️ 20 °C

    Heute morgen sind wir vom Regen wach geworden obwohl der vergangene Tag so sonnig geendet hatte. Daher haben wir unsere Pläne umgeschmissen und haben den Ausflugsplan für den nächsten Tag vorgezogen😁. Aber zuerst musste eine Werkstatt gefunden werden, da dem lieben Daniel beim Wenden auf der Avocadofarm ein kleines Maleur passiert ist. In Whitianga sind wir dann nach Empfehlung von diversen Handwerkern auf einen Laden gestoßen, der Daniel dann mit allen nötigen Werkzeugen und dem notwendigen Ersatzteil ausgestattet hat. Im der Zwischenzeit ist der Rest von uns auf Shoppingtour gegangen😁
    Danach haben wir dann das eigentliche Ausflugsprogramm gestartet. Es gibt hier eine seeehr schöne "Straße" mit grandiosem Ausblick und zwei kleinen Wanderpfaden, wovon einer zu den Kauribäumen führt. Das sind einige der zuletzt verblieben Baumriesen in Neuseeland. Sie können bis zu 4000 Jahre alt werden. Das Areal wird extrem geschützt mit Schuhputzschleuse, damit man keine Samen eingeschleppt, welche die Bäume gefährden könnten. Sehr beeindruckend wie diese Bäume aus allen anderen hervorragen... Danach sind wir noch zu einem Wasserfall gefahren, der in einem kleinen Badepool mündete. Das Marthalein hat sich sogar getraut in dem eiskalten Wasser zu baden. Danach sind wir an einer Art Schweinehof vorbei gekommen, die zwei "Aussteiger" betreiben. War etwas spooky. Die Schweine wurden von einem großen Hund gehütet, der da für Ordnung gesorgt hat😁
    Den Abend haben wir dann gemütlich auf dem Zeltplatz ausklingen lassen nachdem uns unsere liebe Zeltplatznachbarin angeboten hatte, doch in ihrem bereits aufgestellten und überdachten Pavillon mit Essbereich Platz zu nehmen. So süße Leute hier, egal wohin man schaut❤
    Read more

  • Day17

    Whangamata, Whenuakura (Donutinsel)

    January 13 in New Zealand ⋅ ⛅ 22 °C

    Heute Morgen haben wir eine freundliche Aufforderung von der örtlichen Councilbeamtin erhalten, doch bitte unseren Campingplatz zu räumen, da es an der Stelle wohl nicht erlaubt wäre mit einem Campingmobil zu stehen. Sie hat dabei aber die ganze Zeit sehr nett gesprochen und gelacht. Der arme Daniel musste dann um halb acht umparken🙄
    Wir standen dann direkt am Hafen von Whangamata und haben dort direkt auch lecker Frühstück an einem Foodtruck bekommen. Danach ging es auf zur Paddeltour rund um Whenuakura (Donutinsel). Das war eine von drei kleineren, vorgelagerten Inseln welche vulkanischen Ursprungs sind. Die Insel ist jedoch mit Kajaks und Standups im Inneren befahrbar. Man fährt von der Wasserseite aus in eine Höhle und plötzlich ist man in einer anderen Welt. Die Decke der Höhle ist vor einiger Zeit zusammen gebrochen und von Innen hat man daher freie Sicht in den Himmel. Es ist wie ein kleines Atoll mit Bäumen und Strand und allem. Wirklich toll. Man darf das Boot aber nicht verlassen. Auf einer anderen Insel haben wir dann einen kleinen Badestopp eingelegt und das türkisblaue Meer genossen. Martha hat in der Zwischenzeit einen Surfkurs besucht. Wir sind dann natürlich auch gleich zuschauen gegangen als unsere Tour zuende war.
    Hat sie wirklich super gemacht.
    Heute schlafen wir auf einem Campingplatz in der Nähe von unserem nächsten Ausflugsziel, damit der Weg morgen nicht mehr so weit ist😊
    Read more

  • Day33

    Cathedral Cove, Neuseeland

    November 29, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 20 °C

    Unser Weg führte uns an der Ostküste der Halbinsel zu der Cathedral Cove. Nach einiger Verwirrung, wo wir parken können und wo unser Walk zu der Cove anfängt, haben wir uns dann auf den Weg gemacht. Das Wetter war bombastisch und suuuuuuper warm 😎 es ging dann in FlipFlops und Badelatschen über Stock und Stein bis wir nach ca. 1 1/4 h angekommen waren. Und mann war da viel los 😅 leider hat so der Strand und die Cove nicht so schön gewirkt...
    Da wir recht spät erst zur Cove gelaufen sind, haben wir uns auf dem Rückweg sehr beeilt, um noch einen Platz bei dem Holidaypark in der Nähe zu bekommen (*hust* 40 Minuten für den Rückweg *hust*)
    Read more

  • Day35

    Thames, Neuseeland

    December 1, 2018 in New Zealand ⋅ 🌧 16 °C

    Unseren letzten Tag haben wir in Thames verbracht :)
    Es war ein durchwachsenes Wetter, aber es war zum Glück trocken, als wir an unserer Campsite angekommen sind und unsere Taschen umgepackt haben. Gestartet und geendet hat unsere Reise mit dem Ramarama Country Caravan Park 🙁 als wir dort angekommen waren, wurde uns erst so richtig bewusst, dass unsere Reise zuende geht...
    Wir haben ein paar coole Backpacker getroffen und haben das letzte Mal umgebaut und uns dann zum letzten Mal in Neuseeland schlafen gelegt.
    Hier sind ein paar Bilder von unseren Campsite mit Renate von überall in Neuseeland.
    Read more

  • Day45

    Fitianga Finale!

    December 28, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    So I missed all the excitement in the middle of the night last night, where there was a medical emergency in our building complex, with ERTs, and a helicopter landing on the rugby pitch behind us - Dave said it sounded like an earthquake when the chopper was coming in! I slept through it all! 😳

    Our last day in Whitianga (with an F) today! We decided to have a quiet relaxing day, so after coffee and brekky, went for a walk around town on this gorgeous sunny morning. There was a big event going on down at the ferry landing, which we found out was a kids fishing derby, sponsored by lots of local businesses for kids under 12 years of age. We hung around for a while, and it was so sweet to see the kids run in with their small perch, or other tiny catchings, to have them weighed and recorded for the contest! Walked along the beach for a few more photos, the into the downtown shopping area, where we saw this funny sign (one of many) and even though we’re not in Aus anymore, didgeridoos for sale 😳😂!

    Got back to our place around 11, and down to the pool for a few hours to catch what will be the last rays of sunshine for a while. After catching up on some reading and tanning, we showered up and got ready to go visit Brian (from the Christmas Day post) and his wife Belinda, at their lovely beachfront home, which is only about a 5 minute walk from where we are staying. They run an Airbnb from their home, so we also met their tenants and shared some wine and cheese with all of them and had a really nice visit.

    Went for our last dinner in New Zealand at Saby’s kitchen, had a lovely meal, then headed back to pack and get a good nights sleep - tomorrow will be a looooong day, heading back to Auckland for our 14 hour flight back home! Last post tomorrow - stay tuned! 😊
    Read more

  • Day208

    Another Beautiful Day

    December 28, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Yesterday's walk of Shakespeare Cliff ended without incident. I made my way back into Whitianga to Master Kebab, the Turkish shop with excellent lamb kebobs. Yummy! Then, since my feet were beginning to hurt, I went back to the hostel, where I spent the rest of the evening. Great day!

    Today dawned without a cloud in the sky. I packed and made my way across the ferry one last time, then I took a shuttle to Hahei Holiday Resort, where I'll spend one last night in the area. Whitianga and Hahei have been great places to chill out and kick back on the beach, but it's time to head inland for a while.

    Right now, I'm grabbing a burger at the local ice cream shop before checking in. I hope it's good!

    So long [for now] and thanks for all the fish. ✌️

    P.S.: A stupid seagull pooped on me while I was eating. 😒 💩
    Read more

You might also know this place by the following names:

Thames-Coromandel District, Thames-Coromandel-Distrikt, District de Thames-Coromandel, Distretto di Thames-Coromandel, Темс-Коромандел, Daerah Thames-Coromandel, Thames-Coromandel, ضلع ٹیمز-کورومنڈل

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now