New Zealand
Western Bay of Plenty District

Here you’ll find travel reports about Western Bay of Plenty District. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

148 travelers at this place:

  • Day6

    Tauranga --------> Omokoroa

    February 15 in New Zealand ⋅ ☀️ 26 °C

    Ik loop vreselijk achter. Karin natuurlijk niet dus ik verwijs naar haar footprint. Ze schrijft sowieso beter 😁
    Gelukkig heb ik de foto's nog.

  • Day110

    Orowaka beach sous le soleil again :)

    December 2, 2018 in New Zealand ⋅ 🌧 17 °C

    Après une belle randonnée sur les hauteurs de Waihi à travers la forêt tropicale, on découvre avec grand plaisir cette superbe plage sauvage d'Orokawa. L'ambiance est magique...On profite comme il se doit :)

    Pour plus d'informations et de photos, RDV sur notre deuxième blog:https://www.myatlas.com/ConfettiEnVoyage/nouvelle-zelande-sauvage/t/439698Read more

  • Day132

    Zurück zur Bay of Plenty

    February 13 in New Zealand ⋅ ⛅ 24 °C

    Nach 5 Nächten in der deutschen "Community" ging es für uns zurück nach Katikati. Ich merkte in der Zeit was mich so an Deutschland nervte, zb das eine Frage kurz beantwortet wurde und das dann das Ende des Gesprächs war. Eine nicht offene Stimmung erlebten wir das erste Mal nach 4 Monaten wieder dort. Jetzt sind wir wieder bei Kiwis und es war von Anfang an wieder so wie vorher. Von der Terrasse sieht man direkt aufs Meer und die Meeresbrise ist überall zu riechen :)Read more

  • Day118

    Spielen am Strand von Waihi

    January 30 in New Zealand ⋅ ⛅ 24 °C

    Nachdem der Tag recht spät begann ging es Nachmittags an den Waihi Beach. Der Strand ist sehr lang und direkt an einer Feriensiedlung. Zum Glück verläuft es sich sehr und es war sehr wenig los. Wir hatten viel mehr erwartet als wir die Masse an Hotels und FeWo gesehen haben.
    Unser Rhythmus ist immer noch verschoben von unserem Aufenthalt bei den Radioleuten ;) Wir stehen meist erst zwischen 9 und 10 Uhr auf. Frühstücken, die Hühner auf dem Grundstück besuchen und schon ist die Mittagshitze.
    Haben mit Lara und der Kamera am Strand gespielt. Alle Bilder sind unbearbeitet und ohne Filter ;) Die Wellen sind ihr nicht geheuer, aber Plantschen und Graben mit der "Becherschaufel" machen ihr sehr viel Spaß.
    Auf dem Rückweg ging es noch einkaufen und diese tollen Wolken konnten wir wieder bestaunen.
    Read more

  • Day124

    Sommer, Sonne, Strand und Meer:)

    December 10, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 22 °C

    Am Freitag vor zwei Wochen kam kurzfristig unser schottischer Freund David vorbei, der uns leider mitteilte das er uns für ein Monat verlässt um mit seiner Freundin die Südinsel zu bereisen.
    Da wir ihn schon lange nicht mehr gesehen hatten, haben wir dann kurzerhand noch entschieden zusammen ein bisschen gemütlich weg zu gehen. Sind dann gegen 21:30 noch los in Richtung Stadt. Den ersten Stop haben wir in einer Bar direkt neben dem hostel gemacht, den dort entdeckten wir Nicole die hinter der theke stand. Nicole kennen wir noch von unserer Zeit im Hostel und da sie nur noch eine Woche in NZ hatte kam uns das ganz gelegen sie nochmal zu sehen.
    Also haben wir dort unser erstes Bier getrunken und eine Pizza umsonst bekommen. Danach hieß es verabschieden.
    Weiter gings in Cornerstone Pub wo wir den abend noch gemütlich bis 23:30 zusammen verbrachten bis dann alle doch langsam müde wurden. War ein richtig schöner Abend.
    Am Samstag haben wir uns dann (auch Recht kurzfristig, was dieses Wochenende so ziemlich alles werden sollte 😋) mit Jack in Mount Maunganui verabredet, sind ein wenig durch die Stadt gelaufen und später noch über einen kleinen Markt. Dort konnte man Schmuck, Deko, Bilder, seifen, selbstgebasteltes und natürlich Essen kaufen. Als Abschluss sind wir noch an den Strand, einmal mit den Füßen durch den schönen Sand, kurz ins Meer und dann zurück ans Auto gegangen.
    Kalina hat sich dann noch in wenig in die Sonne gelegt und auf 17 Uhr kamen Jack und David zu uns zum BBQ. Ebenso eine kurzfristige Entscheidung, aber da das Wetter endlich Mal mitspielte kam es uns ganz gelegen und so verbrachten wir einen sehr lustigen Abend.
    Am Sonntag war endlich auch mal gutes Wetter gemeldet und als es Sonntag morgen tatsächlich auch nach gutem Wetter aussah, sind wir "kurzfristig" 😁 mit Jack und Chris nach Waihi beach gefahren.
    Sonne, menschenleerer Strand und Meer, was will man mehr😍.
    War ein super schöner Tag, haben die Sonne genossen, die sich nicht so heiß anfühlte weil eine leichte Brise ging, waren im erfrischenden Meer und haben uns super entspannt.
    So schön es auch war merkten wir alle die Folge davon- Sonnenbrand! Der eine auf der Glatze, der andere am Bauch, oder eben auch am Rücken, Po und der kompletten Oberschenkel Rückseite !😅😫
    Leider hielte dieser bei Kalina die ganze Woche an, trotz minimal zweimaligen täglichen eincremen mit Lotion, sehr schmerzhaft.
    Hier sollte man die Sonne definitiv nicht unterschätzen! Hatten uns natürlich eingecremt, mehrmals, und das mit 50 er Sonnencreme, aber das schöne Wetter war unsere Haut wohl noch nicht gewohnt.

    Am Dienstag wurden wir mit einem frischen Schinken, Brötchen und Senf am Yard von unserem Chef überrascht. Saftig und schmackhaft wie schon lange nicht mehr! Man war das lecker!! 😍
    Haben so viel davon gegessen das wir glatt das Abendessen ausfallen ließen weil wir bei so satt waren ☺

    Am Freitag waren wir dann wieder froh das eine weitere Woche gut vorbei gegangen ist und wieder das Wochenende vor der Tür stand.
    Samstags nach dem Frühstücken haben wir uns fertig gemacht und sind auf einen kleinen Farmer Markt in town gegangen, haben dort eine Avocado für 1$ gekauft die es nächstes Wochenende dann zum Frühstück geben wird 😍😊
    Danach machten wir uns auf zu den Mc laren falls, an denen wir schon einmal abends zum glowworm anschauen waren. Haben dann herausgefunden das es nicht nur den Glowworm track gibt, sondern das ganze wie ein Park ist. Es gibt mehrere Tracks, Aussichtspunkte und einen Teil des Wasserfalls in dem man sich erfrischen kann.
    Da wir aber nichts zu trinken dabei hatten, Kalina nur flip Flops trug, da auch dies eine kurzfristige Idee war😜 entschieden wir uns das für ein anderes Wochenende aufzuheben und dann alles zu erkunden.
    Den Nachmittag sonnte Kalina sich noch ein wenig auf der Terrasse und abends gab es Salat mit Chicken.
    Nach dem wir heute lange ausgeschlafen hatten und ein Vollkorn-Pfannkuchen-Frühstück genießen konnten, stand aufräumen, saugen, backen, Film schauen und Kalina die Haare schneiden auf dem plan. Also ein rundum relaxter Tag.
    Zum Abendessen gab es dann noch lecker Wraps mit Chili con carne und dann war Blog schreiben angesagt.
    Uns geht es wirklich rund um gut, fühlen uns sehr wohl, nur die Zeit bis zum reisen könnte etwas schneller vorbei gehen 🙄😁
    Read more

  • Day26

    Lower Kaimai, Neuseeland

    November 5, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 18 °C

    Wir sind jetztin Te Puke, der selbsternannten Kiwihauptstadt, um hier ein bisschen unser Reisebudget aufzubessern. Die Stadt an sich ist recht langweilig aber sobald man ein wenig rausfährt, kommt man zu solch schönen Orten, wie diesem Wasserfall! Davon gibt es hier übrigens einige wirklich beeindruckende!Read more

  • Day19

    Thames, Tairua, Omokoroa

    November 9, 2018 in New Zealand ⋅ ☁️ 20 °C

    Tag 2:
    Unsere erste Nacht im Camper haben wir soweit gut überstanden. Wir haben uns dann auch eher früh morgens auf die Weiterreise gemacht. Eine lange Fahrt bis nach Thames lag vor uns. Zurück durch Auckland, danach der Küste entlang verlief unser Weg. In Thames haben wir auch schon das erste Mal auf einem Campingplatz übernachtet. Nachdem wir den Camper nochmals umgeräumt und alle unsere Sachen wieder verstaut hatten, haben wir noch kurz die Umgebung mit einem kleinen Spaziergang erkundet. Danach war es bereits Zeit für unser erstes warmes Abendessen.

    🍚🚍📝🏕🍴🥗

    Tag 3:
    Nach einer guten Nacht, einer warmen Dusche und einem feinen Zmorgen, ging unsere Reise weiter in Richtung Coromandel. Das Strassennetz hier ist sehr kurvenreich, hügelig und führt vorbei an Wäldern und grünen Wiesen. Ausserdem haben wir bis jetzt mehr Kühe als Schafe gesehen. Nach einem kurzen Einkauf in Coromandel führte unser Weg weiter nach Whenuakite und dem Hot Water Beach. An diesem Strand befinden sich unter dem Sand heisse Quellen. Der Ansturm war gross, doch wollten wir uns dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Übernachtet haben wir an diesem Abend in Tairua. Nach einem Spaziergang durchs Städtchen war es auch bald schon wieder Zeit für ins Bett.

    Frust des Tages: Zu unserer Campingausrüstung gehört ein Toaster. Bereits am ersten Abend haben wir uns auf einen feinen Toast gefreut🤗. Doch leider hat der Toaster nicht funktioniert😥. Deshalb haben wir uns am Tag 3 einen neuen Toaster gekauft und uns wieder auf einen feinen warmen Toast gefreut😎. Leider mussten wir feststellen, dass wahrscheinlich beide Toaster funktionieren, aber die Steckdosen nicht😤😡. Das heisst, keine warmen Toasts für uns😱.

    🍳🚿☕️🐄🏝🐑

    Tag 4:
    Auch heute wieder ging unsere Reise bereits früh morgens weiter. Unser heutiges Ausflugsziel war der Karangahake Gorge. Dies ist eine 1 1/2 stündige Wanderung in einer Schlucht mit einem 1.1 Kilometer langen, dunklen Tunnel. Die Route der Schlucht entlang war ein schönes Erlebnis. Nach einem kleinen Mittagssnack im Camper ging unsere Reise zurück nach Waihi, durch Katikati (Avocado Capital of NZ) nach Omokoroa. Da wir den Parkplatz für die heutige Übernachtung bereits am frühen Nachmittag erreicht haben, blieb uns heute etwas Zeit für Entspannung.

    ⛰🔦⛽️🗺🧘🏻‍♀️🍺
    Read more

  • Day53

    Kaiate falls

    September 30, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

    Heute nach einem leckeren und ausgiebigen Frühstück haben uns Freunde gefragt ob wir nicht Lust hätten mit ihnen an den Kaiate Wasserfall zu fahren. Natürlich machten wir uns auf in unser Zimmer die Sachen packen und los gings 😊 nach ca 30 Minuten Fahrt waren wir schon angekommen 👍 ein kleines Stück durch den Wald und dann standen wir vor den ersten Cascaden. Ein Stück weiter breschte der Wasserfall ca 10 Meter tief in ein Becken in welches ein paar von uns sich entschlossen schwimmen zu gehen 😜 ich war natürlich einer dieser verrückten 😄
    Arsch kalt war es natürlich aber trotzdem richtig cool 👌
    Danach kamen wir noch an einem tollen Aussichtspunkt vorbei wo wir samt Mount im Hintergrund ein Gruppenfoto machten ✌
    Der Ausflug hatte ca 3 Stunden in Anspruch genommen und da das Wetter ganz gut war genossen wir noch ein wenig die Sonne 🙂
    Am Donnerstag davor war Kalinas letzter Tag in der Kiwi juice factory und freitags stand sie nochmals mutig auf um Fische verpacken zu gehen 🙉😂
    Sonntags spielte das Wetter natürlich nicht so mit wie wir das gerne gehabt hätten, denn es regnete und für uns hieß es umziehen in unsere Wohnung 😋
    Erstmal standen wir vor verschlossenen Türen da unser etwas verpeilter mexicaner nichtmal zu Hause war -.-" so ist die Wohnung aber ganz angenehm und vorallem günstiger. ✌
    Gingen dann nur noch in Ruhe Wochen Einkauf machen, für beide safety boots und für Kalina einmal komplett Arbeitsklamotten kaufen. 😁
    Abends waren wir platt und fielen Recht früh ins Bett. Außerdem hieß es montags früh aufstehen da wir um 6:20am schon eingesammelt werden um mit aufs Yard zu fahren, von wo aus es dann an die jeweiligen Baustellen geht. Aufstehen für uns beide wohlgemerkt, denn montags hieß es auch das erste mal für Kalina, auf zu A&J demolischen. 😎😋
    Read more

You might also know this place by the following names:

Western Bay of Plenty District

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now