New Zealand
Waihola

Here you’ll find travel reports about Waihola. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

8 travelers at this place:

  • Day146

    Shoe Fence in Waihola, Neuseeland

    January 20 in New Zealand ⋅ 🌬 15 °C

    Schuhe. Schuhe. Schuhe. So weit das Auge reicht. Der Traum ein jeder Frau. Zumindest wenn diese Schuhe noch funktionstüchtig wären. An einem unscheinbar wirkenden Zaun mitten am Highway wird die Sammelleidenschaft kombiniert mit der Wergwerfgesellschaft vieler Frauen und Männer zu einem Kunstwerk vereinbart. Während das Kunstwerk wächst, kann man problemlos seinen Schuhschrank ausmisten und dort all die unliebsamen Fehlkäufe abladen, die sonst nur verstauben würden. Hier draußen setzen sie wenigstens Moos an und so wird aus den silbern funkelnden Highheels und den alten Kinderschühchen Grünspankunst.
    Auch Lotte hat ein Paar zu spenden. So hängt jede von uns einen kaputten Chuck an den Zaun und erweitert das Kunstwerk noch ein Stück. Eine Frage, auf die ich wohl keine Antwort erhalten werde, ist: Ist das Kunst oder kann das weg?
    Read more

  • Day142

    Waihola Campground, Neuseeland

    January 16 in New Zealand ⋅ ☁️ 23 °C

    Viele Wege führen zum Ziel. Normalerweise. Doch alle Wege bis auf einen, werden durch kaputte Brücken oder Hochwasser versperrt. Immerhin kommen wir an. Es wird gekocht. Abgespült. Ein bisschen zu viel Deutsch gesprochen. Der Strand lockt, das Meer ruft und mit seinen Tiefen auch unsere Tiefsinnigkeit. Ergreifende Fragen werden aufgeworfen: Abtreiben oder Kinder als Last? Stärken? Schwächen? Ehre?
    Fragen, auf die jeder seine ganz eigene Antwort hat. Haben muss. Da kann man nicht reinreden. Nur miteinander. Und das machen wir auch. Bis tief in die Nacht hinein.
    Read more

  • Day192

    Fahrt entlang der Südinsel "the Catlins"

    March 17 in New Zealand ⋅ ⛅ 14 °C

    Im abgeschiedenen Südosten der Südinsel Neuseelands befindet sich eine der am dünnsten besiedelten Regionen des Landes: The Catlins. Die zerklüftete Küstenlandschaft hat uns dermaßen beeindruckt und wir konnten ganz tolle Plätzchen besuchen. Darunter zählt der Nugget Point. Die Fahrt dort hin ist landschaftlich schon mega schön und das halten wir alles schön fleißig mit meiner GoPro fest, die wir mit einer Halterung an Ricky befestigt haben.
    😍 Am Parkplatz angekommen, treffen wir ein Schweizer Pärchen, das wir hier schon öfter auf unserer Route getroffen haben und uns super sympathisch sind. Wir laufen gemeinsam zum Leuchtturm und stellen uns an den Viewpoint um die Felsen und schwimmenden Robben beobachten zu können.
    Auf dem Rückweg fällt dann plötzlich Hannes ein, dass wir die GoPro vergessen haben und die immer noch am Van hängt😭 mir rutscht das Herz in die Hose und ich renne nur noch so zurück und bete zu Gott, dass sie noch dran hängt... Als ich mich Ricky nähere, kann ich zum Glück die GoPro sehen und bin dermaßen erleichtert. Schon wieder mal ein Schockmoment, den ich mir sparen hätte können. Zur Zeit sind meine Nerven ganz schön am Ende.. 🙏 Nach diesem Schrecken gibt's erstmal Schokolade 🍫
    😍 Danach fahren wir die Strecke weiter ab, besuchen noch den Purakaunui Waterfall, der nicht so spektakulär ist, aber trotzdem einen Besuch wert ist, weil er direkt auf der Strecke liegt, halten kurz an dem Florence Hill Lookout und suchen uns dann einen schönen Campingplatz an einer Bucht in Waikawa, wo wir auch die beiden Schweizer Christian und Sonja treffen. Hier ist es traumhaft, weil es auch ziemlich windstill ist und es keine sandflys gibt 😁 Hannes und Christian gehen zusammen angeln und ich unterhalte mich mit Sonja, während ich das Gemüse für unseren Eintopf schnipple. Leider haben die Jungs kein Glück, da Ebbe ist und sie viel zu weit ins Meer hinauslaufen müssten. Aber so verbringen wir zu viert einen tollen Abend mit einem Fläschchen Bier, einem Gläschen Wein und Schokolade
    😍
    Read more

  • Day211

    Shoe road

    April 1, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 13 °C

    Frag mich nicht warum! :D

  • Day11

    Day 11 - March 2

    March 2, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

    Kia ora,

    We had our second consecutive night at a camp with no showers, but we were near the water again and got to witness a spectacular sunrise. The driving was a lot less than other days today. We made a short drive to the Moeraki Boulders. Our tour guide said it was basically the New Zealand equivalent to Stonehenge. They boulders were interesting as they were perfectly round rocks in the beach that weighed 4 tons each.

    After this, we drove to the Scottish-influenced town of Dunedin. This city was settled by Scots and the streets and city formation were set up to be a carbon copy of Edinburgh, Scotland. When we first got to town, we made a stop to walk up the world's steepest street. One of the guys in our group was foolish enough to try running up the bloody thing...yours truly. I managed to make it a good chunk of the way until my legs pretty much locked up and could not continue running any longer. I walked for a bit and then decided to run the rest of the way. My lungs were opened up immensely and it took a couple hours to feel fully recovered. I am still glad I attempted the run, and rewarded myself with another dessert, which has become a daily ritual while on this holiday.

    We spent a few hours walking around Dunedin, and I finally found the New Zealand souvenir t-shirt I had been looking for. The city itself had a more unique feel to it than some of the other cities we have been to.

    This is one of the earlier arrivals we have had to our campsite, and everyone went straight for the showers once we got settled in. Now, I am doing some laundry ahead of my big hike on Friday and planning on a relaxing evening with my tour peeps.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Waihola

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now