Nicaragua
Miralagos

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Miralagos

Show all

36 travelers at this place

  • Day549

    Vulkan Masaya National Park

    November 25, 2020 in Nicaragua ⋅ ⛅ 26 °C

    Der National Park vom Vulkan Masaya ist ein Besuch Wert. Vor allen der aktive Krater Nindri ist sehenswert. Am Tag und besonders in der Nacht, wenn man in ca. 380m tiefe das Lava brodeln sieht.
    In der Nacht hat es dann stark geregnet. Am nächsten Morgen speit der Vulkan Unmengen von Wasserdampf aus.Read more

  • Day134

    Vulcan Masaya, Nicaragua

    May 14, 2019 in Nicaragua ⋅ ⛅ 30 °C

    Heute wollte ich mir ein Fahrrad ausleihen um die Stadt zu erkunden aber dann musste ich feststellen das kein Fahrrad nötig ist da die Stadt nicht all zu groß ist und das alles zu Fuß erreichbar ist!
    So bin ich zuerst an den Strand des Sees. Dieser war jetzt kein Strand an der Karibikküste aber nicht all zu schlecht. Leider war hier genau das gleiche Bild wie überall im Land ... alles stand leer und keine ... gar keine Leute!
    Später durfte ich für 1 US$ oder 30 Cordabas auf den Turm der Kathedrale von Granada! Super Aussicht!😀👍
    Heute war es sehr sehr drückend heiß um die 35°C
    Nach der Kathedrale hab ich mich entschlossen eine Cigarren Manufaktur anzuschauen! Die Führung dauerte 45 min. Die Leute waren gerade damit beschäftigt eine riesen Cigarre herzustellen für den Ausstellungsraum!
    Pünktlich um 4 Uhr ging das eigentliche Highlight des Tages los! Es geht auf den Vulkan Masaya ... einer der aktivsten Vulkane Nicaraguas wo man tatsächlich Tag täglich die Lava brodeln sehen kann! Es war unglaublich 😳😀
    Abends hatten wir im Hostel "Open Microphon" ... jeder der Singen kann darf Auftretten! Die Stimmung war super ... und so entwickelte es sich zu einer Poolparty! Auch der Monsunregen zur späten Stunde konnte die Stimmung nicht trüben!
    Ein rund um gelungener Tag ging dann irgend wann sehr spät oder sehr früh (wie man es nimmt) zu Ende!😉
    Read more

  • Day368

    Vulkan Masaya

    February 8, 2020 in Nicaragua ⋅ ☀️ 30 °C

    Oh wow, die Massage war toll! Sogar besser, als die schon richtig gute in San Juan. Die haben hier in Nicaragua so ein paar Techniken, die kenne ich noch gar nicht. Aber auf jeden Fall empfehlenswert.

    Völlig gechillt nach der Massage gehts Richtung Masaya Vulkan. Eigentlich wollten wir Abends hin. 10$ kostet der Eintritt nach 17 Uhr, man kann (angeblich) die rote Lava sehen vor dem unbeschreiblichen Sonnenuntergang und im Anschluss die 1000de von Sterne am Himmelszelt. Bla bla. Wir zahlen lieber nur 100 Cordoba (also 3$) um nicht heute, Samstag bei Vollmond mit den zahlreichen anderen Besuchern Schlange zu stehen. Es ist ja nicht mein erster Vulkan und wird auch nicht mein letzter sein.

    Als wir dort ankommen ist es jedoch schon etwas spät, wir dürfen die Wanderung auf das Aussichtsplateau nicht mehr antreten und es sind relative viele und vor allem laute Menschen (vorauss. Einheimische) unterwegs. Ich wollte gerne die Geräusche des Vulkans hören, aber mit all diesen hysterischen Latinas ist das unmöglich. Die Farben und das Licht sind trotzdem spektakulär und da wir ohnehin Geld holen mussten und das Auto ausnutzen wollen, ist der Ausflug ein Erfolg.
    Read more

  • Day153

    10.5 Masaya Crater

    January 23, 2019 in Nicaragua ⋅ 🌬 29 °C

    While I was staying at the lagune, it was an easy ride to take a look into a crater of an „active“ volcano. The gat to the underworld, muhahaha!

    Well, maybe, .... but the pictures can’t tell the story how nice it was to look down into that hole. Very cool. Not many people at night and a super cool view into the lava lake. With your own eyes, ... magnificent.Read more

    Wow..... Nice..... ;-)

    1/28/19Reply
     
  • Day28

    I see lava!

    January 30, 2017 in Nicaragua ⋅ 🌬 29 °C

    Big day today!

    Bit of a city tour including the cemetery. Then a visit to the biggest hammock.

    Next a boat tour around the little islands that were formed by a volcano eruption. Now the rich have their homes there.

    Then a few hours in a resort right on Laguna de Apoyo which is a crater lake. Beautiful and the temperature of the water was perfect.

    After lunch here I lay in a hammock with a smoothie - my favourite pass time here!

    Then onto the Masaya craft markets where we didn't have long enough!

    Last stop was the highlight which was the Masaya volcano where we got to look at the lava! It was fantastic!

    You only get 15 mintures and when the whistle blows you have to quickly leave. You have to queue up and wait abit due to its popularity. All the cars and vans have to park facing the exit. Our tour guide put on a laser show in the van with some loud music which was abit of fun.

    Very funny getting out of the van as we were told to be ready to rush out of the van and grab a viewing spot. We felt like the military on a mission!

    Photos

    Lava!
    Biggest hammock
    Granada cemetery
    Island
    View from Lake Nicaragua
    Crater lake we swam in - love the antenna on my head!
    Read more

    Virginia Way

    Steal the hammock ! Throw away the mosquito net !

    2/2/17Reply
     
  • Day277

    Masaya Volcano

    June 2, 2015 in Nicaragua ⋅ ⛅ 31 °C

    Nicaragua has about 20+ volcanoes and naturally one of the most popular thing to do is to hike them. The crater of Masaya volcano can be reached by car. The Spanish settlers used to call this crater "El Diablo" because the indegenous people used to throw women and children down the crater as human sacrifices. The sulfer smell is intense and the view down the crater is amazing. The night tour we went on also took us to see lava cave and bat cave.Read more

  • Day19

    Volcán Masaya

    April 1, 2019 in Nicaragua ⋅ ☀️ 24 °C

    Active volcano in Nicaragua. First a look at the mountain. Then 2 pics in the crater. It's hard to see through the smoke, but there is magma moving in the bottom. Next is a fumerol. Not much steam as there is no nearby water source and we are in the dry season. Next is a look up along the fissure on the side of the volcano where the fumerols are located. Last is part of the lava field from the 1972 eruptionRead more

  • Day194

    Laguna Apoyo und Vulcan Masaya

    April 21, 2019 in Nicaragua ⋅ ⛅ 29 °C

    Wir fahren zum Apoyo See, um dort zu frühstücken und uns etwas abzukühlen. Der kristallklare See liegt in einem Vulkankrater. Es ist nicht leicht an den See heran zu kommen, da er von privaten Grundstücken und Hotelanlagen umbaut ist. Wir schlängeln uns einen holprigen Pfad hinunter und gelangen an eine Badestelle. Einige Einheimische haben bereits Partyzelte aufgebaut und ihre großen Musikboxen und Stromgeneratoren mitgebracht. Wir parken direkt an der Badestelle, frühstücken und springen anschließend ins kühle Nass. Da uns die laute Musik-Dauerschleife auf die Nerven geht, machen wir uns gegen Mittag auf den Weg zum Vulkan Masaya.

    Die Spanischen Eroberer hielten den aktivsten Vulkan des Landes für das Tor zur Hölle. Wir fahren in den Nationalpark und hoch bis zu einen der fünf Krater. Es qualmt ordentlich und stinkt nach Schwefel. Höllenfeuer ist jedoch keines zu sehen. Ein freundlicher Ranger begrüßt uns und erzählt etwas über den Vulkan. Wir laufen eine halbe Stunde zu den anderen Kratern und genießen die schöne Rundumsicht. Am Fuße des Vulkans an der Laguna Masaya beenden wir den Tag mit einen Grillabend am Ufer. Leider ist es hier Normalität, dass viel Müll herum liegt.
    Read more

    Was habt ihr da für gelbe Bändchen an?

    5/2/19Reply
     
  • Day97

    Masaya volcano (gate to hell)

    November 2, 2019 in Nicaragua ⋅ ☀️ 28 °C

    Bis zum Kraterrand des aktiven “Masaya volcano”* kann der Bus fahren. Dort bietet sich einem ein monumentales Bild hinein in den gigantischen Krater. In ca. 500 m Tiefe kann man deutlich rote Lavaströme sehen, als wenn sie direkt aus der Hölle kämen. Das ist “gate to hell”. Ich bin wandere noch etwas höher. Aus der Distanz wirken die gewaltigen Dämpfe, die aus dem Kraterinneren emporsteigen, noch gewaltiger. Und man kann noch einen anderen, erloschenen Krater bewundern. Man erreicht alles bequem mit dem Bus. Besser wäre ein aufwendiger Aufstieg, um dann die Belohnung für die Anstrengungen zu erhalten. Schade, dass wir abends nicht nochmal dahin fahren. Das Titelbild von Karen zeigt, was wir da versäumen. Das ist ähnlich spektakulär, wie der Gaskrater in Turkmenistan (Silk Road 2018).

    Koordinaten: 11°59′9″ N 86°9′50″ W
    Höhe: 600 müN

    Editiert am 31.10.2020
    Text von Wolfgang und Heidi
    ÖFFENTLICH
    Read more

You might also know this place by the following names:

Miralagos