New Zealand
Waitomo Caves

Here you’ll find travel reports about Waitomo Caves. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

9 travelers at this place:

  • Day25

    Die Gefährten und die Glühwürmchenhöhlen

    October 25, 2016 in New Zealand

    Der Morgen ist etwas wolkenverhangen um 8:00, ausgeschlafen bereitet Legolalex Speck mit Ei während Carogorn das Lager räumt. Die Orks sind Ihnen seid gestern auf den Fersen, sodass unsere Helden keine Spuren hinterlassen dürfen und zügig weiter müssen. Ihr klappriges aber zuverlässiges Gefährt namens Janis, ein Geschenk Appolons, bringt Sie sicher zur Zwischenstation nach Hamilton, wo eine weitere Stärkung in den Gärten der Stadt auf Sie wartet. Der Pfau der Segnung gewährt einen kurzen Blick in seine fantastischen Gärten, in denen sich Legolalex und Carogorn hilfreiche Kräuter für die anstehende Reise in die Höhlen von Moria (Waitomo) sammeln und bereiten. Strömender Regen begleitet Sie auf dem Weg, gegen 14:30 erreichen Sie die Höhlen und Treffen alsbald auf Ihre Gefährten Ruby und Wayne, welche Sie auf dem gefährlichen Abstieg in die glühenden Wurmhöhlen unterstützen. Das kalte Wasser, was sich unablässig durch die mal weiten, mal sehr schmalen Gänge gräbt, kann den Helden durch den von Ruby gewährten Schutzzauber 'Neopren' kaum etwas anhaben. Hinter jeder Ecke warten die Glühwürmer mit ihren von der Decke herabhängenden. klebrigen Fäden geduldig auf das nächste (Insekten-) Opfer. Ihr glühendes Ende zieht sie im Dunkeln der Höhle an um Sie dann am Faden hochzuziehen, ihre Innereien auszuschlürfen und die leblose Schale dem reißenden Strom zu überlassen. Wassertiefen überwinden die Gefährten mit ihren luftgefüllten Ringen aus Kautschuk, einem dehnbaren Material aus den Wäldern Fangorns. Nach einer kräftezehrenden, dreistündigen Reise entsteigen Sie den Höhlen von Moria (Waitomo) und haben genügend Leuchtmittel gesammelt, um Ihr Gefährt Janis antreiben zu können und den Orks weiterhin einen Schritt voraus zu sein. Das Leuchtmittel war bitter nötig, denn beim Gefährt angekommen, stellte sich heraus, dass dieses vollkommen erschöpft war (Licht an, Batterie leer!!!). Die Gefährten vor Ort standen hilfreich zur Seite und konnten Dank künstlicher Himmelsblitze neues Leben in Janis einhauchen. Nun kann die Reise weitergehen, morgen müssen unsere Helden das Auenland erreichen, um von dem bevorstehenden Angriff zu warnen!Read more

  • Day44

    Waitomo Caves

    February 17, 2017 in New Zealand

    Ziemlich spontan bin ich heute mit 2 anderen Aupairs (Lena und Pia) zu den berühmten Waitomo Caves (Glühwürmchenhöhlen) gefahren. Nach 2 1/2 Stunden Fahrt, wurde mir um 13 Uhr am Ziel erstmal verkündet, dass nur noch ein Platz für die 17 Uhr Tour frei ist. Zum Glück gab es noch eine ähnliche Tour um 15 Uhr, bei der noch Plätze frei waren. Pia und Lena haben sich für eine Walking-tour entschieden und ich mich fürs legendäre Black-water-rafting (was eigentlich gar kein Rafting ist). In einer kleinen Gruppe von nur 7 Leuten (davon 4 Deutsche) + Guide ging es ausgerüstet mit Neoprenanzug, Helm+Stirnlampe und Schwimmreifen in die "Te Anaroa Cave". Endlich beim Wasser angekommen, haben wir dann in den Reifen sitzend eine Kette gebildet und wurden von unserem Guide durch die Höhle gezogen. Und direkt über unseren Köpfen, sowohl an der Decke als auch an den Wänden waren überall Glühwürmchen. Unglaublich toll! Das kann man gar nicht in Worte fassen. Zwischendurch gab es dann noch ein bisschen Action, in Form eines Miniwasserfalls, in den wir uns rückwärts reinfallen lassen haben und einer Wasserrutsche, mitten in der Höhle (meiner Meinung nach ein bisschen unnötig, aber naja..lustig wars trotzdem). Viel zu schnell waren wir dann auch schon am Ende der Höhle angelangt. Danach gab's eine heiße Dusche und einen Cappuccino und dann haben wir uns wieder auf den Rückweg gemacht.Read more

You might also know this place by the following names:

Waitomo Caves

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now