New Zealand
Waimate District

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
101 travelers at this place
  • Day109

    Roadtrip Neuseeland Teil 5

    February 13, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 17 °C

    Roadtrip ist dieses Mal eigentlich der falsche Titel... von Christchurch bin ich fast durchgefahren bis Oamaru Richtung Süden. Die Stadt ist vor allem bekannt für seine Steem-Punk Kultur. Es gibt eine ganze Straße, in der man sich in die viktorianische Zeit zurück versetzt fühlt. Ich war noch damit beschäftigt wieder mit mir selbst klarzukommen und hab mich entschlossen in eine kleine Craftbeer-Brauerei zu gehen. Ich hatte gerade bestellt, als ein Typ, der auch zwei Bier bestellt hatte, einfach für mich mitzahlte! Natürlich kamen wir ins Gespräch und es stellte sich heraus, dass er auf einem Weingut arbeitete, dass verkauft wurde und bald übergeben wird. Es war noch viel Arbeit und er bot mir an ein paar Tage zu bleiben und mitzuhelfen für Stellplatz, Essen und natürlich Wein! Ihr könnt euch vorstellen, wie lang ich für die Entscheidung gebraucht habe 😅🍷... Nach ca einer Stunde Fahrt fand ich mich auf einem schönen Weingut wieder Mitten im Nirgendwo. Seitdem leere ich Wein aus Flaschen in große Container, (manchmal schütte ich auch einen Schluck in mich 🤭) wasche Tanks und Weinfässer aus oder verschicke Reste von Wein mit der Post. Aber vor allem hab ich hier wieder tolle Leute kennengelernt. Jeden Abend wird gekocht und Wein getrunken (was sonst)! Gestern sind noch zwei Franzosen dazugekommen. Zwei Radfahrer, die eigentlich nur ihr Zelt im Garten aufstellen wollten. Aber wenn man zwei Franzosen „free wine“ anbietet machen sie fast jede Arbeit. (Nein, ich habe keine französischen Vorfahren!😅) Wobei einer fast mehr Wein in sich selbst gegossen hat und nicht in die Container. Bis Mittag konnte er kaum noch stehen und musste erst mal ausnüchtern. Als dann noch die französischen Mädels ankamen, die noch die nächsten Tage helfen sollten, hab ich beschlossen am nächsten Tag meine Reise fortzusetzen, bevor ich komplett versumpfe. Zum „Abschied“, und weil alle versammelt waren, hat Renzo noch seinen selbstgebauten Pool angeheizt. Das war fast eine Tagesaufgabe und er hat es auch etwas mit dem anfeuern übertrieben. Zum Anfang hätte man auch gut darin kochen können, aber mit Hilfe etwas kalten Wassers war es dann perfekt für eine Poolparty mit hauseigenem Champagner und Wein. Leider gab es keinen Sternenhimmel, aber das wäre schon fast zu kitschig gewesen! Mit etwas schwerem Herzen und schwerem Kopf hab ich mich dann am nächsten Tag auf den Weg weiter Richtung Süden gemacht. Zum Abschied gab es noch Wein und Manukahonig. Ich bin versorgt für die nächsten Wochen und freu mich auf neue Erlebnisse !Read more

    Regina Pröbstl

    Das wäre doch auch was für dich 😁 ein eigenes Weingut!

    2/16/20Reply
    Heike Zafuta

    👌🏻🍷 😍

    2/16/20Reply
    Kathrin Schindler

    Aber dann bitte nicht so weit weg meine Liebe 😘🍷

    2/22/20Reply
     
  • Day98

    Tunnel Beach - Thruway - Timaru

    December 9, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 10 °C

    Da unser Parkplatz nur bis 9 Uhr morgens kostenlos war, schliefen wir zur Abwechslung mal nicht aus 🤪, verabschiedeten uns früh von unserer australischen Bettnachbarin Toni und checkten aus unsrem Hostel aus. Von dort ging es direkt zum nahegelegenen "Tunnel Beach", einem Tipp von Franzosin Maya, den wir nach Ihren Berichten auf keinen Fall missen wollten 😍

    Dieser Ort war mal wieder der totale Wahnsinn, für mich bisher tatsächlich der coolste Strand der Reise 😯🤩 Von ganz oben an der Steilküste läuft man erst einen steilen Weg hinunter, an dem man die riesigen Felsen im Wasser sehen kann - teilweise so unterspült, das Felsenbücken und Höhlen entstanden sind. Dann geht man eine schmale Steintreppe durch einen Felstunnel hindurch - und steht auf dem Tunnel Beach, der umgeben ist von den riesigen Felswänden der Steilküste 🤯😳 Richtig hammer! Ein wunderschöner, magischer Ort.

    Als wir ankamen, waren wir so gut wie alleine - nur eine dicke Robbe sonnte sich im Sand vor dem Tunnel 🤭 Wir knipsten ein paar Bilder, bekletterten die Felsen am Strand und genossen von oben die Aussicht ☺️🙌 (auch wenn uns der Wind den feinen, weichen Strandsand in alle Ritzen pustete XP). Doch nach und nach trudelten immer mehr andere Touristen ein. Undzwar von der unangenehmen Sorte. Sie hatten teils überhaupt keinen Respekt vor der Natur, kamen viel zu nah an die Robbe heran (eigentlich soll man min. 20m Abstand von den Wildtieren halten), legten sich für Fotos direkt daneben oder beschmissen sie mit Sand und berührten sie sogar 😑 Richtig unnötig. Nach ein paar Hinweisen, dass sie das doch bitte lassen sollen und einem weiteren Schwall Touristen, wollte ich nur noch weg von dem Strand. Schade.

    Wie erkundeten noch etwas den oberen Teil des Strandes (also auf der Steilküste), von der man ebenfalls einen traumhaften Blick runter zum Strand und auf die umliegenden Felsen hat, dann ging es für uns ca 3 Stunden weiter nördlich die Ostküste entlang nach Timaru - und dort für eine Nacht ins Airbnb-Haus einer kleinen indischen Familie (Omi, Mama, Papa Gurwinder & ein sehr junges Baby 👶).

    Wie ihr sicher schon bemerkt habt, ist Autofahren mittlerweile kein erwähnenswertes Thema mehr für mich. Nachdem zu Beginn der Neuseeland-Reise vorallem Maria gefahren ist, wechseln wir uns mittlerweile wie selbstverständlich ab. Ich bin nicht mehr aufgeregt und ängstlich, wenn ich fahren soll, sondern mir ist es fast schon gleich, ob ich nun fahre oder Maria ^^ Die neuseeländischen Landstraßen machen größtenteils sogar richtig Spaß, entlangzudüsen und ich fühle mich von Tag zu Tag sicherer 😎🚗🌪️ Nur die superengen, superkurvigen Küstenstraßen finde ich noch sehr sehr gruselig und schweißtreibend o.o Da gehts aber vermutlich nicht nur mir so 😅

    Denglisch-Satz des Tages: "Wir arriven einfach as soon as possible" 😎🤭

    PS. Die kommenden 2 Nächte sind wir mal wieder in der Pampa und haben kein WLAN - ich melde mich danach wieder 🙋‍♀️🙋‍♀️
    Read more

    Ist das schön! 🙏

    12/11/19Reply

    LG Billi

    12/11/19Reply

    Hat sie sich auch bewegt? 🤭 Ruß Billi

    12/11/19Reply
    2 more comments
     
  • Day35

    Timaru

    February 13, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 12 °C

    Nous apercevons nos premiers manchots dans leur habitat naturel. Ici ce sont des manchots pygmées (little blue pinguins), la plus petite espèce de manchot au pelage bleu.
    Il faut attendre environ 1h après la tombée de la nuit pour les observer (soit à partir de 22h). Nous avons la chance d'en voir un qui reste à 30 cm de nous de longs momentsRead more

    mignon,et craintif ce petit manchot pat

    2/16/20Reply
    Flore David

    Oui on était même trop près de lui au final. Ils recommendent en général une distance de 100m mais sorti devant nous on l'oubli devant l'instant présent.

    2/20/20Reply

    tu commence la danse !!!pat

    2/16/20Reply
    2 more comments
     
  • Day26

    Der Meister...

    November 19, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 14 °C

    ...im Campingplätze auswählen ist definitiv Vincenzo. Diese werden gefühlt von mal zu mal schöner und selbst der heutige bezahlte Campingplatz hat uns von den Socken gehauen. Was gibt es besseres als nochmal Kajak fahren zu lernen vor dem schlafen gehen ?🤗😁Read more

    HEGDL.meine Natur ....

    11/19/19Reply

    Da können wir jetzt immer die ganz große Runde auf dem Rochusberg laufen. Ihr seid ja jetzt fit.😅🤣😂🤗

    11/19/19Reply
     
  • Day15

    24-12 Kurow

    December 24, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 22 °C

    Dankzij alle virtuele knuffels, mooi weer en een mooie route heb ik een leuke dag.
    Nog een keer mooi Oamaru door, mooi park en een mooi fietspad. Op het moment dat dat pal naast de weg ligt met los gravel schakel ik over op asfalt. En gelukkig maar, anders had ik de walvis fossielen en vooral dat hele mooie plekje gemist. Olifanten rotsen, een namaak vulkaan, 2 Maori tekeningen plekken, vanished world museum met een mevrouw die antwoord weet op mijn vragen. Top. Ik wil eigenlijk stoppen, maar als ik morgen nacht wifi wil hebben moet ik door. 5 over 3, nog 28 km en ik moet nog iets omhoog.
    Ik doe een mooi stukje fietspad en dan weer asfalt, mega wind achter. Doe de tweede Maori tekeningen nog en toch anderhalf uur later in Kurow. Ik weet wel dat het daar niet om gaat, maar leuk was het wel, 30 rijden, vlak.😁 Hoe hard het eigenlijk waait merk ik pas als ik de tent opzet. Oeps. Stormlijntjes. En ik maar denken dat ik ook keigoed aan het fietsen was. Ik krijg een ijsje van de camping baas.
    Heel erg gaaf hoe zo'n breed dal steeds iets versmalt totdat je opeens weer in de buurt van bergen bent.
    Read more

    KarinBdV

    Mooie foto.

    12/24/18Reply
    Barbara Mansvelt

    Wij zitten met z'n 4en een beetje jaloers te wezen. De alps 2 ocean vonden we zo leuk! Wel de andere kant op gefietst trouwens. Nu genieten we van jouw verhalen. Ook leuk! Veel plezier!

    12/24/18Reply
     
  • May30

    Elephant Rocks

    May 30, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 14 °C

    The elephant rocks are a collection of large weathered limestone rocks. They are even featured in the Narnia films. Because it's allowed to climb on them we grabed our climbing shoes and did a bit of bouldering.Read more

  • Day23

    Cookie & Pukaki & Tekapo

    February 13, 2018 in New Zealand ⋅ 🌙 17 °C

    ich hab meinen Lieblingsberg jetzt Cookie getauft ;)
    Eigentlich heisst er Mt Cook/ Aoraki. Aber irgendwie sind wir uns mittlerweile so vertraut...
    Vorgestern ging es also los, Cookie besuchen, das Wetter sollte super werden.
    Ich bin den Hooker Valley Track gelaufen (10 km, keine grossartigen Steigungen) bis zum Gletschersee.
    Es waren viiieeele andere Leute da. Die wussten wohl auch, dass das Wetter am Folgetag mies wird.
    So habe ich 4 std für einen 3 std Track gebraucht, die Sonne hat mich fertig gemacht und ich trödel einfach gerne.
    Die Ausblicke waren geil. Und Cookie war super zu sehen.
    Dann Regen. ich habe den ganzen folgenden Tag nichts gemacht! :)
    Heute ging es dann rum um die Seen hier in Otematata und ich habe einen ganzen See für mich alleine gehabt. So mag ich das. Vorbei am Benmore Damm zur Lavendel Farm, auf ein Eis nach Twizel, hundert Fotos vom Lake Pukaki, auf nach Tekapo.
    Hundertschaften von Asiaten haben mir diesen Anblick aber erstmal versaut. Mein Tipp für alle Bald Neuseeland Besucher: kauft euch einen asiatischen Neuseeland Reiseführer und fahrt genau DA nicht hin. In Neuseeland gibt es nämlich genug Plätze, die man ganz für sich haben kann.
    Die Rückfahrt war spektakulär! Die Wolken waren heute einfach einmalig schön. 100 Fotos später bin ich wieder in meiner Unterkunft angekommen. Ich habe ein Air bnb und ein riesiges Ferienhaus einer Familie aus Timaru für mich.
    Morgen geht es zurück nach Christchurch. Meine Tage auf der Südinsel sind also gezählt und ich freue mich auf ein paar Tage im Norden bei meiner Freundin Krissi.
    Read more

    Thorsten Møllers

    Benne, ich bin echt fassungslos, ob dieser unglaublich tollen Landschaft! Du machst es soooo sehr richtig 😘😘

    2/12/18Reply
     
  • Day38

    ELEPHANT ROCKS & STRAWBERRIES

    December 8, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 16 °C

    Christchurch ist von einem gebrochenen Damm geflutet worden und die Stadt alle Zufahrtsstraßen sind für einige Tage gesperrt! Wir haben zum Glück (Glücksbringer im Einsatz!!) noch 2 Wo bis zu unserem Weiterflug!
    Die Urgewalten bestimmen hier also noch den Alltag und die Richtung der Reise!
    Urig auch die ELEPHANT ROCKS und zuvor frisch geerntete Erdbeeren!
    Die Sonne meint es auch gut, wie die Bilder zeigen:
    Read more

  • Day19

    Wanaka und Pips Haus ❤

    February 9, 2018 in New Zealand ⋅ 🌫 16 °C

    Mein Air bnb am lake hawea (kleine schwester vom lake wanaka) war wirklich aussergewöhnlich.
    Pip und Phil haben alles selbst gebaut, altertnativer Lebensstil, und mein kleines Häuschen war ganz ganz schön. Sie hatten noch ein zweites kleines Häuschen und so habe ich dann am ersten Abend mit Karen aus England und am 2. Abend mit Lauren aus San Francisco bis spät in den Abend hinein Sterne geguckt und gequatscht.
    Ich hab nicht viel unternommen (für meine Verhältnisse). war etwas in Wanaka essen, bin Richtung Haast Pass gefahren und hab dann einfach mal von 18 bis 21 uhr geschlafen. Musste voll sein.
    Leider ging es dann nach der 2. Nacht schon wieder weiter nach Otematata.
    Read more

    s b

    😍Watt für süße kleine Häuser. und schön da🤗

    2/10/18Reply
     
  • Day15

    Nachtlager gefunden

    December 18, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

    Wir sind nicht bis zu den Pinguine gekommen🙈, da Susanne wieder einmal ein super Nachlager gefunden hat👍👍 welches total abseits von der Zivilisation ist an einem Fluss direkt an der Küste..

    Hier genießen wir unser Feierabendbier, uns Somersby an der Sonne🌞😘
    Upps kein Somersby wehr, wurde gerade vom Winde verweht😡🥵

    Auch haben wir ein neus Haustier 10m von unserm Camper in seinem Nachlager
    Read more

    Verena Vogler

    Wunderbar, abrr nichts mit baden?

    12/17/19Reply
    Ilka Vollenweider

    Wow, sieht ja hammer aus👍

    12/17/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Waimate District