December 2017
  • Day1

    Zwei Jahre

    December 1, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 0 °C

    Zwei Jahre ist es her.
    Vor zwei Jahren haben wir das allererste Mal unsere Rucksäcke gepackt und uns auf ein vierwöchiges Abenteuer eingelassen, von dem wir schon so lange geträumt hatten. Vier Wochen in Thailand voller neuer Erfahrungen und Erlebnisse, die uns nachhaltig beeindruckt haben. Und wir haben uns verliebt: In das Land, in die Menschen, die Landschaften, das Backpacking, den Lebensstil und noch viel mehr in uns und in das, was wir haben. Zwei Jahre ist es her, dass wir uns verlobt haben.

    Wir dachten eigentlich, dass das für längere Zeit der letzte große Urlaub für uns sein würde. Und jetzt stehen wir hier, inzwischen verheiratet, und packen erneut unsere Rucksäcke.
    Thailand, wir kommen! ✌🏻
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day2

    Frankfurt: Flugzeug kaputt

    December 2, 2017 in Germany ⋅ ☁️ 0 °C

    Unser Flugzeug muss leider durch ein Wartungsintervall - Dauer 10 Stunden. Leider kann es dabei nicht fliegen, blöd für uns. Vielleicht schaffen wir es ja morgen nach Bangkok.

  • Day3

    Frankfurt: Müde.

    December 3, 2017 in Germany ⋅ ☁️ 0 °C

    So ein Wecker um 5 Uhr ist schon eine feine Sache. Man ist total erholt, das späte Abendessen vom Vortag liegt einem überhaupt nicht mehr schwer im Magen, man hat so richtig Bock auf den Flug...
    Aber hey - unser Flieger scheint wirklich um 8 abzuheben! \o/
    Read more

  • Day4

    Fazit des gestrigen Tages

    December 4, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    - Wir wollen nie wieder mit was anderem fliegen, als Lufthansa.
    - 10-Stunden-Tagesflüge sind semi-optimal.
    - Fliegen mit Erkältung ist kacke.
    - Fliegen mit Migräne auch.
    - 4er-Sitzreihen im Flugzeug mit nur 3 belegten Plätzen sind super.
    - Auch nachts um 2 haben die Geschäfte im Bangkoker Flughafen geöffnet und man kommt problemlos an eine SIM-Karte.
    - Wir mögen die Thailänder. Wir durften unseren Host um 3 Uhr nachts aus dem Bett klingeln und problemlos im Hotel "Thanabhumi" einchecken.
    Read more

  • Day4

    Bangkok: Khlong Saen Saep Boat

    December 4, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    Nachdem wir ordentlich ausgeschlafen haben (Marcel Erkältung, Nici Migräne), stand Kleidung Shoppen auf dem Plan - mehr als eine kurze Hose und 2 T-Shirts haben wir in Berlin nicht wirklich eingepackt.
    Nach einigem Googeln haben wir uns für einen der vielen Märkte entschieden, den „Pratunam Market“, der von unserer Unterkunft etwas über 4km entfernt ist. Als Fortbewegungsmittel nahmen wir die Busboote, die sich durch die Bangkoker Kanäle schlängeln. Mit der Golden Mount Line ging es vom „Phan Fa Pier“ 5 Stationen bis zum „Pratunam Pier“.

    Einsteigen muss man mit einem großen Schritt vom Steg über die Reling und gleichzeitigem Bücken, um nicht am Dach hängenzubleiben. Schwer bepackt sollte man dabei besser nicht sein (wobei die Thais das auch mit drölfzig Tüten und Taschen meistern).

    Die alten Boote sind aus Holz, haben einen lauten Motor und geschätzt 30-40 Sitzplätze (= Holzbänke) und eventuell könnte es passieren, dass man am Rand der Sitzreihen etwas nass wird, wenn ein entgegenkommendes Boot starke Wellen verursacht. :D Hierfür gibt es rund um das Boot jedoch außen extra eine flexible Plastikplane, die man als Spritzschutz hochziehen kann, das lernt man dann beim zweiten Mal. ;)

    Gezahlt wird übrigens erst während der Fahrt. Die Bootsboys und -girls turnen während der doch recht rasanten Fahrt außen auf der Reling herum und kassieren ab. Wir haben für unsere 5 Stationen 11 Baht/Person gezahlt (ca. 30 Cent).
    (Achtung, vom selben Pier aus gibt es noch eine teurere Bootslinie, mit der man für 200 Baht/Person hin- und zurückfahren und an jeder Station beliebig aus- und einsteigen kann).

    Die Kanalboote fahren im 15-20min-Takt von ca 6h bis angeblich zum Einbruch der Dunkelheit.
    Read more